Dunkelsteig (Nur bei uns!)
Dunkelsteig-Trilogie Band 1

Dunkelsteig (Nur bei uns!)

Band 1 - Dunkelsteig-Reihe

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dunkelsteig (Nur bei uns!)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

"Ich wollte nie mehr nach Dunkelsteig zurückkehren, aber der Teufelsspalt hat mich gerufen ..." Die Journalistin Felicitas Laudon kehrt zum Begräbnis ihres Vaters in ihren Heimatort Dunkelsteig zurück. Kurz nach dem Abitur verschwand dort ihre beste Freundin Manuela nach einer ausgelassenen Feier in dem mysteriösen Teufelsspalt im Gebirge, ein tiefer Abgrund, der dem Aberglauben nach alle zwanzig Jahre ein Opfer fordert. Felicitas und ihre Freunde Adrian und Johannes haben sich damals geschworen, nie mehr über dieses Drama zu reden. Als merkwürdige Dinge passieren, möchte Felicitas so schnell wie möglich zurück nach Berlin, doch mitten in der Nacht erhält sie ein Päckchen mit verstörendem Inhalt. Darin ist das Freundschaftsarmband, das Manuela in der unheilvollen Nacht trug. Hat der unbekannte Absender etwas mit ihrem Verschwinden zu tun? Für Felicitas ist jetzt die Zeit gekommen, endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen. Doch sie ahnt nicht, dass es eine Reise in ihre eigene finstere Vergangenheit wird, und wieder sind zwanzig Jahre vergangen ...

Details

Verkaufsrang

4199

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4199

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Thalia Bücher GmbH

Seitenzahl

320

EAN

4060946823299

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

84 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Einfach nur toll!

Bewertung am 02.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese dunkle Geschichte hat mich sofort in den Bann gezogen und das Buch hatte ich in zwei Tagen ausgehen. Und der düstere Ort Dunkelsteig lässt mich immer noch nicht los. Kann ich nur empfehlen!

Einfach nur toll!

Bewertung am 02.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese dunkle Geschichte hat mich sofort in den Bann gezogen und das Buch hatte ich in zwei Tagen ausgehen. Und der düstere Ort Dunkelsteig lässt mich immer noch nicht los. Kann ich nur empfehlen!

Gruslig

Bewertung aus Ostfildern am 15.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... aber nicht vom Inhalt her, sondern eher vom Stil. Nach den ersten Rezensionen waren meine Erwartungen einigermaßen hoch, aber sie wurden recht bald gedämpft. Die Grundprämisse des Buches ist eigentlich spannend, aber man kennt sie leider aus diversen anderen Büchern (z. B. "Judasschrein" von Andreas Gruber): Jemand kommt aus persönlichen Gründen (meist Beerdigung eines Elternteils) in seine Heimatgegend auf dem Land zurück, wo ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit ihn einholt und er sich den "Dämonen seiner Vergangenheit" stellen muss. So schwülstig sich das anhört, so schwülstig geht es hier auch zu. Aber wo Andreas Gruber einen sprachlich glatten und inhaltlich raffiniert verschachtelten Thriller bastelt, bleibt "Dunkelsteig" merkwürdig blass. Auch hier wechselt man zwischen zwei Zeitebenen, aber sprachlich bleibt's auf einem Niveau zwischen Groschenroman und Schülerzeitung. Die Dialoge sind ungelenk, banal und von einer künstlichen Beliebigkeit, dass sie bisweilen ungewollt komisch klingen ("Als sie zu ihm aufblickte, schlugen ihre Rastazöpfe wie Peitschen auf ihre Schultern"), dazu sind die Charakterzeichnungen der Personen äußerst schwach und widersprüchlich. Die Mutter ist abwechselnd abweisend und besorgt; als sie sich das Leben nehmen will und die Tochter sie frühmorgens zum Arzt schleppt, hat der ihr gegenüber nix anderes zu erwähnen, als dass er früher in die Mutter verliebt war, sie aber den Falschen gewählt hat, der sie nach einer Vergewaltigung geschwängert hat, so dass sie, die Tochter, das Produkt einer Vergewaltigung ist. Worauf diese nichts Besseres zu tun hat, als noch im Morgenmantel in die Kirche zu gehen, wo sie Stimmen hört, denen sie nachgeht und die sie dazu verleiten, noch auf die Fensterbank zu klettern, wo der zufällig (!) herbeieilende Pfarrer sie (natürlich in letzter Sekunde) vor einem Sturz bewahrt ... Ich möchte mich gerne in die Geschichte hineinfallen und von ihr aufsaugen zu lassen, ich bin in bestem Bemühen, aber jedes Mal, wenn ich kurz davor bin, nehmen mir seichte Dialoge und unglaubwürdige oder völlig überzogene Handlungsstränge die Freude dran ... Sehr seltsam. Vielleicht tue ich dem Buch unrecht, aber meins ist es definitiv nicht. Leider ... und ich hab in blindem Vertrauen auf die guten Rezensionen gleich Teil 2 mitgekauft ...

Gruslig

Bewertung aus Ostfildern am 15.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

... aber nicht vom Inhalt her, sondern eher vom Stil. Nach den ersten Rezensionen waren meine Erwartungen einigermaßen hoch, aber sie wurden recht bald gedämpft. Die Grundprämisse des Buches ist eigentlich spannend, aber man kennt sie leider aus diversen anderen Büchern (z. B. "Judasschrein" von Andreas Gruber): Jemand kommt aus persönlichen Gründen (meist Beerdigung eines Elternteils) in seine Heimatgegend auf dem Land zurück, wo ein düsteres Geheimnis aus der Vergangenheit ihn einholt und er sich den "Dämonen seiner Vergangenheit" stellen muss. So schwülstig sich das anhört, so schwülstig geht es hier auch zu. Aber wo Andreas Gruber einen sprachlich glatten und inhaltlich raffiniert verschachtelten Thriller bastelt, bleibt "Dunkelsteig" merkwürdig blass. Auch hier wechselt man zwischen zwei Zeitebenen, aber sprachlich bleibt's auf einem Niveau zwischen Groschenroman und Schülerzeitung. Die Dialoge sind ungelenk, banal und von einer künstlichen Beliebigkeit, dass sie bisweilen ungewollt komisch klingen ("Als sie zu ihm aufblickte, schlugen ihre Rastazöpfe wie Peitschen auf ihre Schultern"), dazu sind die Charakterzeichnungen der Personen äußerst schwach und widersprüchlich. Die Mutter ist abwechselnd abweisend und besorgt; als sie sich das Leben nehmen will und die Tochter sie frühmorgens zum Arzt schleppt, hat der ihr gegenüber nix anderes zu erwähnen, als dass er früher in die Mutter verliebt war, sie aber den Falschen gewählt hat, der sie nach einer Vergewaltigung geschwängert hat, so dass sie, die Tochter, das Produkt einer Vergewaltigung ist. Worauf diese nichts Besseres zu tun hat, als noch im Morgenmantel in die Kirche zu gehen, wo sie Stimmen hört, denen sie nachgeht und die sie dazu verleiten, noch auf die Fensterbank zu klettern, wo der zufällig (!) herbeieilende Pfarrer sie (natürlich in letzter Sekunde) vor einem Sturz bewahrt ... Ich möchte mich gerne in die Geschichte hineinfallen und von ihr aufsaugen zu lassen, ich bin in bestem Bemühen, aber jedes Mal, wenn ich kurz davor bin, nehmen mir seichte Dialoge und unglaubwürdige oder völlig überzogene Handlungsstränge die Freude dran ... Sehr seltsam. Vielleicht tue ich dem Buch unrecht, aber meins ist es definitiv nicht. Leider ... und ich hab in blindem Vertrauen auf die guten Rezensionen gleich Teil 2 mitgekauft ...

Unsere Kund*innen meinen

Dunkelsteig (Nur bei uns!)

von B.C. Schiller

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Christopher Schnell

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christopher Schnell

Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia - EKZ Neue Mitte

Zum Portrait

4/5

Hammer!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als 2 schlaflose Nächte. Das Autoren-Duo schafft es das Kopfkino mit einem grandios fallenden Vorhang, bis ins Detail so spannend und realistisch darzustellen. Ein wirklich lesenswerter Psychothriller. Mehr davon!
4/5

Hammer!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als 2 schlaflose Nächte. Das Autoren-Duo schafft es das Kopfkino mit einem grandios fallenden Vorhang, bis ins Detail so spannend und realistisch darzustellen. Ein wirklich lesenswerter Psychothriller. Mehr davon!

Christopher Schnell
  • Christopher Schnell
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ruth Roßmeisl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ruth Roßmeisl

Thalia Regensburg - Donau-Einkaufszentrum

Zum Portrait

5/5

Exklusiv als Printversion bei Thalia - superspannend und superdüster !

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wird an diesem beklemmenden Ort wieder jemand im Teufelsspalt verschwinden ? Wird der alte Volksglaube wahr ? Und was geschah wirklich auf der Abifeier, als Manuela im Teufelsspalt verschwand ? Ein packender Pageturner, der meiner Meinung nach eine Verfilmung verdient ! Unbedingt lesen !
5/5

Exklusiv als Printversion bei Thalia - superspannend und superdüster !

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wird an diesem beklemmenden Ort wieder jemand im Teufelsspalt verschwinden ? Wird der alte Volksglaube wahr ? Und was geschah wirklich auf der Abifeier, als Manuela im Teufelsspalt verschwand ? Ein packender Pageturner, der meiner Meinung nach eine Verfilmung verdient ! Unbedingt lesen !

Ruth Roßmeisl
  • Ruth Roßmeisl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Dunkelsteig (Nur bei uns!)

von B.C. Schiller

0 Rezensionen filtern

  • Dunkelsteig (Nur bei uns!)