• Die Hanse
  • Die Hanse
  • Die Hanse
  • Die Hanse

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Präludium – Europa im Aufbruch
( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
Das nördliche Europa 1000–1150
• Exkurs: Soest – Vom Ursprung der Hanse in Westfalen
Kaufleute und Städte – Wie die Hanse entsteht
( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
Kaufleute, Adel und Kirche
• Exkurs: Visby – Handelszentrum auf der Insel Gotland
Die Expansion des Handels
• Exkurs: Wismar – Alte Kaufmannsstadt an der Ostseeküste
Städte als Schutzmächte des Kaufmanns
• Exkurs: Riga – Auf der Düna ins Innere Russlands
Im Zeichen der „gemenen stede“ – Die Organisation der Hanse
( M a t t h i a s P u h l e )
Kontore und andere Niederlassungen
• Exkurs: Bergen – Ein UNESCO-Weltkulturerbe
Die Hansestädte
• Exkurs: Zwolle – Hansestadt an der Zuidersee
Das politische System der Hansestädte
• Exkurs: Stralsund – Aufruhr gegen Adel und Stadttyrannen
Der Hansetag
• Exkurs: Lübeck – Das „Haupt der Hanse“
Ein starkes Netzwerk – Der hansische Handel
Der hansische Kaufmann ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
• Exkurs: Köln – Metropole des Englandhandels
Das hansische Handelssystem ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
• Exkurs: Thorn – Umschlagplatz der Hanse nach Südosteuropa
Seeschiffe und Seeschifffahrt ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
• Exkurs: Lüneburg – Dank Salz zur Stadtfreiheit
Vom Kontor zum Endverbraucher ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
• Exkurs: Bremen – Lange am Rande der Hanse
Die Vitalienbrüder ( M a t t h i a s P u h l e )
• Exkurs: Hamburg – Die Hanse im Autokennzeichen
Die „dudesche hense“ – Im europäischen Konzert
Politik und Diplomatie ( M a t t h i a s P u h l e )
• Exkurs: Braunschweig – Unter welfischer Herrschaft
Partner und Konkurrenten der Hanse ( M a t t h i a s P u h l e )
• Exkurs: Danzig – Engländer unerwünscht, Holländer erwünscht
Die Auflösung der Hanse ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
• Exkurs: Münster – Stadt des Westfälischen Friedens
Was bleibt – Das Erbe der Hanse
( M a t t h i a s P u h l e )
Bleibende Einflüsse
• Exkurs: Reval – Die Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe
Anhang
Anmerkungen
Quellen und Literatur
Ortsregister
Namenregister
Bildnachweis
Beck'sche Reihe Band 2131

Die Hanse

Das europäische Handelsnetzwerk zwischen Brügge und Novgorod

Buch (Gebundene Ausgabe)

38,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Gebundene Ausgabe

38,00 €

eBook

ab 7,49 €

Beschreibung


Der Städtebund, der die Geschichte Europas prägte

Der Bund der Hansestädte bestimmte über Jahrhunderte die Geschicke des Handels, vom Spätmittelalter bis in die frühe Neuzeit. Im Laufe ihres langen Bestehens gehörten über 200 europäische Städte zwischen IJsselmeer und Peipussee der Hanse an.

Dieser opulent ausgestattete Bildband zeichnet den langen Weg dieses geschichtsträchtigen Handelsverbunds nach und zeigt in kurzen Exkursen, wie das Erbe der Hanse bis heute weiterlebt.


  • Handel im Mittelalter: Wie entstand die Hanse und warum war sie so erfolgreich?

  • Hansekontore und Hansetage: Organisation und Aufbau der Hanse

  • Gefährliche Seerouten: Die Hanse-Schifffahrt im Kampf gegen Seeräuber

  • Die Konkurrenten der Hanse: Wie es zum Niedergang der Städtegemeinschaft kam

  • Kurze Porträts über Danzig, Köln, Lüneburg und viele andere Hansestädte


Kaufleute mit politischem Einfluss

Die Hansestädte pflegten über die Jahrhunderte manchmal engere, manchmal losere Verbindungen - zur Wahrung ihrer Interessen fanden sie jedoch immer wieder zusammen. Das gemeinsame Ziel, Handelsgeschäfte über ganz Europa zu führen, wurde ebenso gegen Territorialfürsten wie Piraten verteidigt. Die eigens dazu entwickelten rechtlichen, politischen, kaufmännischen und teils sogar militärischen Techniken werden in diesem spannenden Geschichtsbuch anschaulich vorgestellt. Die zahlreichen Abbildungen lassen die Handelswege des Mittelalters lebendig werden und zeigen die Auswirkungen der Hanse auf moderne Städte!

Rolf Hammel-Kiesow war stellvertretender Leiter des Archivs der Hansestadt Lübeck und leitete viele Jahre die ›Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums‹. Bis 2019 war er Vorsitzender des Hansischen Geschichtsvereins..
Siegfried Wittenburg ist Fotograf..
Prof. Dr. Matthias Puhle, geb. 1955, war lange Jahre Ltd. Direktor der Magdeburger Museen, ab 2012 leitete er als Ministerialdirigent die Kulturabteilung des Kultusministeriums von Sachsen-Anhalt, bis zu seinem Ruhestand 2020 war er bei der Stadt Magdeburg Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport. Er hat eine Honorar-Professor für Stadtgeschichte und Geschichtskultur an der Universität Magdeburg inne.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Verlag

Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

29,6/22,6/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2021

Verlag

Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

29,6/22,6/2,1 cm

Gewicht

1126 g

Auflage

3. erweiterte Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8062-4345-1

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr, sehr lesenswert!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 30.11.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Der Bund der Hansestädte bestimmte über Jahrhunderte die Geschicke des Handels, vom Spätmittelalter bis in die frühe Neuzeit. Im Laufe ihres langen Bestehens gehörten über 200 europäische Städte zwischen IJsselmeer und Peipussee der Hanse an.“ Diese große und wunderschön gestaltete Buch ist eine Mischung aus Coffeetable-Book und Lexika gleichermaßen. Der Leser erfährt hier alles rund um das Thema „Hanse“. Einerseits erhalten wir geschichtlichen Fakten, Analysen, Betrachtungen, Seerouten… aber eben auch wahnsinnig opulente Bilder und Fotos bzw. Zeichnungen von damals und heute. Die „Hanse“ galt für viele als ein Mysterium, eine Vereinigung mit immensen Wissen und Geschäften auch international - richtig so, denn hier gan es Köpfe die nicht nur helle sondern unheimlich schlau und ihrer Zeit voraus waren. Die Hanse half vielen Städten zu Reichtum und Anerkennung, aber der Weg dorthin war schwer und mühsam. Hier werden wirklich alle aufkommenden Fragen geklärt: Wie ist die Hanse entstanden und warum?, Was hat es mit den Kontoren auf sich?, Durch was ist die Hanse zerbrochen?. Aber ist sie wirklich zerbrochen? Schließlich haben viele Städte unseres Landes und auch anderweitig immer noch den stolzen Titel „Hansestadt“ im Namen…so verloren kann die Hanse also gar nicht sein… Ein Buch das nicht nur Fragen aller Richtung zu diesem Thema beantwortet, sondern auch einfach nur wunderschön und stimmig anzusehen ist. Ich vergebe hier sehr gern 5 von 5 Sterne!

Sehr, sehr lesenswert!

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 30.11.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klappentext: „Der Bund der Hansestädte bestimmte über Jahrhunderte die Geschicke des Handels, vom Spätmittelalter bis in die frühe Neuzeit. Im Laufe ihres langen Bestehens gehörten über 200 europäische Städte zwischen IJsselmeer und Peipussee der Hanse an.“ Diese große und wunderschön gestaltete Buch ist eine Mischung aus Coffeetable-Book und Lexika gleichermaßen. Der Leser erfährt hier alles rund um das Thema „Hanse“. Einerseits erhalten wir geschichtlichen Fakten, Analysen, Betrachtungen, Seerouten… aber eben auch wahnsinnig opulente Bilder und Fotos bzw. Zeichnungen von damals und heute. Die „Hanse“ galt für viele als ein Mysterium, eine Vereinigung mit immensen Wissen und Geschäften auch international - richtig so, denn hier gan es Köpfe die nicht nur helle sondern unheimlich schlau und ihrer Zeit voraus waren. Die Hanse half vielen Städten zu Reichtum und Anerkennung, aber der Weg dorthin war schwer und mühsam. Hier werden wirklich alle aufkommenden Fragen geklärt: Wie ist die Hanse entstanden und warum?, Was hat es mit den Kontoren auf sich?, Durch was ist die Hanse zerbrochen?. Aber ist sie wirklich zerbrochen? Schließlich haben viele Städte unseres Landes und auch anderweitig immer noch den stolzen Titel „Hansestadt“ im Namen…so verloren kann die Hanse also gar nicht sein… Ein Buch das nicht nur Fragen aller Richtung zu diesem Thema beantwortet, sondern auch einfach nur wunderschön und stimmig anzusehen ist. Ich vergebe hier sehr gern 5 von 5 Sterne!

Unsere Kund*innen meinen

Die Hanse

von Rolf Hammel-Kiesow, Siegfried Wittenburg, Matthias Puhle

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Hanse
  • Die Hanse
  • Die Hanse
  • Die Hanse
  • Vorwort
    Präludium – Europa im Aufbruch
    ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    Das nördliche Europa 1000–1150
    • Exkurs: Soest – Vom Ursprung der Hanse in Westfalen
    Kaufleute und Städte – Wie die Hanse entsteht
    ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    Kaufleute, Adel und Kirche
    • Exkurs: Visby – Handelszentrum auf der Insel Gotland
    Die Expansion des Handels
    • Exkurs: Wismar – Alte Kaufmannsstadt an der Ostseeküste
    Städte als Schutzmächte des Kaufmanns
    • Exkurs: Riga – Auf der Düna ins Innere Russlands
    Im Zeichen der „gemenen stede“ – Die Organisation der Hanse
    ( M a t t h i a s P u h l e )
    Kontore und andere Niederlassungen
    • Exkurs: Bergen – Ein UNESCO-Weltkulturerbe
    Die Hansestädte
    • Exkurs: Zwolle – Hansestadt an der Zuidersee
    Das politische System der Hansestädte
    • Exkurs: Stralsund – Aufruhr gegen Adel und Stadttyrannen
    Der Hansetag
    • Exkurs: Lübeck – Das „Haupt der Hanse“
    Ein starkes Netzwerk – Der hansische Handel
    Der hansische Kaufmann ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    • Exkurs: Köln – Metropole des Englandhandels
    Das hansische Handelssystem ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    • Exkurs: Thorn – Umschlagplatz der Hanse nach Südosteuropa
    Seeschiffe und Seeschifffahrt ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    • Exkurs: Lüneburg – Dank Salz zur Stadtfreiheit
    Vom Kontor zum Endverbraucher ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    • Exkurs: Bremen – Lange am Rande der Hanse
    Die Vitalienbrüder ( M a t t h i a s P u h l e )
    • Exkurs: Hamburg – Die Hanse im Autokennzeichen
    Die „dudesche hense“ – Im europäischen Konzert
    Politik und Diplomatie ( M a t t h i a s P u h l e )
    • Exkurs: Braunschweig – Unter welfischer Herrschaft
    Partner und Konkurrenten der Hanse ( M a t t h i a s P u h l e )
    • Exkurs: Danzig – Engländer unerwünscht, Holländer erwünscht
    Die Auflösung der Hanse ( R o l f H a m m e l - K i e s o w )
    • Exkurs: Münster – Stadt des Westfälischen Friedens
    Was bleibt – Das Erbe der Hanse
    ( M a t t h i a s P u h l e )
    Bleibende Einflüsse
    • Exkurs: Reval – Die Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe
    Anhang
    Anmerkungen
    Quellen und Literatur
    Ortsregister
    Namenregister
    Bildnachweis