• Biografie einer Eiche
  • Biografie einer Eiche

Biografie einer Eiche

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Biografie einer Eiche

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.07.2021

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,9/14,1/2,5 cm

Gewicht

368 g

Beschreibung

Rezension

»Die ›Biografie einer Eiche‹ ist Nature Writing im besten Sinne.«
Julian Ignatowitsch, DLF BÜCHERMARKT

»Das Buch des Briten James Canton liest sich wie eine Liebeserklärung. Zugleich ist es wunderbar wissens- und facettenreich.«
Johannes Kaiser, DLF KULTUR

»Canton gelingt eine feine Mischung aus subjektiven Erlebnissen und objektiven Erkenntnissen.«
Guido Kalberer, TAGES-ANZEIGER

»Was Canton bei seiner Eiche widerfahren ist, das empfand ich beim Lesen: pures Entzücken.«
Dorothea Westphal, DLF KULTUR LESART

»Das Buch ist eine facettenreiche Mischung aus Selbsterfahrung und Wissensvermittlung, die der Autor wortgewandt und detailliert vermittelt. […] Ein empfehlenswertes Buch.«
Stefanie Weigelmeier, GINKOBLÄTTER

»Sich auf dieses ausgefallene Buch einzulassen, das kann geradezu ein Abenteuer und auch sehr erkenntnisreich sein. Es ist wie eine Einladung zur Meditation, zum Betrachten, auf jeden Fall zum Abschalten und Runterkommen und, wer weiß, vielleicht führt es ja auch zu ganz neuen Erkenntnissen.«
Barbara Wegmann, TITEL-KULTURMAGAZIN

»Eine Hommage an die Eiche, aber letztlich für alle Bäume und ihr faszinierendes Leben und ihre Bedeutung für den Menschen! Ein Muss für jede Bibliothek!«
Herbert Paradatscher-Bestle, BÜCHERRUNDSCHAU

»Dieses Buch ist eine Hommage an den Baum«
Elisabeth Kalous, HAUS + GARTEN

»Eine Hommage an die Eiche, aber letztlich für alle Bäume und ihr faszinierendes Leben und ihre Bedeutung für den Menschen! Ein Muss für jede Bibliothek!«
Herbert Pardatscher-Bestle, BÜCHERRUNDSCHAU

»Sein Buch ist eine meditative Abfolge ausführlichster Naturschilderungen. Was er an Fakten einflicht, lässt eine neue Wertschätzung wachsen für Bäume im Allgemeinen und Eichen im Besonderen.«
Tobias Jochheim, RHEINISCHE POST

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.07.2021

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,9/14,1/2,5 cm

Gewicht

368 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Oak Papers

Übersetzer

Sofia Blind

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-8003-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mein Freund der Baum

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 03.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „James Canton besucht die achthundert Jahre alte Honywood-Eiche in Essex. Sie war ein Schössling, als die Magna Carta unterzeichnet wurde und König Johann England regierte. Heute bildet sie ein eigenes Ökosystem, in dem unzählige Insekten, Vögel und Fledermäuse, Moose, Farne und Pilze leben. Eichen sind zu Mythen und Legenden geworden. In vielen Religionen spielen sie eine besondere Rolle, und für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation waren und sind sie von großer Bedeutung. Wir bauten unsere Häuser und Schiffe aus ihrem Holz, schürten unsere Feuer damit und mahlten ihre Eicheln in Zeiten der Hungersnot zu Mehl. ›Biografie einer Eiche‹ ist ein Buch über die Lehren, die wir aus der Natur ziehen können, wenn wir nur langsam genug zuhören.“ Eine Biografie über einen Baum schreiben? Jepp, das ist möglich und Autor James Canton erzählt sie uns. Es scheint schon schier unglaublich wenn man den Worten von Canton folgt, was und wie er diese Biografie verpackt. Scheint es doch eher so, dass wir ein Buch über Geschichte lesen?! Aber genau das ist es: diese Eiche in Essex (die Fotos im Netz dazu sind unglaublich wenn man sie in aller Ruhe betrachtet!) hat sage und schreibe 8 Jahrhunderte auf dem Buckel und so viel Geschichte erlebt wie manche Kirche, Klöster oder Abtei nicht. „Dieser Baum müsste sprechen können!“ - genau das kommt einem beim lesen immer wieder in den Sinn. Es ist einfach so faszinierend und speziell zugleich, denn Canton zeigt uns auf, wie so ein Baum gewachsen ist, wie er Lebensraum für die Natur selbst wurde und immer noch ist. Das es dann auch noch eine Eiche ist, die hier genauer beleuchtet wird, macht uns James Canton auch noch auf eine sehr sympathische Weise klarer, denn Eichen sind ganz besondere Bäume. Dieses Buch ist vollgestopft mit geschichtlichem Wissen, Naturkunde, Mythologie und ganz viel Liebe und vor allem Respekt gegenüber der Natur. Cantons Worte sind nicht nur lehrend, sondern auch verdammt eindringlich und bewegend. Ich hätte nicht gedacht, dass so ein Buch mich mal so fesseln und bewegen könnte - dafür gibt es eine klare Leseempfehlung und selbstredend 5 von 5 Sterne!

Mein Freund der Baum

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 03.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „James Canton besucht die achthundert Jahre alte Honywood-Eiche in Essex. Sie war ein Schössling, als die Magna Carta unterzeichnet wurde und König Johann England regierte. Heute bildet sie ein eigenes Ökosystem, in dem unzählige Insekten, Vögel und Fledermäuse, Moose, Farne und Pilze leben. Eichen sind zu Mythen und Legenden geworden. In vielen Religionen spielen sie eine besondere Rolle, und für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation waren und sind sie von großer Bedeutung. Wir bauten unsere Häuser und Schiffe aus ihrem Holz, schürten unsere Feuer damit und mahlten ihre Eicheln in Zeiten der Hungersnot zu Mehl. ›Biografie einer Eiche‹ ist ein Buch über die Lehren, die wir aus der Natur ziehen können, wenn wir nur langsam genug zuhören.“ Eine Biografie über einen Baum schreiben? Jepp, das ist möglich und Autor James Canton erzählt sie uns. Es scheint schon schier unglaublich wenn man den Worten von Canton folgt, was und wie er diese Biografie verpackt. Scheint es doch eher so, dass wir ein Buch über Geschichte lesen?! Aber genau das ist es: diese Eiche in Essex (die Fotos im Netz dazu sind unglaublich wenn man sie in aller Ruhe betrachtet!) hat sage und schreibe 8 Jahrhunderte auf dem Buckel und so viel Geschichte erlebt wie manche Kirche, Klöster oder Abtei nicht. „Dieser Baum müsste sprechen können!“ - genau das kommt einem beim lesen immer wieder in den Sinn. Es ist einfach so faszinierend und speziell zugleich, denn Canton zeigt uns auf, wie so ein Baum gewachsen ist, wie er Lebensraum für die Natur selbst wurde und immer noch ist. Das es dann auch noch eine Eiche ist, die hier genauer beleuchtet wird, macht uns James Canton auch noch auf eine sehr sympathische Weise klarer, denn Eichen sind ganz besondere Bäume. Dieses Buch ist vollgestopft mit geschichtlichem Wissen, Naturkunde, Mythologie und ganz viel Liebe und vor allem Respekt gegenüber der Natur. Cantons Worte sind nicht nur lehrend, sondern auch verdammt eindringlich und bewegend. Ich hätte nicht gedacht, dass so ein Buch mich mal so fesseln und bewegen könnte - dafür gibt es eine klare Leseempfehlung und selbstredend 5 von 5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Biografie einer Eiche

von James Canton

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kerstin Hahne

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kerstin Hahne

Thalia Bielefeld

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hätte gedacht, das man über die Begegenungen mit einer Eiche ein ganzes Buch füllen kann - aber James Canton hat mit seinen "The Oak Papers" "Nature writing" at its best abgeliefert und mich hervorragend unterhalten. Man muss Eichen nur langsam genug zuhören.. Lesen + lernen!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hätte gedacht, das man über die Begegenungen mit einer Eiche ein ganzes Buch füllen kann - aber James Canton hat mit seinen "The Oak Papers" "Nature writing" at its best abgeliefert und mich hervorragend unterhalten. Man muss Eichen nur langsam genug zuhören.. Lesen + lernen!

Kerstin Hahne
  • Kerstin Hahne
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Dappert-Pohl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Dappert-Pohl

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist eine berührende, sehr persönliche und eindringliche Beschreibung einer Beziehung, die man zu einem einzigen Baum aufbauen kann - und die sich auf die ganze Gattung ausweitet. Lesen, nachdenklich werden, und ab in den Wald, oder Park!
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist eine berührende, sehr persönliche und eindringliche Beschreibung einer Beziehung, die man zu einem einzigen Baum aufbauen kann - und die sich auf die ganze Gattung ausweitet. Lesen, nachdenklich werden, und ab in den Wald, oder Park!

Ulrike Dappert-Pohl
  • Ulrike Dappert-Pohl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Biografie einer Eiche

von James Canton

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Biografie einer Eiche
  • Biografie einer Eiche