• Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow

Inhaltsverzeichnis


Vorbemerkung 7 1. Strickjacken und der Mantel der Geschichte 9 2. Kindheit und Jugend im Nordkaukasus 28 Stalins Terror 33 Das leckerste Eis der Welt 37 Vom reitenden Postboten zum Musterschüler 44 Griff nach den Sternen 53 3. Hochzeit in geliehenen Schuhen 57 Stalinist 57 Holpriger Start mit Raissa 61 Ja-Wort ohne Verwandtschaft 63 Junges Glück mit Rückschlägen 66 4. Vom Juristen zum Parteifunktionär 74 Tauwetter 80 5. Zar in der Provinz 90 Protektion aus dem Moskauer KGB 96 Ein Reformer schon in jungen Jahren? 100 Die erste Reise in die Bundesrepublik 103 Privilegiert und systemtreu 108 6. Im Moskauer Geflecht der Intrigen 114 Aufstieg ins Politbüro 115 Mehltau-Jahre 123 Andropows Kronprinz 129 Straucheln kurz vor der Spitze 146 7. 1985: Endlich auf dem Kreml-Thron 160 Gorbatschow holt Jelzin ins Team 163 Bürgernähe und Mobilmachung gegen Alkohol 165 Zurück zu Lenin 172 Ende der Eiszeit 177 8. Glasnost und die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 189 Der größte anzunehmende Unfall tritt ein 192 „In der Sowjetunion gibt es keinen Sex“ 200 Perestroika light 202 9. Perestroika - die zweite russische Revolution? 211 Der Fall Jelzin 227 10. Abschied vom sowjetischen System 239 11. Kontrollverlust im Innern 256 12. Gorbatschow, die Befreiung Europas und der Mauerfall 266 Das Gemeinsame Europäische Haus 266 Unsere Deutschen, deren Deutsche 270 Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben 282 Der Mauerfall aus sowjetischer Sicht 285 13. Deutsche Einheit für Nichterweiterung der NATO gen Osten? 292 Grünes Licht für die Wiedervereinigung 293 Westliche und östliche Positionssuche in der Bündnisfrage 296 Die Legende von gebrochenen Versprechen 300 14. Doppelherrschaft in Moskau - Anarchie und Agonie 305 15. 1991: Zerfall, Putsch und der Untergang der Sowjetunion 316 Der Blutsonntag von Vilnius 316 Zwei Züge auf Kollisionskurs 322 Der August-Putsch 1991 328 Der Totenschein für die Sowjetunion 336 16. Das Leben nach dem Kreml 348 Buchautor und Kommentator 351 Publikumsmagnet im Ausland 354 Gorbatschow, der Politiker nach 1991 357 Gorbatschow, der Privatmann 360 Epilog 365 Danksagung 371 Anmerkungen 373 Quellen- und Literaturverzeichnis 391 Personenregister 396 Bildnachweis 400

Gorbatschow

Der Weltveränderer

Buch (Gebundene Ausgabe)

29,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Gorbatschow

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 29,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,00 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.01.2021

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

22,1/16/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.01.2021

Verlag

Theiss in Herder

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

22,1/16/3,5 cm

Gewicht

640 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8062-4173-0

Weitere Bände von wbg Paperback

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein besonderer Weltpolitiker

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 14.04.2021

Bewertungsnummer: 1480683

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Glasnost und Perestroika sind untrennbar mit seiner Person verbunden, ebenso wie das Ende des Kalten Krieges: Der sowjetische bzw. russische Politiker Michail Gorbatschow, der selbst die Deutsche Einheit als eine seiner wichtigsten Taten bezeichnet hat, gilt als einer der größten Reformer des 20. Jahrhunderts. Für sein Engagement erhielt er 1990 den Friedensnobelpreis. Doch wie weit hatte sich der einst treue Leninist und Kommunist wirklich von der Ideologie und vom Block-Denken gelöst? Stimmt das Bild, dass Gorbatschow bereits während seiner Amtszeit ein westlicher Demokrat gewesen sei? Der Osteuropa-Historiker Ignaz Lozo geht diesen Fragen zum Leben eines beeindruckenden Staatsmannes nach....“ Ich habe bereits unzählige Biografien zu Gorbatschow gelesen und auch viele Bücher die er selbst herausgebracht hat, aber wie Autor Ignaz Lozo schreibt, ist mittlerweile viel Zeit vergangen und diese Zeit hat ebenso wieder besondere geschichtsträchtige Punkte erlebt und da dürfen wir gern wieder nach Gorbatschows Meinung und Anschauung fragen bzw. erfahren, ob er immer noch so denkt wie damals. Ignaz Lozo hat ein feines Gespür die richtigen Fragen zu stellen und daraus eine Biografie zu erstellen. Er hinterfragt die Dinge mit klaren Worten und ohne Hintergedanken. Selbstverständlich kennt man als Leser der bereits erschienen Bücher von Gorbatschow viele Details aber dennoch nicht alle und genau diese entlockt eben Ignaz Lozo gekonnt und mit Stil. Ich will hier gar nicht viel zum Inhalt weiter sagen, denn fest steht, dieser Mann hat Weltpolitik gemacht, wie wir alle wissen. Und wie ich schon immer zum Thema Biografien wiederhole: es ist Geschmacksache. Diese aktuelle Biografie ist sehr gut geschrieben, flüssig, verständlich, anschaulich und auch bewegend. Sie bringt andere, neue Erkenntnisse und frischt alte Dinge wieder auf. So stellt man sich eine fesselnde Biografie vor! Nur zu empfehlen und deshalb gibt es auch 5 von 5 Sterne!
Melden

Ein besonderer Weltpolitiker

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 14.04.2021
Bewertungsnummer: 1480683
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Glasnost und Perestroika sind untrennbar mit seiner Person verbunden, ebenso wie das Ende des Kalten Krieges: Der sowjetische bzw. russische Politiker Michail Gorbatschow, der selbst die Deutsche Einheit als eine seiner wichtigsten Taten bezeichnet hat, gilt als einer der größten Reformer des 20. Jahrhunderts. Für sein Engagement erhielt er 1990 den Friedensnobelpreis. Doch wie weit hatte sich der einst treue Leninist und Kommunist wirklich von der Ideologie und vom Block-Denken gelöst? Stimmt das Bild, dass Gorbatschow bereits während seiner Amtszeit ein westlicher Demokrat gewesen sei? Der Osteuropa-Historiker Ignaz Lozo geht diesen Fragen zum Leben eines beeindruckenden Staatsmannes nach....“ Ich habe bereits unzählige Biografien zu Gorbatschow gelesen und auch viele Bücher die er selbst herausgebracht hat, aber wie Autor Ignaz Lozo schreibt, ist mittlerweile viel Zeit vergangen und diese Zeit hat ebenso wieder besondere geschichtsträchtige Punkte erlebt und da dürfen wir gern wieder nach Gorbatschows Meinung und Anschauung fragen bzw. erfahren, ob er immer noch so denkt wie damals. Ignaz Lozo hat ein feines Gespür die richtigen Fragen zu stellen und daraus eine Biografie zu erstellen. Er hinterfragt die Dinge mit klaren Worten und ohne Hintergedanken. Selbstverständlich kennt man als Leser der bereits erschienen Bücher von Gorbatschow viele Details aber dennoch nicht alle und genau diese entlockt eben Ignaz Lozo gekonnt und mit Stil. Ich will hier gar nicht viel zum Inhalt weiter sagen, denn fest steht, dieser Mann hat Weltpolitik gemacht, wie wir alle wissen. Und wie ich schon immer zum Thema Biografien wiederhole: es ist Geschmacksache. Diese aktuelle Biografie ist sehr gut geschrieben, flüssig, verständlich, anschaulich und auch bewegend. Sie bringt andere, neue Erkenntnisse und frischt alte Dinge wieder auf. So stellt man sich eine fesselnde Biografie vor! Nur zu empfehlen und deshalb gibt es auch 5 von 5 Sterne!

Melden

Hervorragende historische Arbeit und grandioser Überblick

inlibrisfutura.de am 08.04.2021

Bewertungsnummer: 1479269

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Michail Sergejewitsch Gorbatschow, der einstige Bauernjunge aus dem Nordkaukasus, hat als Idealist die Welt verändert und ist einer der größten Reformer des 20. Jahrhunderts." Der Historiker Ignaz Lozo veröffentlichte mit dieser Biographie eine detaillierte, umfangreiche und mit zahlreichen Zitaten authentisch untermauerte Betrachtung des politischen Wirkens von Gorbatschow im Hintergrund seines Lebens. Die Beschreibung des bisher 90 Jahre währenden Lebens des Mannes, der "mehr als 164 Millionen Menschen" in die Freiheit entließ, umfasst nicht nur dessen persönliche Geschichte und die wichtiger Personen seiner politischen Karriere. Das Buch erzählt auch die Geschichte der Sowjetunion innerhalb dieser Jahrzehnte. Mit den vielen Zitaten, Fotos und Bezügen auf die Werke anderer Biographen, politischer Freunde und Gegner oder Zeitungen gewährt Lozo einen recht objektiven und tiefgründigen Eindruck der Person Gorbatschow und dessen Eindruck bei nahestehenden Personen wie auch der breiten Bevölkerung. "Im Gegensatz [zu vorherigen Biografien] fokussiert die vorliegende Biografie auf den Menschen Gorbatschow und geht insbesondere der Frage nach, ob und wie sich dieser einst treue Leninist und Kommunist von der Ideologie und vom Block-Denken gelöst hat." Diese Fragestellung beantwortet Lozo in seiner Biographie in exzellenter historischer Arbeitsweise. Hierbei bleiben nicht nur lobende Worte, sondern auch ein Eindruck des Weltpolitikers als Sündenbock für vieles und als teils unentschlossener Spielball der gesellschaftlichen wie politischen Entwicklung. Neben dem authentischen, in bester wissenschaftlicher Manier und in gleichzeitig gut lesbarem Stil lässt sich in dieser Biographie auch sehr vieles über Russland, die Sowjetunion und auch die Entwicklung zur aktuellen Politik und Gesellschaft lernen. Doch auch von Gorbatschow lässt sich einiges lernen. Besonders drei Punkte waren für seinen Erfolg im Beruf und in der Liebe entscheidend: "Behutsamkeit einerseits, große Zielstrebigkeit andererseits sowie drittens schlicht und einfach Glück." In hervorragender historischer Arbeitsweise legt Lozo hier eine Biographie vor, die sowohl wissenschaftlichen Ansprüchen absolut gerecht wird, als auch dem interessierten Laien zugänglich ist. Besonders der Schreibstil und die prägnanten Erklärungen grundlegender Begriffe wie z.B. Leninismus, Stalinismus, Perestroika und Glasnost sorgen auch bei letzteren für eine verständliche und sehr informative Lektüre. Absolut empfehlenswert daher für jeden, der sich für die Geschichte der Sowjetunion generell, Grobatschow speziell interessiert und einen Eindruck davon bekommen möchte, wie es zu der aktuellen Politik und Gesellschaft kommen konnte - ebenso wie zum Kalten Krieg und schließlich auch zur Auflösung der Sowjetunion.
Melden

Hervorragende historische Arbeit und grandioser Überblick

inlibrisfutura.de am 08.04.2021
Bewertungsnummer: 1479269
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Michail Sergejewitsch Gorbatschow, der einstige Bauernjunge aus dem Nordkaukasus, hat als Idealist die Welt verändert und ist einer der größten Reformer des 20. Jahrhunderts." Der Historiker Ignaz Lozo veröffentlichte mit dieser Biographie eine detaillierte, umfangreiche und mit zahlreichen Zitaten authentisch untermauerte Betrachtung des politischen Wirkens von Gorbatschow im Hintergrund seines Lebens. Die Beschreibung des bisher 90 Jahre währenden Lebens des Mannes, der "mehr als 164 Millionen Menschen" in die Freiheit entließ, umfasst nicht nur dessen persönliche Geschichte und die wichtiger Personen seiner politischen Karriere. Das Buch erzählt auch die Geschichte der Sowjetunion innerhalb dieser Jahrzehnte. Mit den vielen Zitaten, Fotos und Bezügen auf die Werke anderer Biographen, politischer Freunde und Gegner oder Zeitungen gewährt Lozo einen recht objektiven und tiefgründigen Eindruck der Person Gorbatschow und dessen Eindruck bei nahestehenden Personen wie auch der breiten Bevölkerung. "Im Gegensatz [zu vorherigen Biografien] fokussiert die vorliegende Biografie auf den Menschen Gorbatschow und geht insbesondere der Frage nach, ob und wie sich dieser einst treue Leninist und Kommunist von der Ideologie und vom Block-Denken gelöst hat." Diese Fragestellung beantwortet Lozo in seiner Biographie in exzellenter historischer Arbeitsweise. Hierbei bleiben nicht nur lobende Worte, sondern auch ein Eindruck des Weltpolitikers als Sündenbock für vieles und als teils unentschlossener Spielball der gesellschaftlichen wie politischen Entwicklung. Neben dem authentischen, in bester wissenschaftlicher Manier und in gleichzeitig gut lesbarem Stil lässt sich in dieser Biographie auch sehr vieles über Russland, die Sowjetunion und auch die Entwicklung zur aktuellen Politik und Gesellschaft lernen. Doch auch von Gorbatschow lässt sich einiges lernen. Besonders drei Punkte waren für seinen Erfolg im Beruf und in der Liebe entscheidend: "Behutsamkeit einerseits, große Zielstrebigkeit andererseits sowie drittens schlicht und einfach Glück." In hervorragender historischer Arbeitsweise legt Lozo hier eine Biographie vor, die sowohl wissenschaftlichen Ansprüchen absolut gerecht wird, als auch dem interessierten Laien zugänglich ist. Besonders der Schreibstil und die prägnanten Erklärungen grundlegender Begriffe wie z.B. Leninismus, Stalinismus, Perestroika und Glasnost sorgen auch bei letzteren für eine verständliche und sehr informative Lektüre. Absolut empfehlenswert daher für jeden, der sich für die Geschichte der Sowjetunion generell, Grobatschow speziell interessiert und einen Eindruck davon bekommen möchte, wie es zu der aktuellen Politik und Gesellschaft kommen konnte - ebenso wie zum Kalten Krieg und schließlich auch zur Auflösung der Sowjetunion.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Gorbatschow

von Ignaz Lozo

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andreas Koch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andreas Koch

Thalia Bergisch Gladbach

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ohne ihn hätte es die deutsche Einheit nicht gegeben. In Deutschland wird er verehrt, in seiner Heimat hingegen für den Zusammenbruch der Sowjetunion verantwortlich gemacht. Diese Biografie setzt sich differenziert mit der Person Gorbatschow auseinander. Absolut lesenswert.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ohne ihn hätte es die deutsche Einheit nicht gegeben. In Deutschland wird er verehrt, in seiner Heimat hingegen für den Zusammenbruch der Sowjetunion verantwortlich gemacht. Diese Biografie setzt sich differenziert mit der Person Gorbatschow auseinander. Absolut lesenswert.

Andreas Koch
  • Andreas Koch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. König

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. König

Thalia Berlin – Wilmersdorfer Arcaden

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gorbatschow ist ohne Zweifel einer der bedeutungsvollsten Staatsmänner des vergangenen 20. Jahrhunderts. Die anlässlich seines 90. Geburtstags erschienene Biografie zeigt akribisch Gorbatschows Leben in seiner ganzen Größe
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gorbatschow ist ohne Zweifel einer der bedeutungsvollsten Staatsmänner des vergangenen 20. Jahrhunderts. Die anlässlich seines 90. Geburtstags erschienene Biografie zeigt akribisch Gorbatschows Leben in seiner ganzen Größe

M. König
  • M. König
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Gorbatschow

von Ignaz Lozo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow
  • Gorbatschow

  • Vorbemerkung 7 1. Strickjacken und der Mantel der Geschichte 9 2. Kindheit und Jugend im Nordkaukasus 28 Stalins Terror 33 Das leckerste Eis der Welt 37 Vom reitenden Postboten zum Musterschüler 44 Griff nach den Sternen 53 3. Hochzeit in geliehenen Schuhen 57 Stalinist 57 Holpriger Start mit Raissa 61 Ja-Wort ohne Verwandtschaft 63 Junges Glück mit Rückschlägen 66 4. Vom Juristen zum Parteifunktionär 74 Tauwetter 80 5. Zar in der Provinz 90 Protektion aus dem Moskauer KGB 96 Ein Reformer schon in jungen Jahren? 100 Die erste Reise in die Bundesrepublik 103 Privilegiert und systemtreu 108 6. Im Moskauer Geflecht der Intrigen 114 Aufstieg ins Politbüro 115 Mehltau-Jahre 123 Andropows Kronprinz 129 Straucheln kurz vor der Spitze 146 7. 1985: Endlich auf dem Kreml-Thron 160 Gorbatschow holt Jelzin ins Team 163 Bürgernähe und Mobilmachung gegen Alkohol 165 Zurück zu Lenin 172 Ende der Eiszeit 177 8. Glasnost und die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 189 Der größte anzunehmende Unfall tritt ein 192 „In der Sowjetunion gibt es keinen Sex“ 200 Perestroika light 202 9. Perestroika - die zweite russische Revolution? 211 Der Fall Jelzin 227 10. Abschied vom sowjetischen System 239 11. Kontrollverlust im Innern 256 12. Gorbatschow, die Befreiung Europas und der Mauerfall 266 Das Gemeinsame Europäische Haus 266 Unsere Deutschen, deren Deutsche 270 Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben 282 Der Mauerfall aus sowjetischer Sicht 285 13. Deutsche Einheit für Nichterweiterung der NATO gen Osten? 292 Grünes Licht für die Wiedervereinigung 293 Westliche und östliche Positionssuche in der Bündnisfrage 296 Die Legende von gebrochenen Versprechen 300 14. Doppelherrschaft in Moskau - Anarchie und Agonie 305 15. 1991: Zerfall, Putsch und der Untergang der Sowjetunion 316 Der Blutsonntag von Vilnius 316 Zwei Züge auf Kollisionskurs 322 Der August-Putsch 1991 328 Der Totenschein für die Sowjetunion 336 16. Das Leben nach dem Kreml 348 Buchautor und Kommentator 351 Publikumsmagnet im Ausland 354 Gorbatschow, der Politiker nach 1991 357 Gorbatschow, der Privatmann 360 Epilog 365 Danksagung 371 Anmerkungen 373 Quellen- und Literaturverzeichnis 391 Personenregister 396 Bildnachweis 400