Die Übersetzerin

Die Übersetzerin

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Übersetzerin

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,8/14,3/2,9 cm

Beschreibung

Rezension

"Sehr feinfühlig erzählt die Autorin, wie sich Hedy und Kurt auf Jersey begegnen, als die Nazis die Kanalinsel 1940 besetzen." Freundin, 10/2021 "Mitreißende[r] Roman" BÜCHERmagazin, 10/2021 "Geschickt verknüpft die britische Autorin historische Fakten und fiktive Erzählung zu einer fesselnden Geschichte inmitten der landschaftlichen Schönheit der Kanalinsel." Buchjournal extra, 01.10.2021

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.09.2021

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

21,8/14,3/2,9 cm

Gewicht

459 g

Auflage

3. Auflage 2021

Originaltitel

Hedy's War

Übersetzer

Anke Kreutzer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7857-2756-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

93 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Für Geschichtsinteressierte

Bewertung aus Frankfurt am 29.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn ich grundsätzlich kein Fan von Büchern bin die zu Kriegszeiten spielen, habe ich dem Buch dennoch eine Chance gegeben. Zum einen lag es an dem schönen Cover (wie schön ist bitte dieses Oberteil mit dem Kragen?) und zum anderen an der Leseprobe. Zu Anfangs konnte ich die Protagonistin nicht ganz einschätzen. Es dauerte ein wenig bis ich mit ihr warm wurde und in die story reingekommen bin aber das änderte sich nach dem ersten Drittel und ich fand Sympathien für Hedi. Den Originaltitel "Hedis War" finde ich ein wenig passender als den Deutschen und spiegelt den Kampf mit sich und ihrem Umfeld besser wieder. Aber das ist nicht ausschlaggebend für meine Bewertung. Wer Interesse für Geschichte hat und Handlungen aus dieser Zeit gerne liest, für den ist das Buch zu empfehlen. Wer auf der Suche nach einem seichten Unterhaltungsroman ist der sollte lieber zu einem anderen Buch greifen.

Für Geschichtsinteressierte

Bewertung aus Frankfurt am 29.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn ich grundsätzlich kein Fan von Büchern bin die zu Kriegszeiten spielen, habe ich dem Buch dennoch eine Chance gegeben. Zum einen lag es an dem schönen Cover (wie schön ist bitte dieses Oberteil mit dem Kragen?) und zum anderen an der Leseprobe. Zu Anfangs konnte ich die Protagonistin nicht ganz einschätzen. Es dauerte ein wenig bis ich mit ihr warm wurde und in die story reingekommen bin aber das änderte sich nach dem ersten Drittel und ich fand Sympathien für Hedi. Den Originaltitel "Hedis War" finde ich ein wenig passender als den Deutschen und spiegelt den Kampf mit sich und ihrem Umfeld besser wieder. Aber das ist nicht ausschlaggebend für meine Bewertung. Wer Interesse für Geschichte hat und Handlungen aus dieser Zeit gerne liest, für den ist das Buch zu empfehlen. Wer auf der Suche nach einem seichten Unterhaltungsroman ist der sollte lieber zu einem anderen Buch greifen.

Die bewegende Geschichte von Hedy

Bewertung am 27.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diesen Roman habe ich mir selbst zum Geburtstag gegönnt! Das Buch wird im Handel sehr angepriesen und durch das Buchcover ist es geheimnisvoll und passt ideal zu dem Zeitgeschehen. Die Geschichte spielt im 2. Weltkrieg. Die Jüdin Hedy nimmt eine Stelle als Übersetzerin bei den Nazis an, da sie fließend Englisch und sowie als Österreicherin auch Deutsch spricht und dringend Übersetzerinnen gesucht werden. Dort weiß der zuständige Beamte, dass sie Jüdin ist, aber es wird stillschweigend geduldet. Fortan ist Hedy unter ständigem Druck und unter Beobachtung. Ihr bester Freund Anton unterstützt sie und gemeinsam organisieren sie ihren Alltag. Die tgl. Nahrungsbeschaffung wird ein Kampf. Ein deutscher Soldat wird auf Hedy aufmerksam, erst wehrt sich Hedy gegen ihre Gefühle, aber schon bald beginnt eine Liebesgeschichte. Gemeinsam trotzen sie dem "System". Anfangs hat mir die Geschichte nicht allzu sehr gefallen, da sie teilweise recht langweilig geschrieben war, ich konnte mich nicht wirklich mit Hedy anfreunden bzw. fand sie teilweise sehr oberflächlich. Vielleicht habe ich auch schon zuviele Bücher dieses Genres gelesen. Zur Mitte hin hat mich aber der Kampf des tgl. Alltags und das Versteckspiel und auch der Mut beeindruckt. Eine gute Rolle hat auch Dory, die Frau von Anton und spätere Freundin beeindruckt. Sie war ein gut beschriebener Charakter! Insgesamt liest sich der Roman gut, aber ist nichts "Weltbewegendes!"

Die bewegende Geschichte von Hedy

Bewertung am 27.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Diesen Roman habe ich mir selbst zum Geburtstag gegönnt! Das Buch wird im Handel sehr angepriesen und durch das Buchcover ist es geheimnisvoll und passt ideal zu dem Zeitgeschehen. Die Geschichte spielt im 2. Weltkrieg. Die Jüdin Hedy nimmt eine Stelle als Übersetzerin bei den Nazis an, da sie fließend Englisch und sowie als Österreicherin auch Deutsch spricht und dringend Übersetzerinnen gesucht werden. Dort weiß der zuständige Beamte, dass sie Jüdin ist, aber es wird stillschweigend geduldet. Fortan ist Hedy unter ständigem Druck und unter Beobachtung. Ihr bester Freund Anton unterstützt sie und gemeinsam organisieren sie ihren Alltag. Die tgl. Nahrungsbeschaffung wird ein Kampf. Ein deutscher Soldat wird auf Hedy aufmerksam, erst wehrt sich Hedy gegen ihre Gefühle, aber schon bald beginnt eine Liebesgeschichte. Gemeinsam trotzen sie dem "System". Anfangs hat mir die Geschichte nicht allzu sehr gefallen, da sie teilweise recht langweilig geschrieben war, ich konnte mich nicht wirklich mit Hedy anfreunden bzw. fand sie teilweise sehr oberflächlich. Vielleicht habe ich auch schon zuviele Bücher dieses Genres gelesen. Zur Mitte hin hat mich aber der Kampf des tgl. Alltags und das Versteckspiel und auch der Mut beeindruckt. Eine gute Rolle hat auch Dory, die Frau von Anton und spätere Freundin beeindruckt. Sie war ein gut beschriebener Charakter! Insgesamt liest sich der Roman gut, aber ist nichts "Weltbewegendes!"

Unsere Kund*innen meinen

Die Übersetzerin

von Jenny Lecoat

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Annemarie Domke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annemarie Domke

Thalia Halberstadt - Rathauspassage

Zum Portrait

4/5

schwer Kost in guter Romanversion

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

So ein schwerer Thema und so gut geschrieben. Hedy ist Jüdin unter lauter brauen Schweinen. Sie schafft es irgenwie zu überleben und verliebt sich dann noch in einen Wehrmachtssoldaten, der Nazi ist. Er kann auch die Augen nicht von ihr lassen. So entsteht eine Liebesgeschichte unter schweren Bedingungen und mit vielen verschiedenen Problemen.
4/5

schwer Kost in guter Romanversion

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

So ein schwerer Thema und so gut geschrieben. Hedy ist Jüdin unter lauter brauen Schweinen. Sie schafft es irgenwie zu überleben und verliebt sich dann noch in einen Wehrmachtssoldaten, der Nazi ist. Er kann auch die Augen nicht von ihr lassen. So entsteht eine Liebesgeschichte unter schweren Bedingungen und mit vielen verschiedenen Problemen.

Annemarie Domke
  • Annemarie Domke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

4/5

Liebe in Zeiten des Krieges

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hedy, eine im Untergrund lebende Jüdin, arbeitet seit 1940 als Übersetzerin für die deutsche Besatzungsmacht auf der britischen Kanalinsel Jersey. Dann passiert, was nicht passieren darf: sie verliebt sich in den deutschen Leutnant Kurt, und er sich in sie. Eine fesselnde, hoch emotionale Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs.
4/5

Liebe in Zeiten des Krieges

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hedy, eine im Untergrund lebende Jüdin, arbeitet seit 1940 als Übersetzerin für die deutsche Besatzungsmacht auf der britischen Kanalinsel Jersey. Dann passiert, was nicht passieren darf: sie verliebt sich in den deutschen Leutnant Kurt, und er sich in sie. Eine fesselnde, hoch emotionale Liebesgeschichte vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs.

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Übersetzerin

von Jenny Lecoat

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Übersetzerin