Son of Flames (Die Geschichte von Kyron und Salina 2)
Band 2
Die Geschichte von Kyron und Salina Band 2

Son of Flames (Die Geschichte von Kyron und Salina 2)

Eine verbotene Liebe zwischen den Kindern verfeindeter Anführer (Romantasy)

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Son of Flames (Die Geschichte von Kyron und Salina 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2021

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

260

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2021

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

21,6/14,6/2,2 cm

Gewicht

386 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-30333-2

Weitere Bände von Die Geschichte von Kyron und Salina

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Finale

fairiesbookworld am 21.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover: So wie auch den ersten Band, finde ich das Cover des zweiten ebenfalls sehr schön gestaltet. Mir gefallen die Kontraste von Orange und Violett sowie die Silhouetten der Protagonisten und die Skyline von London im Hintergrund, es lässt gleich wieder eine tolle Stimmung aufkommen und veranschaulicht den Plot sehr gut. Meine Meinung: Nach dem Ende von Band 1 mit dem Kliffhänger, dass Salina zu einer Seelenlosen wird, musste ich unbedingt wissen, wie nun die Reihe ausgeht, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie Salina denn noch Kyron lieben kann, wenn sie keine Seele besitzt. Deshalb habe ich mir auch Band 2 geschnappt und wurde nicht enttäuscht! Erstmal ist der Schreibstil der beiden Autorinnen wieder echt super. Er ist leicht zu lesen und verständlich geschrieben. Und vor allem hat man in diesem Teil gemerkt, wie sie die Gefühlswelt von Salina durch ihr seelenloses Dasein an ihre Situation angepasst hat, das fand ich so genial, dass man diesen Aspekt richtig spüren konnte. Gleichzeitig hatte ich aber dadurch auch Probleme Salina nachvollziehen zu können und mich in sie einzufühlen, weil sie eben sehr blass und gefühlskalt wahrnimmt und dadurch, wie ein Geist wirkt. Was mir immer sehr schwer fällt bei Charakteren. Zum einen habe ich das Stilmittel sehr gut gefunden, zum anderen hat es mir aber erschwert Salina als Protagonistin komplett zu verstehen. Trotzdem fand ich gut, dass sie einige ihrer Eigenschaften aus Band 1 wie ihren Sinn für Gerechtigkeit und Ehrgeiz nicht verloren hat. Man konnte auch den Konflikt gut wahrnehmen, dass sie um ihre eigene Seele trauert, aber trotzdem froh ist bei ihrem Bruder und ihrer Tante sein zu können. Die ihr versuchen einen Standpunkt aufzudrängen, den sie nie nachvollziehen konnte. Umso mehr konnte ich mit Kyron nachfühlen, der natürlich sehr viele Probleme hat. Zum einen trauert er um Salina, will sie aber nicht aufgeben. Hat aber gleichzeitig sehr viele Probleme mit seinem Vater, der die Schattenwesen und Seelenlosen nun auslöschen will. Man merkt richtig wie Kyron mit sich hadert und nicht weiß, was er tun soll, da er vieles nicht so argumentieren kann, wie es sein Vater gerne hätte. Man merkt im diesem Buch umso mehr wie die Konflikte in diesem Büchern aussehen und das hat mir so gut gefallen, da man einiges in unsere heutige Lage übertragen kann. Und auch für Jugendliche, die oft nicht wissen, ob sie es nun ihren Eltern und der Gesellschaft recht machen wollen oder ihren eigenen Weg und Prinzipien nachgehen wollen. Dadurch finde ich dieses Buch einerseits einen tollen Coming-of-Age Roman zum anderen hat er aber auch sehr viele spannende und Fantasy lastige Aspekte, wodurch man nur so durch das Buch fliegt. Denn auch das World-Building und Setting sind wie auch im ersten Roman wieder echt toll. Wobei teilweise Stellen vorhanden waren, die sich eher gezogen haben, wodurch ich dieses Buch nicht an einem Tag durchgesuchtet habe, weil ich eben manchmal nicht so gefesselt haben. Vor allem die Tante von Sarina hat mich stellenweise echt genervt. Am Ende wurde es dann noch einmal richtig spannend und hatte einen Plottwist, wobei es trotzdem einen vorhersehbaren Schluss hat. Fazit: Insgesamt hat mir auch der Abschluss der Reihe sehr gut gefallen. Jedoch konnte ich stellenweise Salina nicht so gut nachvollziehen und einige Male hat es sich ein wenig gezogen, weshalb es nicht an den ersten Band herankommt und ich dem Buch 4,5 Sterne gebe. Schreibstil:4,5 Charaktere: 4 Handlung: 4,5 World-Building: 5 Spannung: 4 => 4,4

Tolles Finale

fairiesbookworld am 21.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cover: So wie auch den ersten Band, finde ich das Cover des zweiten ebenfalls sehr schön gestaltet. Mir gefallen die Kontraste von Orange und Violett sowie die Silhouetten der Protagonisten und die Skyline von London im Hintergrund, es lässt gleich wieder eine tolle Stimmung aufkommen und veranschaulicht den Plot sehr gut. Meine Meinung: Nach dem Ende von Band 1 mit dem Kliffhänger, dass Salina zu einer Seelenlosen wird, musste ich unbedingt wissen, wie nun die Reihe ausgeht, da ich mir einfach nicht vorstellen konnte, wie Salina denn noch Kyron lieben kann, wenn sie keine Seele besitzt. Deshalb habe ich mir auch Band 2 geschnappt und wurde nicht enttäuscht! Erstmal ist der Schreibstil der beiden Autorinnen wieder echt super. Er ist leicht zu lesen und verständlich geschrieben. Und vor allem hat man in diesem Teil gemerkt, wie sie die Gefühlswelt von Salina durch ihr seelenloses Dasein an ihre Situation angepasst hat, das fand ich so genial, dass man diesen Aspekt richtig spüren konnte. Gleichzeitig hatte ich aber dadurch auch Probleme Salina nachvollziehen zu können und mich in sie einzufühlen, weil sie eben sehr blass und gefühlskalt wahrnimmt und dadurch, wie ein Geist wirkt. Was mir immer sehr schwer fällt bei Charakteren. Zum einen habe ich das Stilmittel sehr gut gefunden, zum anderen hat es mir aber erschwert Salina als Protagonistin komplett zu verstehen. Trotzdem fand ich gut, dass sie einige ihrer Eigenschaften aus Band 1 wie ihren Sinn für Gerechtigkeit und Ehrgeiz nicht verloren hat. Man konnte auch den Konflikt gut wahrnehmen, dass sie um ihre eigene Seele trauert, aber trotzdem froh ist bei ihrem Bruder und ihrer Tante sein zu können. Die ihr versuchen einen Standpunkt aufzudrängen, den sie nie nachvollziehen konnte. Umso mehr konnte ich mit Kyron nachfühlen, der natürlich sehr viele Probleme hat. Zum einen trauert er um Salina, will sie aber nicht aufgeben. Hat aber gleichzeitig sehr viele Probleme mit seinem Vater, der die Schattenwesen und Seelenlosen nun auslöschen will. Man merkt richtig wie Kyron mit sich hadert und nicht weiß, was er tun soll, da er vieles nicht so argumentieren kann, wie es sein Vater gerne hätte. Man merkt im diesem Buch umso mehr wie die Konflikte in diesem Büchern aussehen und das hat mir so gut gefallen, da man einiges in unsere heutige Lage übertragen kann. Und auch für Jugendliche, die oft nicht wissen, ob sie es nun ihren Eltern und der Gesellschaft recht machen wollen oder ihren eigenen Weg und Prinzipien nachgehen wollen. Dadurch finde ich dieses Buch einerseits einen tollen Coming-of-Age Roman zum anderen hat er aber auch sehr viele spannende und Fantasy lastige Aspekte, wodurch man nur so durch das Buch fliegt. Denn auch das World-Building und Setting sind wie auch im ersten Roman wieder echt toll. Wobei teilweise Stellen vorhanden waren, die sich eher gezogen haben, wodurch ich dieses Buch nicht an einem Tag durchgesuchtet habe, weil ich eben manchmal nicht so gefesselt haben. Vor allem die Tante von Sarina hat mich stellenweise echt genervt. Am Ende wurde es dann noch einmal richtig spannend und hatte einen Plottwist, wobei es trotzdem einen vorhersehbaren Schluss hat. Fazit: Insgesamt hat mir auch der Abschluss der Reihe sehr gut gefallen. Jedoch konnte ich stellenweise Salina nicht so gut nachvollziehen und einige Male hat es sich ein wenig gezogen, weshalb es nicht an den ersten Band herankommt und ich dem Buch 4,5 Sterne gebe. Schreibstil:4,5 Charaktere: 4 Handlung: 4,5 World-Building: 5 Spannung: 4 => 4,4

Eine wundervolle Geschichte über Liebe zwischen zwei Welten …

mein.herz.im.buch am 31.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Infos: „Son of Flames“ ist der zweite Teil der Schattendilogie aus der Feder von Nicole Alfa und Saskia Reymann. Er ist 2021 bei Impress erschienen. Das Werk umfasst 260 Seiten. Das Cover passt wundervoll zum ersten Band, wobei mir die Farbgebung sogar noch besser gefällt. Im Hintergrund lässt sich wieder das englische Setting erkennen und auch die Liebesgeschichte wird deutlich. Der Schreibstil der Autorinnen ist locker, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Handlung und Charaktere: Die Handlung knüpft an den ersten Teil an und ist aus der Sicht beider Protagonisten beschrieben. Es ist super interessant die einzelnen Fehden näher zu betrachten. Zu Beginn ging es mir etwas zu schnell, wobei ich froh bin, dass Salina mit ihrem neuen Leben klarkommt. Ich liebe die Liebe zwischen Kyron und ihr und finde es toll, dass man auch mehr über sie und ihre Freunde erfährt. Ich denke immer noch mit gemischten Gefühlen auf Salinas Familie, aber ich finde es sehr authentisch. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgebaut, sodass man mit allen mitfiebern. Zum Ende hin musste ich tatsächlich Tränen verdrücken und wollte den ebook Reader an die Wand werfen, aber auch gleichzeitig weiterlesen. Und ich wurde nicht enttäuscht: Das Ende lässt mich zufrieden zurück. Wobei ich gerne noch mehr möchte. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Geschichten aus der Feder der Autorinnen. Fazit: Für alle die Magie und Liebe mögen. Die erkennen, dass sie auch über Völkerhass hinaus geht.

Eine wundervolle Geschichte über Liebe zwischen zwei Welten …

mein.herz.im.buch am 31.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Infos: „Son of Flames“ ist der zweite Teil der Schattendilogie aus der Feder von Nicole Alfa und Saskia Reymann. Er ist 2021 bei Impress erschienen. Das Werk umfasst 260 Seiten. Das Cover passt wundervoll zum ersten Band, wobei mir die Farbgebung sogar noch besser gefällt. Im Hintergrund lässt sich wieder das englische Setting erkennen und auch die Liebesgeschichte wird deutlich. Der Schreibstil der Autorinnen ist locker, sodass man nur so durch die Seiten fliegt. Handlung und Charaktere: Die Handlung knüpft an den ersten Teil an und ist aus der Sicht beider Protagonisten beschrieben. Es ist super interessant die einzelnen Fehden näher zu betrachten. Zu Beginn ging es mir etwas zu schnell, wobei ich froh bin, dass Salina mit ihrem neuen Leben klarkommt. Ich liebe die Liebe zwischen Kyron und ihr und finde es toll, dass man auch mehr über sie und ihre Freunde erfährt. Ich denke immer noch mit gemischten Gefühlen auf Salinas Familie, aber ich finde es sehr authentisch. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgebaut, sodass man mit allen mitfiebern. Zum Ende hin musste ich tatsächlich Tränen verdrücken und wollte den ebook Reader an die Wand werfen, aber auch gleichzeitig weiterlesen. Und ich wurde nicht enttäuscht: Das Ende lässt mich zufrieden zurück. Wobei ich gerne noch mehr möchte. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Geschichten aus der Feder der Autorinnen. Fazit: Für alle die Magie und Liebe mögen. Die erkennen, dass sie auch über Völkerhass hinaus geht.

Unsere Kund*innen meinen

Son of Flames (Die Geschichte von Kyron und Salina 2)

von Nicole Alfa, Saskia Reymann

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Son of Flames (Die Geschichte von Kyron und Salina 2)