Die Zeitmaschine
Artikelbild von Die Zeitmaschine
H. G. Wells

1. Die Zeitmaschine

Die Zeitmaschine

Live-Performance nach H. G. Wells

Hörbuch (CD)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: CD (2021)

Die Zeitmaschine

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 3,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 3,90 €
eBook

eBook

ab 0,49 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 4,99 €

Beschreibung

H. G. Wells‘ Roman Die Zeitmaschine gilt als Pionierwerk der Science Fiction und ist gleichzeitig eine der ersten literarischen Dystopien. Die fesselnde Geschichte eines unverstandenen Wissenschaftlers führt ins ferne Jahr 802.701. Gesellschaftliche Nöte und Konflikte scheinen dort überwunden zu sein.

Doch ist die neue Welt wirklich so paradiesisch, wie sie auf den ersten Blick anmutet? Dominic Raacke leiht dem Zeitreisende seine Stimme, während Stefan Weinzierl den passgenauen Soundtrack liefert.

Details

Medium

CD

Spieldauer

1 Stunde und 40 Minuten

Erscheinungsdatum

26.08.2021

Verlag

Buchfunk Verlag

Beschreibung

Details

Medium

CD

Spieldauer

1 Stunde und 40 Minuten

Erscheinungsdatum

26.08.2021

Verlag

Buchfunk Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783868476026

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Der Soundtrack ist sehr speziell – aber super passend

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 04.03.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Als Kind habe ich das erste Mal die Verfilmung von Wells‘ genialem Buch gesehen. Die Vorstellung von Zeitreisen ist einfach großartig, aber auch beängstigend. Nicht nur aufgrund Wells’ Morlocks, sondern ganz allgemein. Sich selbst begegnen? Diktatoren der Vergangenheit begegnen? Weit zurück zu reisen oder weit voraus? Eingreifen in die Abläufe? Aber wenn das viele machen, wie groß wird dann das Chaos? Davon aber abgesehen, rein auf „Die Zeitmaschine“ bezogen, liebe ich noch heute den Film, das Buch und jetzt auch dieses Hörbuch. Dominic Raacke liest zwar reichlich düster, lässt kaum ein paar helle Momente zu (die das Buch durchaus hat, wodurch die „Schatten“ dann umso bedrohlicher sind), aber insgesamt transportiert er sowohl die Gedanken und Gefühle des Protagonisten, als auch die Aussage des Autors wunderbar und klar. Der enthaltene Soundtrack ist atemberaubend. So wird aus der Story nicht ganz ein Hörspiel, aber doch bewirkt die Musik einen wahren Erdrutsch an Gefühlen. Die Kürze des Hörbuchs erstaunt jedoch und man wünscht sich eine „Longversion“. Vielleicht nicht ideal für jemanden, der „Die Zeitmaschine“ nicht kennt, aber für alle, die dieses Buch so lieben wie ich ist dieses Hörbuch eine tolle zusätzliche Version „für immer mal wieder zwischendurch“. Obwohl ich die Story so gut kenne, fesselt sie mich noch immer, bewegt mich das Handeln unseres Helden und bin einfach nur begeistert. Ich gebe vier Sterne.

Der Soundtrack ist sehr speziell – aber super passend

Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 04.03.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Als Kind habe ich das erste Mal die Verfilmung von Wells‘ genialem Buch gesehen. Die Vorstellung von Zeitreisen ist einfach großartig, aber auch beängstigend. Nicht nur aufgrund Wells’ Morlocks, sondern ganz allgemein. Sich selbst begegnen? Diktatoren der Vergangenheit begegnen? Weit zurück zu reisen oder weit voraus? Eingreifen in die Abläufe? Aber wenn das viele machen, wie groß wird dann das Chaos? Davon aber abgesehen, rein auf „Die Zeitmaschine“ bezogen, liebe ich noch heute den Film, das Buch und jetzt auch dieses Hörbuch. Dominic Raacke liest zwar reichlich düster, lässt kaum ein paar helle Momente zu (die das Buch durchaus hat, wodurch die „Schatten“ dann umso bedrohlicher sind), aber insgesamt transportiert er sowohl die Gedanken und Gefühle des Protagonisten, als auch die Aussage des Autors wunderbar und klar. Der enthaltene Soundtrack ist atemberaubend. So wird aus der Story nicht ganz ein Hörspiel, aber doch bewirkt die Musik einen wahren Erdrutsch an Gefühlen. Die Kürze des Hörbuchs erstaunt jedoch und man wünscht sich eine „Longversion“. Vielleicht nicht ideal für jemanden, der „Die Zeitmaschine“ nicht kennt, aber für alle, die dieses Buch so lieben wie ich ist dieses Hörbuch eine tolle zusätzliche Version „für immer mal wieder zwischendurch“. Obwohl ich die Story so gut kenne, fesselt sie mich noch immer, bewegt mich das Handeln unseres Helden und bin einfach nur begeistert. Ich gebe vier Sterne.

Gute Interpretation

brauneye29 aus Wachtendonk am 26.08.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Zum Inhalt: Die Zeitmaschine, einst als Pionierwerk der Science Fiction gefeiert, wird hier auf ganz neue Weise interpretiert. Meine Meinung: Wer kennt den legendären Film die Zeitmaschine nicht? Hier erleben wir die Geschichte mal ganz anders, als Hörbuch, untermalt mit Musik, die teilweise schon strange ist. Mit einem Sprecher, der meiner Meinung nach extrem gut zur Geschichte passt. Leider ist das Hörbuch sehr kurz, aber auch in der Kürze hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen. Fazit: Gute Interpretation

Gute Interpretation

brauneye29 aus Wachtendonk am 26.08.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Zum Inhalt: Die Zeitmaschine, einst als Pionierwerk der Science Fiction gefeiert, wird hier auf ganz neue Weise interpretiert. Meine Meinung: Wer kennt den legendären Film die Zeitmaschine nicht? Hier erleben wir die Geschichte mal ganz anders, als Hörbuch, untermalt mit Musik, die teilweise schon strange ist. Mit einem Sprecher, der meiner Meinung nach extrem gut zur Geschichte passt. Leider ist das Hörbuch sehr kurz, aber auch in der Kürze hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen. Fazit: Gute Interpretation

Unsere Kund*innen meinen

Die Zeitmaschine

von H. G. Wells

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

5/5

Aufs Wesentliche reduziert, und das kongenial

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt Aspekte, die es schwer machen, "Die Zeitmaschine" werkgetreu zu adaptieren. Ganz weit vorn ist die Sprachbarriere zwischen dem Zeitreisenden und den Eloi, die auf der Hand liegt, aber in beiden relevanten Verfilmungen ignoriert oder wegerklärt wird. Auch gibt es im Originaltext noch eine Station kurz vorm Ende der Erde, die normalerweise auch weggelassen wird. Beides ist hier vorhanden und wirkt organisch, ohne dass es scheint, dass andere relevante Dinge geopfert worden wären. Was etwas fehlt, ist die zunächst sehr positv wahrgenommene Lieblichkeit der Eloi. Hier ist der Zeitreisende ziemlich schnell über die Eloi hinweg, nur Weena ist ihm wichtig. Aber Weena ist hier auch wahrlich gelungen! Da sie nun mal nicht wirklich mit dem Zeitreisenden sprechen kann, muss sie durch Mimik überzeugen, und das tut sie. Sie ist ein sehr simples Wesen, und gleichzeitig hat sie mehr emotionale Varianz als zu erwarten wäre von einem Eloi - allerdings erlebt sie auch Dinge, die vermutlich seit Tausenden von Jahren kein Eloi mehr mitgemacht hat. Sozioökologisch betrachtet bringt diese Adaption auch noch mal auf den Punkt, warum das Originalwerk immer noch bedeutsam ist: Unterdrückung bringt Monster; Müßiggang führt zur Überflüssigkeit von Gehirnen. Und die Erde kann sich in katastrophale Richtungen entwickeln. Apart gezeichnet und fähig nacherzählt, gehört "Die Zeitmaschine" auch im Comic-Bereich zu den herausragenden Werken!
5/5

Aufs Wesentliche reduziert, und das kongenial

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt Aspekte, die es schwer machen, "Die Zeitmaschine" werkgetreu zu adaptieren. Ganz weit vorn ist die Sprachbarriere zwischen dem Zeitreisenden und den Eloi, die auf der Hand liegt, aber in beiden relevanten Verfilmungen ignoriert oder wegerklärt wird. Auch gibt es im Originaltext noch eine Station kurz vorm Ende der Erde, die normalerweise auch weggelassen wird. Beides ist hier vorhanden und wirkt organisch, ohne dass es scheint, dass andere relevante Dinge geopfert worden wären. Was etwas fehlt, ist die zunächst sehr positv wahrgenommene Lieblichkeit der Eloi. Hier ist der Zeitreisende ziemlich schnell über die Eloi hinweg, nur Weena ist ihm wichtig. Aber Weena ist hier auch wahrlich gelungen! Da sie nun mal nicht wirklich mit dem Zeitreisenden sprechen kann, muss sie durch Mimik überzeugen, und das tut sie. Sie ist ein sehr simples Wesen, und gleichzeitig hat sie mehr emotionale Varianz als zu erwarten wäre von einem Eloi - allerdings erlebt sie auch Dinge, die vermutlich seit Tausenden von Jahren kein Eloi mehr mitgemacht hat. Sozioökologisch betrachtet bringt diese Adaption auch noch mal auf den Punkt, warum das Originalwerk immer noch bedeutsam ist: Unterdrückung bringt Monster; Müßiggang führt zur Überflüssigkeit von Gehirnen. Und die Erde kann sich in katastrophale Richtungen entwickeln. Apart gezeichnet und fähig nacherzählt, gehört "Die Zeitmaschine" auch im Comic-Bereich zu den herausragenden Werken!

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

H.G. Wells. Band 1: Die Zeitmaschine

von H.G. Wells, Dobbs

0 Rezensionen filtern

  • Die Zeitmaschine