Melody of Life

Melody of Life

Unter deinen Flügeln

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Melody of Life

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

31.03.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

31.03.2021

Verlag

Vajona Verlag

Seitenzahl

269 (Printausgabe)

Dateigröße

677 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783948985189

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein schöner Liebesroman der etwas anderen Art

Bewertung am 16.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

"Obwohl Nate kein Mensch ist, bin ich mir sicher: Er ist mein verlorener Seelenverwandter" ~ Thea Inhalt: Der Engel Natalis bekommt von Erzengel Raphael eine mysteriöse Aufgabe: er soll herausfinden, warum sich das Klangspiel von Thea so schnell so stark und negativ verändert hat, denn für gewöhnlich sehen die Engel das Schicksal eines jeden Menschen lange voraus. Ihre Lebensmelodie zeigt, dass sie bald sterben wird und Natalis soll den Grund für ihren vorzeitigen Tod finden und ihr die letzte Zeit ihres Lebens so angenehm wie möglich machen. Doch was, wenn Natalis auf einmal mehr als nur Freundschaft für sie empfindet? Hat eine Liebe zwischen einem Engel und einem Menschen eine Chance? : Natalis war für mich ein sehr sympathischer Engel, der das Herz am rechten Fleck hat. Er teilt die Einstellungen der anderen Engel nicht, sondern handelt nur nach seinem Herzen. An Thea hat mir gefallen, dass sie sich selbst nicht hängen lässt und ihre Eltern glücklich machen möchte. Sie hat sich mit ihrem Schicksal abgefunden und lebt in der Realität, statt sich etwas vorzumachen. Die Gefühle der beiden zueinander waren für mich gut nachvollziehbar und ich konnte mich gut damit identifizieren. Da beide das erste Mal verliebt waren, war das Verhalten der beiden wirklich süß. Meinung zum Inhalt: Ich mochte die etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte der beiden, bei der von Anfang an unklar war, ob sie überhaupt eine Chance bekommt und eine Zukunft haben kann. Über die ganze Storyline war ich immer am Mitfiebern, ob das mit den beiden funktionieren kann und wie es weitergeht. Das Ende der Geschichte habe ich wirklich geliebt, weil es super gut zur Handlung und zu den Charakteren gepasst hat! Kritik: Mein einziger Kritikpunkt ist, dass man über den Engel Leaticia am Ende leider nichts mehr erfährt. Ich hätte sehr gerne mehr darüber erfahren, wie sie mit Natalis Entscheidung umgeht. Der Roman hat mir aber alles in allem sehr gut gefallen, weshalb ich 4/5 vergeben möchte.

Ein schöner Liebesroman der etwas anderen Art

Bewertung am 16.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

"Obwohl Nate kein Mensch ist, bin ich mir sicher: Er ist mein verlorener Seelenverwandter" ~ Thea Inhalt: Der Engel Natalis bekommt von Erzengel Raphael eine mysteriöse Aufgabe: er soll herausfinden, warum sich das Klangspiel von Thea so schnell so stark und negativ verändert hat, denn für gewöhnlich sehen die Engel das Schicksal eines jeden Menschen lange voraus. Ihre Lebensmelodie zeigt, dass sie bald sterben wird und Natalis soll den Grund für ihren vorzeitigen Tod finden und ihr die letzte Zeit ihres Lebens so angenehm wie möglich machen. Doch was, wenn Natalis auf einmal mehr als nur Freundschaft für sie empfindet? Hat eine Liebe zwischen einem Engel und einem Menschen eine Chance? : Natalis war für mich ein sehr sympathischer Engel, der das Herz am rechten Fleck hat. Er teilt die Einstellungen der anderen Engel nicht, sondern handelt nur nach seinem Herzen. An Thea hat mir gefallen, dass sie sich selbst nicht hängen lässt und ihre Eltern glücklich machen möchte. Sie hat sich mit ihrem Schicksal abgefunden und lebt in der Realität, statt sich etwas vorzumachen. Die Gefühle der beiden zueinander waren für mich gut nachvollziehbar und ich konnte mich gut damit identifizieren. Da beide das erste Mal verliebt waren, war das Verhalten der beiden wirklich süß. Meinung zum Inhalt: Ich mochte die etwas ungewöhnliche Liebesgeschichte der beiden, bei der von Anfang an unklar war, ob sie überhaupt eine Chance bekommt und eine Zukunft haben kann. Über die ganze Storyline war ich immer am Mitfiebern, ob das mit den beiden funktionieren kann und wie es weitergeht. Das Ende der Geschichte habe ich wirklich geliebt, weil es super gut zur Handlung und zu den Charakteren gepasst hat! Kritik: Mein einziger Kritikpunkt ist, dass man über den Engel Leaticia am Ende leider nichts mehr erfährt. Ich hätte sehr gerne mehr darüber erfahren, wie sie mit Natalis Entscheidung umgeht. Der Roman hat mir aber alles in allem sehr gut gefallen, weshalb ich 4/5 vergeben möchte.

"[Eine Lebensmelodie] gibt den Takt vor, in dem das Herz eines Menschen schlägt."

Buchofant aus Regensburg am 16.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

"Melody of Life – Unter meinen Flügeln" von Vanessa Krust hat mich total in seinen Bann gezogen. Es ist ein tiefgründiger, herzzerreißender, aber dennoch humorvoller Liebes-/Young-Adult-Roman mit Fantasy-Elementen, der mich zu vielen Tränen gerührt hat. Haltet also besser eure Taschentücherboxen bereit, ihr werdet sie vermutlich brauchen :-) Kurz zur Story: Die leukämiekranke Thea hat nur noch wenige Tage zu leben. Aus diesem Grund schickt der Erzengel Raphael den Schutzengel Natalis auf die Erde, damit dieser Thea ihre letzten verbleibenden Tage so angenehm wie möglich gestaltet. Natalis sträubt sich zunächst dagegen, sieht er seine einzige Aufgabe allein in der Bewachung der Bibliothek des "Himmels". Als Natalis dann aber Thea beobachtet und dadurch kennenlernt, erkennt er den Lebensmut, den Thea trotz ihrer schweren Krankheit hat. Deshalb zeigt er sich Thea und beginnt damit, ihre letzten Tage zu versüßen. Es entwickelt sich eine äußerst fesselnde und emotionale Geschichte. Diese wird aus zwei Ich-Perspektiven erzählt (Thea und Nate), wodurch man einen tiefen Einblick in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten erhält. Obwohl Thea täglich mit großen Schmerzen zu kämpfen hat und immer schwächer wird, ist sie eine sehr starke Persönlichkeit. Ihre Krankheit wurde sehr authentisch, nachvollziehbar, aber auch aufwühlend geschildert, ohne dass die Autorin zu sehr auf die äußerlichen, körperlichen Veränderungen von Thea eingeht. Natalis ist unglaublich sympathisch, emphatisch und geht in seiner Schutzengelrolle total auf. Es ist total rührend, wie liebevoll er sich um Thea kümmert. Auch ihn habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Da die beiden Protagonisten durch Nates Aufgabe ziemlich viel Zeit miteinander verbringen, wird die Verbindung und Chemie zwischen den beiden sehr schnell greifbar. Man kann es förmlich knistern hören und zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe, lebensverändernde Liebe. Auch die Nebencharaktere könnten nicht unterschiedlicher sein und wurden liebevoll ausgestaltet: Da sind zum einen Theas Eltern, die die Augen vor der Realität verschließen und Thea deshalb mehr oder weniger im Haus "einsperren" sowie Theas Freunde, die zwar ihr Leben weiterleben, aber sich trotzdem um Thea sorgen und sie um sich herum haben wollen. Wer mir den ein oder anderen Lacher beschert hat, war Kater Nero, zum Knutschen und zum Brüllen :-D Der Schreibstil der Autorin ist locker und angenehm, sodass man als Leser durch die Seiten fliegt. Ich habe das Buch selbst innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Vanessa Krust schafft es, eine authentische Kulisse im Roman zu schaffen. Obwohl sie das "Himmelsschloss" an wenigen Stellen beschreibt, bleibt dem Leser dennoch noch genügend Raum für Spekulationen und Fantasie, was ich als sehr positiv betrachte. Das Ende des Romans hat mein Herz zerrissen und mir viele Tränen und verbrauchte Taschentücher beschert. Dennoch: Ein würdiger Abschluss eines wunderschönes Buches, das sehr tiefgründig, emotional und trotzdem humorvoll ist. Zitat: Vanessa Krust: "Melody of Life – Unter deinen Flügeln", Pos. 119

"[Eine Lebensmelodie] gibt den Takt vor, in dem das Herz eines Menschen schlägt."

Buchofant aus Regensburg am 16.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

"Melody of Life – Unter meinen Flügeln" von Vanessa Krust hat mich total in seinen Bann gezogen. Es ist ein tiefgründiger, herzzerreißender, aber dennoch humorvoller Liebes-/Young-Adult-Roman mit Fantasy-Elementen, der mich zu vielen Tränen gerührt hat. Haltet also besser eure Taschentücherboxen bereit, ihr werdet sie vermutlich brauchen :-) Kurz zur Story: Die leukämiekranke Thea hat nur noch wenige Tage zu leben. Aus diesem Grund schickt der Erzengel Raphael den Schutzengel Natalis auf die Erde, damit dieser Thea ihre letzten verbleibenden Tage so angenehm wie möglich gestaltet. Natalis sträubt sich zunächst dagegen, sieht er seine einzige Aufgabe allein in der Bewachung der Bibliothek des "Himmels". Als Natalis dann aber Thea beobachtet und dadurch kennenlernt, erkennt er den Lebensmut, den Thea trotz ihrer schweren Krankheit hat. Deshalb zeigt er sich Thea und beginnt damit, ihre letzten Tage zu versüßen. Es entwickelt sich eine äußerst fesselnde und emotionale Geschichte. Diese wird aus zwei Ich-Perspektiven erzählt (Thea und Nate), wodurch man einen tiefen Einblick in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten erhält. Obwohl Thea täglich mit großen Schmerzen zu kämpfen hat und immer schwächer wird, ist sie eine sehr starke Persönlichkeit. Ihre Krankheit wurde sehr authentisch, nachvollziehbar, aber auch aufwühlend geschildert, ohne dass die Autorin zu sehr auf die äußerlichen, körperlichen Veränderungen von Thea eingeht. Natalis ist unglaublich sympathisch, emphatisch und geht in seiner Schutzengelrolle total auf. Es ist total rührend, wie liebevoll er sich um Thea kümmert. Auch ihn habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Da die beiden Protagonisten durch Nates Aufgabe ziemlich viel Zeit miteinander verbringen, wird die Verbindung und Chemie zwischen den beiden sehr schnell greifbar. Man kann es förmlich knistern hören und zwischen den beiden entwickelt sich eine tiefe, lebensverändernde Liebe. Auch die Nebencharaktere könnten nicht unterschiedlicher sein und wurden liebevoll ausgestaltet: Da sind zum einen Theas Eltern, die die Augen vor der Realität verschließen und Thea deshalb mehr oder weniger im Haus "einsperren" sowie Theas Freunde, die zwar ihr Leben weiterleben, aber sich trotzdem um Thea sorgen und sie um sich herum haben wollen. Wer mir den ein oder anderen Lacher beschert hat, war Kater Nero, zum Knutschen und zum Brüllen :-D Der Schreibstil der Autorin ist locker und angenehm, sodass man als Leser durch die Seiten fliegt. Ich habe das Buch selbst innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Vanessa Krust schafft es, eine authentische Kulisse im Roman zu schaffen. Obwohl sie das "Himmelsschloss" an wenigen Stellen beschreibt, bleibt dem Leser dennoch noch genügend Raum für Spekulationen und Fantasie, was ich als sehr positiv betrachte. Das Ende des Romans hat mein Herz zerrissen und mir viele Tränen und verbrauchte Taschentücher beschert. Dennoch: Ein würdiger Abschluss eines wunderschönes Buches, das sehr tiefgründig, emotional und trotzdem humorvoll ist. Zitat: Vanessa Krust: "Melody of Life – Unter deinen Flügeln", Pos. 119

Unsere Kund*innen meinen

Melody of Life

von Vanessa Krust

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Melody of Life