Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren
Tavith Band 2

Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren

Buch (Taschenbuch)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,90 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Ein Thron, der bitter umkämpft wird.
Eine Seelenverwandte, die für einen Höllenfürsten den Untergang bedeuten könnte.
Und eine Entscheidung, welche die Machtverhältnisse in der Unterwelt bestimmen wird.

Dämonenfürst Sergen würde alles tun, um in der Hierarchie aufzusteigen. Doch bevor er seiner Höllenprinzessin den Thron streitig machen kann, begegnet er der jungen Tavith Céline, deren Kräfte gerade erst erwachen und die obendrein seine Seelenverwandte sein soll. Für Sergen ist klar, dass sie früher oder später zu seiner Schwachstelle wird und er etwas dagegen unternehmen muss. Denn so stark auch die Anziehung zwischen ihnen sein mag – ein Happy End wird es für sie beide keinesfalls geben. Schon gar nicht in einem Krieg, der ihre Welten ins Chaos zu stürzen droht.

Philina Hain, geboren im September 1994, wuchs auf der Ostseeinsel Fehmarn auf. Nach dem Abitur zog sie mit ihrem Freund nach Sachsen-Anhalt, wo sie Sozialwissenschaften studiert und Bauchtanz unterrichtet. Da sie schon seit ihrer Kindheit dichtete und Geschichten schrieb, besuchte sie bereits im Alter von elf Jahren ihre ersten Schreibworkshops. Mit der Veröffentlichung ihrer Tavith-Reihe erfüllt sich nun endlich ihr Traum vom Autorensein.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2021

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

606

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2021

Verlag

Sternensand Verlag

Seitenzahl

606

Maße (L/B/H)

20,1/13,5/4,8 cm

Gewicht

683 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03896-183-3

Weitere Bände von Tavith

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Meine_welt_aus_buchstaben

Bewertung aus Heimburg am 14.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gruselig, emotional und brutal geht es weiter. Dieses Mal war die Geschichte etwas länger und ausgeprägter, dennoch war sie ebenso interessant und spannend. Unsere zwei haupfiguren sind jetzt Céline und Sergen. Céline wächst in einem Dorf voller Wölfe auf. Erst als ihre verwandlung zur unsterblichen beginnt erregt sie das Interesse des rudeloberhauptes. Zum Glück kann sie rechtzeitig gerettet werden. Sergen ist das komplette Gegenteil von ihr. Er ist ein Dämonen Fürst der Hölle und seine Prioritäten liegen ganz wo anders. Auch sein bisheriges Leben verlief nicht so wie Céline es sich vorstellen würde. Trotzdem hat das Schicksal sie zusammen geführt. Jetzt heißt es für sie beide kämpfen oder untergehen. Dies gestaltet sich aber schwierig, denn die Vergangenheit der beiden rückt immer näher in den Mittelpunkt. Eine Nebenrolle in der Geschichte bekommt unser hinreißender Inkubs. Ihm bleibt auch wirklich nichts erspart. Ich bin gespannt wie es mit ihm im dritten Band wird. Einen kleinen Einblick konnte man schon erhaschen. Wer Engel, Teufel und Dämonen liebt, der wird an den Bänden ziemlich schnell Gefallen finden. Ich bin schon jetzt ein Fan der Tavith Gemeinde.

Meine_welt_aus_buchstaben

Bewertung aus Heimburg am 14.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gruselig, emotional und brutal geht es weiter. Dieses Mal war die Geschichte etwas länger und ausgeprägter, dennoch war sie ebenso interessant und spannend. Unsere zwei haupfiguren sind jetzt Céline und Sergen. Céline wächst in einem Dorf voller Wölfe auf. Erst als ihre verwandlung zur unsterblichen beginnt erregt sie das Interesse des rudeloberhauptes. Zum Glück kann sie rechtzeitig gerettet werden. Sergen ist das komplette Gegenteil von ihr. Er ist ein Dämonen Fürst der Hölle und seine Prioritäten liegen ganz wo anders. Auch sein bisheriges Leben verlief nicht so wie Céline es sich vorstellen würde. Trotzdem hat das Schicksal sie zusammen geführt. Jetzt heißt es für sie beide kämpfen oder untergehen. Dies gestaltet sich aber schwierig, denn die Vergangenheit der beiden rückt immer näher in den Mittelpunkt. Eine Nebenrolle in der Geschichte bekommt unser hinreißender Inkubs. Ihm bleibt auch wirklich nichts erspart. Ich bin gespannt wie es mit ihm im dritten Band wird. Einen kleinen Einblick konnte man schon erhaschen. Wer Engel, Teufel und Dämonen liebt, der wird an den Bänden ziemlich schnell Gefallen finden. Ich bin schon jetzt ein Fan der Tavith Gemeinde.

Sergen und Celiné

Lexa aus Ulm am 01.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem wir in Band 1 die Geschichte von der Tavith Amaleya und dem Nymphenkönig Jiyan verfolgen durften, sind in Band 2 der Reihe nun die Tavith Celiné und der Höllenfürst Sergen am Zug. Eine Kombination auf die ich mich im Vorfeld schon sehr gefreut habe und nicht zu wenig Sarkasmus und heftige Schlagabtäusche verspricht. Und davon hat der Schreibstil von Philina definitiv mehr als genug. Die Charaktere sind nicht auf den Mund gefallen und haben immer wieder Überraschungen parat. Durch den lockeren Erzählstil liest man die Geschichte gut weg, ohne dass man merkt, dass man bereits 400 Seiten gelesen hat. Celiné ist die neuste der Tavith und bringt einiges an Gepäck mit, kompliziert macht das Ganze, dass ihr Auserwählter Sergen nicht minder Ballast aus der Vergangenheit mitbringt. Eine heiße Kombination mit viel Action und Drama. Besonders Sergen als männlichen Hauptprotagonisten mochte ich sehr gerne und fand seine Hintergrundgeschichte besonders spannend. An dieser Stelle muss man sagen, ich liebe den Humor der Autorin. Er spricht mir aus der Seele und hat mich während des Lesens so oft in schallendes Gelächter ausbrechen lassen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass er nicht für jederman/frau etwas ist. So macht Lesen aber definitiv Spaß! In diesem Band bekommen wir allerdings nicht nur die Perspektiven von Sergen und Celiné vor Augen, sondern auch Kasimir bekommt seine Auftritte. Etwas gemein finde ich, da wir ja noch ein bisschen auf seine Geschichte warten müssen, aber dennoch gelungen. Was ich mir wie auch schon bei Band 1 mehr wünschen würde, wäre ein bisschen mehr Tiefgang. Sowohl in den Konflikt der sich im Hintergrund aufstaut als auch bei den Charakteren an sich. Das hat mir leider noch ein bisschen gefehlt – Potential hatte es dazu auf jeden Fall. Generell würde ich noch gerne viel, viel mehr über die Welt erfahren. Aber vielleicht bin ich dazu auch einfach noch zu ungeduldig und muss die Folgebände abwarten. Alles in allem ein würdiger zweiter Band der Reihe mit ein klein wenig Luft nach oben. Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf Band 3 zu lesen und gebe diesem wohlverdiente 4 von 5 Sternen!

Sergen und Celiné

Lexa aus Ulm am 01.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem wir in Band 1 die Geschichte von der Tavith Amaleya und dem Nymphenkönig Jiyan verfolgen durften, sind in Band 2 der Reihe nun die Tavith Celiné und der Höllenfürst Sergen am Zug. Eine Kombination auf die ich mich im Vorfeld schon sehr gefreut habe und nicht zu wenig Sarkasmus und heftige Schlagabtäusche verspricht. Und davon hat der Schreibstil von Philina definitiv mehr als genug. Die Charaktere sind nicht auf den Mund gefallen und haben immer wieder Überraschungen parat. Durch den lockeren Erzählstil liest man die Geschichte gut weg, ohne dass man merkt, dass man bereits 400 Seiten gelesen hat. Celiné ist die neuste der Tavith und bringt einiges an Gepäck mit, kompliziert macht das Ganze, dass ihr Auserwählter Sergen nicht minder Ballast aus der Vergangenheit mitbringt. Eine heiße Kombination mit viel Action und Drama. Besonders Sergen als männlichen Hauptprotagonisten mochte ich sehr gerne und fand seine Hintergrundgeschichte besonders spannend. An dieser Stelle muss man sagen, ich liebe den Humor der Autorin. Er spricht mir aus der Seele und hat mich während des Lesens so oft in schallendes Gelächter ausbrechen lassen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass er nicht für jederman/frau etwas ist. So macht Lesen aber definitiv Spaß! In diesem Band bekommen wir allerdings nicht nur die Perspektiven von Sergen und Celiné vor Augen, sondern auch Kasimir bekommt seine Auftritte. Etwas gemein finde ich, da wir ja noch ein bisschen auf seine Geschichte warten müssen, aber dennoch gelungen. Was ich mir wie auch schon bei Band 1 mehr wünschen würde, wäre ein bisschen mehr Tiefgang. Sowohl in den Konflikt der sich im Hintergrund aufstaut als auch bei den Charakteren an sich. Das hat mir leider noch ein bisschen gefehlt – Potential hatte es dazu auf jeden Fall. Generell würde ich noch gerne viel, viel mehr über die Welt erfahren. Aber vielleicht bin ich dazu auch einfach noch zu ungeduldig und muss die Folgebände abwarten. Alles in allem ein würdiger zweiter Band der Reihe mit ein klein wenig Luft nach oben. Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf Band 3 zu lesen und gebe diesem wohlverdiente 4 von 5 Sternen!

Unsere Kund*innen meinen

Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren

von Philina Hain

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tavith (Band 2): Wenn Sonne und Mond sich berühren