Was wir in uns sehen - Burlington University
Burlington University Band 1

Was wir in uns sehen - Burlington University

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Was wir in uns sehen - Burlington University

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Das Einzige, was unsere Freundschaft zerstören könnte, sind Gefühle, die wir für uns behalten ...

Für Chastity war es Liebe auf den ersten Blick: Seit Jahren empfindet sie für ihren besten Freund Dylan Shipley mehr, als sie sollte. Dass sie mit ihm am selben College studieren wird, stand außer Frage. Doch dort lernt sie Dylan von einer völlig neuen Seite kennen: als Frauenheld. Nur in ihr scheint er nicht mehr als seine beste Freundin zu sehen. Aber Chastity ist nicht bereit, das Feld kampflos zu räumen - was sie in einer Nacht die Grenzen ihrer Freundschaft überschreiten lässt. Und seitdem ist nichts mehr, wie es war ...

"Sarina Bowens Geschichten zu lesen ist wie nach Hause kommen. Ich lache, weine, fühle und verliebe mich!" APRIL DAWSON

Band 1 der neuen New-Adult-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Details

Verkaufsrang

7983

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,4/13,4/3,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7983

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,4/13,4/3,4 cm

Gewicht

492 g

Auflage

1. Auflage 2021

Originaltitel

Heartland

Übersetzer

Wanda Martin

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1537-2

Weitere Bände von Burlington University

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

61 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Chastity & Dylan

Mareike91 am 10.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Schon lange empfindet Chastity für ihren besten Freund Dylan mehr als nur freundschaftliche Gefühle. Doch Dylan ist ein Frauenheld durch und durch. Und nun bändelt er auch noch mit Chastity Mitbewohnerin an, die sie absolut nicht leiden kann. Doch dann kommt es zwischen ihnen - mehr oder weniger ausversehen - zu einem Kuss und zwischen ihnen sprühen die Funken. Doch kann das wirklich etwas mit ihnen werden oder würde es ihre Freundschaft für immer zerstören? Meine Meinung: "Was wir in uns sehen" ist der erste Teil der an der Burlington University spielende Reihe von Sarina Bowen. Nachdem mir bereits die vorherigen Bände der Autorin sehr gut gefallen hat, war ich gespannt auf diesen Reihenauftakt. Und wurde wie von der Autorin nicht anders gewohnt nicht enttäuscht. Der bildhafte und gefühlvolle Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und lässt den Leser schon nach wenigen Seiten vollkommen in die Geschichte abtauchen. Die Handlung wird aus Sicht der beiden Protagonisten Chastity und Dylan erzählt, die mir beide im Laufe des Buches sehr ans Herz gewachsen sind. Chastity ist bei einer Sekte aufgewachsen und hatte alles andere als eine normale Kindheit. Nur mit Glück konnte sie fliehen und bei einem Paar, das die Sekte ebenfalls verließ und inzwischen eine eigene Farm unterhält, unterkommen. Seitdem hat sich ihr Leben von grundauf geändert und ich finde es bemerkenwert, wie sie mit allem zurecht kommt. Man merkt aber auch, wie viel Anstrengung sie das College kostet. Dylan Shipley, der gutaussehnde Junge von der Nachbarsfarm, den einige bestimmt bereits aus der True North Reihe kennen, hat es Chastity direkt angetan. Er ist ein Frauenheld, aber trotzdem ein sehr sensibler und einfühlsamer Typ, bei dem familiär auch nicht immer alles ganz einfach war bzw ist. Er studiert ebenso wie Chastity an der Burlington University. Obwohl er sich manchmal echt daneben benimmt (insbesondere wenn er zu viel getrunken hat), würde er für Chastity doch durchs Feuer gehen. Auch die übrigen Charaktere haben mir gut gefallen. Insbesondere Chastitys neue Freundin Elli sowie Dylans Mitbewohner Rickie und ich hoffe sehr, sie in einem der nächsten Bände wieder zu treffen. Vielleicht dann ja sogar als Protagonisten... Der Plot ist spannend, Chastity und Dylan erleben so einige Aufs und Abs, sowohl privater als auch geschäftlicher Natur. Denn dass sie sich mit ihrer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen wollen, macht den Plot vielschichtiger und interessanter. Mir persönlich hat das sehr gefallen, da so nicht nur ihre Liebesgeschichte im Mittelpunkt steht. Ich habe sehr mit ihnen mitgefiebert - sowohl was ihre Gefühle/Beziehung angeht, als auch die Verwirklichung ihre Geschäftsidee. Fazit: Ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Vorallem die authentischen Charaktere überzeugen. Freu mich schon auf ein Wiedersehen im zweiten Band der Reihe.

Chastity & Dylan

Mareike91 am 10.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Schon lange empfindet Chastity für ihren besten Freund Dylan mehr als nur freundschaftliche Gefühle. Doch Dylan ist ein Frauenheld durch und durch. Und nun bändelt er auch noch mit Chastity Mitbewohnerin an, die sie absolut nicht leiden kann. Doch dann kommt es zwischen ihnen - mehr oder weniger ausversehen - zu einem Kuss und zwischen ihnen sprühen die Funken. Doch kann das wirklich etwas mit ihnen werden oder würde es ihre Freundschaft für immer zerstören? Meine Meinung: "Was wir in uns sehen" ist der erste Teil der an der Burlington University spielende Reihe von Sarina Bowen. Nachdem mir bereits die vorherigen Bände der Autorin sehr gut gefallen hat, war ich gespannt auf diesen Reihenauftakt. Und wurde wie von der Autorin nicht anders gewohnt nicht enttäuscht. Der bildhafte und gefühlvolle Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und lässt den Leser schon nach wenigen Seiten vollkommen in die Geschichte abtauchen. Die Handlung wird aus Sicht der beiden Protagonisten Chastity und Dylan erzählt, die mir beide im Laufe des Buches sehr ans Herz gewachsen sind. Chastity ist bei einer Sekte aufgewachsen und hatte alles andere als eine normale Kindheit. Nur mit Glück konnte sie fliehen und bei einem Paar, das die Sekte ebenfalls verließ und inzwischen eine eigene Farm unterhält, unterkommen. Seitdem hat sich ihr Leben von grundauf geändert und ich finde es bemerkenwert, wie sie mit allem zurecht kommt. Man merkt aber auch, wie viel Anstrengung sie das College kostet. Dylan Shipley, der gutaussehnde Junge von der Nachbarsfarm, den einige bestimmt bereits aus der True North Reihe kennen, hat es Chastity direkt angetan. Er ist ein Frauenheld, aber trotzdem ein sehr sensibler und einfühlsamer Typ, bei dem familiär auch nicht immer alles ganz einfach war bzw ist. Er studiert ebenso wie Chastity an der Burlington University. Obwohl er sich manchmal echt daneben benimmt (insbesondere wenn er zu viel getrunken hat), würde er für Chastity doch durchs Feuer gehen. Auch die übrigen Charaktere haben mir gut gefallen. Insbesondere Chastitys neue Freundin Elli sowie Dylans Mitbewohner Rickie und ich hoffe sehr, sie in einem der nächsten Bände wieder zu treffen. Vielleicht dann ja sogar als Protagonisten... Der Plot ist spannend, Chastity und Dylan erleben so einige Aufs und Abs, sowohl privater als auch geschäftlicher Natur. Denn dass sie sich mit ihrer eigenen Geschäftsidee selbstständig machen wollen, macht den Plot vielschichtiger und interessanter. Mir persönlich hat das sehr gefallen, da so nicht nur ihre Liebesgeschichte im Mittelpunkt steht. Ich habe sehr mit ihnen mitgefiebert - sowohl was ihre Gefühle/Beziehung angeht, als auch die Verwirklichung ihre Geschäftsidee. Fazit: Ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Vorallem die authentischen Charaktere überzeugen. Freu mich schon auf ein Wiedersehen im zweiten Band der Reihe.

Wiedersehen mit der Shipley Farm

Bewertung aus Haselünne am 24.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

LYX Paperback New Adult 400 Seiten Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: 978-3-7363-1537-2 Ersterscheinung: 30.09.2021 Das Einzige, was unsere Freundschaft zerstören könnte, sind Gefühle, die wir für uns behalten … Für Chastity war es Liebe auf den ersten Blick: Seit Jahren empfindet sie für ihren besten Freund Dylan Shipley mehr, als sie sollte. Dass sie mit ihm am selben College studieren wird, stand außer Frage. Doch dort lernt sie Dylan von einer völlig neuen Seite kennen: als Frauenheld. Nur in ihr scheint er nicht mehr als seine beste Freundin zu sehen. Aber Chastity ist nicht bereit, das Feld kampflos zu räumen – was sie in einer Nacht die Grenzen ihrer Freundschaft überschreiten lässt. Und seitdem ist nichts mehr, wie es war … “Sarina Bowens Geschichten zu lesen ist wie nach Hause kommen. Ich lache, weine, fühle und verliebe mich!” APRIL DAWSON Band 1 der neuen New-Adult-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen Zur Autorin Sarina Bowen ist die USA-TODAY-Bestseller-Autorin der von Leser:innen und Blogger:innen gefeierten THE-IVY-YEARS-Reihe. Sie hat Wirtschaftswissenschaften in Yale studiert und lebt nun mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire. Meine Meinung Ich habe ja bisher alle Romane der Autorin gelesen oder gehört. Daher war ich natürlich auf den Auftakt dieser neuen Reihe gespannt. Es geht hier um Chastity, die aus einer Sekte entflohen ist und nun aber doch die Möglichkeit bekommen soll, aufs College zu gehen. Ihr bester Freund Dylan ist mit ihrer Mitbewohnerin zusammen, einer sehr unsympatischen Person. Dylan sieht in ihr nur eine Freundin, sie empfindet aber schon lange mehr für ihn. Dylan kommt von der Shipley-Farm, die man von von der Reihe True North kennt. Er hat so seine eigenen Probleme, die mit Schuldgefühlen seinem Vater gegenüber begründet sind. Er gerät immer wieder mit seinem großen Bruder Griffin aneinander. Chastity und Dylan entwickeln dann eine Geschäftsidee, mit der sie sogar Griffin beeindrucken können und kommen sich dadurch endlich näher. Mehr möchte ich hier zum Inhalt auch gar nicht verraten. Alles in allem kann ich hier wieder eine Lese- und Hörempfehlung mit 4 Sternen aussprechen. Ich werde den 2. Teil auf jeden Fall lesen, hoffe aber noch, dass es ihn auch bald als Hörbuch geben wird. 4 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Lyx Verlag Infos zur Autorin: @Lyx Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Wiedersehen mit der Shipley Farm

Bewertung aus Haselünne am 24.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

LYX Paperback New Adult 400 Seiten Altersempfehlung: ab 16 Jahren ISBN: 978-3-7363-1537-2 Ersterscheinung: 30.09.2021 Das Einzige, was unsere Freundschaft zerstören könnte, sind Gefühle, die wir für uns behalten … Für Chastity war es Liebe auf den ersten Blick: Seit Jahren empfindet sie für ihren besten Freund Dylan Shipley mehr, als sie sollte. Dass sie mit ihm am selben College studieren wird, stand außer Frage. Doch dort lernt sie Dylan von einer völlig neuen Seite kennen: als Frauenheld. Nur in ihr scheint er nicht mehr als seine beste Freundin zu sehen. Aber Chastity ist nicht bereit, das Feld kampflos zu räumen – was sie in einer Nacht die Grenzen ihrer Freundschaft überschreiten lässt. Und seitdem ist nichts mehr, wie es war … “Sarina Bowens Geschichten zu lesen ist wie nach Hause kommen. Ich lache, weine, fühle und verliebe mich!” APRIL DAWSON Band 1 der neuen New-Adult-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen Zur Autorin Sarina Bowen ist die USA-TODAY-Bestseller-Autorin der von Leser:innen und Blogger:innen gefeierten THE-IVY-YEARS-Reihe. Sie hat Wirtschaftswissenschaften in Yale studiert und lebt nun mit ihrer Familie in Hanover, New Hampshire. Meine Meinung Ich habe ja bisher alle Romane der Autorin gelesen oder gehört. Daher war ich natürlich auf den Auftakt dieser neuen Reihe gespannt. Es geht hier um Chastity, die aus einer Sekte entflohen ist und nun aber doch die Möglichkeit bekommen soll, aufs College zu gehen. Ihr bester Freund Dylan ist mit ihrer Mitbewohnerin zusammen, einer sehr unsympatischen Person. Dylan sieht in ihr nur eine Freundin, sie empfindet aber schon lange mehr für ihn. Dylan kommt von der Shipley-Farm, die man von von der Reihe True North kennt. Er hat so seine eigenen Probleme, die mit Schuldgefühlen seinem Vater gegenüber begründet sind. Er gerät immer wieder mit seinem großen Bruder Griffin aneinander. Chastity und Dylan entwickeln dann eine Geschäftsidee, mit der sie sogar Griffin beeindrucken können und kommen sich dadurch endlich näher. Mehr möchte ich hier zum Inhalt auch gar nicht verraten. Alles in allem kann ich hier wieder eine Lese- und Hörempfehlung mit 4 Sternen aussprechen. Ich werde den 2. Teil auf jeden Fall lesen, hoffe aber noch, dass es ihn auch bald als Hörbuch geben wird. 4 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Lyx Verlag Infos zur Autorin: @Lyx Verlag Rezension: ©lenisveasbücherwelt Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

Unsere Kund*innen meinen

Was wir in uns sehen - Burlington University

von Sarina Bowen

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nancy Nguyen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nancy Nguyen

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Auf die Shipley Farm zurück zu gehen, ist wie nach Hause zu alten Freunden zu kommen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Junge und ein Mädchen, beide beste Freunde, Mädchen ist heimlich in Junge verliebt, Junge ist ein Weiberheld, Mädchen bittet Junge um Nachhilfe in Sachen Sex... Ein Plot der jeder*m New Adult Leser*in nicht unbekannt vor kommt. Auch ich habe schon einige Bücher gelesen, wo es genau darum ging. Dennoch hat es mir mein Lesevergnügen nicht geschmälert, weil es noch um so viel mehr geht als nur um diesen Plot. Erstens habe ich mich total gefreut wieder in Vermont und auf der Shipley Farm zu sein. Die "True North" Reihe gehört zu meinen Lieblingen und ich liebe die Familie Shipley sehr. Man muss die Reihe für "Was wir in uns sehen" aber nicht gelesen haben, um den Inhalt zu verstehen. Ich empfehle sie aber jeden, weil sie einfach ganz große Liebe ist. Fast jeder Charakter in diesem Buch, ist den Leser*innen aus der "True North" Reihe bereits bekannt. Im ersten Teil der "Burlington University" geht es um den jüngsten Shipley Bruder Dylan und Chastity, die auf der Nachbarsfarm lebt. Beide sind beste Freunde, doch fühlt Chastity schon seit langem mehr für ihn. Doch Dylan wechselt seine "Beziehungen", wie mancher seine Unterwäsche. Chastity wuchs in einer Sekte auf, die gleiche in der Zach aus "True North 3 - Du bist alles für immer" kommt. Dort lebte sie sehr abgeschottet von der Außenwelt und ihr wurde ein verqueres Frauenbild vermittelt. Deswegen hat sie noch einige Schwierigkeiten sich in der "realen Welt" zurecht zu finden. Vor allem in der Universität hat sie einige Probleme. Deswegen gibt Dylan ihr Nachhilfe in Algebra. Doch bei dieser Art von Nachhilfe soll es nicht bleiben... Wie oben beschrieben, ist dieser Plot nicht neu. Aber hier geht es wirklich um so viel mehr. Themen wie Trauer und Trauerbewältigung, Selbstfindung und das Leben in einer Sekte, und vor allem das Leben nach der Flucht aus dieser, werden in diesem Buch in den Fokus gestellt. Ich mochte Dylan und Chastity sehr. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und gehen unterschiedlich damit um. Chastity ist wirklich stark und schlägt sich wacker durchs Leben, welches sie erst seit 2 Jahren, nach ihrer Flucht, wirklich ausleben kann. Beide waren sehr authentisch und hatten das Herz am rechten Fleck. Man konnte sich gut mit beiden identifizieren. Auch die Nebencharaktere waren gut in die Geschichte eingebunden und richtig toll. Man kannte die meisten ja bereits, deswegen war es wie bei einem Treffen von Freunden, die man länger nicht gesehen hat. Vor allem Grummel-Griffin hat wieder seinem Namen alle Ehre gemacht. Und Opa Shipley ist sowieso der Liebling der Geschichte. :-D Schräge Tiere gab es auch, die liebe ich ja immer besonders. ^^ Mein Fazit: "Was wir in uns sehen" ist wirklich, wirklich großartig und hat alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche. Schreibstil ist TOP. Charaktere entwickeln sich zu Lieblingen, die man sofort ins Herz schließt und so schnell nicht vergisst. Die Themen werden einfühlsam und authentisch behandelt. Die Gefühle kommen auch nicht zu kurz und natürlich geht es auch mal heiß zu. ;-) Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, in dem es um Dylans Zwillingsschwester und seinen WG-Kumpel Rickie gehen wird. Man wurde beim Lesen schon ordentlich angeteasert. Deswegen ist die Vorfreude riesengroß.
5/5

Auf die Shipley Farm zurück zu gehen, ist wie nach Hause zu alten Freunden zu kommen...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Junge und ein Mädchen, beide beste Freunde, Mädchen ist heimlich in Junge verliebt, Junge ist ein Weiberheld, Mädchen bittet Junge um Nachhilfe in Sachen Sex... Ein Plot der jeder*m New Adult Leser*in nicht unbekannt vor kommt. Auch ich habe schon einige Bücher gelesen, wo es genau darum ging. Dennoch hat es mir mein Lesevergnügen nicht geschmälert, weil es noch um so viel mehr geht als nur um diesen Plot. Erstens habe ich mich total gefreut wieder in Vermont und auf der Shipley Farm zu sein. Die "True North" Reihe gehört zu meinen Lieblingen und ich liebe die Familie Shipley sehr. Man muss die Reihe für "Was wir in uns sehen" aber nicht gelesen haben, um den Inhalt zu verstehen. Ich empfehle sie aber jeden, weil sie einfach ganz große Liebe ist. Fast jeder Charakter in diesem Buch, ist den Leser*innen aus der "True North" Reihe bereits bekannt. Im ersten Teil der "Burlington University" geht es um den jüngsten Shipley Bruder Dylan und Chastity, die auf der Nachbarsfarm lebt. Beide sind beste Freunde, doch fühlt Chastity schon seit langem mehr für ihn. Doch Dylan wechselt seine "Beziehungen", wie mancher seine Unterwäsche. Chastity wuchs in einer Sekte auf, die gleiche in der Zach aus "True North 3 - Du bist alles für immer" kommt. Dort lebte sie sehr abgeschottet von der Außenwelt und ihr wurde ein verqueres Frauenbild vermittelt. Deswegen hat sie noch einige Schwierigkeiten sich in der "realen Welt" zurecht zu finden. Vor allem in der Universität hat sie einige Probleme. Deswegen gibt Dylan ihr Nachhilfe in Algebra. Doch bei dieser Art von Nachhilfe soll es nicht bleiben... Wie oben beschrieben, ist dieser Plot nicht neu. Aber hier geht es wirklich um so viel mehr. Themen wie Trauer und Trauerbewältigung, Selbstfindung und das Leben in einer Sekte, und vor allem das Leben nach der Flucht aus dieser, werden in diesem Buch in den Fokus gestellt. Ich mochte Dylan und Chastity sehr. Beide haben ihr Päckchen zu tragen und gehen unterschiedlich damit um. Chastity ist wirklich stark und schlägt sich wacker durchs Leben, welches sie erst seit 2 Jahren, nach ihrer Flucht, wirklich ausleben kann. Beide waren sehr authentisch und hatten das Herz am rechten Fleck. Man konnte sich gut mit beiden identifizieren. Auch die Nebencharaktere waren gut in die Geschichte eingebunden und richtig toll. Man kannte die meisten ja bereits, deswegen war es wie bei einem Treffen von Freunden, die man länger nicht gesehen hat. Vor allem Grummel-Griffin hat wieder seinem Namen alle Ehre gemacht. Und Opa Shipley ist sowieso der Liebling der Geschichte. :-D Schräge Tiere gab es auch, die liebe ich ja immer besonders. ^^ Mein Fazit: "Was wir in uns sehen" ist wirklich, wirklich großartig und hat alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche. Schreibstil ist TOP. Charaktere entwickeln sich zu Lieblingen, die man sofort ins Herz schließt und so schnell nicht vergisst. Die Themen werden einfühlsam und authentisch behandelt. Die Gefühle kommen auch nicht zu kurz und natürlich geht es auch mal heiß zu. ;-) Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, in dem es um Dylans Zwillingsschwester und seinen WG-Kumpel Rickie gehen wird. Man wurde beim Lesen schon ordentlich angeteasert. Deswegen ist die Vorfreude riesengroß.

Nancy Nguyen
  • Nancy Nguyen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sandra Görlitzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sandra Görlitzer

Thalia Düsseldorf - Düsseldorf Arcaden

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe Sarina Bowen! Auch dieses Mal nimmt sie uns mit in die amerikanische College Welt. Was für die eine Liebe auf den ersten Blick war, war für den anderen nur Freundschaft. Aber das muss ja nicht so bleiben, oder???
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich liebe Sarina Bowen! Auch dieses Mal nimmt sie uns mit in die amerikanische College Welt. Was für die eine Liebe auf den ersten Blick war, war für den anderen nur Freundschaft. Aber das muss ja nicht so bleiben, oder???

Sandra Görlitzer
  • Sandra Görlitzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Was wir in uns sehen - Burlington University

von Sarina Bowen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was wir in uns sehen - Burlington University