A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)

A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.02.2022

Verlag

Vajona Verlag

Seitenzahl

380

Maße (L/B/H)

21,2/13,3/3,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.02.2022

Verlag

Vajona Verlag

Seitenzahl

380

Maße (L/B/H)

21,2/13,3/3,8 cm

Gewicht

566 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948985-37-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

46 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie eine Decke, die man an kalten Tagen um sich schlingt...

Marion aus Wien am 27.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dank der wunderschönen Geschichte von Addie und Kian in Band 1 der Reihe und dem bezaubernden Cover habe ich mich schon sehr auf „A Universe For Us“ gefreut. Stefanies Schreibstil war wieder sanft und leicht, was mir total geholfen hat, in die Geschichte hineinzukommen. Leos und Camilles Geschichte ist wie eine Decke, die man an einem kalten Tag um sich schlingt. Sie hüllt dich ein und trägt dich mit. Genau das, zeichnet sie aus. Die Handlung geht in langsamen, aber nicht langweiligen Schritten voran und ist sehr ruhig. Am Anfang lernen sich Camille und Leo kennen und denken, sie sehen sich nie wieder. Doch das Universum hat anderes mit ihnen vor. Sie treffen sich an der Uni wieder und auch wenn beide versuchen es zu leugnen, es gibt von Anfang an eine Verbindung zwischen den Zweien. Ich mochte es, dass der/die Leser*in die beiden auf dem Weg ihrer Entwicklung begleitet und wir vor allem bei Camille einen tiefen Einblick in ihre Sorgen, Ängste u.a. erhalten. Was mir ein bisschen gefehlt hat, waren die Emotionen. Obwohl ich natürlich mit Camille und Leo mitgefühlt habe, ist der letzte Funke, der mich emotional mitgenommen hätte, nicht übergesprungen. In dem Zuge hätte ich mir auch gewünscht, dass wir ein wenig früher erfahren, weshalb Leo so mit sich und seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Die zwei Hauptprotagonisten selber, also Leo und Camille, mochte ich jedoch total gerne. Sie sind beide ruhig und ich denke der Spruch „Stille Wasser sind tief“ passt zu den beiden wie der Deckel auf seinen Topf. Camille durfte ich schon im ersten Band kennenlernen und habe sie da bereits ins Herz geschlossen. Ich bin sehr stolz auf die Entwicklung, die sie durchgemacht hat und wie sie mit der Zeit für sich selber eingestanden ist. Trotz allem zeigt sie Stärke und ist da für andere, wenn sie sie brauchen – auch für Leo. Leo ist eigentlich wie Camille. Durch einen Vorfall wurde sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, weshalb er unter Schuldgefühlen leidet und ebenfalls viel mit sich beschäftigt ist. Er ist aber auch unheimlich süß zu Camille und könnte keiner Fliege was zuleide tun. Gerade weil sie sich so ähnlich sind, passen die zwei ja auch so gut zusammen und ihre Verbindung zeigt das deutlich. Auch Addie, Kian, Rylan, Blake und Pit durfte ich wieder treffen, was mich natürlich sehr gefreut hat. Fazit: „A Universe For Us” ist wie eine Decke, die man an einem kalten Tag um sich schlingt: warm, kuschelig und ruhig. Ich mochte die Geschichte sehr gerne und fand die Fortsetzung der Reihe wirklich gelungen, jedoch gab es auch ein zwei Kritikpunkte an Stefanies neuestem Roman, die dem Ganzen aber keinen Abbruch getan haben.

Wie eine Decke, die man an kalten Tagen um sich schlingt...

Marion aus Wien am 27.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dank der wunderschönen Geschichte von Addie und Kian in Band 1 der Reihe und dem bezaubernden Cover habe ich mich schon sehr auf „A Universe For Us“ gefreut. Stefanies Schreibstil war wieder sanft und leicht, was mir total geholfen hat, in die Geschichte hineinzukommen. Leos und Camilles Geschichte ist wie eine Decke, die man an einem kalten Tag um sich schlingt. Sie hüllt dich ein und trägt dich mit. Genau das, zeichnet sie aus. Die Handlung geht in langsamen, aber nicht langweiligen Schritten voran und ist sehr ruhig. Am Anfang lernen sich Camille und Leo kennen und denken, sie sehen sich nie wieder. Doch das Universum hat anderes mit ihnen vor. Sie treffen sich an der Uni wieder und auch wenn beide versuchen es zu leugnen, es gibt von Anfang an eine Verbindung zwischen den Zweien. Ich mochte es, dass der/die Leser*in die beiden auf dem Weg ihrer Entwicklung begleitet und wir vor allem bei Camille einen tiefen Einblick in ihre Sorgen, Ängste u.a. erhalten. Was mir ein bisschen gefehlt hat, waren die Emotionen. Obwohl ich natürlich mit Camille und Leo mitgefühlt habe, ist der letzte Funke, der mich emotional mitgenommen hätte, nicht übergesprungen. In dem Zuge hätte ich mir auch gewünscht, dass wir ein wenig früher erfahren, weshalb Leo so mit sich und seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Die zwei Hauptprotagonisten selber, also Leo und Camille, mochte ich jedoch total gerne. Sie sind beide ruhig und ich denke der Spruch „Stille Wasser sind tief“ passt zu den beiden wie der Deckel auf seinen Topf. Camille durfte ich schon im ersten Band kennenlernen und habe sie da bereits ins Herz geschlossen. Ich bin sehr stolz auf die Entwicklung, die sie durchgemacht hat und wie sie mit der Zeit für sich selber eingestanden ist. Trotz allem zeigt sie Stärke und ist da für andere, wenn sie sie brauchen – auch für Leo. Leo ist eigentlich wie Camille. Durch einen Vorfall wurde sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt, weshalb er unter Schuldgefühlen leidet und ebenfalls viel mit sich beschäftigt ist. Er ist aber auch unheimlich süß zu Camille und könnte keiner Fliege was zuleide tun. Gerade weil sie sich so ähnlich sind, passen die zwei ja auch so gut zusammen und ihre Verbindung zeigt das deutlich. Auch Addie, Kian, Rylan, Blake und Pit durfte ich wieder treffen, was mich natürlich sehr gefreut hat. Fazit: „A Universe For Us” ist wie eine Decke, die man an einem kalten Tag um sich schlingt: warm, kuschelig und ruhig. Ich mochte die Geschichte sehr gerne und fand die Fortsetzung der Reihe wirklich gelungen, jedoch gab es auch ein zwei Kritikpunkte an Stefanies neuestem Roman, die dem Ganzen aber keinen Abbruch getan haben.

Endlich zurück an die Elbury University

Bewertung am 24.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich zurück an die Elbury University. Ich war so gespannt auf Band 2 der Reihe und vor Allem auf die Geschichte von Camille, denn sie hat mir in Band 1 schon so unglaublich gut gefallen. A universe for us erzählt die Geschichte von Camille und Leo. Die Beiden lernen sich auf einem Event von Camilles Bruder kennen und führen ein wahnsinnig tiefes Gespräch als Fremde, mit dem Wissen, dass sie sich danach nie wieder sehen werden. Als Leo dann sein Studium an der Elbury University beginnt, ist es Schicksal, dass die Beiden sich ausgerechnet hier wieder über den Weg laufen. Leo fand ich einfach nur toll! Mit seiner ruhigen und bedachten Art konnte ich ihn schnell in mein Herz schließen und seine Lebensweisheiten waren so toll und kamen an den passenden Stellen. Camille hat es mir gerade am Anfang echt schwer gemacht. Sie steckt zu Beginn der Geschichte in einer toxischen Beziehung mit Bryson und ich hätte sie mehr als einmal gern geschüttelt. Insgesamt hat mir A universe for us richtig gut gefallen und ich kann es euch nur ans Herz legen.

Endlich zurück an die Elbury University

Bewertung am 24.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich zurück an die Elbury University. Ich war so gespannt auf Band 2 der Reihe und vor Allem auf die Geschichte von Camille, denn sie hat mir in Band 1 schon so unglaublich gut gefallen. A universe for us erzählt die Geschichte von Camille und Leo. Die Beiden lernen sich auf einem Event von Camilles Bruder kennen und führen ein wahnsinnig tiefes Gespräch als Fremde, mit dem Wissen, dass sie sich danach nie wieder sehen werden. Als Leo dann sein Studium an der Elbury University beginnt, ist es Schicksal, dass die Beiden sich ausgerechnet hier wieder über den Weg laufen. Leo fand ich einfach nur toll! Mit seiner ruhigen und bedachten Art konnte ich ihn schnell in mein Herz schließen und seine Lebensweisheiten waren so toll und kamen an den passenden Stellen. Camille hat es mir gerade am Anfang echt schwer gemacht. Sie steckt zu Beginn der Geschichte in einer toxischen Beziehung mit Bryson und ich hätte sie mehr als einmal gern geschüttelt. Insgesamt hat mir A universe for us richtig gut gefallen und ich kann es euch nur ans Herz legen.

Unsere Kund*innen meinen

A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)

von Stefanie R. Carl

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • A Universe FOR US (Elbury University - Reihe 2)