Wellenbrecher

Wellenbrecher

Gezeitenwechsel 1

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wellenbrecher

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2021

Verlag

Hybrid Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/1,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.05.2021

Verlag

Hybrid Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/12,4/1,8 cm

Gewicht

328 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96741-098-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wenn Mythen wahr werden..

Eva Müller aus Eschweiler am 31.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil ist mitreißend und spannend. Durchgehend begleitete ich Polizistin Phil bei ihren Ermittlungen. Phil wurde auf die Nordseeinsel Medderoog versetzt. Warum, das erfahre ich nur andeutungsweise in kleinen Häppchen zwischendurch. Scheinbar hat sie sich auf ihrer letzten Dienststelle mächtig Ärger eingehandelt und dies setzt sich gleich auf der neuen Dienststelle fort. Denn Phil stolpert über ein Fall, der vertuscht und vergessen werden soll. Doch Phil mit ihrem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit kann das nicht einfach so hinnehmen und ermittelt auf eigene Faust. Dazu holt sie sich Hilfe von einer guten Freundin, eine erfolgreiche Rechtsmedizinerin vom Festland. Während sie bei ihren Ermittlungen mächtig Staub aus der Vergangenheit aufwirbelt, ziehen düstere Wolken in der Gegenwart auf. Phil verliebt sich in Harpo, eine geheimnisvolle, mysteriöse Frau, die scheinbar tiefer in dem Fall drin steckt als gedacht und ein Mord wird als Selbstmord getarnt. Als ein weiterer Mord geschieht wird es für Phil zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Kann sie rechtzeitig herausfinden wer der Mörder ist? Hat ihre Liebe zu Harpo eine Chance oder ist das Geheimnis was diese enthüllt zu mächtig ? Findet es heraus! Phil ist eine taffe Frau mit großer Klappe und einem Herz aus Gold. Ich habe sie von der ersten Seite an direkt ins Herz geschlossen. Aufgeregt habe ich ihre Ermittlungen verfolgt, bin so manches Mal überrascht worden von Wendungen und Offenbarungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich habe so viel mehr als kriminalistische Ermittlungen bekommen! Herzklopfen war dabei, als Phil zarte Gefühle entwickelt. Angst, als Harpo in großer Gefahr schwebt und nicht klar ist, ob Phil es rechtzeitig schafft sie zu retten. Überraschung angesichts der tragischen Ereignisse die sich vor langer Zeit auf der Insel abgespielt haben. Staunen über das Geheimnis, dass Harpo und den Fall umgibt. Die Erkenntnis, dass manche Mythen und Sagen einen Kern Wahrheit beinhalten und mich somit in diesem Krimi auch ein Hauch Fantasy erwartet hat. Hoffnung auf eine spannende Fortsetzung, denn der Cliffhänger traf mich unerwartet! Fazit: Dieses Buchschätzchen steckt voller Überraschungen! Es ist viel mehr als "nur" ein Krimi. Auch ein Hauch Fantasy ist in dieser spannenden Geschichte zu finden, jede Menge überraschende Wendungen und tragische Geheimnisse. Ich brauche mehr davon! Ganz klare Leseempfehlung!

Wenn Mythen wahr werden..

Eva Müller aus Eschweiler am 31.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil ist mitreißend und spannend. Durchgehend begleitete ich Polizistin Phil bei ihren Ermittlungen. Phil wurde auf die Nordseeinsel Medderoog versetzt. Warum, das erfahre ich nur andeutungsweise in kleinen Häppchen zwischendurch. Scheinbar hat sie sich auf ihrer letzten Dienststelle mächtig Ärger eingehandelt und dies setzt sich gleich auf der neuen Dienststelle fort. Denn Phil stolpert über ein Fall, der vertuscht und vergessen werden soll. Doch Phil mit ihrem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit kann das nicht einfach so hinnehmen und ermittelt auf eigene Faust. Dazu holt sie sich Hilfe von einer guten Freundin, eine erfolgreiche Rechtsmedizinerin vom Festland. Während sie bei ihren Ermittlungen mächtig Staub aus der Vergangenheit aufwirbelt, ziehen düstere Wolken in der Gegenwart auf. Phil verliebt sich in Harpo, eine geheimnisvolle, mysteriöse Frau, die scheinbar tiefer in dem Fall drin steckt als gedacht und ein Mord wird als Selbstmord getarnt. Als ein weiterer Mord geschieht wird es für Phil zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Kann sie rechtzeitig herausfinden wer der Mörder ist? Hat ihre Liebe zu Harpo eine Chance oder ist das Geheimnis was diese enthüllt zu mächtig ? Findet es heraus! Phil ist eine taffe Frau mit großer Klappe und einem Herz aus Gold. Ich habe sie von der ersten Seite an direkt ins Herz geschlossen. Aufgeregt habe ich ihre Ermittlungen verfolgt, bin so manches Mal überrascht worden von Wendungen und Offenbarungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich habe so viel mehr als kriminalistische Ermittlungen bekommen! Herzklopfen war dabei, als Phil zarte Gefühle entwickelt. Angst, als Harpo in großer Gefahr schwebt und nicht klar ist, ob Phil es rechtzeitig schafft sie zu retten. Überraschung angesichts der tragischen Ereignisse die sich vor langer Zeit auf der Insel abgespielt haben. Staunen über das Geheimnis, dass Harpo und den Fall umgibt. Die Erkenntnis, dass manche Mythen und Sagen einen Kern Wahrheit beinhalten und mich somit in diesem Krimi auch ein Hauch Fantasy erwartet hat. Hoffnung auf eine spannende Fortsetzung, denn der Cliffhänger traf mich unerwartet! Fazit: Dieses Buchschätzchen steckt voller Überraschungen! Es ist viel mehr als "nur" ein Krimi. Auch ein Hauch Fantasy ist in dieser spannenden Geschichte zu finden, jede Menge überraschende Wendungen und tragische Geheimnisse. Ich brauche mehr davon! Ganz klare Leseempfehlung!

Es lohnt sich, hinter die Fassade zu schauen

Uwe Tächl aus Bremen am 23.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wellenbrecher ist der erste Band einer Krimi-Trilogie, die auf der fiktiven Nordseeinsel Medderoog spielt. Es geht um vertuschten Mord und eine Inselgemeinschaft, die einiges zu verbergen hat. Phillipa Berger wurde aus der Großstadt auf die Insel versetzt und stolpert direkt bei ihrer Ankunft in einen Fall, der gar nicht zu der so typisch norddeutschen Inselbevölkerung passt. Ihr neuer Chef Ahrends scheint den Fall vertuschen zu wollen, was Phil nur noch neugieriger macht und sie nur darin bestärkt, weiter mit ihrem Kollegen Alex und der mir besonders ans Herz gewachsenen Pathologin Ruth zu ermitteln. Dabei begegnet sie Harpo, einer jungen Frau, in die sie sich schließlich verliebt. Sie lernt eine neue Sichtweise auf den Fall kennen, der sich dank eines weiteren Mordes schnell ausweitet. Die Handlung wird aus Phillipas Sicht erzählt, so dass man gleichzeitig mit ihr als Neuankömmling die Insel und ihre Einwohner kennenlernen kann. Man kann fleißig mitermitteln und hat mit Phillipa eine ideale Identifikationsfigur. Dabei kommt zwischen persönlichen Dingen der Fall zum Glück nie zu kurz und es gibt eine ausgewogene Mischung zwischen beiden Aspekten. Wie man vielleicht schon auf dem Titelbild des Buches erahnen kann, gibt es in der Handlung eine so entscheidende und überraschende Wendung, die es schwierig macht, Wellenbrecher: Gezeitenwechsel nur dem Genre Krimi zuzuordnen. Da ich natürlich nicht spoilern werde, weise ich nur darauf hin, dass die Wendung für einige Krimifans möglicherweise zu weit hergeholt sein kann. Ich liebe allerdings Überraschungen und fand den Plot Twist faszinierend. Ich bin gespannt, wie es in den nächsten beiden Bänden in der Richtung weitergehen wird. Mich hat die Handlung also hervorragend abgeholt und mitgerissen und am Ende des Bandes bin ich nicht nur über den Ausgang erfreut, sondern auch voller Vorfreude auf die Fortsetzung im nächsten Jahr. Es ist ein etwas anderer Krimi, auf dessen Handlung man sich einlassen muss. Die Charaktere und ihre Entwicklung sind interessant, der Fall spannend und passend zum Inselleben und der Schreibstil flüssig und fesselnd. Ich kann das Buch jedem Krimifan empfehlen, der Überraschungen liebt.

Es lohnt sich, hinter die Fassade zu schauen

Uwe Tächl aus Bremen am 23.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wellenbrecher ist der erste Band einer Krimi-Trilogie, die auf der fiktiven Nordseeinsel Medderoog spielt. Es geht um vertuschten Mord und eine Inselgemeinschaft, die einiges zu verbergen hat. Phillipa Berger wurde aus der Großstadt auf die Insel versetzt und stolpert direkt bei ihrer Ankunft in einen Fall, der gar nicht zu der so typisch norddeutschen Inselbevölkerung passt. Ihr neuer Chef Ahrends scheint den Fall vertuschen zu wollen, was Phil nur noch neugieriger macht und sie nur darin bestärkt, weiter mit ihrem Kollegen Alex und der mir besonders ans Herz gewachsenen Pathologin Ruth zu ermitteln. Dabei begegnet sie Harpo, einer jungen Frau, in die sie sich schließlich verliebt. Sie lernt eine neue Sichtweise auf den Fall kennen, der sich dank eines weiteren Mordes schnell ausweitet. Die Handlung wird aus Phillipas Sicht erzählt, so dass man gleichzeitig mit ihr als Neuankömmling die Insel und ihre Einwohner kennenlernen kann. Man kann fleißig mitermitteln und hat mit Phillipa eine ideale Identifikationsfigur. Dabei kommt zwischen persönlichen Dingen der Fall zum Glück nie zu kurz und es gibt eine ausgewogene Mischung zwischen beiden Aspekten. Wie man vielleicht schon auf dem Titelbild des Buches erahnen kann, gibt es in der Handlung eine so entscheidende und überraschende Wendung, die es schwierig macht, Wellenbrecher: Gezeitenwechsel nur dem Genre Krimi zuzuordnen. Da ich natürlich nicht spoilern werde, weise ich nur darauf hin, dass die Wendung für einige Krimifans möglicherweise zu weit hergeholt sein kann. Ich liebe allerdings Überraschungen und fand den Plot Twist faszinierend. Ich bin gespannt, wie es in den nächsten beiden Bänden in der Richtung weitergehen wird. Mich hat die Handlung also hervorragend abgeholt und mitgerissen und am Ende des Bandes bin ich nicht nur über den Ausgang erfreut, sondern auch voller Vorfreude auf die Fortsetzung im nächsten Jahr. Es ist ein etwas anderer Krimi, auf dessen Handlung man sich einlassen muss. Die Charaktere und ihre Entwicklung sind interessant, der Fall spannend und passend zum Inselleben und der Schreibstil flüssig und fesselnd. Ich kann das Buch jedem Krimifan empfehlen, der Überraschungen liebt.

Unsere Kund*innen meinen

Wellenbrecher

von Roxane Bicker

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wellenbrecher