• Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

Psychothriller

Buch (Taschenbuch)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,00 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

41503

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

368

Beschreibung

Rezension

Der Roman hat mich total gefesselt, ich konnte ihn nicht aus der Hand legen. ("Märkische Oderzeitung")
Das ist Psycho und Thriller vom Feinsten! ("Saarländischer Rundfunk SR3")
Arno Strobels digitaler Horror ist präzise durchdacht. ("STERN Crime")
Pageturner! ("Lebensart im Norden")
Literatur mit Gänsehautfaktor. ("Donaukurier")
ein Buch in Echtzeit ("Gießener Allgemeine")
Oha! Absoluter Pageturner. ("Freundin")
Okay, das Lesezeichen brauchen Sie nicht für den neuen Strobel-Thriller. Der geht in einem Lese-Happs weg. ("EXPRESS")
Nervenkitzel pur. In diesem neuen Strobel jagt ein Cliffhanger den nächsten (...) das ist Psycho und Thriller vom Feinsten! ("SR3 Krimi-Tipp")
ein echter Strobel-Thriller – spannend, aber nichts für schwache Nerven. ("Hannoversche Allgemeine")

Details

Verkaufsrang

41503

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21,1/13,1/3,4 cm

Gewicht

447 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70053-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

113 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Spannung pur

Bewertung aus Shanna 1512 am 25.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aus dem Klappentext Markus und seine Frau Bettina fanden den Gedanken, dass man nicht alles besitzen muss, um es zu nutzen, schon immer gut. Diese Philosophie liegt auch ihrem Sharing-Unternehmen zugrunde. Möglichst viele sollen Autos und Wohnungen teilen und so für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Bis Bettina in die Hand eines Unbekannten gerät, im Darknet öffentlich misshandelt wird und das Teilen plötzlich eine andere Dimension annimmt. Wenn Markus seine Frau lebend wiedersehen will, muss er tun, was Bettinas Peiniger sagt. Ausnahmslos, bedingungslos. Und ein Spiel mitspielen, das er nicht gewinnen kann. Arno Strobel ist ein Garant für Spannung und perfide Handlungsstränge. Beides zusammen ergeben ein Buch, dass man ungern aus den Händen möchte. Ich gestehe ich konnte es nicht abwarten und musste gegen Ende einfach den Schluss lesen. Sowas mache ich wirklich ganz ganz selten. Der Autor hat es verstanden, den Spannungsbogen immer weiter zu spannen und dann in einem Schluss enden zu lassen, den ich so nicht vermutet habe. Die Hauptprotagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und ich habe mit Markus gekämpft und gelitten. Einfach nur lesenswert und mehr gibt es auch nicht mehr zu sagen.

Spannung pur

Bewertung aus Shanna 1512 am 25.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Aus dem Klappentext Markus und seine Frau Bettina fanden den Gedanken, dass man nicht alles besitzen muss, um es zu nutzen, schon immer gut. Diese Philosophie liegt auch ihrem Sharing-Unternehmen zugrunde. Möglichst viele sollen Autos und Wohnungen teilen und so für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Bis Bettina in die Hand eines Unbekannten gerät, im Darknet öffentlich misshandelt wird und das Teilen plötzlich eine andere Dimension annimmt. Wenn Markus seine Frau lebend wiedersehen will, muss er tun, was Bettinas Peiniger sagt. Ausnahmslos, bedingungslos. Und ein Spiel mitspielen, das er nicht gewinnen kann. Arno Strobel ist ein Garant für Spannung und perfide Handlungsstränge. Beides zusammen ergeben ein Buch, dass man ungern aus den Händen möchte. Ich gestehe ich konnte es nicht abwarten und musste gegen Ende einfach den Schluss lesen. Sowas mache ich wirklich ganz ganz selten. Der Autor hat es verstanden, den Spannungsbogen immer weiter zu spannen und dann in einem Schluss enden zu lassen, den ich so nicht vermutet habe. Die Hauptprotagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und ich habe mit Markus gekämpft und gelitten. Einfach nur lesenswert und mehr gibt es auch nicht mehr zu sagen.

Fesselnde Geschichte

J. Kaiser am 03.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Markus und seine Frau Bettina betreiben eine Sharing-Agentur. In dieser werden Autos und Wohnungen geteilt. Die beiden haben seit jeher die Überzeugung, dass man nicht alles selber besitzen muss um es zu Nutzen. Alles scheint so perfekt zu sein. An einem Abend kommt seine Frau vom Sport nicht nach Hause und er kann sie nicht erreichen. Bettina ist in die Hand eines Unbekannten gelangt. Im Darknet misshandelt und das öffentlich gestellt wird. Markus erhält Nachrichten und einen Online-Zugang. Wenn er seine Frau lebend widerhaben will, muss er tun was der Peiniger von ihm verlangt. Das Buch ist so spannend geschrieben und zu lesen, dass ich es in wenigen Tagen durchhatte. Dieses Buch ist ein fantastischer Thriller, der Fall ist sehr gut aufgebaut und fesselt von Beginn an. Das Buch kann ich nur empfehlen zu Lesen. Es lohnt sich sehr.

Fesselnde Geschichte

J. Kaiser am 03.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Markus und seine Frau Bettina betreiben eine Sharing-Agentur. In dieser werden Autos und Wohnungen geteilt. Die beiden haben seit jeher die Überzeugung, dass man nicht alles selber besitzen muss um es zu Nutzen. Alles scheint so perfekt zu sein. An einem Abend kommt seine Frau vom Sport nicht nach Hause und er kann sie nicht erreichen. Bettina ist in die Hand eines Unbekannten gelangt. Im Darknet misshandelt und das öffentlich gestellt wird. Markus erhält Nachrichten und einen Online-Zugang. Wenn er seine Frau lebend widerhaben will, muss er tun was der Peiniger von ihm verlangt. Das Buch ist so spannend geschrieben und zu lesen, dass ich es in wenigen Tagen durchhatte. Dieses Buch ist ein fantastischer Thriller, der Fall ist sehr gut aufgebaut und fesselt von Beginn an. Das Buch kann ich nur empfehlen zu Lesen. Es lohnt sich sehr.

Unsere Kund*innen meinen

Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

von Arno Strobel

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Christopher Schnell

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christopher Schnell

Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia - EKZ Neue Mitte

Zum Portrait

5/5

Teile und du hast Freunde?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein erster Strobel, ich kann nur sagen: Hart, härter, Strobel! Zum Inhalt will ich gar nicht so viel sagen. Da sind Markus und Bettina, auf der anderen Seite ein perfides Wesen. Menschlicher Abschaum, der sich als Rächer aufspielt und nach Gerechtigkeit sühnt. In einem rasanten Stil, mit allerlei Wendungen und Unvorhersehbaren, gewinnt dieses Buch Seite für Seite an Klasse! Bis zum Ende bleibt es spannend und die Schlinge der Ungewissheit lässt einen per Auflösung, in Schokstarre zurück. Wem kann er noch trauen, steht er sich selbst im Weg? Ein Muss für alle Thrillerfans.
5/5

Teile und du hast Freunde?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mein erster Strobel, ich kann nur sagen: Hart, härter, Strobel! Zum Inhalt will ich gar nicht so viel sagen. Da sind Markus und Bettina, auf der anderen Seite ein perfides Wesen. Menschlicher Abschaum, der sich als Rächer aufspielt und nach Gerechtigkeit sühnt. In einem rasanten Stil, mit allerlei Wendungen und Unvorhersehbaren, gewinnt dieses Buch Seite für Seite an Klasse! Bis zum Ende bleibt es spannend und die Schlinge der Ungewissheit lässt einen per Auflösung, in Schokstarre zurück. Wem kann er noch trauen, steht er sich selbst im Weg? Ein Muss für alle Thrillerfans.

Christopher Schnell
  • Christopher Schnell
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Armlich

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Armlich

Thalia Cloppenburg

Zum Portrait

5/5

Wenn Sharing zu etwas abartig Bösem wird...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erst wird seine Frau live im Internet brutal zugerichtet, während Tausende zuschauen und dann wird auch noch Markus' Tochter entführt und ihr soll das Gleiche blühen. Und die Polizei? Die glaubt, dass er selbst dahinter steckt. Die Zeit rennt ihm davon... Was für ein atemlos spannender Thriller ist Arno Strobel da gelungen. Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen und unbedingt wissen, was als nächstes geschieht und wer hinbter allem steckt. Einfach großartig! Aber Achtung: Nichts für schwache Nerven!
5/5

Wenn Sharing zu etwas abartig Bösem wird...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erst wird seine Frau live im Internet brutal zugerichtet, während Tausende zuschauen und dann wird auch noch Markus' Tochter entführt und ihr soll das Gleiche blühen. Und die Polizei? Die glaubt, dass er selbst dahinter steckt. Die Zeit rennt ihm davon... Was für ein atemlos spannender Thriller ist Arno Strobel da gelungen. Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen und unbedingt wissen, was als nächstes geschieht und wer hinbter allem steckt. Einfach großartig! Aber Achtung: Nichts für schwache Nerven!

M. Armlich
  • M. Armlich
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sharing – Willst du wirklich alles teilen?

von Arno Strobel

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?
  • Sharing – Willst du wirklich alles teilen?