Late Night
Unter-Haien-Reihe Band 1

Late Night

Unter Haien. Roman

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


In der TV-Show Unter Haien suchen junge Gründer Investoren für ihre Ideen. So auch Programmiererin Louisa. Ihre Software soll Autisten die Kommunikation erleichtern - Menschen wie ihrer Schwester. Als ausgerechnet Hardliner Ruben Stephanski ihr nicht nur Geld, sondern auch eine einjährige Mentorenschaft anbietet, hat sie das Gefühl, es geschafft zu haben. Zunächst ist sie von dem attraktiven Selfmade-Millionär, der so ganz anders ist als sie, fasziniert. Doch bald schon merkt sie, dass Ruben ganz andere Ziele als sie verfolgt ...


Nora Welling lebt mit ihrem Ehemann, zwei Töchtern, Hund, Katzen, Meerschweinchen und zahlreichen Staubmäusen im Umland von München. Sie liebt romantische Geschichten und das Reisen. Nach dem Abitur in England studierte sie Kommunikation und arbeitete in der Pressestelle eines Filmrechtevermarkters. Als Teil eines Autoren-Duos standen mehrere ihrer Liebesromane auf den Bestsellerlisten.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    16 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    26.11.2021

  • Verlag Lübbe
  • Seitenzahl

    320

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    16 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    26.11.2021

  • Verlag Lübbe
  • Seitenzahl

    320

  • Maße (L/B/H)

    21,1/13,4/3 cm

  • Gewicht

    394 g

  • Auflage

    1. Auflage 2021

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-404-18549-8

Weitere Bände von Unter-Haien-Reihe

  • Late Night
    Late Night Nora Welling
    Band 1

    Late Night

    von Nora Welling

    Buch

    12,99 €

    (26)
  • After Show
    After Show Nora Welling
    Vorbesteller Band 2

    After Show

    von Nora Welling

    Buch

    12,99 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

26 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absolut süchtig machend!

bookishfirefly am 22.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Louisa ist Programmiererin und hat eine Software entwickelt, die Autisten die Kommunikation erleichtern soll. Ihre Software stellt sie in der TV-Show UNTER HAIEN vor, wo junge Gründer Investoren suchen. Und tatsächlich erhält Louisa einen Deal – Ruben Stephanski bietet ihr neben seinem Geld auch eine Mentorenschaft an. Doch die aufkeimenden Gefühle und die Anziehung der beiden, dürfen ihre Zusammenarbeit auf keinen Fall gefährden. Dieses Buch war wirklich etwas Besonderes. Zum einen fand ich die Thematik rund um die TV-Show und Start-ups super interessant. Das war mal etwas Neues und ich habe noch nichts Vergleichbares vorher gelesen. Einen jungen, attraktiven Milliardär hat man in diesem Genre ja häufiger als Protagonisten, aber eine ambitionierte, junge Gründerin, die mit ihrem Produkt etwas Gutes bewirken will? Dazu kommt auch noch die Schwester der Protagonistin, die von Autismus-Spektrum-Störungen betroffen ist, und die ich mit ihrer ganzen Art auf Anhieb wirklich sehr mochte. Aber auch die beiden Protagonisten konnten mich wirklich begeistern. Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, da ich so zu beiden Protagonisten eine Bindung aufbauen konnte. Louisa ist eine starke Frau, die häufig damit zu kämpfen hat, als Unternehmerin nicht ernst genommen zu werden. Nicht mal von ihrer Familie. Zu viele Menschen sehen sie bloß als die junge, blonde, sehr gutaussehende Frau und bemerken dabei gar nicht, wie intelligent Louisa eigentlich ist und wie viel sie auf dem Kasten hat. Es war toll zu beobachten, wie sie für sich selbst und ihr Start-up einsteht und im Laufe des Buches über sich hinauswächst. Und auch Ruben fand ich super. Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir fast noch besser gefallen, denn es war wirklich spannend, in seinen Kopf blicken zu können. Außerdem fand ich seine Arroganz gepaart mit seinem Humor unglaublich lustig und unterhaltsam. Darüber hinaus werden im Bezug auf Ruben auch sehr ernste Themen in diesem Buch angesprochen, auf die ich an dieser Stelle nicht näher eingehen werde, da das Buch diesbezüglich aus gutem Grund eine Triggerwarnung enthält. Der Schreibstil der Autorin war genau nach meinem Geschmack und hat mich gerade zu süchtig nach der Geschichte gemacht, sodass ich das Buch Samstag Abends begonnen und Sonntag Morgens beendet hatte. Die Autorin schreibt sehr bildlich, was dazu geführt hat, dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte und das Gefühl hatte, selbst in der „BrainBubble“ - Rubens Co-Working Space in Berlin, wo auch Louisa ein Büro erhält - oder in Louisas winzige Wohnung oder Rubens „Bunker“ zu stehen. Man merkt beim Lesen auch total wie die Funken sprühen und die Spannung zwischen den beiden Protagonisten ist stellenweise fast schon greifbar. Abschließend kann ich sagen, dass das Buch wirklich ein süchtig machendes Highlight für mich ist und ich es kaum erwarten kann, bis Band 2 endlich erscheint und ich mehr über Rubens besten Freund Timon erfahren kann.

Absolut süchtig machend!

bookishfirefly am 22.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Louisa ist Programmiererin und hat eine Software entwickelt, die Autisten die Kommunikation erleichtern soll. Ihre Software stellt sie in der TV-Show UNTER HAIEN vor, wo junge Gründer Investoren suchen. Und tatsächlich erhält Louisa einen Deal – Ruben Stephanski bietet ihr neben seinem Geld auch eine Mentorenschaft an. Doch die aufkeimenden Gefühle und die Anziehung der beiden, dürfen ihre Zusammenarbeit auf keinen Fall gefährden. Dieses Buch war wirklich etwas Besonderes. Zum einen fand ich die Thematik rund um die TV-Show und Start-ups super interessant. Das war mal etwas Neues und ich habe noch nichts Vergleichbares vorher gelesen. Einen jungen, attraktiven Milliardär hat man in diesem Genre ja häufiger als Protagonisten, aber eine ambitionierte, junge Gründerin, die mit ihrem Produkt etwas Gutes bewirken will? Dazu kommt auch noch die Schwester der Protagonistin, die von Autismus-Spektrum-Störungen betroffen ist, und die ich mit ihrer ganzen Art auf Anhieb wirklich sehr mochte. Aber auch die beiden Protagonisten konnten mich wirklich begeistern. Das Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, da ich so zu beiden Protagonisten eine Bindung aufbauen konnte. Louisa ist eine starke Frau, die häufig damit zu kämpfen hat, als Unternehmerin nicht ernst genommen zu werden. Nicht mal von ihrer Familie. Zu viele Menschen sehen sie bloß als die junge, blonde, sehr gutaussehende Frau und bemerken dabei gar nicht, wie intelligent Louisa eigentlich ist und wie viel sie auf dem Kasten hat. Es war toll zu beobachten, wie sie für sich selbst und ihr Start-up einsteht und im Laufe des Buches über sich hinauswächst. Und auch Ruben fand ich super. Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir fast noch besser gefallen, denn es war wirklich spannend, in seinen Kopf blicken zu können. Außerdem fand ich seine Arroganz gepaart mit seinem Humor unglaublich lustig und unterhaltsam. Darüber hinaus werden im Bezug auf Ruben auch sehr ernste Themen in diesem Buch angesprochen, auf die ich an dieser Stelle nicht näher eingehen werde, da das Buch diesbezüglich aus gutem Grund eine Triggerwarnung enthält. Der Schreibstil der Autorin war genau nach meinem Geschmack und hat mich gerade zu süchtig nach der Geschichte gemacht, sodass ich das Buch Samstag Abends begonnen und Sonntag Morgens beendet hatte. Die Autorin schreibt sehr bildlich, was dazu geführt hat, dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte und das Gefühl hatte, selbst in der „BrainBubble“ - Rubens Co-Working Space in Berlin, wo auch Louisa ein Büro erhält - oder in Louisas winzige Wohnung oder Rubens „Bunker“ zu stehen. Man merkt beim Lesen auch total wie die Funken sprühen und die Spannung zwischen den beiden Protagonisten ist stellenweise fast schon greifbar. Abschließend kann ich sagen, dass das Buch wirklich ein süchtig machendes Highlight für mich ist und ich es kaum erwarten kann, bis Band 2 endlich erscheint und ich mehr über Rubens besten Freund Timon erfahren kann.

gute Repräsentation

Bewertung am 11.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Review in German: 4/5 Sternen Ich war sehr positiv überrascht von diesem Buch, vor allem weil ich fand, dass es sehr gute Repräsentation für eine bestimmte Essstörung gab, die ich normalerweise nicht ihn Büchern finde. Sowohl Louisa als auch Ruben waren sehr interessante Hauptpersonen, die beide eine sehr schön detaillierte Vergangenheit haben, Ruben mit weiteren Geheimnissen. Was ich am besten jedoch fand, war, dass Louisa eine Programmiererin ist und sehr viel alleine geschafft hat was ich selten in Büchern lese. Sie ist eine selbstbewusste, aber auch nicht zu sehr, schlaue und mitfühlende Person, die mir gleich von Anfang an gefiel. Ihre Beziehung mit ihrer großen Schwester war nicht nur nett sondern auch witzig, vor allem wenn sie über Ruben sprachen. Ich habe Rubens Perspektive geliebt. Wie er von dem Sport redet und überhaupt über sein Leben, war etwas mit dem ich mich sehr gut verstehen konnte, da ich diese Gefühle kenne und ich war sehr froh, dass es mal in Büchern angesprochen wird. Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich habe es nur keine 5 Sterne gegeben, weil ich manchmal die Wortwahl, vor allem in den intimen Szenen ein bisschen komisch fand, als in es war nicht sehr realistisch und was man auf deutsch finde ich sagen würde.

gute Repräsentation

Bewertung am 11.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Review in German: 4/5 Sternen Ich war sehr positiv überrascht von diesem Buch, vor allem weil ich fand, dass es sehr gute Repräsentation für eine bestimmte Essstörung gab, die ich normalerweise nicht ihn Büchern finde. Sowohl Louisa als auch Ruben waren sehr interessante Hauptpersonen, die beide eine sehr schön detaillierte Vergangenheit haben, Ruben mit weiteren Geheimnissen. Was ich am besten jedoch fand, war, dass Louisa eine Programmiererin ist und sehr viel alleine geschafft hat was ich selten in Büchern lese. Sie ist eine selbstbewusste, aber auch nicht zu sehr, schlaue und mitfühlende Person, die mir gleich von Anfang an gefiel. Ihre Beziehung mit ihrer großen Schwester war nicht nur nett sondern auch witzig, vor allem wenn sie über Ruben sprachen. Ich habe Rubens Perspektive geliebt. Wie er von dem Sport redet und überhaupt über sein Leben, war etwas mit dem ich mich sehr gut verstehen konnte, da ich diese Gefühle kenne und ich war sehr froh, dass es mal in Büchern angesprochen wird. Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich habe es nur keine 5 Sterne gegeben, weil ich manchmal die Wortwahl, vor allem in den intimen Szenen ein bisschen komisch fand, als in es war nicht sehr realistisch und was man auf deutsch finde ich sagen würde.

Unsere Kund*innen meinen

Late Night

von Nora Welling

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Giuliana Pierotti

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Giuliana Pierotti

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es war schon unterhaltsam und die Dialoge zwischen den Charakteren waren auch echt unterhaltsam, aber es hat mich leider nicht so ganz geflasht.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es war schon unterhaltsam und die Dialoge zwischen den Charakteren waren auch echt unterhaltsam, aber es hat mich leider nicht so ganz geflasht.

Giuliana Pierotti
  • Giuliana Pierotti
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Late Night

von Nora Welling

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Late Night