• Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless

Sleepless

Thriller

Buch (Taschenbuch)

17,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


Ein neues Medikament kommt auf den Markt: Sleepless. Es bietet Menschen die Möglichkeit, auf Schlaf zu verzichten, ohne müde zu werden. Der Hersteller, ein pharmazeutisches und biotechnologisches Start-up in Hamburg namens Harmony, möchte viel Geld damit verdienen. Doch wie verändert sich das Leben der Menschen durch den Konsum? Wie verändert sich unsere Gesellschaft, wenn die Menschen 24 Stunden am Tag aktiv bleiben? Schon bald stellt sich heraus, dass die Schlaflosigkeit, die den Menschen mehr bewusste Lebenszeit gibt, nicht ohne Folgen bleibt ...

»Auf den Leser oder die Leserin könnte so manche schlaflose Nacht zukommen, weil man das Buch so gar nicht aus der Hand legen mag.« Radio Weser TV "WortART" 20211201

Details

Verkaufsrang

42576

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.07.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

720

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

42576

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.07.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

720

Maße (L/B/H)

20,8/13,7/4,8 cm

Gewicht

629 g

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-06230-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Medikament mit Nebenwirkungen

Uwe Tächl aus Bremen am 26.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sleepless ist der Sammelband der siebenteiligen E-Book-Reihe gleichen Namens. Es geht um ein neues Medikament, das es dem Menschen ermöglicht, immer wach zu bleiben. Eine verlockende Aussicht, die allerdings teuer erkauft wird. Andreas Brandhorst hat mit Sleepless eine tolle Grundidee für eine bedrückende Zukunftsvision erschaffen. Wer hat nicht schon mal darüber nachgedacht, wie es wäre, nicht schlafen zu müssen und wie viel mehr man doch schaffen, welchen Hobbys man nachgehen und wieviel neue Freizeit man haben könnte. Allerdings wäre es natürlich zu einfach, wenn dies wirklich klappen würde. Deshalb gibt es so einige Probleme, die darauf hindeuten, dass die Menschheit nicht bereit für Sleepless ist. Die Handlung beginnt in Hamburg bei einem kleinen Biotechnologie Start-up, führt uns nach Italien, Portugal und die Türkei und es gibt verschiedene Charaktere, denen der Leser über die Schulter schauen kann. Zu den Charakteren gehören Alexander Rieker, der wegen einiger Todesfälle ermittelt, Black Lily, eine Hackerin, von der er unterstützt wird und Carolin Alberts, die zusammen mit ihrem Partner Sleepless entwickelt hat. Dazu kommen noch etliche andere Charaktere, die mehr oder weniger in die Ermittlungen verwickelt sind. Dank kurzer, actionreicher Kapitel, der wechselten Sichtweisen und die Konzentration auf die Hauptcharaktere verliert man trotzdem nie den Überblick. Strukturell merkt man natürlich noch, dass das Buch in die sieben Einzelbände aufgeteilt war und für mich hätten es ruhig zwei oder drei Bände weniger sein dürfen, da sich die Grundidee doch schnell in reichlich Nebenhandlungen verliert. Das hindert den Autor jedoch nicht daran, die ganze Handlung hervorragend zusammenzuführen und am Ende eine Aufklärung zu liefern, bei der sich alle Hinweise zu einer zufriedenstellenden Lösung vereinen. Zwischendurch war mir nicht klar, wohin der Weg nun gehen soll, was wahrscheinlich auch meinen Wunsch erklärt, die eine oder andere Nebenhandlung zu streichen, doch wie gesagt, am Ende passt es dann wieder und wahrscheinlich hat es der Autor ja genau so beabsichtigt. Mir hat das Buch gut gefallen, ich mag den Schreibstil, hätte mir vielleicht tiefgründigere Charaktere gewünscht, die so in der Handlung etwas untergehen und finde die Grundidee hervorragend. Da man sich im Buch schnell mit der Idee und den Auswirkungen des Nichtschlafens abfindet, kam mir das Buch zu lang vor, da es keine neuen Ideen in Bezug auf das Medikament gab, keine Steigerung. Man konnte sich nur über die Dosierung an die Schlaflosigkeit herantasten. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Bücher des Autors liest, was-wäre-wenn Geschichten liebt und in einen Thriller eintaucht, bei dem es vor allem um den Fall und nicht so sehr um die Charaktere geht.

Ein Medikament mit Nebenwirkungen

Uwe Tächl aus Bremen am 26.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sleepless ist der Sammelband der siebenteiligen E-Book-Reihe gleichen Namens. Es geht um ein neues Medikament, das es dem Menschen ermöglicht, immer wach zu bleiben. Eine verlockende Aussicht, die allerdings teuer erkauft wird. Andreas Brandhorst hat mit Sleepless eine tolle Grundidee für eine bedrückende Zukunftsvision erschaffen. Wer hat nicht schon mal darüber nachgedacht, wie es wäre, nicht schlafen zu müssen und wie viel mehr man doch schaffen, welchen Hobbys man nachgehen und wieviel neue Freizeit man haben könnte. Allerdings wäre es natürlich zu einfach, wenn dies wirklich klappen würde. Deshalb gibt es so einige Probleme, die darauf hindeuten, dass die Menschheit nicht bereit für Sleepless ist. Die Handlung beginnt in Hamburg bei einem kleinen Biotechnologie Start-up, führt uns nach Italien, Portugal und die Türkei und es gibt verschiedene Charaktere, denen der Leser über die Schulter schauen kann. Zu den Charakteren gehören Alexander Rieker, der wegen einiger Todesfälle ermittelt, Black Lily, eine Hackerin, von der er unterstützt wird und Carolin Alberts, die zusammen mit ihrem Partner Sleepless entwickelt hat. Dazu kommen noch etliche andere Charaktere, die mehr oder weniger in die Ermittlungen verwickelt sind. Dank kurzer, actionreicher Kapitel, der wechselten Sichtweisen und die Konzentration auf die Hauptcharaktere verliert man trotzdem nie den Überblick. Strukturell merkt man natürlich noch, dass das Buch in die sieben Einzelbände aufgeteilt war und für mich hätten es ruhig zwei oder drei Bände weniger sein dürfen, da sich die Grundidee doch schnell in reichlich Nebenhandlungen verliert. Das hindert den Autor jedoch nicht daran, die ganze Handlung hervorragend zusammenzuführen und am Ende eine Aufklärung zu liefern, bei der sich alle Hinweise zu einer zufriedenstellenden Lösung vereinen. Zwischendurch war mir nicht klar, wohin der Weg nun gehen soll, was wahrscheinlich auch meinen Wunsch erklärt, die eine oder andere Nebenhandlung zu streichen, doch wie gesagt, am Ende passt es dann wieder und wahrscheinlich hat es der Autor ja genau so beabsichtigt. Mir hat das Buch gut gefallen, ich mag den Schreibstil, hätte mir vielleicht tiefgründigere Charaktere gewünscht, die so in der Handlung etwas untergehen und finde die Grundidee hervorragend. Da man sich im Buch schnell mit der Idee und den Auswirkungen des Nichtschlafens abfindet, kam mir das Buch zu lang vor, da es keine neuen Ideen in Bezug auf das Medikament gab, keine Steigerung. Man konnte sich nur über die Dosierung an die Schlaflosigkeit herantasten. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Bücher des Autors liest, was-wäre-wenn Geschichten liebt und in einen Thriller eintaucht, bei dem es vor allem um den Fall und nicht so sehr um die Charaktere geht.

Bewertung am 06.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie wäre es, wenn Sie im Leben mit viel weniger Schlaf auskommen würden? Und nicht nur das, Sie wären produktiver, cleverer, effektiver, fitter, besser, schneller, definitiv glücklicher!!!! Unmöglich sagen Sie???? Da bin ich mir nicht so ganz sicher!!! Lesen Sie selbst!!!

Bewertung am 06.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie wäre es, wenn Sie im Leben mit viel weniger Schlaf auskommen würden? Und nicht nur das, Sie wären produktiver, cleverer, effektiver, fitter, besser, schneller, definitiv glücklicher!!!! Unmöglich sagen Sie???? Da bin ich mir nicht so ganz sicher!!! Lesen Sie selbst!!!

Unsere Kund*innen meinen

Sleepless

von Andreas Brandhorst

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless
  • Sleepless