Die Drachenhexe (Band 2): Krone und Ehre
Band 2

Die Drachenhexe (Band 2): Krone und Ehre

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Drachenhexe (Band 2): Krone und Ehre

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

17 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

474

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

17 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.03.2021

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

474

Maße (L/B/H)

20,3/13,9/3,8 cm

Gewicht

543 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03896-179-6

Weitere Bände von Die Drachenhexe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fortsetzung mit leichtem Defizit

AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 16.07.2022

Bewertungsnummer: 1748288

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gelesen habe ich das Buch in einer Leserunde, das besondere an der Runde war das sie auf Discord stattgefunden hat. Nachdem ich den ersten Band der „Drachenhexe“ bereits spannend und mega fesselnd fand , wollte ich wissen wie es mit Freyja und Lucien weitergeht. Freyja macht eine tolle Entwicklung, auf die ich leider nicht näher eingehen kann, sonst müsste ich spoilern. Lucien war so ein bisschen mein Sorgenkind. Habe ich ihn im ersten Band geliebt, entwickelte er sich nun in eine Richtung, welche teilweise schon etwas anstrengend war. Neben diesen beiden Charakteren gab es noch andere welche teilweise bekannt waren oder auch neu eingeführt wurden. Jeder ist hier besonders für den Verlauf der Geschichte. Dennoch muss man nicht alle mögen J.K.Bloom hat einen flüssigen Schreibstil, erzählt wird aus der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Freyja und Lucien. Das Cover zeigt durch seine Farbwahl das es in der Fortsetzung düsterer und auch blutiger wird Eine düstere, tiefgründige und spannungsgeladen Fortsetzung. Auch wenn der zweite Band nicht so spannungsgeladen war, bin ich sehr neugierig, wie es im finalen dritten Band weitergeht. Es sind noch einige Fragezeichen, welche eine Antwort brauchen.
Melden

Fortsetzung mit leichtem Defizit

AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 16.07.2022
Bewertungsnummer: 1748288
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gelesen habe ich das Buch in einer Leserunde, das besondere an der Runde war das sie auf Discord stattgefunden hat. Nachdem ich den ersten Band der „Drachenhexe“ bereits spannend und mega fesselnd fand , wollte ich wissen wie es mit Freyja und Lucien weitergeht. Freyja macht eine tolle Entwicklung, auf die ich leider nicht näher eingehen kann, sonst müsste ich spoilern. Lucien war so ein bisschen mein Sorgenkind. Habe ich ihn im ersten Band geliebt, entwickelte er sich nun in eine Richtung, welche teilweise schon etwas anstrengend war. Neben diesen beiden Charakteren gab es noch andere welche teilweise bekannt waren oder auch neu eingeführt wurden. Jeder ist hier besonders für den Verlauf der Geschichte. Dennoch muss man nicht alle mögen J.K.Bloom hat einen flüssigen Schreibstil, erzählt wird aus der Ich-Perspektive, aus der Sicht von Freyja und Lucien. Das Cover zeigt durch seine Farbwahl das es in der Fortsetzung düsterer und auch blutiger wird Eine düstere, tiefgründige und spannungsgeladen Fortsetzung. Auch wenn der zweite Band nicht so spannungsgeladen war, bin ich sehr neugierig, wie es im finalen dritten Band weitergeht. Es sind noch einige Fragezeichen, welche eine Antwort brauchen.

Melden

Solide Fortsetzung.

Franci aus Ilmenau am 04.07.2022

Bewertungsnummer: 1741457

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Obwohl für mich Band eins der „Drachenhexe“ ein zufriedenstellendes Ende hatte, wollte ich wissen, wie es mit Freya weitergeht. Einen Mittelteil zu rezensieren ist nicht leicht, will man Spoiler vermeiden. Dennoch: „Krone und Ehre“ beginnt bewegend und spannend. Obgleich Freya eine tolle, greifbare Entwicklung durchlebte, ist nicht alles Unrecht, nicht alle Dunkelheit aus ihr gewichen. Ich finde, genau dies macht die Protagonistin so wahnsinnig authentisch. Hinzu kommt, dass sie unterschätzt wird und sich beweisen muss. Wie im Auftakt der düsteren High Fantasy Trilogie ist es Lucien, der mit Charakterzügen überrascht und teilweise die Nerven des Lesers strapaziert. War er im ersten Teil noch ein Sympathieträger, ändert sich das nun. Dafür gibt es den mysteriösen, undurchschaubaren Zero … Erzählt wird aus wechselnder Perspektive, sodass Gedanken und Veränderungen ersichtlich werden. Die Storyline ist wechselhaft aufgebaut, detailliert und einnehmend nimmt uns J. K. Bloom mit in ihre ausgefeilte Welt. Jedoch gab es auch Szenen, die mir zu schnell und oberflächlich verliefen, Entwicklungen, die nicht zur Gänze greifbar schienen. Durch die Art, wie die Autorin schreibt, ihre Leser mitreißt, hinein ins Geschehen, auf eine Gefühlsachterbahn, ist es immer wieder ein Erlebnis, ihren Geschichten zu folgen. Spannung und Erwartung bleiben durchweg erhalten. Obgleich die Atmosphäre oft unheilvoll, dunkel und bedrückend ist, gibt es Lichtblicke, pure Emotionen und Überraschungen. „Die Drachenhexe: Krone und Ehre“ eine gelungene Fortsetzung, die wirklich neugierig macht, wie es enden wird.
Melden

Solide Fortsetzung.

Franci aus Ilmenau am 04.07.2022
Bewertungsnummer: 1741457
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Obwohl für mich Band eins der „Drachenhexe“ ein zufriedenstellendes Ende hatte, wollte ich wissen, wie es mit Freya weitergeht. Einen Mittelteil zu rezensieren ist nicht leicht, will man Spoiler vermeiden. Dennoch: „Krone und Ehre“ beginnt bewegend und spannend. Obgleich Freya eine tolle, greifbare Entwicklung durchlebte, ist nicht alles Unrecht, nicht alle Dunkelheit aus ihr gewichen. Ich finde, genau dies macht die Protagonistin so wahnsinnig authentisch. Hinzu kommt, dass sie unterschätzt wird und sich beweisen muss. Wie im Auftakt der düsteren High Fantasy Trilogie ist es Lucien, der mit Charakterzügen überrascht und teilweise die Nerven des Lesers strapaziert. War er im ersten Teil noch ein Sympathieträger, ändert sich das nun. Dafür gibt es den mysteriösen, undurchschaubaren Zero … Erzählt wird aus wechselnder Perspektive, sodass Gedanken und Veränderungen ersichtlich werden. Die Storyline ist wechselhaft aufgebaut, detailliert und einnehmend nimmt uns J. K. Bloom mit in ihre ausgefeilte Welt. Jedoch gab es auch Szenen, die mir zu schnell und oberflächlich verliefen, Entwicklungen, die nicht zur Gänze greifbar schienen. Durch die Art, wie die Autorin schreibt, ihre Leser mitreißt, hinein ins Geschehen, auf eine Gefühlsachterbahn, ist es immer wieder ein Erlebnis, ihren Geschichten zu folgen. Spannung und Erwartung bleiben durchweg erhalten. Obgleich die Atmosphäre oft unheilvoll, dunkel und bedrückend ist, gibt es Lichtblicke, pure Emotionen und Überraschungen. „Die Drachenhexe: Krone und Ehre“ eine gelungene Fortsetzung, die wirklich neugierig macht, wie es enden wird.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Drachenhexe (Band 2): Krone und Ehre

von J. K. Bloom

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Drachenhexe (Band 2): Krone und Ehre