Das Haus der Libellen

Das Haus der Libellen

Roman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

9,99 €

Das Haus der Libellen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Beschreibung

Hals über Kopf kehrt die 28-jährige Sophie an den magischen Ort ihrer Kindheit zurück, die alte Villa der Nachbarfamilie von Gutenbach. Hier verbrachte sie früher jede freie Minute mit den ätherisch-schönen Geschwistern Noah und Emilia. Mit siebzehn wurden Noah und sie ein Liebespaar, und Sophie erlebte ihre bislang glücklichste Zeit - bis Noah fünf Jahre später von einem Tag auf den anderen aus ihrem Leben verschwand. Nun führt ein Brief Sophie zurück in das geheimnisvolle Haus, in dem Emilia nach dem plötzlichen Tod der Eltern alleine wohnt: Noah ist erneut verschwunden, und seine Schwester bittet Sophie um Hilfe. Sophie zögert, der Gedanke an ihre große Liebe lässt sie auch nach all den Jahren nicht los, doch dann ergreift sie die Chance: Sie muss Noah finden, vielleicht kann sie so endlich mit der Vergangenheit abschließen und ihr gebrochenes Herz erneut verschenken.

Details

Verkaufsrang

10239

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

01.07.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

10239

Erscheinungsdatum

01.07.2021

Verlag

DuMont Buchverlag

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

1469 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783832171155

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

War leider nichts für mich

U. Pflanz am 03.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Sophie ist mit den Nachbarskindern Emilia und Noah aufgewachsen. Später wurden sie und Noah ein Paar. Diese Beziehung ging nach fünf Jahren auseinander, Noah verließ sie von jetzt auf gleich als wäre er nie in ihrem Leben gewesen. Nach dem Tod der Eltern der Geschwister, bittet Emilia Sophie um Unterstützung. Der Schmerz von Noah sitzt noch tief, aber Sophie reist zu ihr um ihr zu helfen. Emilia verhält sich sehr merkwürdig, als ob sie etwas zu verheimlichen hätte. Sophie beschließt Noah zu finden, denn sie möchte endlich die Vergangenheit hinter sich lassen…. Dies ist wieder ein Buch das ich eigentlich so gerne gemocht hätte. Aber es ging leider nicht. Es konnte mich so gar nicht mitreißen. Ich kam auch nicht richtig in die Geschichte rein. Die Charaktere konnten mich auch nicht so überzeugen. Der Bezug zu ihnen baute sich einfach nicht auf. Emilia ist zwar äußerst merkwürdig und schert sich um nichts. Sie macht ihr Ding egal wie. Dies lässt sie ein stückweit interessant wirken. Sophie ist in ihrer Kindheit gefangen. Sie konnte nie abschließen mit der Vergangenheit und daher nur mit sich beschäftigt. Noah kann man daher verstehen dass er damals gegangen ist. Den Titel des Buches verstehe ich leider auch nicht, denn die Libellen sind nicht wirklich ein großes Thema in der Geschichte, sodass der Titel passen würde. Der Geschichte fehlte auch die Spannung. Es zog sich enorm. Zwischendurch wollte ich es schon abbrechen, aber dann dachte ich dass es vielleicht noch was wird. Es wurde meiner Meinung nach künstlich in die Länge gezogen. Man erfährt sehr lange nicht was Emilia eigentlich von Sophie möchte. Und Sophie wartet halt geduldig. Erst zum Ende hin wird es dann etwas interessanter, aber nicht so dass es das Ruder noch rumreißen könnte. Ich war wirklich enttäuscht davon, daher gibt es von mir 1 von 5 Sterne

War leider nichts für mich

U. Pflanz am 03.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Sophie ist mit den Nachbarskindern Emilia und Noah aufgewachsen. Später wurden sie und Noah ein Paar. Diese Beziehung ging nach fünf Jahren auseinander, Noah verließ sie von jetzt auf gleich als wäre er nie in ihrem Leben gewesen. Nach dem Tod der Eltern der Geschwister, bittet Emilia Sophie um Unterstützung. Der Schmerz von Noah sitzt noch tief, aber Sophie reist zu ihr um ihr zu helfen. Emilia verhält sich sehr merkwürdig, als ob sie etwas zu verheimlichen hätte. Sophie beschließt Noah zu finden, denn sie möchte endlich die Vergangenheit hinter sich lassen…. Dies ist wieder ein Buch das ich eigentlich so gerne gemocht hätte. Aber es ging leider nicht. Es konnte mich so gar nicht mitreißen. Ich kam auch nicht richtig in die Geschichte rein. Die Charaktere konnten mich auch nicht so überzeugen. Der Bezug zu ihnen baute sich einfach nicht auf. Emilia ist zwar äußerst merkwürdig und schert sich um nichts. Sie macht ihr Ding egal wie. Dies lässt sie ein stückweit interessant wirken. Sophie ist in ihrer Kindheit gefangen. Sie konnte nie abschließen mit der Vergangenheit und daher nur mit sich beschäftigt. Noah kann man daher verstehen dass er damals gegangen ist. Den Titel des Buches verstehe ich leider auch nicht, denn die Libellen sind nicht wirklich ein großes Thema in der Geschichte, sodass der Titel passen würde. Der Geschichte fehlte auch die Spannung. Es zog sich enorm. Zwischendurch wollte ich es schon abbrechen, aber dann dachte ich dass es vielleicht noch was wird. Es wurde meiner Meinung nach künstlich in die Länge gezogen. Man erfährt sehr lange nicht was Emilia eigentlich von Sophie möchte. Und Sophie wartet halt geduldig. Erst zum Ende hin wird es dann etwas interessanter, aber nicht so dass es das Ruder noch rumreißen könnte. Ich war wirklich enttäuscht davon, daher gibt es von mir 1 von 5 Sterne

Ein Roman über Liebe und andere Besonderheiten

Bewertung aus Bad Münstereifel am 21.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Sophie bekommt einen Brief von ihrer einst besten Freundin. Die teilt ihr mit, dass ihre Eltern tödlich verunglückt und ihr Bruder Noah verschwunden sei. Gleichzeitig bittet sie, dass Sophie eine Weile zu ihr kommt, unter anderem um Noah zu suchen. Sophie nimmt sich eine Auszeit und fährt nach Hamburg. Dort erlebt sie nicht nur Wechselbäder ihrer Gefühle. Immerhin war Noah einst ihre große Liebe und hat sie Knall auf Fall und ohne Vorwarnung verlassen. Und das Haus… Welch eine finstere Atmosphäre, in der Sophie lebt. Einzig ihre Liebe zu Libellen hält sie aufrecht und gibt ihr Lebensmut. „Das Haus der Libellen“ erschien im dumontbuchverlag und stammt aus der Feder von Emma Behrens. Sie studierte unter anderem Philosophie und das habe ich beim Lesen eindrucksvoll erkannt. Der Roman hat es in sich. Hier gibt es Schilderungen aus der Gegenwart und auch immer wieder einen Blick in die Vergangenheit. Als die drei Hauptpersonen Kinder waren, wann und wo sich Sophie verliebte und auch die Schwierigkeiten mit den Eltern beider Familien werden geschildert. Mich haben die Ausführlichkeit und zuweilen dann doch die zu unrealistisch geschilderten Sachverhalte gestört. Wobei die philosophischen Ansätze interessant waren. Aber die ganze Geschichte kam mir holprig vor. Allerdings erkenne ich bei meiner Bewertung an, dass es der erste Roman von Frau Behrens ist. Und das macht Hoffnung auf weitere Bücher, die dann mit Sicherheit auch immer besser werden. Was aber sehr schön und einzigartig gestaltet wurde, das ist das Cover. Für mich eines der besten, von all den vielen Covern, die ich in diesem Jahr sah.

Ein Roman über Liebe und andere Besonderheiten

Bewertung aus Bad Münstereifel am 21.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Sophie bekommt einen Brief von ihrer einst besten Freundin. Die teilt ihr mit, dass ihre Eltern tödlich verunglückt und ihr Bruder Noah verschwunden sei. Gleichzeitig bittet sie, dass Sophie eine Weile zu ihr kommt, unter anderem um Noah zu suchen. Sophie nimmt sich eine Auszeit und fährt nach Hamburg. Dort erlebt sie nicht nur Wechselbäder ihrer Gefühle. Immerhin war Noah einst ihre große Liebe und hat sie Knall auf Fall und ohne Vorwarnung verlassen. Und das Haus… Welch eine finstere Atmosphäre, in der Sophie lebt. Einzig ihre Liebe zu Libellen hält sie aufrecht und gibt ihr Lebensmut. „Das Haus der Libellen“ erschien im dumontbuchverlag und stammt aus der Feder von Emma Behrens. Sie studierte unter anderem Philosophie und das habe ich beim Lesen eindrucksvoll erkannt. Der Roman hat es in sich. Hier gibt es Schilderungen aus der Gegenwart und auch immer wieder einen Blick in die Vergangenheit. Als die drei Hauptpersonen Kinder waren, wann und wo sich Sophie verliebte und auch die Schwierigkeiten mit den Eltern beider Familien werden geschildert. Mich haben die Ausführlichkeit und zuweilen dann doch die zu unrealistisch geschilderten Sachverhalte gestört. Wobei die philosophischen Ansätze interessant waren. Aber die ganze Geschichte kam mir holprig vor. Allerdings erkenne ich bei meiner Bewertung an, dass es der erste Roman von Frau Behrens ist. Und das macht Hoffnung auf weitere Bücher, die dann mit Sicherheit auch immer besser werden. Was aber sehr schön und einzigartig gestaltet wurde, das ist das Cover. Für mich eines der besten, von all den vielen Covern, die ich in diesem Jahr sah.

Unsere Kund*innen meinen

Das Haus der Libellen

von Emma Behrens

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte lebt vor allen Dingen von den Bildern. Nicht unbedingt spektakulär, aber überaus eindringlich. Ein großer, literarischer Genuss mit viel Gefühl und Wehmut.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte lebt vor allen Dingen von den Bildern. Nicht unbedingt spektakulär, aber überaus eindringlich. Ein großer, literarischer Genuss mit viel Gefühl und Wehmut.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Kösters

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Kösters

Thalia Paderborn

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles Buch zum Weglesen und Schmökern. Trotz des Covers ist es doch eher ein Winterbuch, das mit verschiedenen Zeitebenen spielt und so das Geheimnis um die intensive Freundschaft von Sophie, Noah und Emilia Stück für Stück aufdeckt, die vor einigen Jahren zerbrach. Super!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles Buch zum Weglesen und Schmökern. Trotz des Covers ist es doch eher ein Winterbuch, das mit verschiedenen Zeitebenen spielt und so das Geheimnis um die intensive Freundschaft von Sophie, Noah und Emilia Stück für Stück aufdeckt, die vor einigen Jahren zerbrach. Super!

M. Kösters
  • M. Kösters
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Haus der Libellen

von Emma Behrens

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Haus der Libellen