Die Bannister Girls

Die Bannister Girls

Drei Schwestern in unruhigen Zeiten

Hörbuch-Download (MP3)

Die Bannister Girls

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab 3,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €

Beschreibung

Ein Krieg. Drei Schwestern. Drei Schicksale.
London, 1915: der Krieg hat England fest im Griff und für die Londoner Bevölkerung bricht eine harte Zeit der Entbehrungen an. Auch für die Familie Bannister ist nichts mehr, wie es war. Bisher führten sie ein privilegiertes, sorgenfreies Leben und besaßen eine gut gehende Textilfirma. Jetzt aber liegen ihr altes Leben und die Pläne der drei Töchter in Schutt und Asche. Und so unterschiedlich die drei jungen Frauen sind, so unterschiedlich stellen sie sich auch den neuen Herausforderungen: Louise, die sich bislang immer bemühte es ihrer Mutter recht zu machen. Ellen, die sich mehr und mehr für die Rechte der Frauen einsetzt und sich gegen gesellschaftliche Konventionen auflehnt. Und Nesthäkchen Angel, die den Glauben an die große Liebe einfach nicht aufgeben möchte.
Werden die drei Schwestern zusammenhalten und neue Chancen ergreifen? Oder wird der Krieg sie schließlich auseinanderreißen und eine Familie zerstören?

Details

Verkaufsrang

1290

Sprecher

Elke Appelt

Spieldauer

14 Stunden und 15 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1290

Sprecher

Elke Appelt

Spieldauer

14 Stunden und 15 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

25.06.2021

Verlag

Aufbau Audio

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783961053902

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Familiengeschichte mit einer Odyssee auf der Suche zur grossen Liebe vor dem Szenario des 1. Weltkrieges.

Sabrina Schneider am 03.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Das ansprechende Buchcover, der interessante Klappentext das Thema und der Buchtitel haben mich neugierig auf das Buch werden lassen. Aus dem Aufbau Verlag auf 362 Ebookseiten bekommen wir eine Familiengeschichte in London vor der Szenerie des 1. Weltkrieges in England erzählt. Wir steigen ohne langes Geplänkel in die Handlung ein und von Anfang an begleiten wir das Nesthäkchen Angel auf eine Odysee durch die Kriegswirren auf der Suche nach ihrer großen Liebe die sie durch Zufall findet und gleich wieder verliert. Die Bannisterfamilie besteht aus Lady Clemente die an alten Werten festhält den Vater Lord Frederick Bannister der ein gutes Herz hat aber selbst ein Geheimnis hütet das der Familie Schaden zufügen kann. Die älteste Schwester Louise ist verheiratet und tanzt brav nach Muttis Pfeife, Ellen die mittlere Schwester ein experimentierfreudiger freiheitsliebender Freigeist der trotzdem immer zur Familie hält und schlussendlich Nesthäkchen Angel die immer brav ist Papas Liebling eine Frohnatur und kann kein Wässerchen trüben denkt man :D Der Flieger Jaques de Ville ist ein charismatischer Charakter der mich sofort eingenommen hat. Auf Angel ist in dieser Geschichte der Fokus gelegt aber durch wechselnde Sicht kommt mal jeder Charakter zum Zug und man kann ihre Gedanken und Gefühle zu gewissen Situationen gut verfolgen. Die Familie legt Wert auf Konventionen das ist dem "alten" Status in England geschuldet aber der Krieg und die Erreignisse die damit einhergehen verändern die Sichtweisen und sprengen die konventionellen Grenzen. Im Verlauf der Handlung der vergehenden Kriegsjahre verändert sich das typische Bild der Frauen bzw. sind sie sich für nichts zu schade das wird deutlich beschrieben. Der Schreibstil ist gut verständlich auch leicht zu lesen und trotz des düsteren Themas wird eine angenehme Stimmung transportiert. In der Geschichte ist alles enhalten was ein guten Plot ausmacht wie Liebe, Tode, Verrat, Betrug, Leichtsinn und Mut, das Thema gibt es her und auch die detaillierten und bildhaften Beschreibungen von Kriegserlebnissen und Schauplätzen sind sehr gelungen. Ich vergebe für die Bannister Girls 3,5 Sterne da ich in der Geschichte noch mehr verschenktes Potenzial gesehen habe und wenn es mit den Schwestern weitergeht würde ich definitiv wieder zugreifen.

Familiengeschichte mit einer Odyssee auf der Suche zur grossen Liebe vor dem Szenario des 1. Weltkrieges.

Sabrina Schneider am 03.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Das ansprechende Buchcover, der interessante Klappentext das Thema und der Buchtitel haben mich neugierig auf das Buch werden lassen. Aus dem Aufbau Verlag auf 362 Ebookseiten bekommen wir eine Familiengeschichte in London vor der Szenerie des 1. Weltkrieges in England erzählt. Wir steigen ohne langes Geplänkel in die Handlung ein und von Anfang an begleiten wir das Nesthäkchen Angel auf eine Odysee durch die Kriegswirren auf der Suche nach ihrer großen Liebe die sie durch Zufall findet und gleich wieder verliert. Die Bannisterfamilie besteht aus Lady Clemente die an alten Werten festhält den Vater Lord Frederick Bannister der ein gutes Herz hat aber selbst ein Geheimnis hütet das der Familie Schaden zufügen kann. Die älteste Schwester Louise ist verheiratet und tanzt brav nach Muttis Pfeife, Ellen die mittlere Schwester ein experimentierfreudiger freiheitsliebender Freigeist der trotzdem immer zur Familie hält und schlussendlich Nesthäkchen Angel die immer brav ist Papas Liebling eine Frohnatur und kann kein Wässerchen trüben denkt man :D Der Flieger Jaques de Ville ist ein charismatischer Charakter der mich sofort eingenommen hat. Auf Angel ist in dieser Geschichte der Fokus gelegt aber durch wechselnde Sicht kommt mal jeder Charakter zum Zug und man kann ihre Gedanken und Gefühle zu gewissen Situationen gut verfolgen. Die Familie legt Wert auf Konventionen das ist dem "alten" Status in England geschuldet aber der Krieg und die Erreignisse die damit einhergehen verändern die Sichtweisen und sprengen die konventionellen Grenzen. Im Verlauf der Handlung der vergehenden Kriegsjahre verändert sich das typische Bild der Frauen bzw. sind sie sich für nichts zu schade das wird deutlich beschrieben. Der Schreibstil ist gut verständlich auch leicht zu lesen und trotz des düsteren Themas wird eine angenehme Stimmung transportiert. In der Geschichte ist alles enhalten was ein guten Plot ausmacht wie Liebe, Tode, Verrat, Betrug, Leichtsinn und Mut, das Thema gibt es her und auch die detaillierten und bildhaften Beschreibungen von Kriegserlebnissen und Schauplätzen sind sehr gelungen. Ich vergebe für die Bannister Girls 3,5 Sterne da ich in der Geschichte noch mehr verschenktes Potenzial gesehen habe und wenn es mit den Schwestern weitergeht würde ich definitiv wieder zugreifen.

Ausbaufähige Charaktere

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 01.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „London, 1915: der Krieg hat England fest im Griff und für die Londoner Bevölkerung bricht eine harte Zeit der Entbehrungen an. Auch für die Familie Bannister ist nichts mehr, wie es war. Bisher führten sie ein privilegiertes, sorgenfreies Leben und besaßen eine gut gehende Textilfirma. Jetzt aber liegen ihr altes Leben und die Pläne der drei Töchter in Schutt und Asche. Und so unterschiedlich die drei jungen Frauen sind, so unterschiedlich stellen sie sich auch den neuen Herausforderungen: Louise, die sich bislang immer bemühte es ihrer Mutter recht zu machen. Ellen, die sich mehr und mehr für die Rechte der Frauen einsetzt und sich gegen gesellschaftliche Konventionen auflehnt. Und Nesthäkchen Angel, die den Glauben an die große Liebe einfach nicht aufgeben möchte.“ Jean Saunders hat „Die Bannister Girls“ verfasst und dabei eine sehr interessante und selten aufgegriffene Zeit in den Fokus gerückt. Wir befinden uns in England zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Zeit ist eine völlig andere, da der Erste Weltkrieg seine Schatten über alles wirft. Warum soll es dann bei der Familie Bannister und ihrer Firma für Textil anders aussehen? Von einem Schlag auf den anderen waren alle Träume und Privilegien dahin. Die drei Schwestern nutzen diese Zeit jede für sich für einen inneren Aufbruch. Leider muss ich gestehen, das mir alle drei Charaktere immer nur als blaße Damen erschienen, als charakterlos möchte ich sie aber keinesfalls bezeichnen. Die Spannung und den Verlauf der Geschichte konnte man zwar sehr gut folgen, was am wirklich guten Schreibstil von Saunders lag, aber Gefühl, Emotionen und eben ein „Gesicht“ zu den Mädels blieb mir verborgen. Man erwartet (auch da spielt das Cover eine große Rolle) drei Mädels die ihren Weg gehen wollen, aber hier und da hakt es und entweder stehen sich die Damen selbst im Weg oder sie wollen sich nicht so ganz aus der Reserve locken lassen. Auf so manches hatte ich hier gehofft und erwartet, wurde aber leider nie so ganz happy-gestimmt damit. Wie gesagt, der Plot der Geschichte ist wirklich stimmig, dafür gibt es auch die drei guten Sterne aber die Figuren sind doch noch sehr ausbaufähig meines Erachtens. Vielleicht dürfen wir Leser noch ein Mal mit ihnen abtauchen? Ich würde einem zweiten Teil jedenfalls die Chance nicht verwehren...

Ausbaufähige Charaktere

Kristall86 aus an der Nordseeküste am 01.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Klappentext: „London, 1915: der Krieg hat England fest im Griff und für die Londoner Bevölkerung bricht eine harte Zeit der Entbehrungen an. Auch für die Familie Bannister ist nichts mehr, wie es war. Bisher führten sie ein privilegiertes, sorgenfreies Leben und besaßen eine gut gehende Textilfirma. Jetzt aber liegen ihr altes Leben und die Pläne der drei Töchter in Schutt und Asche. Und so unterschiedlich die drei jungen Frauen sind, so unterschiedlich stellen sie sich auch den neuen Herausforderungen: Louise, die sich bislang immer bemühte es ihrer Mutter recht zu machen. Ellen, die sich mehr und mehr für die Rechte der Frauen einsetzt und sich gegen gesellschaftliche Konventionen auflehnt. Und Nesthäkchen Angel, die den Glauben an die große Liebe einfach nicht aufgeben möchte.“ Jean Saunders hat „Die Bannister Girls“ verfasst und dabei eine sehr interessante und selten aufgegriffene Zeit in den Fokus gerückt. Wir befinden uns in England zu Beginn des 20. Jahrhunderts und die Zeit ist eine völlig andere, da der Erste Weltkrieg seine Schatten über alles wirft. Warum soll es dann bei der Familie Bannister und ihrer Firma für Textil anders aussehen? Von einem Schlag auf den anderen waren alle Träume und Privilegien dahin. Die drei Schwestern nutzen diese Zeit jede für sich für einen inneren Aufbruch. Leider muss ich gestehen, das mir alle drei Charaktere immer nur als blaße Damen erschienen, als charakterlos möchte ich sie aber keinesfalls bezeichnen. Die Spannung und den Verlauf der Geschichte konnte man zwar sehr gut folgen, was am wirklich guten Schreibstil von Saunders lag, aber Gefühl, Emotionen und eben ein „Gesicht“ zu den Mädels blieb mir verborgen. Man erwartet (auch da spielt das Cover eine große Rolle) drei Mädels die ihren Weg gehen wollen, aber hier und da hakt es und entweder stehen sich die Damen selbst im Weg oder sie wollen sich nicht so ganz aus der Reserve locken lassen. Auf so manches hatte ich hier gehofft und erwartet, wurde aber leider nie so ganz happy-gestimmt damit. Wie gesagt, der Plot der Geschichte ist wirklich stimmig, dafür gibt es auch die drei guten Sterne aber die Figuren sind doch noch sehr ausbaufähig meines Erachtens. Vielleicht dürfen wir Leser noch ein Mal mit ihnen abtauchen? Ich würde einem zweiten Teil jedenfalls die Chance nicht verwehren...

Unsere Kund*innen meinen

Die Bannister Girls

von Jean Saunders

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Alexandra Gerhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Gerhard

Thalia Köln - City-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

England 1915. Harte Zeiten, für Frauen sowieso. Die Story von drei unterschiedlichen Schwestern, die ihr Leben leben, ihren Weg gehen, ihr Glück finden. Wirklich schön! Das Einzige, was mich stört, ist das Cover, bei sowas bin ich empfindlich: der Look stimmt überhaupt nicht.
4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

England 1915. Harte Zeiten, für Frauen sowieso. Die Story von drei unterschiedlichen Schwestern, die ihr Leben leben, ihren Weg gehen, ihr Glück finden. Wirklich schön! Das Einzige, was mich stört, ist das Cover, bei sowas bin ich empfindlich: der Look stimmt überhaupt nicht.

Alexandra Gerhard
  • Alexandra Gerhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Geschichte über Krieg, Familie und Liebe. Für mich war es faszinierend zu lesen wie drei Schwestern die verschiedenen Herausforderungen meistern. Jede auf ihre Art aber dennoch zusammen. Eine klare Leseempfehlung meinerseits.
4/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Geschichte über Krieg, Familie und Liebe. Für mich war es faszinierend zu lesen wie drei Schwestern die verschiedenen Herausforderungen meistern. Jede auf ihre Art aber dennoch zusammen. Eine klare Leseempfehlung meinerseits.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Bannister Girls

von Jean Saunders

0 Rezensionen filtern

  • Die Bannister Girls