Das Unbekannte gibt es nicht

Das Unbekannte gibt es nicht

Vergessene Orte und verlorenes Wissen

Buch (Taschenbuch)

21,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Unsere Welt scheint uns heute sehr vertraut und birgt offensichtlich keine Geheimnisse mehr. Weit gefehlt: Hinter bekannten Fassaden, an mystischen Orten, oft lange Zeit verborgen, offenbaren sich seltsame Welten und aufregende Geheimnisse. Es sind Orte, die von längst vergangenen Zeiten erzählen und an denen nicht selten die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Es sind aber auch oftmals sagenumwobene Kraftplätze oder archäologische Rätsel, die in unsere ferne Vergangenheit weisen.
Das Autoren-Duo Roland Roth und Frank Grondkowski berichtet von aufregenden Expeditionen zu geheimen Anderswelten in Deutschland und Europa. Sie waren unterwegs, um mit ihrer Feldforschung den rätselhaften Spuren und mysteriösen Orten auf den Grund zu gehen. Sie dokumentierten hierbei geheimnisumwitterte Plätze und beeindruckende Regionen, interessante Orte und mysteriöse Kultplätze aus vergangener Zeit mit aktuellen Fotos und unvoreingenommenen Recherchen. Sie präsentieren das Mysteriöse hinter der Fassade des Alltäglichen und holen Orte aus dem Dunkel des Vergessens hervor.
Aus dem Inhalt: Das Stonehenge von Sachsen-Anhalt – Die heiligen Hallen – Exkursion in die Steinzeit – Der Spielplatz der Riesen – Der sagenhafte Kyffhäuser – Die Götter der Ostsee – Ein Sachsengott im Harz – Das alte und das neue Rom – Der Jesus aus dem Fels – Begegnungen mit Aphrodite – Das Erbe der Atlanter und vieles mehr.
Sind Sie bereit für vergessene Orte und verlorenes Wissen?

Roland Roth ist Kaufmann, Buchautor, freier Schriftsteller und Journalist. Er befasst sich seit seiner Jugend mit den Rätseln der Welt. Sein Themenschwerpunkt sind die Existenz und Ethik extraterrestrischer Zivilisationen und die Zukunft der Menschheit im Kosmos in Verbindung mit der Paläo-SETI-Hypothese. Dabei wies er in mehreren Publikationen auf die Wichtigkeit der menschlichen Auswanderung in den Kosmos hin und lieferte philosophische Überlegungen zur möglichen Kontaktaufnahme mit den "Göttern" von einst. Die in der Prä-Astronautik vieldiskutierte Hochtechnologie im Altertum sowie Spuren vergangener Hochzivilisationen sind dabei ebenso beliebte Themen des Autors. Er veröffentlichte zu diesem Themenkomplex zahlreiche Bücher und Beiträge in Beitragssammlungen und Zeitschriften aus dem In- und Ausland. Zuletzt war Roth Co-Autor des siebten "Kosmische-Spuren"-Bandes "Die andere Seite der Archäologie" (2011), herausgegeben von Erich von Däniken. Roland Roth ist Herausgeber des interdisziplinären Special-Interest-Magazins >>Q`PHAZE – Realität anders!<<, Informationen zum Magazin: Internet: http://qphaze.alien.de E-Mail [email protected]

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.03.2021

Verlag

Ancient Mail

Seitenzahl

220

Maße (L/B/H)

21,1/15,1/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.03.2021

Verlag

Ancient Mail

Seitenzahl

220

Maße (L/B/H)

21,1/15,1/2,7 cm

Gewicht

323 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95652-303-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Unbekannte gibt es doch!

Bewertung aus Lügde am 16.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Das Unbekannte gibt es nicht« - ein provokativer Titel! Dass unsere Welt nur scheinbar keine Geheimnisse mehr zu bieten hat, das beweisen Roland Roth und Frank Grondkowski in ihrem Werk »Das Unbekannte gibt es nicht/ Vergessene Orte und verlorenes Wissen«. Das Autorenduo hat in der Tat geheimnisvolle Anderswelten in Deutschland und anderen europäischen Ländern aufgesucht, erkundet und in Wort und Bild (stets in Farbe!) dargestellt. Geboten wird ein breitgefächertes Potpourri scheinbarer »Unmöglichkeiten«, die aber höchst real und physisch greifbar sind. »Das Unbekannte gibt es nicht« - ein stets unterhaltsamer, höchst informativer Reiseführer zu den real existierenden »Unmöglichkeiten« Europas – regt zum Nachdenken und zum Nachreisen an. Man staunt, wie nah' vor der eigenen Haustür oft das Geheimnisvolle zu finden ist, das wir im Alltag zu übersehen gewohnt sind. »Das Unbekannte gibt es nicht« - vom »Atlantis« des Edersees bis »Vineta«, von Barbarossa bis zum »zeiTTor«... eines der vielseitigsten, abwechslungsreichsten, lehrreichsten und spannendsten Sachbücher überhaupt! Das Unbekannte gibt es sehr wohl! Und wenn einem die Augen geöffnet werden, so wie dies Roland Roth und Frank Grondkowski immer wieder gelingt, dann erkennt man es überall. Mein Wunsch: Weitere Bände dieser Art, wieder so liebevoll vom Ancient Mail Verlag gestaltet, werden hoffentlich erscheinen!

Das Unbekannte gibt es doch!

Bewertung aus Lügde am 16.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Das Unbekannte gibt es nicht« - ein provokativer Titel! Dass unsere Welt nur scheinbar keine Geheimnisse mehr zu bieten hat, das beweisen Roland Roth und Frank Grondkowski in ihrem Werk »Das Unbekannte gibt es nicht/ Vergessene Orte und verlorenes Wissen«. Das Autorenduo hat in der Tat geheimnisvolle Anderswelten in Deutschland und anderen europäischen Ländern aufgesucht, erkundet und in Wort und Bild (stets in Farbe!) dargestellt. Geboten wird ein breitgefächertes Potpourri scheinbarer »Unmöglichkeiten«, die aber höchst real und physisch greifbar sind. »Das Unbekannte gibt es nicht« - ein stets unterhaltsamer, höchst informativer Reiseführer zu den real existierenden »Unmöglichkeiten« Europas – regt zum Nachdenken und zum Nachreisen an. Man staunt, wie nah' vor der eigenen Haustür oft das Geheimnisvolle zu finden ist, das wir im Alltag zu übersehen gewohnt sind. »Das Unbekannte gibt es nicht« - vom »Atlantis« des Edersees bis »Vineta«, von Barbarossa bis zum »zeiTTor«... eines der vielseitigsten, abwechslungsreichsten, lehrreichsten und spannendsten Sachbücher überhaupt! Das Unbekannte gibt es sehr wohl! Und wenn einem die Augen geöffnet werden, so wie dies Roland Roth und Frank Grondkowski immer wieder gelingt, dann erkennt man es überall. Mein Wunsch: Weitere Bände dieser Art, wieder so liebevoll vom Ancient Mail Verlag gestaltet, werden hoffentlich erscheinen!

Unsere Kund*innen meinen

Das Unbekannte gibt es nicht

von Roland Roth, Frank Grondkowski

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Unbekannte gibt es nicht