Von Prometheus und Plejaden
Reihe Antike Band 4

Von Prometheus und Plejaden

Sternbilder der Antike

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die vorliegenden Erzählungen entführen die Leser auf eine Reise in den Sternenhimmel: Sie setzt mit der Ziege aus dem Sternbild des Fuhrmanns ein, dem Sinnbild des Schöpfungsbeginns und einer gerechten Weltordnung. Anschließend geht es entlang der Bahn der Sonne, so wie sie in der Antike gesehen wurde, durch die zwölf Tierkreiszeichen: Angefangen mit dem Steinbock, bei dem sich die Sonne nach dem Winter wieder langsam erhebt, bis hin zum Schützen, bei dem sie ihren Tiefststand erreicht.
Rund um jedes Tierkreiszeichen folgt eine anschauliche Schilderung der benachbarten Sternbilder, über die die Griechen und Römer besonders schöne Geschichten zu erzählen wussten.

Christina Lang, geb. 1964, lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Wien, wo sie seit vielen Jahren Latein und Griechisch am Akademischen Gymnasium unterrichtet. Mit dem vorliegenden Band präsentiert sie die antiken Mythen in lebendiger und anschaulicher Form und macht sie so auch Lesern, die nicht Latein gelernt haben, verständlich.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.01.2021

Verlag

Autumnus Verlag

Seitenzahl

204

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

15.01.2021

Verlag

Autumnus Verlag

Seitenzahl

204

Maße (L/B/H)

19,5/12,3/1,7 cm

Gewicht

314 g

Sprache

Deutsch, Griechisch

ISBN

978-3-96448-047-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Von Prometheus und Plejaden