Sigmund Freud gesammelte Werke / Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie
Sigmund Freud gesammelte Werke Band 10

Sigmund Freud gesammelte Werke / Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie

7,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Sigmund Freud gesammelte Werke Band 10: Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie. Der österreichische Arzt, Neurophysiologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker war Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet, aber auch kritisiert. Die drei Abhandlungen zur Sexualtheorie enthalten Ausführungen über sexuelle Abirrungen, die infantile Sexualität und die Umgestaltung der Pubertät.

Sigmund Freud, geboren am 6. Mai 1856 in Freiberg in Mähren und gestorben am 23. September 1939 in London, war ein österreichischer Arzt, Neurophysiologe, Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker und Religionskritiker. Er ist der Begründer der Psychoanalyse und gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute diskutiert und angewendet, aber auch kritisiert.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.05.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    124

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    02.05.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    124

  • Maße (L/B/H)

    19/12,5/0,7 cm

  • Gewicht

    156 g

  • Auflage

    3

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7541-1542-8

Weitere Bände von Sigmund Freud gesammelte Werke

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Sigmund Freud gesammelte Werke / Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie