Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)

New Adult-Roman mit Bad-Boy-Challenge und Liebe auf den zweiten Blick

Immer-Trilogie Band 1

Michelle Schrenk

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung



Romantisch. Sinnlich. Leidenschaftlich. 

Einfach zum Verlieben!

Sein Spiel, ihre Regeln.

Lina ist außer sich. Schon wieder ist ihre kleine Schwester Nika kurz davor, in die Bad-Boy-Falle zu tappen. Dabei sind die Alarmsignale doch unübersehbar! Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen bewertet Lina Jungs auf Tinder und in einer Bar auf einer Skala von 1 bis Herzensbrecher. Als der perfekte Kandidat auf Linas Display erscheint, fordern ihre Freundinnen sie heraus: Sie soll ihnen beweisen, dass Ben ein Herzensbrecher ist – und sie ihm mühelos widerstehen kann. Die Bad-Boy-Challenge beginnt, der Einsatz: nichts Geringeres als Linas Herz.

»Michelles Geschichten fühlen sich jedes Mal an wie ein zauberhafter Waldspaziergang, schmecken prickelnd süß wie Erdbeerbrause, riechen wie frische Wäsche im Sommer und bei jedem Ende freue ich mich auf einen neuen Anfang.«
Stella Tack

In Michelle Schrenks erstem Loewe Intense-Roman ist Bad-Boy-Alarm angesagt: Auf humorvolle wie romantische Weise zeigt sie ihren Leser*innen mit einer bezaubernden Protagonistin und einem unwiderstehlichen Love Interest, dass zweite Begegnungen erste Eindrücke besiegen können und das Herz sowieso immer gewinnt.

Produktdetails

Verkaufsrang 11553
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.09.2021
Herausgeber Loewe Intense
Verlag Loewe
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 20,8/13,5/3,1 cm
Gewicht 503 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-1164-3

Weitere Bände von Immer-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

25 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Grenze zwischen Spaß und verletzend!

Wortklecks am 29.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michelle Schrenk kann schreiben. Zwar hatten Lina und ich einige Startprobleme mit der Challenge, zu gewollt, ungewollt und doch wieder gewollt, sodass wir beide nicht wussten, was wir hier eigentlich taten. Doch danach wurde es leichter. Ich konnte mich mühelos auf die Geschichte einlassen, ein Teil von ihr werden, schmunzeln und mitfühlen. Ja, meistens hat mich Lina an meine Grenzen getrieben, ihre Verbissenheit war unerträglich, ihr Dickschädel unverbesserlich. Aber ihre Ängste habe ich verstanden. Ihr Wunsch, das eigene Herz vor Schmerzen zu verschließen habe ich sehr gefühlt. Kritik: Ist das noch Spaß? Manchmal waren mir die Situationen zu drüber. Es hat haarscharf geschwankt zwischen der Grenze von witzig zu verletzend. Einige Aktionen fand ich nicht mehr lustig, da sie eindeutig mit den Gefühlen spielten und nahezu ins kindische abgedriftet sind. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jeder Erwachsene in Begeisterungsstürme ausbricht, wenn Lina über die Ausführung der Challenge berichtet und ihre Vorurteile unbedingt durchgedrückt bekommen möchte. Dass kaum jemand kritisch hinterfragt, ob das moralisch und menschlich in Ordnung ist. Das hat mich tatsächlich am Meisten an der Sache gestört. Der Verlauf hat mein Herz jedoch noch versöhnt. Es gibt diesen Moment, bei dem es »klick« macht und sich die Atmosphäre wandelt. Bei der hinterfragt, nachgedacht, reflektiert und in sich gegangen wird. Und das wiederum fand ich unglaublich wichtig. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich so viel wohler gefühlt. Fazit: »Wen immer wir lieben« von Michelle Schrenk klingt nach einer Portion Humor jeder Menge Turbulenzen und weitreichendem Chaos. Denn natürlich kommt alles anders, als Lina sich die Challenge ausmalt. Während meine Gefühle in einen Zwiespalt gerieten, wo die Grenze zwischen Spaß und verletzend liegen, konnte mich die Geschichte am Ende versöhnen. Denn trotz aller Sturheit, hat Lina das Herz am rechten Fleck und konnte mir so einige Lacher entlocken! 3,5 Sterne!

Die Grenze zwischen Spaß und verletzend!

Wortklecks am 29.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Michelle Schrenk kann schreiben. Zwar hatten Lina und ich einige Startprobleme mit der Challenge, zu gewollt, ungewollt und doch wieder gewollt, sodass wir beide nicht wussten, was wir hier eigentlich taten. Doch danach wurde es leichter. Ich konnte mich mühelos auf die Geschichte einlassen, ein Teil von ihr werden, schmunzeln und mitfühlen. Ja, meistens hat mich Lina an meine Grenzen getrieben, ihre Verbissenheit war unerträglich, ihr Dickschädel unverbesserlich. Aber ihre Ängste habe ich verstanden. Ihr Wunsch, das eigene Herz vor Schmerzen zu verschließen habe ich sehr gefühlt. Kritik: Ist das noch Spaß? Manchmal waren mir die Situationen zu drüber. Es hat haarscharf geschwankt zwischen der Grenze von witzig zu verletzend. Einige Aktionen fand ich nicht mehr lustig, da sie eindeutig mit den Gefühlen spielten und nahezu ins kindische abgedriftet sind. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jeder Erwachsene in Begeisterungsstürme ausbricht, wenn Lina über die Ausführung der Challenge berichtet und ihre Vorurteile unbedingt durchgedrückt bekommen möchte. Dass kaum jemand kritisch hinterfragt, ob das moralisch und menschlich in Ordnung ist. Das hat mich tatsächlich am Meisten an der Sache gestört. Der Verlauf hat mein Herz jedoch noch versöhnt. Es gibt diesen Moment, bei dem es »klick« macht und sich die Atmosphäre wandelt. Bei der hinterfragt, nachgedacht, reflektiert und in sich gegangen wird. Und das wiederum fand ich unglaublich wichtig. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mich so viel wohler gefühlt. Fazit: »Wen immer wir lieben« von Michelle Schrenk klingt nach einer Portion Humor jeder Menge Turbulenzen und weitreichendem Chaos. Denn natürlich kommt alles anders, als Lina sich die Challenge ausmalt. Während meine Gefühle in einen Zwiespalt gerieten, wo die Grenze zwischen Spaß und verletzend liegen, konnte mich die Geschichte am Ende versöhnen. Denn trotz aller Sturheit, hat Lina das Herz am rechten Fleck und konnte mir so einige Lacher entlocken! 3,5 Sterne!

Die etwas andere Bad-Boy-Challenge

Bewertung aus Worms am 22.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist schlicht und dennoch wunderschön. Dies ist mein erstes Buch von Michelle, aber sicher nicht mein letztes. Der Schreibstil ist wundervoll leicht und fluffig. Das Setting hat mir gut gefallen. Ich mag es, wenn Geschichten auch mal in Deutschland spielen. So fühlt sich alles doch irgendwie näher an. Lina ruft die Bad-Boy-Challenge ins Leben. Ihr 'Opfer' dafür ist Ben. Lina ist sehr verbissen und möchte allen unbedingt beweisen, dass sie recht hat. Ben ist hingegen der perfekte Mann. Lina war zwar manchmal etwas anstrengend aber ich konnte sie ein bisschen verstehen. Ihre Erfahrungen haben sie verbittert werden lassen. Trotzdem entwickelt sie sich zum Ende hin toll weiter. Die Begegnungen zwischen Lina und Ben waren sehr humorvoll, amüsant und voller Gefühl. Doch auch die Nebencharaktere haben mich überzeugt. Besonders Linas Schwestern fand ich toll. Auch der Zusammenhalt wurde von Michelle großartig beschrieben. Das Ende lässt einen wohlig seufzen. Sehr schön! Fazit: Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Auch wenn Lina manchmal nervig ist, überwiegen für mich die positiven Punkte und die Geschichte hat mir schöne Lesestunden beschert!

Die etwas andere Bad-Boy-Challenge

Bewertung aus Worms am 22.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist schlicht und dennoch wunderschön. Dies ist mein erstes Buch von Michelle, aber sicher nicht mein letztes. Der Schreibstil ist wundervoll leicht und fluffig. Das Setting hat mir gut gefallen. Ich mag es, wenn Geschichten auch mal in Deutschland spielen. So fühlt sich alles doch irgendwie näher an. Lina ruft die Bad-Boy-Challenge ins Leben. Ihr 'Opfer' dafür ist Ben. Lina ist sehr verbissen und möchte allen unbedingt beweisen, dass sie recht hat. Ben ist hingegen der perfekte Mann. Lina war zwar manchmal etwas anstrengend aber ich konnte sie ein bisschen verstehen. Ihre Erfahrungen haben sie verbittert werden lassen. Trotzdem entwickelt sie sich zum Ende hin toll weiter. Die Begegnungen zwischen Lina und Ben waren sehr humorvoll, amüsant und voller Gefühl. Doch auch die Nebencharaktere haben mich überzeugt. Besonders Linas Schwestern fand ich toll. Auch der Zusammenhalt wurde von Michelle großartig beschrieben. Das Ende lässt einen wohlig seufzen. Sehr schön! Fazit: Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Auch wenn Lina manchmal nervig ist, überwiegen für mich die positiven Punkte und die Geschichte hat mir schöne Lesestunden beschert!

Unsere Kund*innen meinen

Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)

von Michelle Schrenk

3.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Weidinger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Weidinger

Thalia Passau - Stadtgalerie

Zum Portrait

4/5

Tolles Buch mit Schwächen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich wollte eigentlich nur kurz ein paar Seiten lesen, bevor ich schlafen ging. Aber als ich mit dieser Geschichte begonnen habe, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Ich fand es einfach unglaublich lustig und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich war echt Feuer und Flamme. Leider entwickelte sich Lina im Laufe der Geschichte nicht so wirklich weiter, so dass ich zwischendurch von ihrer Art etwas genervt war. Das "ein-Bad-Boy-kann-doch-niemals-ernsthaft-jemanden-lieben" wurde mir ab und an echt zuviel. Dafür muss ich leider einen Stern abziehen, was wirklich Schade ist, denn mir hat das Buch ansonsten richtig Spaß gemacht. Da es zwischendurch auch ein paar heißere Szenen gibt, ist das Buch ab 16 Jahren. Die Story ist an sich auch abgeschlossen, daher bin ich gespannt um wen sich der zweite Teil der Reihe drehen wird.
4/5

Tolles Buch mit Schwächen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich wollte eigentlich nur kurz ein paar Seiten lesen, bevor ich schlafen ging. Aber als ich mit dieser Geschichte begonnen habe, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Ich fand es einfach unglaublich lustig und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich war echt Feuer und Flamme. Leider entwickelte sich Lina im Laufe der Geschichte nicht so wirklich weiter, so dass ich zwischendurch von ihrer Art etwas genervt war. Das "ein-Bad-Boy-kann-doch-niemals-ernsthaft-jemanden-lieben" wurde mir ab und an echt zuviel. Dafür muss ich leider einen Stern abziehen, was wirklich Schade ist, denn mir hat das Buch ansonsten richtig Spaß gemacht. Da es zwischendurch auch ein paar heißere Szenen gibt, ist das Buch ab 16 Jahren. Die Story ist an sich auch abgeschlossen, daher bin ich gespannt um wen sich der zweite Teil der Reihe drehen wird.

Anna Weidinger
  • Anna Weidinger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Rebecca Schwarzkönig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Schwarzkönig

Thalia Freudenstadt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich fand die Idee mit der Bad-Boy-Challenge interessant und wurde dahingehend auch nicht enttäuscht. Nur dass Lina so verbissen an ihrer Theorie festhält, hat mich irgendwann etwas gestört. Trotzdem haben mich das Setting und der Schreibstil überzeugt. Schönes Buch für Sonntags.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich fand die Idee mit der Bad-Boy-Challenge interessant und wurde dahingehend auch nicht enttäuscht. Nur dass Lina so verbissen an ihrer Theorie festhält, hat mich irgendwann etwas gestört. Trotzdem haben mich das Setting und der Schreibstil überzeugt. Schönes Buch für Sonntags.

Rebecca Schwarzkönig
  • Rebecca Schwarzkönig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)

von Michelle Schrenk

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)
  • Wen immer wir lieben (Immer-Trilogie - Band 1)