Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly
Artikelbild von Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly
Ben Aaronovitch

1. Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly

Peter Grant

Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly

CD Standard Audio Format, Lesung

13,79 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Stories aus dem »Flüsse von London« - Kosmos: Freuen Sie sich auf originelle, witzige, unheimliche Geschichten über
Peter, Nightingale, Abigail, Agent Reynolds und Tobias Winter. Hören Sie, wer (oder was) in einer einsamen Autobahnraststätte umgeht, wer immer noch auf den Regalen einer bekannten Londoner Buchhandlung herumspukt
und was genau eigentlich mit dem River Lugg passiert ist …

Aaronovitch, BenBen Aaronovitch, 1964 in London geboren, ist vor allem durch die erfolgreiche TV-Serie "Dr. Who" bekannt geworden, für die er als Drehbuchautor tätig ist. In London arbeitet er als Buchhändler und konnte bereits mit mehreren Fantasy-Geschichten die Spitze der englischen Bestsellerlisten erobern.

Wunder, DietmarDietmar Wunder, 1965 in Berlin geboren, schloss nach dem Abitur eine Optikerlehre ab. Während seiner Tätigkeit als Optiker nahm er parallel Schauspielunterricht und absolvierte anschließend seine Ausbildung in der Privatschule von Maria Körber. Er war unter anderem an den Berliner Kammerspielen, in der Komödie am Kurfürstendamm, am Berliner Boulevardtheater und am Hansatheater auf der Bühne zu sehen. Er leiht Daniel Craig, Adam Sandler, Don Cheadle, Cuba Gooding Jr. und Sam Rockwell seine Stimme. Zudem ist er als Dialogregisseur und -buchautor tätig. Dietmar Wunder lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin.

Details

Beschreibung

Details

  • Medium

    CD

  • Sprecher Dietmar Wunder
  • Spieldauer

    320 Minuten

  • Erscheinungsdatum

    18.03.2021

  • Verlag Jumbo
  • Anzahl

    4

  • Hörtyp

    Lesung

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783833742958

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein humorvolles und unterhaltsames Vergnügen

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 02.06.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Wie erging es dem Londoner Geisterjäger Peter Grant eigentlich zwischen den Abenteuern, die Ben Aaronovitch bereits erzählt hat? Wie ist Geisterlehrer Nightingale zu seinen schicken Anzügen gekommen, und wie Tobias Winter in jene BKA-Abteilung, die sich mit magischen Vorkommnissen befasst? Diese Geheimnisse verrät uns Ben Aaronovitch in 13 Kurzgeschichten. Sechs von ihnen drehen sich um Peter Grant und sind, wie wir aus einem Kommentar des Autors erfahren, jeweils zwischen seinen Fluss-Abenteuern angesiedelt. In vier weiteren Geschichten erfahren wir etwas mehr über einige Charaktere, die zwei eigentlich nur Randfiguren sind, dem Autor aber doch so sehr ans Herz gewachsen sind, dass er sie hier in eigenen Geschichten würdigt. Auch über Tobias Winter, den wir aus “Der Oktobermann” kennen, erfahren wir so Einiges. Die letzten Geschichten sind wie Opener für längere Stories angelegt, so dass wir neugierig sein dürfen, ob daraus vielleicht noch etwas mehr wird. So ist diese Short Story-Sammlung ein durchaus humorvolles und unterhaltsames Vergnügen – vielleicht etwas, nun ja: kurz. Auch hier: Großartig gelesen von Dietmar Wunder.

Ein humorvolles und unterhaltsames Vergnügen

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 02.06.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Wie erging es dem Londoner Geisterjäger Peter Grant eigentlich zwischen den Abenteuern, die Ben Aaronovitch bereits erzählt hat? Wie ist Geisterlehrer Nightingale zu seinen schicken Anzügen gekommen, und wie Tobias Winter in jene BKA-Abteilung, die sich mit magischen Vorkommnissen befasst? Diese Geheimnisse verrät uns Ben Aaronovitch in 13 Kurzgeschichten. Sechs von ihnen drehen sich um Peter Grant und sind, wie wir aus einem Kommentar des Autors erfahren, jeweils zwischen seinen Fluss-Abenteuern angesiedelt. In vier weiteren Geschichten erfahren wir etwas mehr über einige Charaktere, die zwei eigentlich nur Randfiguren sind, dem Autor aber doch so sehr ans Herz gewachsen sind, dass er sie hier in eigenen Geschichten würdigt. Auch über Tobias Winter, den wir aus “Der Oktobermann” kennen, erfahren wir so Einiges. Die letzten Geschichten sind wie Opener für längere Stories angelegt, so dass wir neugierig sein dürfen, ob daraus vielleicht noch etwas mehr wird. So ist diese Short Story-Sammlung ein durchaus humorvolles und unterhaltsames Vergnügen – vielleicht etwas, nun ja: kurz. Auch hier: Großartig gelesen von Dietmar Wunder.

Dieser Band enthält tolle Kurzgeschichten, in denen Peter Grant, Abigail und viele andere zum Einsatz kommen

Bewertung am 27.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Normalerweise bin ich kein großer Fan von Kurzgeschichten, da ich in den meisten Fällen eher enttäuscht wurde. Normalerweise würde ich auch gerne etwas über den Inhalt der Geschichten aus diesem Buch eingehen, aber ich finde, dass dadurch der Reiz daran verloren geht, das Buch zu lesen. Bisher habe ich alle Bücher gelesen, die zur Reihe von Peter Grant gehören und um die Stand Alone Ausgaben, wie der Oktobermann, einen Bogen gemacht. Zumindest bis ich dieses tolle Büchlein das erste Mal aufgeschlagen habe. In einer der Geschichten wird auch die Vergangenheit von Nightingale angeschnitten, was meiner Meinung aber um einiges mehr hätte sein können. Das wäre etwas, das ich mir wünschen würde – ein Buch über Nightingales Vergangenheit, denn er ist einer der interessantesten Charaktere in dieser Reihe. Als Fan der Reihe ist dieser Band mit den Kurzgeschichten eh ein Muss, da jede einzelne Geschichte zwischen den einzelnen Bänden spielt. Es wird vor jeder Geschichte darauf hingewiesen wann das Erlebte spielt. Mein Fazit: Dieser Band enthält tolle Kurzgeschichten, in denen Peter Grant, Abigail und viele andere zum Einsatz kommen und dem Leser erzählen, was den Charakteren zwischen den einzelnen Bänden so passiert ist. Ein Muss für alle Fans und für alle anderen auch!

Dieser Band enthält tolle Kurzgeschichten, in denen Peter Grant, Abigail und viele andere zum Einsatz kommen

Bewertung am 27.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Normalerweise bin ich kein großer Fan von Kurzgeschichten, da ich in den meisten Fällen eher enttäuscht wurde. Normalerweise würde ich auch gerne etwas über den Inhalt der Geschichten aus diesem Buch eingehen, aber ich finde, dass dadurch der Reiz daran verloren geht, das Buch zu lesen. Bisher habe ich alle Bücher gelesen, die zur Reihe von Peter Grant gehören und um die Stand Alone Ausgaben, wie der Oktobermann, einen Bogen gemacht. Zumindest bis ich dieses tolle Büchlein das erste Mal aufgeschlagen habe. In einer der Geschichten wird auch die Vergangenheit von Nightingale angeschnitten, was meiner Meinung aber um einiges mehr hätte sein können. Das wäre etwas, das ich mir wünschen würde – ein Buch über Nightingales Vergangenheit, denn er ist einer der interessantesten Charaktere in dieser Reihe. Als Fan der Reihe ist dieser Band mit den Kurzgeschichten eh ein Muss, da jede einzelne Geschichte zwischen den einzelnen Bänden spielt. Es wird vor jeder Geschichte darauf hingewiesen wann das Erlebte spielt. Mein Fazit: Dieser Band enthält tolle Kurzgeschichten, in denen Peter Grant, Abigail und viele andere zum Einsatz kommen und dem Leser erzählen, was den Charakteren zwischen den einzelnen Bänden so passiert ist. Ein Muss für alle Fans und für alle anderen auch!

Unsere Kund*innen meinen

Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly

von Ben Aaronovitch

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

4/5

Einige nette Kurzgeschichten...

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch bietet verschiedene kurze Erzählungen, die von verschiedenen Protagonisten aus den bisherigen Bänden handeln. Kleines Manko ist, dass die Geschichten oft sehr kurz sind. Man wird in die Erzählung hineingeworfen und oft ist es auch gleich wieder vorbei. Dabei gibt es nicht immer, aber öfter auch offene Enden. Wer das gerne mag, weil man sich dadurch wunderbar in die Welt reindenken und weiterphantasieren kann, wird mit diesem Büchlein gut bedient sein. Zumal es den üblichen Witz und das vertraute Gefühl der Romane gut übermittelt.
4/5

Einige nette Kurzgeschichten...

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch bietet verschiedene kurze Erzählungen, die von verschiedenen Protagonisten aus den bisherigen Bänden handeln. Kleines Manko ist, dass die Geschichten oft sehr kurz sind. Man wird in die Erzählung hineingeworfen und oft ist es auch gleich wieder vorbei. Dabei gibt es nicht immer, aber öfter auch offene Enden. Wer das gerne mag, weil man sich dadurch wunderbar in die Welt reindenken und weiterphantasieren kann, wird mit diesem Büchlein gut bedient sein. Zumal es den üblichen Witz und das vertraute Gefühl der Romane gut übermittelt.

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gerold Mütherig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gerold Mütherig

Wittwer-Thalia Vaihingen - Schwabengalerie

Zum Portrait

3/5

Peter Grant für Eilige

Bewertet: eBook (ePUB)

Originelle Ideen rund um die Figuren aus den Krimireihe, aber alles in absoluter Ultrakürze. So sehr Aaronovitch wieder seine Phantasie spielen lässt, diese Form von Superkurzgeschichte muss einem wohl liegen. Für mich war es, als würde man einem ein Buch des Autors vor der Nase wieder zuschlagen, kaum dass es gerade spannend wird. Obwohl ich absoluter Fan der Reihe bin, hätte ich bei so gut wie jeder Geschichte sehr gerne weitergelesen. So bleibt für mich nur das Warten auf den nächsten kompletten Roman, bei dem es wieder so richtig "losgehen" kann.
3/5

Peter Grant für Eilige

Bewertet: eBook (ePUB)

Originelle Ideen rund um die Figuren aus den Krimireihe, aber alles in absoluter Ultrakürze. So sehr Aaronovitch wieder seine Phantasie spielen lässt, diese Form von Superkurzgeschichte muss einem wohl liegen. Für mich war es, als würde man einem ein Buch des Autors vor der Nase wieder zuschlagen, kaum dass es gerade spannend wird. Obwohl ich absoluter Fan der Reihe bin, hätte ich bei so gut wie jeder Geschichte sehr gerne weitergelesen. So bleibt für mich nur das Warten auf den nächsten kompletten Roman, bei dem es wieder so richtig "losgehen" kann.

Gerold Mütherig
  • Gerold Mütherig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly

von Ben Aaronovitch

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly