Mirjam Pressler (1940-2019)

Mirjam Pressler (1940-2019)

Romane - Erzählungen - Übersetzungen. Biographische Daten Literaturwissenschaftliche Analysen - Modelle für den Literaturunterricht. Anregungen für Universitäten, Schulen und Studienseminare

Buch (Taschenbuch)

32,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Band erfasst das literarische Gesamtwerk der bedeutenden Erzählerin und Übersetzerin Mirjam Pressler (1940-2019).
Er bietet detaillierte Analysen der frühen Romane „Bitterschokolade“, „Kratzer im Lack“ und „Novemberkatzen“ sowie des autobiographischen Jugendromans „Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen“.
Der ‚Anne-Frank-Komplex‘ als bedeutender Bestandteil des Werks der Autorin und Übersetzerin wird mit seinen drei Teilen – die Übersetzung des Tagebuchs der Anne Frank – die Biographie für Jugendliche „Ich sehne mich so“ – die Generationengeschichte in Briefen „Grüße und Küsse an alle“ erfasst. Ein besonderes Augenmerk gehört den Jugendromanen zu den Themen ‚Jüdische Geschichte, Kultur und Holocaust‘: „Malka Mai“, „Ein Buch für Hanna“, „Golem, stiller Bruder“ und „Dunkles Gold“.
Neben einem skizzenhaften Überblick über das Übersetzungswerk von Mirjam Pressler werden Übertragungen der Romane und Erzählungen von Amos Oz, Uri Orlev, Lizzie Doron, Leah Goldberg und Bart Moeyaert – „Unter Freunden“, „Lauf, Junge, lauf“, „Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen“, „Zimmer frei im Haus der Tiere“ und „Brüder“ – ausführlicher vorgestellt.
Einen großen Raum nehmen erprobte Anregungen für den Literaturunterricht aller Schulstufen (Klasse 3 bis 11) ein. Zu deren Umsetzung enthält die beigelegte DVD ein umfangreiches Material an Arbeitsblättern, PowerPoint-Präsentationen, Bild- und Filmdokumenten.
Darstellungen von Verwandten und Freunden bieten Anregungen für Zugänge zum Werk dieser Ausnahmeschriftstellerin, die rationale Erkenntnisse mit emotionalen und empathischen Wirkungen verbinden.

Prof. Dr. phil. habil. Karin Richter: Univ.prof. (em.) an der Universität Erfurt. Studium der Germanistik und Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Tätigkeit als Assistentin und Dozentin am dortigen Institut für Germanistik, Promotion zur romantischen Staatsidee, Habilitation zur Poetologie der Kinder- und Jugendliteratur; mehrjähriger Aufenthalt als Dozentin für deutsche Sprache und Literatur im Ausland; Sprecherin der Forschungsgesellschaft für KJL, mehrjähr. Mitglied im Präsidium der Deutschen Akademie für KJL; Forschungen und Publikationen zur KJL der DDR, zum Literaturunterricht in der GS, zum fächerübergreifenden Projektunterricht; zur Lesemotivation.
Dr. Jana Mikota: Oberstudienrätin im Arbeitsbereich Literaturdidaktik und Literaturwissenschaft der Universität Siegen. Leiterin der Forschungsstelle „Schrift-Kultur: Sprachliche und literarische Bildung und Sozialisation im Kindesalter“. Mitglied im Präsidium der Deutschen Akademie für KJL.
Forschungsschwerpunkte: historische KJL-Forschung (jüdische KJL, KJL der DDR, Mädchenliteratur); Kinderliteratur im Unterricht. Umfangreiches Engagement in der Leseförderung und in der Jury-Arbeit (‚Buch des Monats‘ der Deutschen Akademie für KJL.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Wbv Media

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,8/15,4/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2021

Verlag

Wbv Media

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,8/15,4/2,5 cm

Gewicht

522 g

Auflage

4 farbig. DVD-Beigabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8340-2130-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Mirjam Pressler (1940-2019)