Totenstill
Tinus Geving ermittelt Band 1

Totenstill

Beschreibung

Verschwundene Mädchen, perfide Machtspiele und ein traumatisierter Ermittler. Der fesselnde Thriller für Fans von Lee ChildEine Gruppe von Schülerinnen eines Eliteinternats verschwindet nach einem Wochenendausflug spurlos. Die örtliche Polizei steht vor einem Rätsel, und das Schneetreiben erschwert die Ermittlungen zusätzlich. Tinus Geving, neuer Ermittler beim LKA und schwer traumatisiert durch seinen damaligen Europol-Einsatz, nimmt die Ermittlungen auf und geht zunächst von einem reinen Routinefall aus. Noch ahnt er nicht, dass er schon bald in ein Geflecht aus Macht und Intrigen verwickelt wird, das bis in die höchsten Kreise von Politik und Wirtschaft reicht - und ihn mit seiner eigenen traumatischen Vergangenheit konfrontiert ...-

Details

  • Sprecher Franziska Grün
  • Spieldauer

    790 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Family Sharing

    Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

  • Sprecher Franziska Grün
  • Spieldauer

    790 Minuten

  • Fassung

    ungekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Erscheinungsdatum

    08.02.2021

  • Verlag SAGA Egmont
  • Hörtyp

    Lesung

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9788726870732

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

27 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Intrigen und Machtmissbrauch

leseratte1310 am 08.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Nach einem Ausflug sind eine Gruppe Schülerinnen des Eliteinternats Kloster Eichenburg und ihr Betreuer verschwunden. Ein Schneetreiben erschwert die Arbeit der örtlichen Polizei. Tinus Geving vom LKA wird hinzugezogen. Er geht davon aus, dass sich alles schnell klärt. Doch dann wird die Gruppe gefunden. Es hat ein regelrechtes Massaker stattgefunden. Nur ein Mädchen hat überlebt. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Allerdings gefiel mir die Textgestaltung nicht so gut. Aber von Anfang an baut der Autor eine bedrückende Atmosphäre auf. Tinus Geving ist ein vielschichtiger Charakter. Er war an einem Europol-Einsatz beteiligt, bei dem viele Menschen ihr Leben verloren. Dieser Einsatz hat in schwer traumatisiert. Daher hat er seinen Job gewechselt und ist nun beim LKA. Aber er leidet immer noch unter Flashbacks. Geving ist aber auch ein guter Ermittler, der seine Fälle aufklären will und sich dafür nicht immer an alle Regeln hält. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, denn Geving stößt auf eine Mauer des Schweigens. Erst als eine Schülerin sich öffnet, zeigt sich das wahre Ausmaß dieses Falles. Die Ermittlungen führen ihn in höchste Kreise von Politik und Wirtschaft und die lassen sich nicht gerne in die Karten schauen. Man wirft ihm Steine vor die Füße und dann muss er sich auch noch seiner traumatischen Vergangenheit stellen. Die anderen Charaktere sind teilweise auch gut dargestellt, teilweise aber blieben sie auch blass. Es ist ein komplexer und spannender Thriller, der mir gut gefallen hat.

Intrigen und Machtmissbrauch

leseratte1310 am 08.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach einem Ausflug sind eine Gruppe Schülerinnen des Eliteinternats Kloster Eichenburg und ihr Betreuer verschwunden. Ein Schneetreiben erschwert die Arbeit der örtlichen Polizei. Tinus Geving vom LKA wird hinzugezogen. Er geht davon aus, dass sich alles schnell klärt. Doch dann wird die Gruppe gefunden. Es hat ein regelrechtes Massaker stattgefunden. Nur ein Mädchen hat überlebt. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Allerdings gefiel mir die Textgestaltung nicht so gut. Aber von Anfang an baut der Autor eine bedrückende Atmosphäre auf. Tinus Geving ist ein vielschichtiger Charakter. Er war an einem Europol-Einsatz beteiligt, bei dem viele Menschen ihr Leben verloren. Dieser Einsatz hat in schwer traumatisiert. Daher hat er seinen Job gewechselt und ist nun beim LKA. Aber er leidet immer noch unter Flashbacks. Geving ist aber auch ein guter Ermittler, der seine Fälle aufklären will und sich dafür nicht immer an alle Regeln hält. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, denn Geving stößt auf eine Mauer des Schweigens. Erst als eine Schülerin sich öffnet, zeigt sich das wahre Ausmaß dieses Falles. Die Ermittlungen führen ihn in höchste Kreise von Politik und Wirtschaft und die lassen sich nicht gerne in die Karten schauen. Man wirft ihm Steine vor die Füße und dann muss er sich auch noch seiner traumatischen Vergangenheit stellen. Die anderen Charaktere sind teilweise auch gut dargestellt, teilweise aber blieben sie auch blass. Es ist ein komplexer und spannender Thriller, der mir gut gefallen hat.

Eiskalt

sigridpt am 10.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Gruppe von Schülerinnen eines Elite-Internat ist spurlos verschwunden. Schleppend läuft eine Suchaktion an. Tinus Geving ist der leitende Ermittler. Dann taucht eine der Schülerinnen wieder auf. Völlig entkräftet wird sie ins Krankenhaus gebracht. Am nächsten Tag offenbart sich das ganze Ausmaß der Katastrophe. Sechs Tote: fünf Schülerinnen und ein Lehrer. Erschossen. Die Routine der Ermittlungen beginnt. Während Tinus Geving und sein Team alles daran setzen die Tat aufzuklären, betreiben andere im Hintergrund schon so eine Art Schadensbegrenzung dergestalt, dass sie die Fakten vertuschen, verdrehen oder zumindest irgendwie verharmlosen. Unfassbar, denn an dem Internat passieren erschütternde Dinge. Dies blieb bisher leider immer ohne Konsequenzen getreu dem Motto, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. Wird es auch dieses Mal wieder so sein? Oder wird diesem Schrecken ohne Ende zu guter Letzt doch ein Ende gesetzt werden können? Ein spannender, ereignisreicher Krimi mit vielen Facetten, der einen packt und bei dem man bis zum Schluss mitfiebert.

Eiskalt

sigridpt am 10.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Gruppe von Schülerinnen eines Elite-Internat ist spurlos verschwunden. Schleppend läuft eine Suchaktion an. Tinus Geving ist der leitende Ermittler. Dann taucht eine der Schülerinnen wieder auf. Völlig entkräftet wird sie ins Krankenhaus gebracht. Am nächsten Tag offenbart sich das ganze Ausmaß der Katastrophe. Sechs Tote: fünf Schülerinnen und ein Lehrer. Erschossen. Die Routine der Ermittlungen beginnt. Während Tinus Geving und sein Team alles daran setzen die Tat aufzuklären, betreiben andere im Hintergrund schon so eine Art Schadensbegrenzung dergestalt, dass sie die Fakten vertuschen, verdrehen oder zumindest irgendwie verharmlosen. Unfassbar, denn an dem Internat passieren erschütternde Dinge. Dies blieb bisher leider immer ohne Konsequenzen getreu dem Motto, dass nicht sein kann, was nicht sein darf. Wird es auch dieses Mal wieder so sein? Oder wird diesem Schrecken ohne Ende zu guter Letzt doch ein Ende gesetzt werden können? Ein spannender, ereignisreicher Krimi mit vielen Facetten, der einen packt und bei dem man bis zum Schluss mitfiebert.

Unsere Kund*innen meinen

Totenstill

von Arvid Heubner

3.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Totenstill