Pein

Pein

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Pein

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Eine Liebe um jeden Preis? Berlin hält den Atem an, als die bereits vierte Frauenleiche einer tragischen Mordserie gefunden wird. Doch obwohl gefährliche Zeiten herrschen, denkt sich Lia nichts dabei, als sie Tristan in der Bahn kennenlernt – den umwerfend gut aussehenden Mann mit den blausten Augen, die sie je gesehen hat. In dem Glauben, endlich den Richtigen gefunden zu haben, geht sie mit ihm nach Hause und erlebt eine heiße Nacht. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass sich hinter Tristans hübschem Gesicht eine grenzenlose Dunkelheit verbirgt. Trotz der Warnzeichen lässt sich Lia auf ihn ein und ergründet ihre eigenen Abgründe, bis sie nicht mehr weiß, was richtig und falsch ist.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.03.2021

Verlag

Tredition

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

19.03.2021

Verlag

Tredition

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21,6/15,3/2,5 cm

Gewicht

567 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-347-20693-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannender Thriller mit unvorhersehbarem Ende

Birgit aus Ventschow am 11.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Seit mehreren Monaten werden in Berlin Frauen brutal ermordet und die Polizei hat keine Hinweise auf den Täter. Die zurückhaltende Lia macht sich nicht viel aus diesen Nachrichten. Die meiste Zeit verbringt sie im Büro. Eines Tages entdeckt sie in der Bahn den gutaussehenden Tristian. Es ist sofort um sie geschehen, doch beide haben nicht den Mut den jeweils anderen anzusprechen. Tage vergehen und es ist wink des Schicksals, denn Lia begegnet Tristian wieder. Beide kommen sich schnell näher und Lia ist fasziniert und sogleich beängstigt von Tristians Leben. Doch plötzlich wird alles ganz anders, als Lia es sich je vorgestellt hat. Kann aus Liebe wirklich Besessenheit werden? Fazit: Der Roman ist aus mehreren Aspekten erzählt, was der Geschichte einen gewissen Charme vermacht. Faszinierend fand ich die Taten und Veränderungen der einzelnen Personen. Dem Leser ist schnell klar, wer der Mörder von den Frauen ist. Damit konnte aber trotzdem sehr gut eine Spannung aufgebaut und vor allem aufrecht erhalten werden. Das Ende hat mich sehr überrascht. Insgesamt war es eine schöne Leseerfahrung und deswegen kann ich dieses Buch definitiv weiterempfehlen.

Spannender Thriller mit unvorhersehbarem Ende

Birgit aus Ventschow am 11.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Seit mehreren Monaten werden in Berlin Frauen brutal ermordet und die Polizei hat keine Hinweise auf den Täter. Die zurückhaltende Lia macht sich nicht viel aus diesen Nachrichten. Die meiste Zeit verbringt sie im Büro. Eines Tages entdeckt sie in der Bahn den gutaussehenden Tristian. Es ist sofort um sie geschehen, doch beide haben nicht den Mut den jeweils anderen anzusprechen. Tage vergehen und es ist wink des Schicksals, denn Lia begegnet Tristian wieder. Beide kommen sich schnell näher und Lia ist fasziniert und sogleich beängstigt von Tristians Leben. Doch plötzlich wird alles ganz anders, als Lia es sich je vorgestellt hat. Kann aus Liebe wirklich Besessenheit werden? Fazit: Der Roman ist aus mehreren Aspekten erzählt, was der Geschichte einen gewissen Charme vermacht. Faszinierend fand ich die Taten und Veränderungen der einzelnen Personen. Dem Leser ist schnell klar, wer der Mörder von den Frauen ist. Damit konnte aber trotzdem sehr gut eine Spannung aufgebaut und vor allem aufrecht erhalten werden. Das Ende hat mich sehr überrascht. Insgesamt war es eine schöne Leseerfahrung und deswegen kann ich dieses Buch definitiv weiterempfehlen.

Sehr spannend und voller Emotionen

Bewertung aus Cottbus am 11.05.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Pein " testlesen . Autor : Raissa Moor Handlung des Buches : Berlin hält den Atem an, als die bereits vierte Frauenleiche einer tragischen Mordserie gefunden wird. Doch obwohl gefährliche Zeiten herrschen, denkt sich Lia nichts dabei, als sie Tristan in der Bahn kennenlernt – den umwerfend gut aussehenden Mann mit den blausten Augen, die sie je gesehen hat. In dem Glauben, endlich den Richtigen gefunden zu haben, geht sie mit ihm nach Hause und erlebt eine heiße Nacht. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass sich hinter Tristans hübschem Gesicht eine grenzenlose Dunkelheit verbirgt. Trotz der Warnzeichen lässt sich Lia auf ihn ein und ergründet ihre eigenen Abgründe, bis sie nicht mehr weiß, was richtig und falsch ist. Mein Fazit : Das Cover passt wunderbar zur Geschichte des Buches. Eine blutige Spur die sich durch Berlin zieht......... Die Geschichte fängt ja gut an .Gerd , ein Kneipenbesitzer in Berlin vermisst seine Angestellte und versucht sie zu finden. Bis er heraus findet , daß sie ermordet wurde. Warum?? Er bemerkt, daß er sie wie eine Tochter geliebt hat........ Die Spannung am Anfang war da und man möchte wissen , warum die junge Frau , weggeschmissen wie Müll so grausam sterben musste. Ein Einzelfall oder ist ein Serienkiller am Start? Es bleibt spannend........ Ich hätte mir mehr Gänsehaut Momente am Anfang gewünscht , aber so war es für mich nur ein seichter Thriller mit noch Luft nach oben. Was die Autorin aber zum Ende zu wieder aufgeholt hat. Da war es so bizzar , daß ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig und modern . Die Charaktere zum Teil ungewöhnlich , aber sehr charakterstark. Zum Ende der Geschichte überschlagen sich die Ereignisse und als Leser ist man fasziniert und beeindruckt von dem Tempo. Vorallem Lia gefällt mir sehr gut . Sie muss zwar noch an sich arbeiten, denn sie wird von allen ausgenutzt. Von ihren Kollegen, von ihrer Schwester um auf ihre Nichte Glöckchen aufzupassen.........Sie hat nur einen Fehler, sie kann nicht " Nein " sagen. Bis sie auf Tristan trifft..... Am Anfang ist sie sehr geschmeichelt von seiner Aufmerksamkeit und seiner Hartnäckigkeit. Aber er ist ein sehr undurchschaubarer , sehr ungewöhnlicher Charakter. Und irgendwie hat man bei ihm ein ungutes Gefühl in der Magengegend....... Seine ungewöhnliche Art an viel Geld zu kommen, erschreckt Lia am Anfang, aber aufregend ist es trotzdem für sie .....bis Tristan seinen wahren , sehr schmutzigen Charakter zeigt. Geschickt hat die Autorin Wendungen eingebaut und immer wenn man denkt man kennt Tristan und seine Motive , dann lernt man ihn wieder von einer ganz anderen Seite kennen. Am Anfang ist er sehr nett , zuvorkommend und behandelt Lia lieb. Aber mit der Zeit entwickelt er für mich eine Art von Narzisstischer Persönlichkeitsstörung. Genauso sein Kontrollverhalten und seine Verlustangst ist nicht normal. Schafft er es am Ende seine Gefühle in den Griff zu bekommen , oder endet es in einer Kathastrophe? Am Anfang war es mir ein bisschen zu wenig Gänsehaut , zum Ende zu haben meine Nackenhaare hoch gestanden. Was für ein fulminantes Ende und Feuerwerk der Gefühle zum Schluß. Meine Emotionen haben mich teilweise überrollt und am Ende der Geschichte floss das ein oder andere Tränchen. Ein tolles Buch und ich hoffe für die Autorin, daß ihr Roman einen großen Anklang bei den Lesern findet. Vielen Dank an die Autorin das ich mitlesen durfte.

Sehr spannend und voller Emotionen

Bewertung aus Cottbus am 11.05.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Pein " testlesen . Autor : Raissa Moor Handlung des Buches : Berlin hält den Atem an, als die bereits vierte Frauenleiche einer tragischen Mordserie gefunden wird. Doch obwohl gefährliche Zeiten herrschen, denkt sich Lia nichts dabei, als sie Tristan in der Bahn kennenlernt – den umwerfend gut aussehenden Mann mit den blausten Augen, die sie je gesehen hat. In dem Glauben, endlich den Richtigen gefunden zu haben, geht sie mit ihm nach Hause und erlebt eine heiße Nacht. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass sich hinter Tristans hübschem Gesicht eine grenzenlose Dunkelheit verbirgt. Trotz der Warnzeichen lässt sich Lia auf ihn ein und ergründet ihre eigenen Abgründe, bis sie nicht mehr weiß, was richtig und falsch ist. Mein Fazit : Das Cover passt wunderbar zur Geschichte des Buches. Eine blutige Spur die sich durch Berlin zieht......... Die Geschichte fängt ja gut an .Gerd , ein Kneipenbesitzer in Berlin vermisst seine Angestellte und versucht sie zu finden. Bis er heraus findet , daß sie ermordet wurde. Warum?? Er bemerkt, daß er sie wie eine Tochter geliebt hat........ Die Spannung am Anfang war da und man möchte wissen , warum die junge Frau , weggeschmissen wie Müll so grausam sterben musste. Ein Einzelfall oder ist ein Serienkiller am Start? Es bleibt spannend........ Ich hätte mir mehr Gänsehaut Momente am Anfang gewünscht , aber so war es für mich nur ein seichter Thriller mit noch Luft nach oben. Was die Autorin aber zum Ende zu wieder aufgeholt hat. Da war es so bizzar , daß ich das Buch nicht mehr zur Seite legen konnte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig und modern . Die Charaktere zum Teil ungewöhnlich , aber sehr charakterstark. Zum Ende der Geschichte überschlagen sich die Ereignisse und als Leser ist man fasziniert und beeindruckt von dem Tempo. Vorallem Lia gefällt mir sehr gut . Sie muss zwar noch an sich arbeiten, denn sie wird von allen ausgenutzt. Von ihren Kollegen, von ihrer Schwester um auf ihre Nichte Glöckchen aufzupassen.........Sie hat nur einen Fehler, sie kann nicht " Nein " sagen. Bis sie auf Tristan trifft..... Am Anfang ist sie sehr geschmeichelt von seiner Aufmerksamkeit und seiner Hartnäckigkeit. Aber er ist ein sehr undurchschaubarer , sehr ungewöhnlicher Charakter. Und irgendwie hat man bei ihm ein ungutes Gefühl in der Magengegend....... Seine ungewöhnliche Art an viel Geld zu kommen, erschreckt Lia am Anfang, aber aufregend ist es trotzdem für sie .....bis Tristan seinen wahren , sehr schmutzigen Charakter zeigt. Geschickt hat die Autorin Wendungen eingebaut und immer wenn man denkt man kennt Tristan und seine Motive , dann lernt man ihn wieder von einer ganz anderen Seite kennen. Am Anfang ist er sehr nett , zuvorkommend und behandelt Lia lieb. Aber mit der Zeit entwickelt er für mich eine Art von Narzisstischer Persönlichkeitsstörung. Genauso sein Kontrollverhalten und seine Verlustangst ist nicht normal. Schafft er es am Ende seine Gefühle in den Griff zu bekommen , oder endet es in einer Kathastrophe? Am Anfang war es mir ein bisschen zu wenig Gänsehaut , zum Ende zu haben meine Nackenhaare hoch gestanden. Was für ein fulminantes Ende und Feuerwerk der Gefühle zum Schluß. Meine Emotionen haben mich teilweise überrollt und am Ende der Geschichte floss das ein oder andere Tränchen. Ein tolles Buch und ich hoffe für die Autorin, daß ihr Roman einen großen Anklang bei den Lesern findet. Vielen Dank an die Autorin das ich mitlesen durfte.

Unsere Kund*innen meinen

Pein

von Raissa Moor

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Pein