• Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
Artikelbild von Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
Rebecca Elbs

1. Leo und Lucy: Die Sache mit dem dritten L

Leo und Lucy Band 1

Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L

Riesiger Lesespaß für Kinder ab 9 - mit Herz, Witz und Blumenkohl!

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €

Beschreibung


Ein Feuerwerk an Ideen und liebenswerten Charakteren!

Oh Mann! Leo würde so gerne beim Vorlesewettbewerb das Skateboard seiner Träume gewinnen! Und danach die Skatermeisterschaft. Vom Preisgeld könnte er endlich den größten Wunsch seiner allerbesten Freundin Lucy erfüllen. Guter Plan, nur ist Leo leider der schlechteste Leser von ganz Köln-Chorweiler. Aber zum Glück weiß Lucy immer eine Lösung! Bis zum Wettbewerb müssen jedoch auch noch einige andere Abenteuer bestanden werden – zusammen mit Hund Blumenkohl, reichlich schrägen Nachbarn aus Leo und Lucys Hochhaus und dem komischen Cornelius aus dem Horror-Weg. Das schwarze Loch unter dem Aufzug und jede Menge vermisster Hunde sind da nur der Anfang. Und am Ende hat Leo vielleicht sogar zwei allerbeste Freunde. 

Für alle Fans von »Rico und Oscar« - und Jungen und Mädchen ab 10!

Ausgezeichnet mit dem Kirsten-Boie-Förderpreis

"Eine mitreißende Geschichte mit bereichernden Bildern [...] über kreative Problemlösungen und die Magie der Freundschaft." ("Kulturette")

Details

Verkaufsrang

9725

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

9 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.08.2021

Illustrator

Julia Christians

Verlag

Carlsen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

9725

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

9 - 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.08.2021

Illustrator

Julia Christians

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,4/15/3 cm

Gewicht

466 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-55520-5

Weitere Bände von Leo und Lucy

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

48 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtiges Thema

Pandicornbooks aus Berlin am 27.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um Leo. Leo möchte gern ein neues Skateboard haben. Als er es zum Geburtstag leider nicht bekommt, eröffnet sich eine neue Möglichkeit sein Traum-Board zu bekommen. Ein Lesewettbewerb bei dem er es Gewinnen kann. Doch leider ist er nicht gerade der beste im Lesen. Schlimmer sogar. Die Buchstaben fangen an zu Tanzen und sich zu bewegen, dies macht es für Leo kaum möglich sie zu lesen. Dann hat seine Freundin Lucy eine Idee und versucht ihm zu helfen trotzdem beim Wettbewerb mitzumachen und das Skateboard zu Gewinnen. In letzter Sekunde kommt er noch zum Wettbewerb und obwohl er fast zu ende ist hat er noch eine Möglichkeit etwas vorzulesen. Was mir gefällt ist das Thema an sich und Leos liebe zum Weltall. Es gibt auf der Welt zu viele Leute die Probleme mit dem Lesen haben und daher find ich das Buch einfach toll. Wenn man etwas will schafft man es auch! Ich denke das macht Kindern Mut. Fazit: Ich finde dieses Buch beinhaltet ein wichtiges Thema denn es kann jeden Betreffen. Legasthenie sollte mehr unterstützt werden anstatt als Tabu zu gelten. Die Geschichte im ganzen ist echt süß und hat spaß gemacht zu lesen. Und dazu noch eine Botschaft die Kindern Mut machen kann. 5/5 Sterne

Wichtiges Thema

Pandicornbooks aus Berlin am 27.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es geht um Leo. Leo möchte gern ein neues Skateboard haben. Als er es zum Geburtstag leider nicht bekommt, eröffnet sich eine neue Möglichkeit sein Traum-Board zu bekommen. Ein Lesewettbewerb bei dem er es Gewinnen kann. Doch leider ist er nicht gerade der beste im Lesen. Schlimmer sogar. Die Buchstaben fangen an zu Tanzen und sich zu bewegen, dies macht es für Leo kaum möglich sie zu lesen. Dann hat seine Freundin Lucy eine Idee und versucht ihm zu helfen trotzdem beim Wettbewerb mitzumachen und das Skateboard zu Gewinnen. In letzter Sekunde kommt er noch zum Wettbewerb und obwohl er fast zu ende ist hat er noch eine Möglichkeit etwas vorzulesen. Was mir gefällt ist das Thema an sich und Leos liebe zum Weltall. Es gibt auf der Welt zu viele Leute die Probleme mit dem Lesen haben und daher find ich das Buch einfach toll. Wenn man etwas will schafft man es auch! Ich denke das macht Kindern Mut. Fazit: Ich finde dieses Buch beinhaltet ein wichtiges Thema denn es kann jeden Betreffen. Legasthenie sollte mehr unterstützt werden anstatt als Tabu zu gelten. Die Geschichte im ganzen ist echt süß und hat spaß gemacht zu lesen. Und dazu noch eine Botschaft die Kindern Mut machen kann. 5/5 Sterne

Wo ein Wille ist...     

Bewertung am 26.11.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Leo und Lucy - Die Sache mit dem dritten L" von Rebecca Elbs hat uns sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr ansprechend und machte sofort Lust loszulesen. Die Schriftgröße ist für die Altersgruppe ideal. Die Illustrationen von Julia Christians haben uns gut gefallen. Für uns hätten es gerne auch noch mehr sein können. Die Geschichte dreht sich um die Freunde Leo und Lucy die in einer Wohnhaussiedlung in Köln-Chorweiler wohnen. Lucy sitzt im Rollstuhl und Leo möchte ihr ihren allergrößten Wunsch erfüllen, dass sie einen Sportrollstuhl bekommt. Der kostet aber ziemlich viel Geld, deshalb hat er einen ausgeklügelten Plan ausgeheckt. Er muss "nur" den Vorlesewettbewerb gewinnen, der Preis ist ein Skateboard. Mit dem Skateboard braucht er dann nur noch die Skatermeisterschaft gewinnen, mit dem Preisgeld könnte sich Lucy dann den Sportrollstuhl kaufen. Das klingt einfach, aber Leo tut sich mit dem Lesen sehr schwer. Das, verschwindende Hunde und das Universum machen die Geschichte sehr turbulent, spannend, amüsant und unterhaltsam. Wir können das Buch uneingeschränkt empfehlen!

Wo ein Wille ist...     

Bewertung am 26.11.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Leo und Lucy - Die Sache mit dem dritten L" von Rebecca Elbs hat uns sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr ansprechend und machte sofort Lust loszulesen. Die Schriftgröße ist für die Altersgruppe ideal. Die Illustrationen von Julia Christians haben uns gut gefallen. Für uns hätten es gerne auch noch mehr sein können. Die Geschichte dreht sich um die Freunde Leo und Lucy die in einer Wohnhaussiedlung in Köln-Chorweiler wohnen. Lucy sitzt im Rollstuhl und Leo möchte ihr ihren allergrößten Wunsch erfüllen, dass sie einen Sportrollstuhl bekommt. Der kostet aber ziemlich viel Geld, deshalb hat er einen ausgeklügelten Plan ausgeheckt. Er muss "nur" den Vorlesewettbewerb gewinnen, der Preis ist ein Skateboard. Mit dem Skateboard braucht er dann nur noch die Skatermeisterschaft gewinnen, mit dem Preisgeld könnte sich Lucy dann den Sportrollstuhl kaufen. Das klingt einfach, aber Leo tut sich mit dem Lesen sehr schwer. Das, verschwindende Hunde und das Universum machen die Geschichte sehr turbulent, spannend, amüsant und unterhaltsam. Wir können das Buch uneingeschränkt empfehlen!

Unsere Kund*innen meinen

Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L

von Rebecca Elbs

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Karen Rogge

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karen Rogge

Thalia Köln Kalk - Köln Arcaden

Zum Portrait

5/5

Eine lustige Abenteuergeschichte prall aus dem Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leo hat eine Leseschwäche, möchte aber so gerne seiner Freundin Lucy einen richtig tollen Sportrollstuhl schenken. Aber kann er es trotz seines Handicaps schaffen, den Lesewettbewerb zu gewinnen, damit er das Skateboard als Hauptpreis erhält, mit dem er dann am Skaterwettbewerb teilnehmen will, um dort das nötige Preisgeld zu gewinnen.......???? Natürlich kommt alles anders, als Leo es sich vorgestellt hat, aber mit einer gehörigen Portion Einfallsreichtum, Witz und Zusammenhalt versetzen Leo & Lucy Berge. Hoffentlich erscheinen noch viele weitere Abenteuer von den Ls und den zahlreichen Bewohnern der Lillestr. 15 in Köln-Chorweiler mit ihren sehr unterschiedlichen Charakteren, die mir genauso ans Herz gewachsen sind wie Rico, Oskar und deren Nachbarn.
5/5

Eine lustige Abenteuergeschichte prall aus dem Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leo hat eine Leseschwäche, möchte aber so gerne seiner Freundin Lucy einen richtig tollen Sportrollstuhl schenken. Aber kann er es trotz seines Handicaps schaffen, den Lesewettbewerb zu gewinnen, damit er das Skateboard als Hauptpreis erhält, mit dem er dann am Skaterwettbewerb teilnehmen will, um dort das nötige Preisgeld zu gewinnen.......???? Natürlich kommt alles anders, als Leo es sich vorgestellt hat, aber mit einer gehörigen Portion Einfallsreichtum, Witz und Zusammenhalt versetzen Leo & Lucy Berge. Hoffentlich erscheinen noch viele weitere Abenteuer von den Ls und den zahlreichen Bewohnern der Lillestr. 15 in Köln-Chorweiler mit ihren sehr unterschiedlichen Charakteren, die mir genauso ans Herz gewachsen sind wie Rico, Oskar und deren Nachbarn.

Karen Rogge
  • Karen Rogge
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Birgit Rünker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Rünker

Mayersche Essen-Rüttenscheid

Zum Portrait

5/5

Schräg normal, so wie das Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie soll Leo bloß diesen Vorlesewettbewerb gewinnen, wenn sich die Buchstaben doch ständig verdrehen und vor ihm weglaufen? Er möchte mit dem Hauptgewinn (ein XW90 Skateboard) unbedingt den Skateboard-Wettbewerb gewinnen, um seiner Freundin Lucy einen Sport-Rollstuhl zu kaufen... Eine Geschichte mitten aus dem Leben, wie es nunmal ist. Mit Menschen, die Fehler haben und machen. Die fiesen Menschen machen immer so weiter, die Guten bemerken ihre Fehler und arbeiten dran. Rebecca Elbs schreibt mit so viel Witz und Liebe, dass man immer weiter lesen möchte. Leo & Co wachsen einem einfach ans Herz. Allen Leserinnen und Lesern ab 10 Jahren sehr empfohlen!
5/5

Schräg normal, so wie das Leben

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie soll Leo bloß diesen Vorlesewettbewerb gewinnen, wenn sich die Buchstaben doch ständig verdrehen und vor ihm weglaufen? Er möchte mit dem Hauptgewinn (ein XW90 Skateboard) unbedingt den Skateboard-Wettbewerb gewinnen, um seiner Freundin Lucy einen Sport-Rollstuhl zu kaufen... Eine Geschichte mitten aus dem Leben, wie es nunmal ist. Mit Menschen, die Fehler haben und machen. Die fiesen Menschen machen immer so weiter, die Guten bemerken ihre Fehler und arbeiten dran. Rebecca Elbs schreibt mit so viel Witz und Liebe, dass man immer weiter lesen möchte. Leo & Co wachsen einem einfach ans Herz. Allen Leserinnen und Lesern ab 10 Jahren sehr empfohlen!

Birgit Rünker
  • Birgit Rünker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L

von Rebecca Elbs

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L
  • Leo und Lucy 1: Die Sache mit dem dritten L