Lockvogel

Lockvogel

Kriminalroman

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Lockvogel

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,95 €
eBook

eBook

ab 18,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2021

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

376

Maße (L/B/H)

20,7/13,2/3,1 cm

Beschreibung

Rezension

"In ihrem raffiniert gestrickten Krimi schickt Theresa Prammer uns auf Mörderjagd mit dem unwiderstehlichsten Ermittlerduo, das mir seit Langem begegnet ist!" Ursula Poznanksi "Von der ersten Seite an war ich verliebt." Puls4-Frühstücksfernsehen, Rotraut Schöberl ",Lockvogel' hat alles, was ein niveauvoller, unterhaltsamer, spannender Krimi braucht: ein unkonventionelles, sympathisches Ermittlerpaar, einen interessanten Fall und überraschende Wendungen. Dieser ,Lockvogel' wird viele Leser ködern." Die Presse am Sonntag "Die Figuren sind unterhaltsam, die Story - trotz großem Raffinement - sehr leicht lesbar und voller Überraschungen. Obwohl schwungvoll geschrieben und mit guten Dialogen versehen, ist der Inhalt durchaus zeitkritisch ... Ein echter Pageturner!" bn.bibliotheksnachrichten, Michael Wildauer "Theresa Prammers Charaktere sind fein gezeichnet, glaubwürdig und nicht immer leicht zu durchschauen. ,Lockvogel' ist ein mehr als lesenswerter Krimi, der Lust auf weitere Bücher von Theresa Prammer macht!" Blog "Krimikiste", Caro Kruse "Mit viel Lokalkolorit, Sprachwitz, Branchen-Know-how und Szenekenntnis inszeniert Theresa Prammer raffiniert eine charmanten wie spannenden Story." TREND, Michaela Knapp "Joanne K. Rowlings Serie über den beinamputierten Privatdetektiv Cormoran Strike und seine Assistentin Robin ist gut, aber nicht besser." KURIER, Peter Pisa "prickelnd bis zum furiosen Finale" OÖNachrichten, Herbert Schorn "Theresa Prammer ist nicht nur Autorin, sondern auch Schauspielerin und Regisseurin. Ihren Sinn für eine perfekte Dramaturgie spürt man in jeder Zeile." Bezirksblätter "Am Ende hofft man, dass es noch lange nicht der letzte Fall des Ermittlerduos war." Kronen Zeitung, Franziska Trost "ein unglaublich toll geschriebener Krimi ..." ORF "Guten Morgen Österreich", Johannes Kößler (Buchhandlung "Seeseiten") "Spannungsliteratur vom Feinsten" Raiffeisenzeitung "Fein skizzierte Charaktere, eine runde Geschichte ... Sie werden das Buch mögen, versprochen!" Elisabeth Wallinger, Buchhandlung Lauf

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2021

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

376

Maße (L/B/H)

20,7/13,2/3,1 cm

Gewicht

523 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7099-8103-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

82 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Etwas enttäuscht

Bewertung am 08.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Schauspielstudentin Toni hat mit einigen Problemen zu kämpfen: Ihr Freund Felix hat sich scheinbar in Luft aufgelöst und noch dazu mit ihrem gesamten Geld. Um sich aus dieser hoffnungslosen Situation zu befreien, wendet sie sich an den Privatdetektiv Edgar Behm. Er könnte ihr bei der Suche nach Felix helfen. Doch auch Privatdetektiv Behm hat seine eigenen finanziellen Probleme und Toni kann ihn nicht mal richtig bezahlen. Als dann plötzlich Sybille Steiner, die Frau eines berühmten Regisseurs, auftaucht und Behm eine Menge Geld dafür bietet, dass er einige mysteriöse Fragen klärt, hat Behm einen genialen Plan. Er engagiert Toni als Lockvogel, um herauszufinden, was es mit dem Tod eines Mannes auf einer von Steiners High-Society-Partys auf sich hat und wer die Autorin des anonymen Tagebuchs sein könnte, in dem Sybille Steiners Ehemann beschuldigt wird sich an einer jungen Schauspielerin vergriffen zu haben. Schon bald wird es auch für Toni gefährlich... Handlung: - sehr spannender Einstieg - Spannungsbogen flacht sich stellenweise ein bisschen ab -- Im Vergleich zu anderen Krimis nur mittelmäßige Spannung. - einige Überraschungsmomente/unerwartete Wendungen Hauptcharaktere: -nachvollziehbares Handeln/Denken der Charaktere - Toni: mir persönlich sehr sympathisch, reif für ihr Alter und nicht zu naiv, witzige Persönlichkeit -- Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. - Behm: von den Niederlagen/Misserfolgen seines Lebens geprägt, intelligent - Beide bilden ein sympathisches Ermittlerduo. - Auch die einzelnen Geschichten/Hintergründe der Nebencharaktere finde ich sehr interessant. Schreibstil: - angenehm, schnell zu lesen - schlicht und pointiert, keine unnötigen Schnörkeleien - unterhaltsam Was mir nicht so gefallen hat: - Es werden ziemlich viele Themen behandelt (Mordfall, Machtausnutzung, #metoo, Dreharbeiten...). Leider werden die meisten davon nur kurz angeschnitten. Ich hätte mir hier mehr Details gewünscht. - In den letzten paar Kapiteln ging es mir einfach viel zu schnell. Es scheint fast so, als ob die Autorin so schnell wie möglich das Buch fertig schreiben wollte. Ein paar zusätzliche Kapitel hätten eindeutig nicht geschadet, vor allem wenn man bedenkt, dass das Buch "nur" knappe 380 Seiten hat. Fazit: Inhaltlich und von der Spannungsseite her wurde das volle Potenzial nicht ausgeschöpft, dafür sind mir aber die Charaktere sehr ans Herz gewachsen. PS: Das ursprüngliche Cover wäre meiner Meinung nach passender gewesen.

Etwas enttäuscht

Bewertung am 08.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Schauspielstudentin Toni hat mit einigen Problemen zu kämpfen: Ihr Freund Felix hat sich scheinbar in Luft aufgelöst und noch dazu mit ihrem gesamten Geld. Um sich aus dieser hoffnungslosen Situation zu befreien, wendet sie sich an den Privatdetektiv Edgar Behm. Er könnte ihr bei der Suche nach Felix helfen. Doch auch Privatdetektiv Behm hat seine eigenen finanziellen Probleme und Toni kann ihn nicht mal richtig bezahlen. Als dann plötzlich Sybille Steiner, die Frau eines berühmten Regisseurs, auftaucht und Behm eine Menge Geld dafür bietet, dass er einige mysteriöse Fragen klärt, hat Behm einen genialen Plan. Er engagiert Toni als Lockvogel, um herauszufinden, was es mit dem Tod eines Mannes auf einer von Steiners High-Society-Partys auf sich hat und wer die Autorin des anonymen Tagebuchs sein könnte, in dem Sybille Steiners Ehemann beschuldigt wird sich an einer jungen Schauspielerin vergriffen zu haben. Schon bald wird es auch für Toni gefährlich... Handlung: - sehr spannender Einstieg - Spannungsbogen flacht sich stellenweise ein bisschen ab -- Im Vergleich zu anderen Krimis nur mittelmäßige Spannung. - einige Überraschungsmomente/unerwartete Wendungen Hauptcharaktere: -nachvollziehbares Handeln/Denken der Charaktere - Toni: mir persönlich sehr sympathisch, reif für ihr Alter und nicht zu naiv, witzige Persönlichkeit -- Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. - Behm: von den Niederlagen/Misserfolgen seines Lebens geprägt, intelligent - Beide bilden ein sympathisches Ermittlerduo. - Auch die einzelnen Geschichten/Hintergründe der Nebencharaktere finde ich sehr interessant. Schreibstil: - angenehm, schnell zu lesen - schlicht und pointiert, keine unnötigen Schnörkeleien - unterhaltsam Was mir nicht so gefallen hat: - Es werden ziemlich viele Themen behandelt (Mordfall, Machtausnutzung, #metoo, Dreharbeiten...). Leider werden die meisten davon nur kurz angeschnitten. Ich hätte mir hier mehr Details gewünscht. - In den letzten paar Kapiteln ging es mir einfach viel zu schnell. Es scheint fast so, als ob die Autorin so schnell wie möglich das Buch fertig schreiben wollte. Ein paar zusätzliche Kapitel hätten eindeutig nicht geschadet, vor allem wenn man bedenkt, dass das Buch "nur" knappe 380 Seiten hat. Fazit: Inhaltlich und von der Spannungsseite her wurde das volle Potenzial nicht ausgeschöpft, dafür sind mir aber die Charaktere sehr ans Herz gewachsen. PS: Das ursprüngliche Cover wäre meiner Meinung nach passender gewesen.

Wien-Krimi mit interessanten Verwicklungen

Bewertung aus Linz am 18.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman beginnt spannend, denn nicht das geplante Opfer ist tot, sondern eine andere Leiche schwimmt im Pool des Hauses, an dem am Vortag eine Promi-Party stattgefunden hat. Und so bleibt es von Kapitel zu Kapitel aufregend. Zudem überrascht der Roman mit unerwarteten Wendungen. Es ist amüsant, mitzuerleben, wie sich das mehr als unterschiedliche Ermittlerduo im Laufe der Zeit zusammenrauft: die junge Schauspielschülerin und der ehemalige Polizist mit gesundheitlichen Problemen. Neben der Haupthandlung, den Mörder zu fassen und zuvor dessen Motiv zu ergründen, haben sowohl die Schauspielschülerin als auch ihrer Ermittlerpartner ihre eigene Vergangenheit und Probleme, die nach und nach enthüllt werden. Besonders gefällt mir bei der Autorin, dass sie immer wieder mit unerwarteten Wendungen und Handlungen überrascht - und am Schluss steigt das Tempo derart, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann!

Wien-Krimi mit interessanten Verwicklungen

Bewertung aus Linz am 18.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman beginnt spannend, denn nicht das geplante Opfer ist tot, sondern eine andere Leiche schwimmt im Pool des Hauses, an dem am Vortag eine Promi-Party stattgefunden hat. Und so bleibt es von Kapitel zu Kapitel aufregend. Zudem überrascht der Roman mit unerwarteten Wendungen. Es ist amüsant, mitzuerleben, wie sich das mehr als unterschiedliche Ermittlerduo im Laufe der Zeit zusammenrauft: die junge Schauspielschülerin und der ehemalige Polizist mit gesundheitlichen Problemen. Neben der Haupthandlung, den Mörder zu fassen und zuvor dessen Motiv zu ergründen, haben sowohl die Schauspielschülerin als auch ihrer Ermittlerpartner ihre eigene Vergangenheit und Probleme, die nach und nach enthüllt werden. Besonders gefällt mir bei der Autorin, dass sie immer wieder mit unerwarteten Wendungen und Handlungen überrascht - und am Schluss steigt das Tempo derart, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann!

Unsere Kund*innen meinen

Lockvogel

von Theresa Prammer

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Weigelt

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Weigelt

Thalia Riesa

Zum Portrait

3/5

Wiener Tragödie bei Promi-Party

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In der Glitzerwelt von Wien geschieht ein Mord. Ein, als Kellner getarnter Möchtegernschriftsteller, ertrinkt bei einem festlichen Event im Pool des Gastgebers, einem bekannten Filmregisseur. Die Ehefrau will eigene Ermittlungen zu dem Fall und wendet sich an Privatdetektiv Edgar Brehm. Doch der hat im Moment ganz andere Probleme. Stark gesundheitlich und finanziell angeschlagen versucht er seine Detektei am Laufen zu halten. Da stolpert die junge Toni Lorenz in sein Leben und die zwei schließen einen Pakt. Er hilft ihr, ihren Freund, der sie um ihre Ersparnisse gebracht, zu finden und sie hilft ihm in seinen aktuellen Fall. Dieser wird immer verzwickter und er muss auch aufpassen, dass er der Polizei nicht in die Quere kommt. Die Zeit für seinen Lockvogel ist gekommen. Mit dem ungleichen wie sympatischen Ermittlerteam taucht man ein in die glitzernde Scheinwelt der Stars und Sternchen.
3/5

Wiener Tragödie bei Promi-Party

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In der Glitzerwelt von Wien geschieht ein Mord. Ein, als Kellner getarnter Möchtegernschriftsteller, ertrinkt bei einem festlichen Event im Pool des Gastgebers, einem bekannten Filmregisseur. Die Ehefrau will eigene Ermittlungen zu dem Fall und wendet sich an Privatdetektiv Edgar Brehm. Doch der hat im Moment ganz andere Probleme. Stark gesundheitlich und finanziell angeschlagen versucht er seine Detektei am Laufen zu halten. Da stolpert die junge Toni Lorenz in sein Leben und die zwei schließen einen Pakt. Er hilft ihr, ihren Freund, der sie um ihre Ersparnisse gebracht, zu finden und sie hilft ihm in seinen aktuellen Fall. Dieser wird immer verzwickter und er muss auch aufpassen, dass er der Polizei nicht in die Quere kommt. Die Zeit für seinen Lockvogel ist gekommen. Mit dem ungleichen wie sympatischen Ermittlerteam taucht man ein in die glitzernde Scheinwelt der Stars und Sternchen.

Kerstin Weigelt
  • Kerstin Weigelt
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexandra Gerhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Gerhard

Thalia Köln - City-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Schauspielerin wird die Assistentin eines älteren, abgehalfterten Privatdetektivs. Nun gut - die Geschichte ist ja so neu nicht, aber mit viel Verve und Wiener Schmäh erzählt. Hat mir wirklich gut gefallen und freue mich schon, wenn es da Fortsetzungen geben sollte.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine junge Schauspielerin wird die Assistentin eines älteren, abgehalfterten Privatdetektivs. Nun gut - die Geschichte ist ja so neu nicht, aber mit viel Verve und Wiener Schmäh erzählt. Hat mir wirklich gut gefallen und freue mich schon, wenn es da Fortsetzungen geben sollte.

Alexandra Gerhard
  • Alexandra Gerhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Lockvogel

von Theresa Prammer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Lockvogel