Patricia Peacock und der verbotene Tempel
Band 3

Patricia Peacock und der verbotene Tempel

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Patricia Peacock und der verbotene Tempel

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.05.2021

Verlag

BookRix GmbH & Co. KG

Sprache

Deutsch

EAN

9783748781172

Weitere Bände von Patricia Peacock-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absolute Leseempfehlung !

Bewertung aus Ziesar am 15.07.2021

Bewertungsnummer: 1528184

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie auch bei den vorherigen Teilen ist das Cover wieder ein echter Hingucker. Es ist sehr ansprechend und lädt zum Lesen ein. Bei unserem frisch verheirateten Paar Patricia und John steht die Hochzeitsreise an. Beide freuen sich riesig darauf. Alles ist bis ins kleinste Detail durchgeplant. Doch diesen Plan haben sie ohne Abdul gemacht. Abdul, eigentlich eingeteilt als Hausdiener und Hundesitter, fühlt sich plötzlich nicht gut. Patricia würde sagen er hat sich erfolgreich vor der Hochzeitsreise gedrückt. Die kurze Überlegung Sir Tiny zu Hause zu lassen wird auch wieder ganz schnell verworfen. Dann halt keine ungestörten Flitterwochen zu zweit sondern zu dritt, mit sabbernden Hund im Gepäck. Doch damit nicht genug. Eine Französin namens Alexine Pattes du Mondes hängt an ihren Fersen. Aber nicht nur sie. Eine Tänzerin namens Delilah funkt mit ihren Reizen auch noch dazwischen. Wenn man jetzt denkt besser geht es nicht mehr der täuscht sich. Als auch noch Gracie, eine ägyptische Maukatze, gestohlen wird ist das Chaos perfekt. Droht die Scheidung oder schaffen sie zusammen alle Probleme aus der Welt? Auch diesen Teil von Patricia Peacock habe ich geliebt. Der Schreibstil ist klasse, die Charaktere unschlagbar. Man hat wieder einiges zu lachen. Falls ihr die Reihe rund um Patricia Peacock noch nicht kennt dem kann ich sie nur ans Herz legen. Ich freue mich auf viele weitere Abenteuer.
Melden

Absolute Leseempfehlung !

Bewertung aus Ziesar am 15.07.2021
Bewertungsnummer: 1528184
Bewertet: eBook (ePUB)

Wie auch bei den vorherigen Teilen ist das Cover wieder ein echter Hingucker. Es ist sehr ansprechend und lädt zum Lesen ein. Bei unserem frisch verheirateten Paar Patricia und John steht die Hochzeitsreise an. Beide freuen sich riesig darauf. Alles ist bis ins kleinste Detail durchgeplant. Doch diesen Plan haben sie ohne Abdul gemacht. Abdul, eigentlich eingeteilt als Hausdiener und Hundesitter, fühlt sich plötzlich nicht gut. Patricia würde sagen er hat sich erfolgreich vor der Hochzeitsreise gedrückt. Die kurze Überlegung Sir Tiny zu Hause zu lassen wird auch wieder ganz schnell verworfen. Dann halt keine ungestörten Flitterwochen zu zweit sondern zu dritt, mit sabbernden Hund im Gepäck. Doch damit nicht genug. Eine Französin namens Alexine Pattes du Mondes hängt an ihren Fersen. Aber nicht nur sie. Eine Tänzerin namens Delilah funkt mit ihren Reizen auch noch dazwischen. Wenn man jetzt denkt besser geht es nicht mehr der täuscht sich. Als auch noch Gracie, eine ägyptische Maukatze, gestohlen wird ist das Chaos perfekt. Droht die Scheidung oder schaffen sie zusammen alle Probleme aus der Welt? Auch diesen Teil von Patricia Peacock habe ich geliebt. Der Schreibstil ist klasse, die Charaktere unschlagbar. Man hat wieder einiges zu lachen. Falls ihr die Reihe rund um Patricia Peacock noch nicht kennt dem kann ich sie nur ans Herz legen. Ich freue mich auf viele weitere Abenteuer.

Melden

Nicht der beste Band der Reihe

PMelittaM aus Köln am 06.12.2022

Bewertungsnummer: 1839077

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ägypten, 1920er Jahre: Eine Kreuzfahrt auf dem Nil – Patricias und Johns Hochzeitsreise könnte so schön sein, müssten sie sich nicht um Sir Tiny kümmern. Zu dritt in der engen Kabine lässt kaum eine romantische Stimmung zu. Und auch die Mitreisenden machen ihnen die Zeit nicht leichter, vor allem Princesse Alexine Pattes du Monde hat sich an ihre Fersen geheftet, so dass sie kaum einmal alleine sein können. Als am letzten Reisetag Alexines Katze verschwindet, nimmt John dennoch den Auftrag an, diese zu suchen. Bereits der dritte Band der Reihe (plus zwei Weihnachtsgeschichten) zeigt uns also das verheiratete Paar, und es hat sich wenig verändert, Patricia ist immer noch schwierig, und John versucht sein Möglichstes, sie bei Laune zu halten. Die weiteren Charaktere sind mehr oder weniger skurril, vor allem Alexine ist heikel, denn sie hält sich für eine Reinkarnation der Katze einer historischen ägyptischen Persönlichkeit. Aber auch die mit einem viel älteren Mann verheiratete Delilah Pusset ist nicht ohne, wie ein verwöhntes Kind erwartet sie, zu bekommen, was sie will. Während Alexine sehr kurios wirkt, kam mir Delilah stark überzeichnet vor. Als Alexines Katze verschwindet, wird sie von der Polizei nicht für voll genommen, während John sich mehr oder weniger in der Pflicht sieht, seiner Reisebekanntschaft zu helfen. Dass er dafür in zwielichtige Etablissements muss, gefällt Patricia nicht besonders – und doch lässt sie sich selbst auf noch Zwielichtigeres ein, um John zu helfen. John gerät während seiner Suche nämlich in Not – das wirkte auf mich allerdings ziemlich aufgesetzt. Da von Anfang an klar ist, warum die Katze weg ist, gibt es wenig Rätselraten, es stellt sich lediglich die Frage, wie man sie wiederbekommen kann. Mir fehlte an diesem Band leider vor allem der Humor, der frühere Bände auszeichnete. Patricias Verhalten ist mittlerweile eher nervig und Sir Tiny tritt hier mehr in den Hintergrund (warum musste er überhaupt mit auf die Hochzeitsreise?) Schön ist allerdings das Wiedersehen mit Walli und Huddi, die dann doch ein bisschen Schwung hineinbringen. Leider hat mich dieser Band weniger unterhalten als die Vorgänger, auch, weil es ihm an Humor fehlt und vieles aufgesetzt wirkt. Schade, aber vielleicht macht es der nächste Band wieder gut.
Melden

Nicht der beste Band der Reihe

PMelittaM aus Köln am 06.12.2022
Bewertungsnummer: 1839077
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ägypten, 1920er Jahre: Eine Kreuzfahrt auf dem Nil – Patricias und Johns Hochzeitsreise könnte so schön sein, müssten sie sich nicht um Sir Tiny kümmern. Zu dritt in der engen Kabine lässt kaum eine romantische Stimmung zu. Und auch die Mitreisenden machen ihnen die Zeit nicht leichter, vor allem Princesse Alexine Pattes du Monde hat sich an ihre Fersen geheftet, so dass sie kaum einmal alleine sein können. Als am letzten Reisetag Alexines Katze verschwindet, nimmt John dennoch den Auftrag an, diese zu suchen. Bereits der dritte Band der Reihe (plus zwei Weihnachtsgeschichten) zeigt uns also das verheiratete Paar, und es hat sich wenig verändert, Patricia ist immer noch schwierig, und John versucht sein Möglichstes, sie bei Laune zu halten. Die weiteren Charaktere sind mehr oder weniger skurril, vor allem Alexine ist heikel, denn sie hält sich für eine Reinkarnation der Katze einer historischen ägyptischen Persönlichkeit. Aber auch die mit einem viel älteren Mann verheiratete Delilah Pusset ist nicht ohne, wie ein verwöhntes Kind erwartet sie, zu bekommen, was sie will. Während Alexine sehr kurios wirkt, kam mir Delilah stark überzeichnet vor. Als Alexines Katze verschwindet, wird sie von der Polizei nicht für voll genommen, während John sich mehr oder weniger in der Pflicht sieht, seiner Reisebekanntschaft zu helfen. Dass er dafür in zwielichtige Etablissements muss, gefällt Patricia nicht besonders – und doch lässt sie sich selbst auf noch Zwielichtigeres ein, um John zu helfen. John gerät während seiner Suche nämlich in Not – das wirkte auf mich allerdings ziemlich aufgesetzt. Da von Anfang an klar ist, warum die Katze weg ist, gibt es wenig Rätselraten, es stellt sich lediglich die Frage, wie man sie wiederbekommen kann. Mir fehlte an diesem Band leider vor allem der Humor, der frühere Bände auszeichnete. Patricias Verhalten ist mittlerweile eher nervig und Sir Tiny tritt hier mehr in den Hintergrund (warum musste er überhaupt mit auf die Hochzeitsreise?) Schön ist allerdings das Wiedersehen mit Walli und Huddi, die dann doch ein bisschen Schwung hineinbringen. Leider hat mich dieser Band weniger unterhalten als die Vorgänger, auch, weil es ihm an Humor fehlt und vieles aufgesetzt wirkt. Schade, aber vielleicht macht es der nächste Band wieder gut.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Patricia Peacock und der verbotene Tempel

von Tiffany Crockham

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexandra Gerhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Gerhard

Thalia Köln – City-Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Naja, liebe Lesefreude, zwischendurch ist er schon ein bisschen albern, dieser Teil aus der Serie rund um Patricia Peacock, ihren Gatten und die guten Seelen des Hauses, aber was liest man nicht alles Entspannendes in einer lauen Sommernacht. Immer noch am Besten: Dogge Sir Tiny!
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Naja, liebe Lesefreude, zwischendurch ist er schon ein bisschen albern, dieser Teil aus der Serie rund um Patricia Peacock, ihren Gatten und die guten Seelen des Hauses, aber was liest man nicht alles Entspannendes in einer lauen Sommernacht. Immer noch am Besten: Dogge Sir Tiny!

Alexandra Gerhard
  • Alexandra Gerhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Patricia Peacock-Reihe / Patricia Peacock und der verbotene Tempel

von Tiffany Crockham

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Patricia Peacock und der verbotene Tempel