Fantastische Fragmente
Fantastische Fragmente Band 1

Fantastische Fragmente

Von Amuletten, Todesengeln und Übermenschen

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fantastische Fragmente

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Drei Autorinnen treffen sich zu einem Kaffee. Sie reden über ihre Arbeit. Das Gespräch führt zu drei Romanen, die zum Teil schon veröffentlicht sind.

Sylvia Tornau: „Seraphina – Auf der anderen Seite“, ein dunkles Märchen
Sharlene Anders: „Weltwirker“, ein phantastisches, transmediales Story-Universum
Claudi Feldhaus: „Zimazans“, eine dystopische Romantasy
Zu jedem dieser Romane gibt es eine bisher unveröffentlichte Vorgeschichte. An diesem Abend entsteht die Idee zu der vorliegenden Anthologie Fantastische Fragmente.

Eine Königstochter begibt sich auf die Reise, aus Gegensätzen ein Ganzes zu schaffen und ihr verzaubertes Königreich zu erlösen.
Ein einsamer Engel sucht die verbotene Nähe desjenigen, der ihn berührte wie niemand zuvor.
Eine Frau mit lahmen Flügeln macht sich auf den Weg, die Mächtigste ihres Metropols zu werden.
Drei Geschichten unterschiedlich in Stil und Sprache, verbunden durch das Genre Dark Fantasy und durch ihre Themen Verrat, Liebe und der Suche nach dem eigenen Platz im Leben.

Claudi Feldhaus, anno 1987, studierte Belletristik und veröffentlichte mehrere Romane in verschiedenen Verlagen. Handlungsort ihrer Werke ist immer Berlin, sei es im Gestern, Heute oder (dystopischen) Morgen. Sie ist Mitglied der Autorinnenvereinigung Deutschland e.V. und Schwester des Nornennetzes, dem größten Bund deutschreibender Phantastikautorinnen. Frau Feldhaus wohnt mit ihrer Katze und ihren Bücherkindern in einer bunt angemalten Wohnung in Ostberlin. Die Güte des Goldes ist ihr erstes Selfpublishing-Projekt und ihre 5. Romanveröffentlichung..
Sylvia Tornau, Jahrgang 1966, lebt in Leipzig und arbeitet in Festanstellung als Leiterin einer Wohngruppe der stationären Kinder- und Jugendhilfe, sowie als systemische Therapeutin im Rahmen der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe. Seit 2010 freiberufliche Tätigkeit als Dozentin, Coach und Lebensberaterin.
Worte geben ihr Sicherheit und bieten eine sich stetig wandelnde Heimat. Sie schreibt und veröffentlicht seit über 30 Jahren Sachtexte, Lyrik, Prosa und Essays. Der Nachfolgetitel dieses Textes, Seraphina – Auf der anderen Seite, steht kurz vor der Pubertät. Die Veröffentlichung ist für März 2022 geplant..
Sharlene Anders (*1979) ist Düsseldorferin, lebt aktuell in Detmold und möchte so schnell wie möglich wieder in eine Großstadt.
Weltwirker ist ein phantastisches, transmediales Story-Universum, das sie bereits seit zehn Jahren begleitet. Weitere regelmäßige Veröffentlichungen sind geplant.
Bisherige Arbeiten umfassen die Webserie Jeder Ist Mal Dran, die Romane wolkenlos und Kopf. Offen sowie diverse Theaterarbeiten. Als begeisterter Creativity Coach betreibt Sharlene den YouTube Kanal Shallalla – All Things Singing.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.03.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

228

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.03.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

228

Maße (L/B/H)

19/12,5/1,3 cm

Gewicht

230 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7531-7128-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

drei fantastische Kurzgeschichten

Bewertung aus Garbsen am 18.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch besteht aus drei Kurzgeschichten. Die erste Geschichte liest sich wie ein Märchen. Ich habe einen Moment gebraucht, um rein zu finden, da der Schreibstil eher altertümlich ist. Dadurch kommt noch mehr das Saagen-/Märchen-Feeling auf. Die Geschichte ist sehr schön und anspruchsvoll. Die zweite Geschichte handelt von einem einsamen Engel. Sie ist tragisch und spannend aber leider etwas zu kurz, sodass das Ende hecktisch wurde und mich etwas verwirrt zurückgelassen hat. Dennoch hat sie was sehr besonders. Ich musste ein paar Tränen lassen am Ende der Geschichte Am besten hat mir die dritte Geschichte gefallen, in der es um eine junge Frau geht, die trotz körperlicher Einschränkungen den Willen hat, die Mächtigste ihres Volkes zu werden. Es handelt sich um eine Dystopie. Sie zieht sich über mehrere Jahre, also kann man den Aufstieg von der Protagonistin Aylin gut mitverfolgen. Die Autorin lässt in die Geschichte eine geschlechterneutrale Sprache mit einfließen! Also gerne vorher die Sylvain-Konventionen anschauen. :) Alle drei Geschichten haben etwas ganz eigenes und Besonderes an sich. Jedoch habe ich gemerkt das Fantasy-Kurzgeschichten nicht ganz meins sind, denn jedesmal wenn ich mich gerade so richtig in eine der wundervollen Geschichten eingefunden habe, war sie leider wieder vorbei!

drei fantastische Kurzgeschichten

Bewertung aus Garbsen am 18.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch besteht aus drei Kurzgeschichten. Die erste Geschichte liest sich wie ein Märchen. Ich habe einen Moment gebraucht, um rein zu finden, da der Schreibstil eher altertümlich ist. Dadurch kommt noch mehr das Saagen-/Märchen-Feeling auf. Die Geschichte ist sehr schön und anspruchsvoll. Die zweite Geschichte handelt von einem einsamen Engel. Sie ist tragisch und spannend aber leider etwas zu kurz, sodass das Ende hecktisch wurde und mich etwas verwirrt zurückgelassen hat. Dennoch hat sie was sehr besonders. Ich musste ein paar Tränen lassen am Ende der Geschichte Am besten hat mir die dritte Geschichte gefallen, in der es um eine junge Frau geht, die trotz körperlicher Einschränkungen den Willen hat, die Mächtigste ihres Volkes zu werden. Es handelt sich um eine Dystopie. Sie zieht sich über mehrere Jahre, also kann man den Aufstieg von der Protagonistin Aylin gut mitverfolgen. Die Autorin lässt in die Geschichte eine geschlechterneutrale Sprache mit einfließen! Also gerne vorher die Sylvain-Konventionen anschauen. :) Alle drei Geschichten haben etwas ganz eigenes und Besonderes an sich. Jedoch habe ich gemerkt das Fantasy-Kurzgeschichten nicht ganz meins sind, denn jedesmal wenn ich mich gerade so richtig in eine der wundervollen Geschichten eingefunden habe, war sie leider wieder vorbei!

Unsere Kund*innen meinen

Fantastische Fragmente

von Claudi Feldhaus, Sylvia Tornau, Sharlene Anders

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fantastische Fragmente