• Fluch der sieben Seelen
  • Fluch der sieben Seelen
All the Stars and Teeth Band 1

Fluch der sieben Seelen

Roman | Romantischer Fantasy-Roman voller Magie, Meerjungfrauen und Piraten

Buch (Taschenbuch)

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung


»Throne of Glass« trifft auf »Fluch der Karibik«

Epische Fantasy voller gutaussehender Piraten und rachsüchtiger Meerjungfrauen von der New-York-Times-Bestsellerautorin Adalyn Grace!


Als Prinzessin des Inselkönigreichs Visidia hat Amora Montara ihr ganzes Leben damit verbracht, sich auf ein Ziel vorzubereiten: Sie soll zur obersten Hofmagierin werden. Im restlichen Königreich kann jeder seine bevorzugte Form der Magie frei wählen. Nur Amora hat keine Wahl. Als Tochter des Königs und zukünftige Thronfolgerin muss sie beweisen, dass sie die ebenso gefährliche wie tödliche Seelenmagie beherrscht. Doch als sie bei einer öffentlichen Zeremonie die Kontrolle über ihre Kräfte verliert und dabei einen Mann tötet, muss Amora aus dem Königreich fliehen. Sie schließt sich dem mysteriösen wie gutaussehenden Piraten Bastian an. Der will sie jedoch nur unter einer Bedingung mitnehmen: Sie soll ihm helfen, seine gestohlene Magie wiederzuerlangen. 

Gemeinsam segeln die beiden auf dem magischen Schiff »Keel Haul« durch das Königreich – und entdecken dabei, dass dieses nicht nur Wunder, sondern auch Gefahren in sich birgt: Eine zerstörerische neue Magie ist auf dem Vormarsch und um sie aufzuhalten, muss sich Amora grausamen Ungeheuern und rachsüchtigen Meerjungfrauen stellen.

Der Auftakt einer actionreichen Dilogie!

»Ein absolutes Jahreshighlight! (...) Der tolle Weltenaufbau und das originelle Magiesystem konnten mich wahnsinnig begeistern.« ("diebuchreisende")
»Das Buch hat mich wirklich überrascht. Das magische Schiff, der Meereswind und das Rauschen der Wellen. Die Charaktere, die sehr humorvoll und voller Fehler steckten – und gerade deswegen absolut wundervoll waren. Das Worldbuilding überzeugt absolut. Die ganze Welt, der Aufbau und die Beschreibungen waren ein kleines Highlight für sich.« ("janine.uk")
»Eine grandios gezeichnete Welt mit einer spannenden Geschichte.« ("nichtnocheinbuchblog")
»Wieso gibt es eigentlich so wenig Fantasy-Bücher mit Piraten-Atmosphäre?! ›Fluch der Sieben Seelen‹ zeigt doch, dass es funktioniert – und vor allem, wie GUT es funktioniert.« ("fernwehwelten")
»In diesem Buch findet man eine Geschichte voller Magie, Abenteuer, Ungeheuer und Flüche. Bis zum Ende bleibt es spannend und fesselnd und macht dem Leser Lust direkt weiterzulesen.« ("lisa_zeilenzauber")
»Düstere Geheimnisse, Flüche, Ungeheuer, prunkvolle Städte, zauberhafte Landschaften - wenn euch diese Schlagworte ansprechen, dann solltet ihr nicht länger zögern, dieses grandiose Buch auf eure Wunschliste zu setzen!« ("shades.of.paper")
»Der Autorin ist es von Seite eins an gelungen, mich in eine raue, gefährliche und doch zauberhafte Welt zu entführen.« ("ayarose.books")
»Wenn ihr auf Fantasy-Bücher mit Prinzessinnen, Piraten und Meerjungfrauen steht, und eine ganze Menge an Magie und eine abenteuerliche Reise auf einem Schiff toll findet, werdet ihr das Buch auf jeden Fall lieben!« ("sels.buecherparadies")
»Was war das bitte für ein grandioser Auftakt? Ich habe das Buch quasi inhaliert und noch heute denke ich an die Welt, die Magie und die Charaktere zurück. Der ›Fluch der sieben Seelen‹ hat ganz klar ein Platz in meinem Bücherherzen ergattert und kommt da so schnell auch nicht mehr heraus.« ("lovereading_jana")
»Mit ihrem großartigen Schreibstil hat mich Adalyn Grace sofort in den Bann gezogen.« ("lesenliebenleben_")

Adalyn Grace, wohnhaft in San Diego, ist New-York-Times-Bestsellerautorin. Bevor sie sich dem Schreiben widmete, absolvierte Grace mit neunzehn die Arizona State University Summa cum Laude, arbeitete am Theater, war Chefredakteurin einer gemeinnützigen Zeitung und studierte Storytelling, wobei sie als Praktikantin bei Nickelodeons populärer Serie »Die Legende von Korra« mitwirkte. Ihre Fantasydilogie rund um die Inselprinzessin Amora Montana erscheint im Piper Verlag.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.05.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,5/14,2/4,5 cm

Gewicht

510 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.05.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,5/14,2/4,5 cm

Gewicht

510 g

Auflage

1.

Originaltitel

All the Stars and Teeth

Übersetzer

Karen Gerwig

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-70631-5

Weitere Bände von All the Stars and Teeth

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mit dem Piratenschiff über das Meer

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 30.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch habe ich im letzten Herbst auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt und da mich der Klapptext angesprochen hatte, durfte es mitkommen. Allerdings hätte ich niemals erwartet, dermaßen begeistert von diesem Werk zu sein. Das Cover passt sehr gut zu der Stimmung der Geschichte: düster und geheimnisvoll. Auch wird hier schnell deutlich, dass das Thema Meer und seine Unwesen eine sehr große Rolle spielen. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, es überzeugt durch passende Schlichtheit. Das Setting war unglaublich. Die Autorin hat hier ein Königreich, bestehend aus sieben, durch das Meer getrennte Inseln, sowie ein umfassendes Politiksystem erschaffen. Alles war sehr gut durchdacht und für mich vollkommen plausibel. Jede Insel erhielt ihr eigenes „Ding“, manche waren durch Reichtum und verrückte Mode geprägt, andere durch harte Arbeit. Aber der Großteil der Geschichte spielte sich auf dem Meer ab. Auch dieses Feeling wurde perfekt rübergebracht, manchmal konnte ich die Meerprise beim Lesen förmlich spüren. Ich habe mich auf jedenfall sehr wohl gefühlt. Die Charaktere hatten Tiefen. Sie waren so vielschichtig und konnten mich immer wieder überraschen. Mit Amora wurde ich nicht so schnell warm, anfangs war sie mir etwas zu sehr von sich eingenommen und zu sehr die verwöhnte Prinzessin. Dies legte sich aber mit der Zeit und sie wurde ein wirklich starker Charakter. Direkt begeistern konnte mich Bastian. Hier wusste ich einfach direkt, dass ich einen neuen Bookboyfriend der besonderen Art vor mit hatte. Nicht nur, dass er unglaublich heiß war, auch die Art, wie er sich für Dinge, begeistern konnte und wie er sich für sein Land einsetzte gefiehlen mir sehr gut. Die Handlung bereitete mir keinerlei Schwierigkeiten, in sie hineinzukommen. Auch wenn es wirklich düster und manchmal auch etwas hart war, so fesselte sie mich doch sehr schnell. Das Gesamtkonzept passte einfach überein. Ich mochte die Atmophäre und der durchgehende Spannungsbogen sorgte dafür, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Immer wieder gab es Wendungen, welche ich nicht vorhersehen konnte, was die Spannung für mich nur noch erhöhte. Auch die Loveintrest zwischen Amora und Bastian fand ich sehr prickelnd. Die beiden zusammen waren das perfekte Team. Das Ende des Buches war sehr spannend und das Ende weckt nur noch mehr die Neugier auf Band 2. Ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm. Es war ein tolles Wortbuilding und ich konnte sehr schnell und gut einen Lesefluss aufbauen. Mein Fazit: Dieses Buch durfte durch die Frankfurter Buchmesse bei mir einziehen, doch ich hätte nie damit gerechnet, dass es mich dermaßen in seinen Bann ziehen würde. Schon alleine das Setting war atemberaubend. Visidia, bestehend aus sieben einzelne Inseln, nur über das Meer zu erreichen. Die Zeit auf dem Meer wurde so gut dargestellt, dass ich fast selber die Meeresprise riechen konnte. Alles war sehr glaubhaft und bildlich beschrieben. Die Charaktere hatten wirklich Tiefe und waren sehr facettenreich. Zwar war mir Amora zu beginn etwas zu sehr von sich eingenommen und auch etwas zu sehr verwöhntes Prinzessin, dafür konnte Bastian mich sehr schnell begeistern. Ich wusste sehr schnell, dass ich hier einen neuen Lieblings Bookboyfriend vor mir habe. Seine Art, wie er sich für Dinge begeistern konnte, welche Risiken er auf sich nahm, um sein Land zu retten. Ich war sehr schnell hin und weg. In die Handlung bin ich sehr schnell reingekommen und war sehr von ihr gefesselt. Immer wieder gab es Wendungen, welche ich so nicht vorhersehen konnte. Der Spannungsbogen war durchgehend oben, stellenweise wollte ich das Buch absolut nicht aus der Hand legen, sodass ich die zweite Hälfte in einem Rutsch beendete. Das Ende war so spannend, es weckte in mir eine sehr große Neugier auf den zweiten Band und ich bin wirklich sehr gespannt, wie die Geschichte um Bastian und Amora weitergehen wird.

Mit dem Piratenschiff über das Meer

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 30.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch habe ich im letzten Herbst auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt und da mich der Klapptext angesprochen hatte, durfte es mitkommen. Allerdings hätte ich niemals erwartet, dermaßen begeistert von diesem Werk zu sein. Das Cover passt sehr gut zu der Stimmung der Geschichte: düster und geheimnisvoll. Auch wird hier schnell deutlich, dass das Thema Meer und seine Unwesen eine sehr große Rolle spielen. Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, es überzeugt durch passende Schlichtheit. Das Setting war unglaublich. Die Autorin hat hier ein Königreich, bestehend aus sieben, durch das Meer getrennte Inseln, sowie ein umfassendes Politiksystem erschaffen. Alles war sehr gut durchdacht und für mich vollkommen plausibel. Jede Insel erhielt ihr eigenes „Ding“, manche waren durch Reichtum und verrückte Mode geprägt, andere durch harte Arbeit. Aber der Großteil der Geschichte spielte sich auf dem Meer ab. Auch dieses Feeling wurde perfekt rübergebracht, manchmal konnte ich die Meerprise beim Lesen förmlich spüren. Ich habe mich auf jedenfall sehr wohl gefühlt. Die Charaktere hatten Tiefen. Sie waren so vielschichtig und konnten mich immer wieder überraschen. Mit Amora wurde ich nicht so schnell warm, anfangs war sie mir etwas zu sehr von sich eingenommen und zu sehr die verwöhnte Prinzessin. Dies legte sich aber mit der Zeit und sie wurde ein wirklich starker Charakter. Direkt begeistern konnte mich Bastian. Hier wusste ich einfach direkt, dass ich einen neuen Bookboyfriend der besonderen Art vor mit hatte. Nicht nur, dass er unglaublich heiß war, auch die Art, wie er sich für Dinge, begeistern konnte und wie er sich für sein Land einsetzte gefiehlen mir sehr gut. Die Handlung bereitete mir keinerlei Schwierigkeiten, in sie hineinzukommen. Auch wenn es wirklich düster und manchmal auch etwas hart war, so fesselte sie mich doch sehr schnell. Das Gesamtkonzept passte einfach überein. Ich mochte die Atmophäre und der durchgehende Spannungsbogen sorgte dafür, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Immer wieder gab es Wendungen, welche ich nicht vorhersehen konnte, was die Spannung für mich nur noch erhöhte. Auch die Loveintrest zwischen Amora und Bastian fand ich sehr prickelnd. Die beiden zusammen waren das perfekte Team. Das Ende des Buches war sehr spannend und das Ende weckt nur noch mehr die Neugier auf Band 2. Ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm. Es war ein tolles Wortbuilding und ich konnte sehr schnell und gut einen Lesefluss aufbauen. Mein Fazit: Dieses Buch durfte durch die Frankfurter Buchmesse bei mir einziehen, doch ich hätte nie damit gerechnet, dass es mich dermaßen in seinen Bann ziehen würde. Schon alleine das Setting war atemberaubend. Visidia, bestehend aus sieben einzelne Inseln, nur über das Meer zu erreichen. Die Zeit auf dem Meer wurde so gut dargestellt, dass ich fast selber die Meeresprise riechen konnte. Alles war sehr glaubhaft und bildlich beschrieben. Die Charaktere hatten wirklich Tiefe und waren sehr facettenreich. Zwar war mir Amora zu beginn etwas zu sehr von sich eingenommen und auch etwas zu sehr verwöhntes Prinzessin, dafür konnte Bastian mich sehr schnell begeistern. Ich wusste sehr schnell, dass ich hier einen neuen Lieblings Bookboyfriend vor mir habe. Seine Art, wie er sich für Dinge begeistern konnte, welche Risiken er auf sich nahm, um sein Land zu retten. Ich war sehr schnell hin und weg. In die Handlung bin ich sehr schnell reingekommen und war sehr von ihr gefesselt. Immer wieder gab es Wendungen, welche ich so nicht vorhersehen konnte. Der Spannungsbogen war durchgehend oben, stellenweise wollte ich das Buch absolut nicht aus der Hand legen, sodass ich die zweite Hälfte in einem Rutsch beendete. Das Ende war so spannend, es weckte in mir eine sehr große Neugier auf den zweiten Band und ich bin wirklich sehr gespannt, wie die Geschichte um Bastian und Amora weitergehen wird.

Kurzweilig und unterhaltsam

Wuschel aus Nußloch am 18.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorab möchte ich mal sagen, dass der Klappentext leider nicht so toll gewählt ist und außerdem wirkt er reißerischer als die Geschichte eigentlich ist.. Es ist nämlich Amoras Aufgabe einen Mann hinzurichten. Die Umsetzung dieser Zeremonie und das teils unnötige Palaver drum herum las ich leider auch nur mit mäßiger Begeisterung. Zuerst gibt sich die Autorin super viel Mühe, dass man sich in der Welt einfindet, alles förmlich vor sich sehen kann, und zudem erwähnt sie immer wieder wie bereit Amora doch ist, aber leider kommen diese Emotionen an den Stellen, wo es nötig wäre, leider nicht wirklich an. Hier habe ich mich des öfteren gefragt ob sich die Autorin nicht einen Gefallen damit getan hätte, wenn sie die Geschichte aus der Perspektive der dritten Person erzählt hätte. Gelegentlich liest es sich etwas plump und auch im allgemeinen erinnert das Buch eher an ein Jugendbuch als an "epische Fantasy". Ich finde das ehrlich gesagt sehr schade, denn an sich hat die Geschichte unglaublich viel Potential und auch der Stil liest sich weitestgehend gut. Manchmal etwas abgehackt, aber das kann mitunter der Übersetzung geschuldet sein. Es ist jetzt auch wirklich nicht meine Absicht das Buch schlecht zu reden, denn es hat mich gut unterhalten - und sonst hätte ich mir nicht schon den zweiten Band besorgt. Es war kurzweilig, abenteuerlich und magisch. Ich finde die Idee hinter dem ganzen Aufbau der Welt unglaublich toll und auch die Auflösung der Geschichte. Mir gefiel, dass das Buch schön abschließt und einen nicht mitten in der Luft baumeln lässt. Wie schon erwähnt, hätte ich einfach etwas mehr Tiefe und Umfang erwartet. Amora merkt man oftmals ihr Alter von 18 Jahren gut an. Sie hat diesen jugendlichen Übermut, kombiniert mit dem Drang ernst genommen zu werden, da sie ja nun erwachsen ist. Einige werden sicher nachvollziehen können was ich sagen möchte. Durch ihre Erziehung möchte sie auch gerne Herrscherin "spielen". Alles in allem ist sie eine interessante und authentische Charaktere mit Ecken und Kanten, wie man es in dem Alter auch erwartet - hier möchte ich anmerken, dass sie als Person zwar greifbar ist, aber ihre Emotionen oft etwas schwach rüber kommen, was ich als Leser jedoch erwarte, wenn sie mir selbst schon die Gesichte erzählt. Bastian und Co. sind ebenfalls schön dargestellt. Die Welt steckt sowieso voller Liebe zum Detail. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Band und habe meine Erwartungen einfach entsprechend zurück geschraubt. Fazit: Eine grandios gezeichnete Welt mit einer spannenden Geschichte, jedoch auch noch mit Luft nach oben.

Kurzweilig und unterhaltsam

Wuschel aus Nußloch am 18.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorab möchte ich mal sagen, dass der Klappentext leider nicht so toll gewählt ist und außerdem wirkt er reißerischer als die Geschichte eigentlich ist.. Es ist nämlich Amoras Aufgabe einen Mann hinzurichten. Die Umsetzung dieser Zeremonie und das teils unnötige Palaver drum herum las ich leider auch nur mit mäßiger Begeisterung. Zuerst gibt sich die Autorin super viel Mühe, dass man sich in der Welt einfindet, alles förmlich vor sich sehen kann, und zudem erwähnt sie immer wieder wie bereit Amora doch ist, aber leider kommen diese Emotionen an den Stellen, wo es nötig wäre, leider nicht wirklich an. Hier habe ich mich des öfteren gefragt ob sich die Autorin nicht einen Gefallen damit getan hätte, wenn sie die Geschichte aus der Perspektive der dritten Person erzählt hätte. Gelegentlich liest es sich etwas plump und auch im allgemeinen erinnert das Buch eher an ein Jugendbuch als an "epische Fantasy". Ich finde das ehrlich gesagt sehr schade, denn an sich hat die Geschichte unglaublich viel Potential und auch der Stil liest sich weitestgehend gut. Manchmal etwas abgehackt, aber das kann mitunter der Übersetzung geschuldet sein. Es ist jetzt auch wirklich nicht meine Absicht das Buch schlecht zu reden, denn es hat mich gut unterhalten - und sonst hätte ich mir nicht schon den zweiten Band besorgt. Es war kurzweilig, abenteuerlich und magisch. Ich finde die Idee hinter dem ganzen Aufbau der Welt unglaublich toll und auch die Auflösung der Geschichte. Mir gefiel, dass das Buch schön abschließt und einen nicht mitten in der Luft baumeln lässt. Wie schon erwähnt, hätte ich einfach etwas mehr Tiefe und Umfang erwartet. Amora merkt man oftmals ihr Alter von 18 Jahren gut an. Sie hat diesen jugendlichen Übermut, kombiniert mit dem Drang ernst genommen zu werden, da sie ja nun erwachsen ist. Einige werden sicher nachvollziehen können was ich sagen möchte. Durch ihre Erziehung möchte sie auch gerne Herrscherin "spielen". Alles in allem ist sie eine interessante und authentische Charaktere mit Ecken und Kanten, wie man es in dem Alter auch erwartet - hier möchte ich anmerken, dass sie als Person zwar greifbar ist, aber ihre Emotionen oft etwas schwach rüber kommen, was ich als Leser jedoch erwarte, wenn sie mir selbst schon die Gesichte erzählt. Bastian und Co. sind ebenfalls schön dargestellt. Die Welt steckt sowieso voller Liebe zum Detail. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Band und habe meine Erwartungen einfach entsprechend zurück geschraubt. Fazit: Eine grandios gezeichnete Welt mit einer spannenden Geschichte, jedoch auch noch mit Luft nach oben.

Unsere Kund*innen meinen

Fluch der sieben Seelen

von Adalyn Grace

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Merle Holtmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Merle Holtmann

Mayersche Aachen

Zum Portrait

4/5

Man kann das Meer fast riechen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser High-Fantasy-Roman bietet Magie, Abenteuer und eine Spur Romantik. Dazu kommen Seeungeheuer, Piraten und gut geschriebene Charaktere. Dadurch konnte mich das Buch sehr von sich überzeugen. Auch toll, es ist eine Dilogie, heißt nur zwei Bände, die beide bereits erschienen sind. Also kein langes warten, sondern einfach wieder ins Abenteuer stürzen. Toll ist auch das die Welt zwar komplex aufgebaut ist, aber trotzdem kommt man als Leser sehr gut bei den Inseln und ihren Magieformen mit. So muss man nicht andauernd überlegen, sondern kann sich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren. Eine absolute Empfehlung für jeden Fan von komplexen magischen Welten, mit spannenden Abenteuern!
4/5

Man kann das Meer fast riechen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser High-Fantasy-Roman bietet Magie, Abenteuer und eine Spur Romantik. Dazu kommen Seeungeheuer, Piraten und gut geschriebene Charaktere. Dadurch konnte mich das Buch sehr von sich überzeugen. Auch toll, es ist eine Dilogie, heißt nur zwei Bände, die beide bereits erschienen sind. Also kein langes warten, sondern einfach wieder ins Abenteuer stürzen. Toll ist auch das die Welt zwar komplex aufgebaut ist, aber trotzdem kommt man als Leser sehr gut bei den Inseln und ihren Magieformen mit. So muss man nicht andauernd überlegen, sondern kann sich voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren. Eine absolute Empfehlung für jeden Fan von komplexen magischen Welten, mit spannenden Abenteuern!

Merle Holtmann
  • Merle Holtmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Hertwig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Hertwig

Thalia Berlin - Ring-Center II

Zum Portrait

3/5

Da ist noch Luft nach oben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext hat mir unheimlich gut gefallen und ich war in freudiger Erwartung auf eine schöne Fantasy Romanze mit viel Schiff Action. Aber schon der Einstieg war recht holprig und ich konnte mit den Charakteren nicht so richtig warm werden. Auch die Kampfszenen wirkten sehr ungelenk und auch in der Ausführung nicht schlüssig. Nichtsdestotrotz hat mir das Setting auf dem Meer unheimlich gefallen. Die Geschichte hat viel Potential, vielleicht wird der Folgeband besser.
3/5

Da ist noch Luft nach oben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext hat mir unheimlich gut gefallen und ich war in freudiger Erwartung auf eine schöne Fantasy Romanze mit viel Schiff Action. Aber schon der Einstieg war recht holprig und ich konnte mit den Charakteren nicht so richtig warm werden. Auch die Kampfszenen wirkten sehr ungelenk und auch in der Ausführung nicht schlüssig. Nichtsdestotrotz hat mir das Setting auf dem Meer unheimlich gefallen. Die Geschichte hat viel Potential, vielleicht wird der Folgeband besser.

Julia Hertwig
  • Julia Hertwig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fluch der sieben Seelen

von Adalyn Grace

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fluch der sieben Seelen
  • Fluch der sieben Seelen