• Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
Band 2
Mordclub Band 2

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

Ein neuer Fall für den Donnerstagsmordclub | Der Donnerstagsmordclub ermittelt wieder in diesem Rekorde brechenden Nummer 1-Bestseller aus England

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3322

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.01.2022

Verlag

List Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

13,5/20,2/4,2 cm

Beschreibung

Rezension

"Beste schwarzhumorig-englische
Krimiunterhaltung!" ("Buchkultur")
"Geniales Quartett" ("Buchmedia Magazin")
„Richard Osmans britischer Humor (hat) ihn so wunderbar durch sein Debut getragen, da konnte beim Folgeband gar nichts schiefgehen. Hitgarantie! Die vier alterswagemutigen Helden und Heldinnen mit Namen Elisabeth, Joyce, Ron und Ibrahim liefern wieder alles an Skurrilitäten ab, was einem britischen Autor so einfällt. Und das ist eine ganze Menge. Wieder ein amüsantes Meisterstück.“ ("BR2 Diwan")
In bester Miss-Marple-Tradition beweißt das pfiffige Quartett.... "
"Der wundervoll fidele Donnerstagsmordclub aus England begeistert auch in seinem 2. Fall auf ganzer Linie." ("WAZ")
"Weise und witzig!" ("Super Illu")
"Urkomisch und großherzig." ("Daily Express")
»Lustig und originell.« ("The Sun")

Details

Verkaufsrang

3322

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.01.2022

Verlag

List Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

13,5/20,2/4,2 cm

Gewicht

525 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Man Who Died Twice

Übersetzer

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-471-36013-2

Weitere Bände von Mordclub

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

148 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

So gut wie der Erste

Matthias Sahlmann aus Hagen am 28.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alles, was ich schon zum ersten Teil geschrieben habe, trifft auch hier zu. Eine verwickelte, herrliche Krimistory, vielschichtige und hinreißende Charaktere, überraschende Wendungen, Humor…. Und vor Allem: Die unwiderstehliche Rentnergang. Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim sorgen dafür, dass am Ende fast Alle bekommen, was sie verdienen. Manchmal melancholisch, selten traurig, häufig lustig und immer mit einem optimistischen und fröhlichen Unterton. Wer Cozy-Crime mag: Besser gehts nicht. Gemütlicher Krimi ohne Langeweile und Spießigkeit. Spritzig und dynamisch. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil

So gut wie der Erste

Matthias Sahlmann aus Hagen am 28.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alles, was ich schon zum ersten Teil geschrieben habe, trifft auch hier zu. Eine verwickelte, herrliche Krimistory, vielschichtige und hinreißende Charaktere, überraschende Wendungen, Humor…. Und vor Allem: Die unwiderstehliche Rentnergang. Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim sorgen dafür, dass am Ende fast Alle bekommen, was sie verdienen. Manchmal melancholisch, selten traurig, häufig lustig und immer mit einem optimistischen und fröhlichen Unterton. Wer Cozy-Crime mag: Besser gehts nicht. Gemütlicher Krimi ohne Langeweile und Spießigkeit. Spritzig und dynamisch. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil

Keine Hochspannung, aber sehr unterhaltsam

Andrea aus Pulheim Dansweiler am 20.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was mir an beiden Teilen dieser Buchreihe besonders gefällt ist das der Schreibstil genau meinen Geschmack trifft. Absolut unblutig, keine sich ewig hinziehenden Verfolgungen, keine Outfits, Frisuren und Schminkstile die man sich antun muss. Alle die das Zwischenmenschliche mögen sind mit diesem ebenso wie dem ersten Band, gut beraten. Auch die Liebe bekommt gelegentlich ihren Auftritt aber in solchem Maße das diejenigen die weniger romantisch veranlagt sind es sehr gut verkraften können. Dem Autor gelingt es meinem Geschmack nach wirklich alles gut zu dosieren. Ich kann es nicht erwarten den 3. Band zu bekommen! Der englische Titel steht schon fest: The bullet that missed Allen wünsche ich wenigstens genau soviel Spaß wie ich ihn hatte. P.s. Ganz im Vertrauen so unter uns: Ein bis zwei Tränen flossen aber auch

Keine Hochspannung, aber sehr unterhaltsam

Andrea aus Pulheim Dansweiler am 20.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was mir an beiden Teilen dieser Buchreihe besonders gefällt ist das der Schreibstil genau meinen Geschmack trifft. Absolut unblutig, keine sich ewig hinziehenden Verfolgungen, keine Outfits, Frisuren und Schminkstile die man sich antun muss. Alle die das Zwischenmenschliche mögen sind mit diesem ebenso wie dem ersten Band, gut beraten. Auch die Liebe bekommt gelegentlich ihren Auftritt aber in solchem Maße das diejenigen die weniger romantisch veranlagt sind es sehr gut verkraften können. Dem Autor gelingt es meinem Geschmack nach wirklich alles gut zu dosieren. Ich kann es nicht erwarten den 3. Band zu bekommen! Der englische Titel steht schon fest: The bullet that missed Allen wünsche ich wenigstens genau soviel Spaß wie ich ihn hatte. P.s. Ganz im Vertrauen so unter uns: Ein bis zwei Tränen flossen aber auch

Unsere Kund*innen meinen

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

von Richard Osman

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Ein richtiger Wohlfühlkrimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie sind wieder auf Mörderjagd, die vier rüstigen Senior:innen von Coopers Chase! Und diesmal wird Elizabeth von ihrer Vergangenheit eingeholt. Douglas, ein ehemaliger Kollege des MI5 hat sich bei einem seiner letzten Einsätze an den Diamanten eines Mafiabosses bedient, der jetzt alles daran setzt seine 20 Millionen Pfund wiederzubekommen. Douglas wird an einen sicheren Ort gebracht, doch auch dort läuft er Gefahr entdeckt und eliminiert zu werden. Dann werden zwei Leichen gefunden, und der Verdacht liegt nahe, dass Douglas einen früheren Trick erneut verwendet, denn er hat schon mal seinen Tod vorgetäuscht, um sich aus einer brenzligen Lage zu befreien. Könnte er das nun auch wieder versuchen? Natürlich erhält auch bei diesem Fall wieder Elizabeth tatkräftige Unterstützung vom vorlauten Ron, dem ehemaligen Therapeuten Ibrahim und der sympathischen Joyce. Als dann allerdings Ibrahim in einen Zwischenfall gerät, öffnet sich eine neue Front, an welcher der Donnerstagsmordclub kämpfen muss – und natürlich lassen sie sich etwas einfallen, um ihrem Freund zu helfen. Der zweite Fall des Donnerstagsmordclub ist genauso schön zu lesen wie der erste. Schon auf den ersten Seiten wurde ich daran erinnert, warum ich diese Reihe gerne mag; denn Richard Osman lässt wieder reichlich trockenen, britischen Humor in die Zeilen fließen. Ein richtiger Wohlfühlkrimi! Beim Lesen kommt unweigerlich der Wunsch irgendwann mit genau dieser Art Menschen gemeinsam alt zu werden und gleichzeitig jung zu bleiben.
5/5

Ein richtiger Wohlfühlkrimi

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sie sind wieder auf Mörderjagd, die vier rüstigen Senior:innen von Coopers Chase! Und diesmal wird Elizabeth von ihrer Vergangenheit eingeholt. Douglas, ein ehemaliger Kollege des MI5 hat sich bei einem seiner letzten Einsätze an den Diamanten eines Mafiabosses bedient, der jetzt alles daran setzt seine 20 Millionen Pfund wiederzubekommen. Douglas wird an einen sicheren Ort gebracht, doch auch dort läuft er Gefahr entdeckt und eliminiert zu werden. Dann werden zwei Leichen gefunden, und der Verdacht liegt nahe, dass Douglas einen früheren Trick erneut verwendet, denn er hat schon mal seinen Tod vorgetäuscht, um sich aus einer brenzligen Lage zu befreien. Könnte er das nun auch wieder versuchen? Natürlich erhält auch bei diesem Fall wieder Elizabeth tatkräftige Unterstützung vom vorlauten Ron, dem ehemaligen Therapeuten Ibrahim und der sympathischen Joyce. Als dann allerdings Ibrahim in einen Zwischenfall gerät, öffnet sich eine neue Front, an welcher der Donnerstagsmordclub kämpfen muss – und natürlich lassen sie sich etwas einfallen, um ihrem Freund zu helfen. Der zweite Fall des Donnerstagsmordclub ist genauso schön zu lesen wie der erste. Schon auf den ersten Seiten wurde ich daran erinnert, warum ich diese Reihe gerne mag; denn Richard Osman lässt wieder reichlich trockenen, britischen Humor in die Zeilen fließen. Ein richtiger Wohlfühlkrimi! Beim Lesen kommt unweigerlich der Wunsch irgendwann mit genau dieser Art Menschen gemeinsam alt zu werden und gleichzeitig jung zu bleiben.

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Kaiser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Kaiser

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Der zweite Fall für den Donnerstags-Mordclub!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder zweite Band birgt die Gefahr, mit dem ersten nicht mithalten zu können.Ich habe wirklich überlegt, ob ich diesen zweiten Fall lesen soll, weil ich fast erwartet habe, dass er einfach nicht mehr so gut, nicht mehr so originell und überraschend sein kann wie der erste. Umso größer war meine Freude, dass er sehr wohl mit dem "Donnerstags-Mordclub" mithalten kann. Wieder ein genial konstruierter Fall, bezaubernde Dialoge und äußerst interessante Entwicklungen bei den Hauptpersonen... Also: Lesen und Genießen!
5/5

Der zweite Fall für den Donnerstags-Mordclub!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder zweite Band birgt die Gefahr, mit dem ersten nicht mithalten zu können.Ich habe wirklich überlegt, ob ich diesen zweiten Fall lesen soll, weil ich fast erwartet habe, dass er einfach nicht mehr so gut, nicht mehr so originell und überraschend sein kann wie der erste. Umso größer war meine Freude, dass er sehr wohl mit dem "Donnerstags-Mordclub" mithalten kann. Wieder ein genial konstruierter Fall, bezaubernde Dialoge und äußerst interessante Entwicklungen bei den Hauptpersonen... Also: Lesen und Genießen!

Ulrike Kaiser
  • Ulrike Kaiser
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

von Richard Osman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)