• Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz

Schwarzes Herz

20,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Jasmina Kuhnke ist eine unüberhörbare Stimme im Kampf gegen Rassismus in diesem Land. In ihrem ersten Roman erzählt sie davon, was es mit einem macht, immer aufzufallen. Die Protagonistin ihres Buches, eine Schwarze Ich-Erzählerin, wächst am Rande des Ruhrgebiets auf, in den neunziger Jahren. Zu Hause wütet ein gewalttätiger Stiefvater, in der Schule gibt es wenig Unterstützung, dafür viel Ausgrenzung. Auf einem Kindergeburtstag steht beim Klingelstreich plötzlich ein Neonazi in der Tür. Die Protagonistin weiß, wie es ist, jeden Tag mit dem Schlimmsten zu rechnen, bis das Schlimmste zur Selbstverständlichkeit wird. Wo sich für andere Türen öffnen, schließen sie sich für die Ich-Erzählerin mehr und mehr, bis sie selbst davon überzeugt ist, dass sie der Welt nichts zu bieten hat. Sie gerät in eine gewalttätige Beziehung, zementiert die Abhängigkeit mit zwei Schwangerschaften. Erst als es schon fast zu spät ist, gelingt es ihr, sich und die Kinder zu befreien.

Kuhnkes Buch zeigt, wie Rassismus sich in die Seelen der betroffenen Menschen webt. Es wird niemanden so schnell loslassen, denn es tut weh.

Jasmina Kuhnke hat einen ziemlich guten, rauen, lauten Roman geschrieben (...) Ein Roman über tägliche Demütigungen, über Schmerz, Verachtung, Gewalt und Hass. Von der Sehnsucht, kein Opfer mehr zu sein.

Details

  • Verkaufsrang

    2608

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    19.10.2021

  • Verlag Rowohlt
  • Seitenzahl

    208

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    2608

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    19.10.2021

  • Verlag Rowohlt
  • Seitenzahl

    208

  • Maße (L/B/H)

    20,8/13,1/2,2 cm

  • Gewicht

    320 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-498-00254-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

82 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Rassismus und Gewalt

Bewertung am 23.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wow – das war ein Buch, das mich noch lange beschäftigt hat. Eines, was einen auffordert, sich dem Thema Rassismus und Ausgrenzung näher zu widmen und die Gesellschaft in mancher Hinsicht zu hinterfragen. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau die aus der Ich-Perspektive aus ihrem Leben als dunkelhäutiger Mensch berichtet. Aus ihrer Kindheit und dem ständigen Gefühl, anders zu sein oder nicht akzeptiert oder wertgeschätzt zu sein. Sie schildert ihre toxische Beziehung, von Gewalt und Sexismus. Die harte Sprache der Geschichte hat mich nicht gestört, sie hat sie für mich eigentlich noch authentischer gemacht. Es ist definitiv nicht leicht zu lesen, denn es ist tragisch und es tut weh. Das macht dieses Buch besonders. Es blickt diesen unfassbar schwierigen Themen und gesellschaftlichen Missstände direkt ins Auge. Schon das Cover mit dem Titel gibt einem die Vorstellung, um was es geht und generell finde ich es sehr gut gestaltet. Der Schreibstil ist recht einfach, was es angenehm zum Lesen macht. Ein Buch, das unter die Haut geht. Ich kann jedem nur empfehlen, es zu lesen.

Rassismus und Gewalt

Bewertung am 23.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wow – das war ein Buch, das mich noch lange beschäftigt hat. Eines, was einen auffordert, sich dem Thema Rassismus und Ausgrenzung näher zu widmen und die Gesellschaft in mancher Hinsicht zu hinterfragen. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau die aus der Ich-Perspektive aus ihrem Leben als dunkelhäutiger Mensch berichtet. Aus ihrer Kindheit und dem ständigen Gefühl, anders zu sein oder nicht akzeptiert oder wertgeschätzt zu sein. Sie schildert ihre toxische Beziehung, von Gewalt und Sexismus. Die harte Sprache der Geschichte hat mich nicht gestört, sie hat sie für mich eigentlich noch authentischer gemacht. Es ist definitiv nicht leicht zu lesen, denn es ist tragisch und es tut weh. Das macht dieses Buch besonders. Es blickt diesen unfassbar schwierigen Themen und gesellschaftlichen Missstände direkt ins Auge. Schon das Cover mit dem Titel gibt einem die Vorstellung, um was es geht und generell finde ich es sehr gut gestaltet. Der Schreibstil ist recht einfach, was es angenehm zum Lesen macht. Ein Buch, das unter die Haut geht. Ich kann jedem nur empfehlen, es zu lesen.

Das geht unter die Haut

Bewertung aus Bamberg am 18.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Absolut mitreißend, herzzerreißend, aufwühlend und genauso erschreckend realistisch! Jasmina Kuhnke hat mit ihrem Debütroman „Schwarzes Herz“ ein Buch herausgebracht, dass man gelesen haben muss. Es hält einem in nahezu jedem Satz vor Augen, wie grausam Menschen doch sein können. Auf knapp 200 Seiten behandelt die Autorin hauptsächlich die Themen Rassismus und Misogynie. Alles aus der Sicht einer namenlosen Ich-Erzählerin, die der Leser durch verschiedene Stadien und den damit verbundenen Schwierigkeiten, begleitet. Seien es die Ausgrenzung in der Schule, darauf folgende Schulwechsel, die erste Beziehung und und und. Später eine toxische Beziehung und damit verbundene Selbstzweifel und schwindendes Selbstbewusstsein. Letztendlich setzt sie damit ein Zeichen gegen Rassismus und verschafft sich Gehör. Ein durchweg gelungenes Buch, das man nur so verschlingt.

Das geht unter die Haut

Bewertung aus Bamberg am 18.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Absolut mitreißend, herzzerreißend, aufwühlend und genauso erschreckend realistisch! Jasmina Kuhnke hat mit ihrem Debütroman „Schwarzes Herz“ ein Buch herausgebracht, dass man gelesen haben muss. Es hält einem in nahezu jedem Satz vor Augen, wie grausam Menschen doch sein können. Auf knapp 200 Seiten behandelt die Autorin hauptsächlich die Themen Rassismus und Misogynie. Alles aus der Sicht einer namenlosen Ich-Erzählerin, die der Leser durch verschiedene Stadien und den damit verbundenen Schwierigkeiten, begleitet. Seien es die Ausgrenzung in der Schule, darauf folgende Schulwechsel, die erste Beziehung und und und. Später eine toxische Beziehung und damit verbundene Selbstzweifel und schwindendes Selbstbewusstsein. Letztendlich setzt sie damit ein Zeichen gegen Rassismus und verschafft sich Gehör. Ein durchweg gelungenes Buch, das man nur so verschlingt.

Unsere Kund*innen meinen

Schwarzes Herz

von Jasmina Kuhnke

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Pia Hofmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Pia Hofmann

Thalia Magdeburg - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Schwarzes Herz

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Ich war überrascht, zu geschockt, um zu verstehen, was gerade passierte. Zu sehr damit beschäftigt, zu realisieren, dass das hier gerade wirklich geschah. Der Mann, den ich für den fürsorglichsten Menschen und Partner gehalten hatte, rastete aus.“ Was tust du, wenn dir die Personen, die du am meisten liebst, Schaden zufügen, dich verletzen? Auch mit dieser Frage muss sich die Protagonistin auseinandersetzen. Auf erschreckende Weise bekommt man gezeigt, wozu Menschen fähig sind – mit wie viel Rassismus die Protagonistin zu kämpfen hat. Die Protagonistin wächst in einem Haushalt auf, in dem es normal ist, dass sie, eine PoC, rassistische Bemerkungen einstecken muss – und das von klein an. Dieser rote Faden zieht sich bis in ihre toxische Beziehung. Sie erlebt nun auch noch häusliche Gewalt. Diese Themen hat die Autorin treffend und detailliert beschrieben. Mit ihrer Ehrlichkeit konnte sie mich fesseln, sodass ich die Seiten innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Die Geschichte hat mich gepackt, tief berührt und sehr oft den Atem anhalten lassen. Ich habe jede Zeile in mich aufgesaugt und gebannt darauf gewartet, was diese Frau noch erleben muss. Es war faszinierend und aufschlussreich zugleich. Toll fand ich auch, dass die Kapitel kurz und in verschiedenen Zeiten im Leben der Protagonistin geschrieben wurde. ‚Schwarzes Herz‘ ist zudem ein Roman, der gegenderte Sprache beinhaltet. Ich denke, dass diese Geschichte viel Gehör finden wird, da sie authentisch, nah und ehrlich ist. Eine sehr, sehr große Empfehlung.
5/5

Schwarzes Herz

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Ich war überrascht, zu geschockt, um zu verstehen, was gerade passierte. Zu sehr damit beschäftigt, zu realisieren, dass das hier gerade wirklich geschah. Der Mann, den ich für den fürsorglichsten Menschen und Partner gehalten hatte, rastete aus.“ Was tust du, wenn dir die Personen, die du am meisten liebst, Schaden zufügen, dich verletzen? Auch mit dieser Frage muss sich die Protagonistin auseinandersetzen. Auf erschreckende Weise bekommt man gezeigt, wozu Menschen fähig sind – mit wie viel Rassismus die Protagonistin zu kämpfen hat. Die Protagonistin wächst in einem Haushalt auf, in dem es normal ist, dass sie, eine PoC, rassistische Bemerkungen einstecken muss – und das von klein an. Dieser rote Faden zieht sich bis in ihre toxische Beziehung. Sie erlebt nun auch noch häusliche Gewalt. Diese Themen hat die Autorin treffend und detailliert beschrieben. Mit ihrer Ehrlichkeit konnte sie mich fesseln, sodass ich die Seiten innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Die Geschichte hat mich gepackt, tief berührt und sehr oft den Atem anhalten lassen. Ich habe jede Zeile in mich aufgesaugt und gebannt darauf gewartet, was diese Frau noch erleben muss. Es war faszinierend und aufschlussreich zugleich. Toll fand ich auch, dass die Kapitel kurz und in verschiedenen Zeiten im Leben der Protagonistin geschrieben wurde. ‚Schwarzes Herz‘ ist zudem ein Roman, der gegenderte Sprache beinhaltet. Ich denke, dass diese Geschichte viel Gehör finden wird, da sie authentisch, nah und ehrlich ist. Eine sehr, sehr große Empfehlung.

Pia Hofmann
  • Pia Hofmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sophie Imig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Imig

Mayersche Droste GmbH & Co.KG

Zum Portrait

4/5

Debütroman mit Wucht

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch verlangt einem einiges ab - aber es lohnt sich. Die Schwarze Ich-Erzählerin berichtet von ihrer Kindheit und Jugend in den 90er Jahren, die von Gewalt, Ausgrenzung und Rassismuserfahrungen geprägt sind. Als junge Frau glaubt sie die große Liebe zu finden - doch nach anfänglichem Glück findet sie sich auch hier wieder einem gewalttätigen Mann ausgeliefert. Für ihre Kinder will sie aber endlich dem Kreislauf entfliehen. Die Schilderungen der Autorin sind so unverstellt und offen, dass es beim Lesen manchmal weh tut. Aber genau das macht diesen Debütroman so beeindruckend!
4/5

Debütroman mit Wucht

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch verlangt einem einiges ab - aber es lohnt sich. Die Schwarze Ich-Erzählerin berichtet von ihrer Kindheit und Jugend in den 90er Jahren, die von Gewalt, Ausgrenzung und Rassismuserfahrungen geprägt sind. Als junge Frau glaubt sie die große Liebe zu finden - doch nach anfänglichem Glück findet sie sich auch hier wieder einem gewalttätigen Mann ausgeliefert. Für ihre Kinder will sie aber endlich dem Kreislauf entfliehen. Die Schilderungen der Autorin sind so unverstellt und offen, dass es beim Lesen manchmal weh tut. Aber genau das macht diesen Debütroman so beeindruckend!

Sophie Imig
  • Sophie Imig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schwarzes Herz

von Jasmina Kuhnke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz
  • Schwarzes Herz