Im Versteck

Thriller

Sabine Thiesler

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Im Versteck

    Heyne

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der gut situierte Fotograf Paul Böger kauft sich in den toskanischen Bergen ein Haus. Es liegt am Ende eines kaum befahrbaren Weges und ist völlig verwahrlost. Paul kündigt seinen Job und zieht sofort in die eigentlich unbewohnbare Hütte ein. Von nun an vermeidet er jeden menschlichen Kontakt und versteckt sich in der Einsamkeit. Denn er ist auf der Flucht. Auf der Flucht vor sich selbst und seinem unbezwingbaren Trieb, Schlimmes zu tun.

Und dann verschwindet ein kleines Mädchen.

Produktdetails

Verkaufsrang 2800
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 13.09.2021
Verlag Heyne
Seitenzahl 592
Maße (L/B/H) 22,1/15/5,1 cm
Gewicht 792 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27290-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

15 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

ein Buch, welches bewegt

debbie am 23.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dies war mein 1. Buch der Autorin und wird definitiv nicht mein Letztes von ihr sein... Bisher hörte ich nur gutes und kann mich nach "im Versteck" den positiven Rezensionen nur anschließen... Für mich hat die Autorin hier ein Werk erschaffen, welches bis in tiefen Eingeweide bewegt und nicht los lässt...Ich musste zwischendurch Pausen beim Lesen einlegen, da mich die Story so mitnahm...Ich hätte das Buch auch an einem Tag durchgelesen...Ich hatte ehrlich gesagt nicht das Gefühl hier ein 600 Seiten Buch in Händen zu halten...Keine Passage wirkte langweilig oder unnötig für mich... Der Charakter Paul Böger bewegt mich auch jetzt nach Beenden des Buches sehr...Als Leser war ich hin und her gerissen, ob ich ihn hassen oder doch Mitleid haben sollte...Letztendlich bin ich mir immer noch nicht sicher wo ich ihn einordnen soll...Aber man kann sagen, dass er schon eine arme Seele ist und ein Produkt durch äußere Umständen, denen manche Menschen ausgesetzt und für die sie so empfänglich sind... Der Schreibstil von Thiesler ist spannend und verursacht Gänsehaut...Sie lässt den Leser tief in die Seele des Täters blicken und das macht für mich so viel bei dem Buch aus...Dazu kommt noch die Umgebung der Toskana, die einfach atemberaubend ist... Solltet ihr also einen Thriller suchen, der euch die Abgründe der menschlichen Seele aufzeigt, dann greift zu diesem Buch...Es werden Themen behandelt, die nicht ohne sind, aber dennoch wird das Kopfkino angeregt, auch zum nachdenken... Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses wunderbare Werk...Weitere Bücher der Autorin sind bereits auf dem Weg zu mir...

ein Buch, welches bewegt

debbie am 23.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Dies war mein 1. Buch der Autorin und wird definitiv nicht mein Letztes von ihr sein... Bisher hörte ich nur gutes und kann mich nach "im Versteck" den positiven Rezensionen nur anschließen... Für mich hat die Autorin hier ein Werk erschaffen, welches bis in tiefen Eingeweide bewegt und nicht los lässt...Ich musste zwischendurch Pausen beim Lesen einlegen, da mich die Story so mitnahm...Ich hätte das Buch auch an einem Tag durchgelesen...Ich hatte ehrlich gesagt nicht das Gefühl hier ein 600 Seiten Buch in Händen zu halten...Keine Passage wirkte langweilig oder unnötig für mich... Der Charakter Paul Böger bewegt mich auch jetzt nach Beenden des Buches sehr...Als Leser war ich hin und her gerissen, ob ich ihn hassen oder doch Mitleid haben sollte...Letztendlich bin ich mir immer noch nicht sicher wo ich ihn einordnen soll...Aber man kann sagen, dass er schon eine arme Seele ist und ein Produkt durch äußere Umständen, denen manche Menschen ausgesetzt und für die sie so empfänglich sind... Der Schreibstil von Thiesler ist spannend und verursacht Gänsehaut...Sie lässt den Leser tief in die Seele des Täters blicken und das macht für mich so viel bei dem Buch aus...Dazu kommt noch die Umgebung der Toskana, die einfach atemberaubend ist... Solltet ihr also einen Thriller suchen, der euch die Abgründe der menschlichen Seele aufzeigt, dann greift zu diesem Buch...Es werden Themen behandelt, die nicht ohne sind, aber dennoch wird das Kopfkino angeregt, auch zum nachdenken... Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses wunderbare Werk...Weitere Bücher der Autorin sind bereits auf dem Weg zu mir...

ich liebe die Bücher von Sabine Thiesler!

Bewertung aus Berlin am 22.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Jedes Buch ist immer wieder ein Highlight für mich. Ab und an wird vielleicht ein bisschen dick aufgetragen, aber ich mag das und es fesselt mich immer wieder. Ich genieße meine Kurzurlaube in der Toscana, in die mich die Bücher jedes Mal mitnehmen :)

ich liebe die Bücher von Sabine Thiesler!

Bewertung aus Berlin am 22.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Jedes Buch ist immer wieder ein Highlight für mich. Ab und an wird vielleicht ein bisschen dick aufgetragen, aber ich mag das und es fesselt mich immer wieder. Ich genieße meine Kurzurlaube in der Toscana, in die mich die Bücher jedes Mal mitnehmen :)

Unsere Kund*innen meinen

Im Versteck

von Sabine Thiesler

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Thomas Becker

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thomas Becker

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Spannend, erschreckend und verdammt gut geschrieben!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wohin willst du fliehen, wenn du selbst dein größter Feind bist? Dieser Satz ist dem Klappentext des Buches "Im Versteck" von Sabine Thiesler vorangestellt und er bezeichnet die komplette Geschichte des Fotografen Paul Böger, Hauptprotagonist der Geschichte. Paul ist ein Mädchenmörder. Doch anstatt sich seine Taten schön zu reden und sein Gewissen mit Lügen zu beruhigen, reflektiert er ganz genau, dass sein Verhalten böse ist und er hasst sich selbst abgrundtief für seine Neigungen. In dem Versuch vor sich selbst und seinem Drang zu fliehen, kauft er sich ein einsames Haus in der Toskana. Eine Bruchbude, für die er sich finanzielle Unterstützung seiner Mutter erhofft. In Rückblicken erfährt man beim Lesen immer mehr über die Beziehung von Paul zu seiner Mutter und was man hier zu lesen bekommt sind Abgründe, an die allein zu denken eine absolute Beklemmung hervorruft. Es kommt, wie es kommen muss und auch in der Toskana verschwindet plötzlich ein junges Mädchen. Sabine Thiesler schafft es in szenischen, kurzen Kapiteln tiefe Einblicke in Pauls Seelenleben zu gewähren. Und mit diesen Einblicke erzeugt sie beim Lesenden eine Ambivalenz, die es schwierig macht das Buch in einem Rutsch zu lesen. Ich hatte oft Stellen, an denen ich einfach nicht weiterlesen konnte, das Gelesene erst einmal verarbeiten und mich kurzzeitig "schöneren Dingen" widmen musste. Umgangssprachlich würde man die ganze Story als "harten Tobak" bezeichnen, der aber auf keiner Seite trivial daher kommt, sondern, im Gegenteil, sehr gut durchdacht und recherchiert wirkt. Pauls innere Zerrissenheit und seine damit verbundene Unruhe machten auf mich einen erschreckend authentischen Eindruck und ich habe mich immer wieder dabei erwischt, Mitleid mit diesem Täter, der eben gleichzeitig Opfer seines Denken und Handeln ist, zu haben. Ich bin mir sicher, dass nicht nur mich "Im Versteck" ein wenig verstört zurücklässt und ich behalte weitere Bücher von Sabine Thiesler im Auge. Denn unumstritten ist dieses Buch alles, was ich von einem Thriller erwarte: spannend, erschreckend und verdammt gut geschrieben!
5/5

Spannend, erschreckend und verdammt gut geschrieben!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wohin willst du fliehen, wenn du selbst dein größter Feind bist? Dieser Satz ist dem Klappentext des Buches "Im Versteck" von Sabine Thiesler vorangestellt und er bezeichnet die komplette Geschichte des Fotografen Paul Böger, Hauptprotagonist der Geschichte. Paul ist ein Mädchenmörder. Doch anstatt sich seine Taten schön zu reden und sein Gewissen mit Lügen zu beruhigen, reflektiert er ganz genau, dass sein Verhalten böse ist und er hasst sich selbst abgrundtief für seine Neigungen. In dem Versuch vor sich selbst und seinem Drang zu fliehen, kauft er sich ein einsames Haus in der Toskana. Eine Bruchbude, für die er sich finanzielle Unterstützung seiner Mutter erhofft. In Rückblicken erfährt man beim Lesen immer mehr über die Beziehung von Paul zu seiner Mutter und was man hier zu lesen bekommt sind Abgründe, an die allein zu denken eine absolute Beklemmung hervorruft. Es kommt, wie es kommen muss und auch in der Toskana verschwindet plötzlich ein junges Mädchen. Sabine Thiesler schafft es in szenischen, kurzen Kapiteln tiefe Einblicke in Pauls Seelenleben zu gewähren. Und mit diesen Einblicke erzeugt sie beim Lesenden eine Ambivalenz, die es schwierig macht das Buch in einem Rutsch zu lesen. Ich hatte oft Stellen, an denen ich einfach nicht weiterlesen konnte, das Gelesene erst einmal verarbeiten und mich kurzzeitig "schöneren Dingen" widmen musste. Umgangssprachlich würde man die ganze Story als "harten Tobak" bezeichnen, der aber auf keiner Seite trivial daher kommt, sondern, im Gegenteil, sehr gut durchdacht und recherchiert wirkt. Pauls innere Zerrissenheit und seine damit verbundene Unruhe machten auf mich einen erschreckend authentischen Eindruck und ich habe mich immer wieder dabei erwischt, Mitleid mit diesem Täter, der eben gleichzeitig Opfer seines Denken und Handeln ist, zu haben. Ich bin mir sicher, dass nicht nur mich "Im Versteck" ein wenig verstört zurücklässt und ich behalte weitere Bücher von Sabine Thiesler im Auge. Denn unumstritten ist dieses Buch alles, was ich von einem Thriller erwarte: spannend, erschreckend und verdammt gut geschrieben!

Thomas Becker
  • Thomas Becker
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

Diese Geschichte werden Sie so schnell nicht vergessen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Mörder ist kultiviert, sieht gut aus, ist klug, manipulativ und charmant.Dennoch hat er die Kontrolle über sich verloren, hat sein Leben nicht mehr im Griff. Da stockt uns Leser*innen immer wieder der Atem. Denn wir haben einen Wissensvorsprung, wissen genau das er immer wieder Dinge tut, die ihm zum Mörder machen. Immer wieder verspürt er einen Sog, der ihn unweigerlich in die Tiefe zieht. Schauplätze sind wie stets bei Sabine Thiesler die wunderschöne Toskana und Deutschland. Für mich gehört 'Im Versteck' unbedingt auf die 'To-Read-Liste'. Ein rasanter Psycho-Thriller, nichts für schwache Nerven, hier lohnt jede Seite.
5/5

Diese Geschichte werden Sie so schnell nicht vergessen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der Mörder ist kultiviert, sieht gut aus, ist klug, manipulativ und charmant.Dennoch hat er die Kontrolle über sich verloren, hat sein Leben nicht mehr im Griff. Da stockt uns Leser*innen immer wieder der Atem. Denn wir haben einen Wissensvorsprung, wissen genau das er immer wieder Dinge tut, die ihm zum Mörder machen. Immer wieder verspürt er einen Sog, der ihn unweigerlich in die Tiefe zieht. Schauplätze sind wie stets bei Sabine Thiesler die wunderschöne Toskana und Deutschland. Für mich gehört 'Im Versteck' unbedingt auf die 'To-Read-Liste'. Ein rasanter Psycho-Thriller, nichts für schwache Nerven, hier lohnt jede Seite.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Im Versteck

von Sabine Thiesler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Im Versteck
  • Im Versteck