• Ben.
  • Ben.
  • Ben.
  • Ben.
  • Ben.

Ben.

Mein erster Tag mit Herrn Sowa

14,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

5,99 €

  • Ben.: Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    5,99 €

    Carlsen

gebundene Ausgabe

ab 13,00 €

eBook

ab 9,99 €

Hörbuch

ab 5,19 €

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Inhalt und Details

Liebevolle Vorlesegeschichte über einen Jungen und sein erstes eigenes Haustier.Eine Schildkröte als Haustier? Viel lieber hätte Ben ein Meerschweinchen zum Streicheln. Aber dann kommt alles ganz anders. Ben lernt die Schildkröte Herr Sowa kennen, mit der man Geheimnisse teilen kann wie mit niemandem sonst. Es ist der Anfang einer großen Freundschaft und das erste Abenteuer von vielen, die die beiden zusammen erleben werden …

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Verkaufsrang

    32691

  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Altersempfehlung

    4 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    27.07.2021

  • Illustrator

    Annette Swoboda

  • Verlag Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Seitenzahl

    32

  • Maße

    29,6/24,4/0,9 cm

  • Gewicht

    428 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-522-45953-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8/5.0

6 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Tolles Vorlesebuch

VierHummeln am 21.09.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ben wünscht sich ein Haustier, ein Richtiges - das muss flauschig sein und zum Streicheln. Doch Mama lässt sich nicht von einem Meerschweinchen überzeugen, stattdessen wird es eine Schildkröte… Bereits die Szene im Zooladen ist total liebenswert: Ben versetzt sich in die Schildkröte, die sicher glaubt “dass sie endlich jemand mitnimmt”. In der Folge lässt sich Ben immer mehr auf seinen kleinen Wegbegleiter ein. Von der gut durchdachten Namensgebung über einen ersten gemeinsamen Ausflug und der anschließenden Erkenntnis “Ich weiß, dass ich ihn mag und das wir noch viel zusammen machen”. Die Illustrationen sind absolut liebenswert und die Farbgebung, die sich durch das gesamte Bilderbuch zieht ist ganz toll anzuschauen. Das Buch ist eine tolle Vorlesegeschichte mit der Botschaft, dass man sich auch auf etwas Ungewolltes einlassen und das Ergebnis großartig werden kann!

5/5

Tolles Vorlesebuch

VierHummeln am 21.09.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ben wünscht sich ein Haustier, ein Richtiges - das muss flauschig sein und zum Streicheln. Doch Mama lässt sich nicht von einem Meerschweinchen überzeugen, stattdessen wird es eine Schildkröte… Bereits die Szene im Zooladen ist total liebenswert: Ben versetzt sich in die Schildkröte, die sicher glaubt “dass sie endlich jemand mitnimmt”. In der Folge lässt sich Ben immer mehr auf seinen kleinen Wegbegleiter ein. Von der gut durchdachten Namensgebung über einen ersten gemeinsamen Ausflug und der anschließenden Erkenntnis “Ich weiß, dass ich ihn mag und das wir noch viel zusammen machen”. Die Illustrationen sind absolut liebenswert und die Farbgebung, die sich durch das gesamte Bilderbuch zieht ist ganz toll anzuschauen. Das Buch ist eine tolle Vorlesegeschichte mit der Botschaft, dass man sich auch auf etwas Ungewolltes einlassen und das Ergebnis großartig werden kann!

5/5

Witzig und mit schöner Botschaft gegen Vorbehalte

Eine Kundin/ein Kunde am 13.09.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Worum geht es? Ben wünscht sich ein Haustier, es soll ein Meerschweinchen sein. Doch als er mit seiner Mutter in der Zoohandlung steht, sagte diese einfach nein. Das einzige Tier dem sie zustimmt, ist eine Schildkröte. Aber eine Schildkröten ist ganz und gar nicht das, was Ben sich vorgestellt hat. Nun ja, die Schildkröte, Herr Sowa, landet also bei ihm daheim. Sie bewegt sich kaum und kuschelig ist sie auch nicht. Ob die beiden dennoch einen Weg aufeinander zu finden? Meine Meinung: Wir erleben die Geschichte aus Bens Sicht, ein pfiffiger kleiner Kerl, der ganz genau weiß, was er will! Und das ist nicht Herr Sowa (eine Abwandlung von „Herr Sofa. Warum? Das würde hier zu weit führen ). Und dennoch gibt er sich Mühe mit dem neuen Haustier. Er zerschneidet sogar eine kuschelige Decke und klebt sie auf Herrn Sowas Panzer, damit dieser etwas kuscheliger wird. Zum Glück gibt es dafür Richtung Ende des Buchs auch einen ordentlichen Rüffel von Mama, sonst wäre ich damit nicht ganz so glücklich gewesen. Wie dem auch sei, Ben lernt Herrn Sowa im Laufe der Geschichte besser kennen und klammheimlich schleicht sich die Schildkröte in sein Herz. Und wir lernen, dass es manchmal besser ist, ohne Vorbehalte und Vorurteile auf andere zuzugehen und sie erst mal kennenzulernen, statt vorschnell zu urteilen. Super süß geschrieben und ganz toll illustriert, empfehle ich diese warmherzige Geschichte nicht nur Schildkröten-, sondern auch Meerschweinchenfans ab etwa 4 Jahren.

5/5

Witzig und mit schöner Botschaft gegen Vorbehalte

Eine Kundin/ein Kunde am 13.09.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Worum geht es? Ben wünscht sich ein Haustier, es soll ein Meerschweinchen sein. Doch als er mit seiner Mutter in der Zoohandlung steht, sagte diese einfach nein. Das einzige Tier dem sie zustimmt, ist eine Schildkröte. Aber eine Schildkröten ist ganz und gar nicht das, was Ben sich vorgestellt hat. Nun ja, die Schildkröte, Herr Sowa, landet also bei ihm daheim. Sie bewegt sich kaum und kuschelig ist sie auch nicht. Ob die beiden dennoch einen Weg aufeinander zu finden? Meine Meinung: Wir erleben die Geschichte aus Bens Sicht, ein pfiffiger kleiner Kerl, der ganz genau weiß, was er will! Und das ist nicht Herr Sowa (eine Abwandlung von „Herr Sofa. Warum? Das würde hier zu weit führen ). Und dennoch gibt er sich Mühe mit dem neuen Haustier. Er zerschneidet sogar eine kuschelige Decke und klebt sie auf Herrn Sowas Panzer, damit dieser etwas kuscheliger wird. Zum Glück gibt es dafür Richtung Ende des Buchs auch einen ordentlichen Rüffel von Mama, sonst wäre ich damit nicht ganz so glücklich gewesen. Wie dem auch sei, Ben lernt Herrn Sowa im Laufe der Geschichte besser kennen und klammheimlich schleicht sich die Schildkröte in sein Herz. Und wir lernen, dass es manchmal besser ist, ohne Vorbehalte und Vorurteile auf andere zuzugehen und sie erst mal kennenzulernen, statt vorschnell zu urteilen. Super süß geschrieben und ganz toll illustriert, empfehle ich diese warmherzige Geschichte nicht nur Schildkröten-, sondern auch Meerschweinchenfans ab etwa 4 Jahren.

Unsere Kund*innen meinen

Ben.

von Oliver Scherz

4.8/5.0

6 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Rebecca Schwarzkönig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Schwarzkönig

Thalia Freudenstadt

Zum Portrait

5/5

Endlich gibt es "Ben" auch als Bilderbuch!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Gesamtausgabe zum Vorlesen fand ich schon immer toll, umso glücklicher bin ich nun, dass es die Geschichten und Abenteuer von Ben und seiner Schildkröte "Herr Sowa" auch für die Jüngeren ab 4 Jahren gibt. Die wunderschönen Illustrationen von Annette Swoboda runden die absolut stimmige und doch ganz alltägliche Geschichte von Oliver Scherz super ab. Wir begleiten Ben nämlich an seinem ersten Tag mit seinem neuen Haustier und da passiert doch allerhand... Eins meiners absoluten Lieblingsbücher, das ich jedem nur ans Herz legen kann.
5/5

Endlich gibt es "Ben" auch als Bilderbuch!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Die Gesamtausgabe zum Vorlesen fand ich schon immer toll, umso glücklicher bin ich nun, dass es die Geschichten und Abenteuer von Ben und seiner Schildkröte "Herr Sowa" auch für die Jüngeren ab 4 Jahren gibt. Die wunderschönen Illustrationen von Annette Swoboda runden die absolut stimmige und doch ganz alltägliche Geschichte von Oliver Scherz super ab. Wir begleiten Ben nämlich an seinem ersten Tag mit seinem neuen Haustier und da passiert doch allerhand... Eins meiners absoluten Lieblingsbücher, das ich jedem nur ans Herz legen kann.

Rebecca Schwarzkönig
  • Rebecca Schwarzkönig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ben.

von Oliver Scherz

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4