Kaltblütige Abrechnung, Todesläuten, Rasende Rache (Chefinspektor Wakolbinger und sein Team ermitteln Band 1-3)
- 50%

Kaltblütige Abrechnung, Todesläuten, Rasende Rache (Chefinspektor Wakolbinger und sein Team ermitteln Band 1-3)

Krimithriller Sammelband

eBook

50% sparen

2,99 € 5,99 € *

inkl. gesetzl. MwSt. *befristete Preissenkung des Verlages.

Beschreibung

Spektakuläre, überraschende Fälle. Alle 3 Teile von Chefinspektor Wakolbinger und seinem Team in einem Sammelband.

Band 1: Kaltblütige Abrechnung

»Auf dem nackten Bauch der Leiche lag ein Babyschuh, gestrickt aus rosaroter Wolle.«

Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet. Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Was bedeutet der rosarote Babyschuh auf dem Bauch des Toten? Während sich das ungleiche Duo zusammenraufen muss, passiert ein Mord nach dem anderen, immer brutaler, jedes Mal gekennzeichnet mit einem weiteren gestrickten Schuh. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Band 2: Todesläuten

Wer ist der entstellte Tote unter der Glocke?

Erschlagen. Blutüberströmt und bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Eine Leiche liegt unter der bekanntesten Glocke von Graz, der Liesl. Wer ist der Tote? Wie kam er in den verschlossenen Glockenturm? Warum will niemand etwas gesehen haben?
Das Ermittlerteam rund um Chefinspektor Wakolbinger und seine junge Assistentin Panzenböck trifft auf eine Mauer aus Hass und Lügen.

Band 3: Rasende Rache

Übel zugerichtet. Gefoltert. Stranguliert.

So hängt die Leiche des ersten Opfers am Seitpferd im Turnzentrum Dornbirn. Ins Leder eingeritzt: ein Zeichen. Revierinspektorin Cindy Panzenböck, in der Turnszene zu Hause, erkennt es sofort. Doch was will der Täter damit sagen?
Und es bleibt nicht bei einem Toten, vielmehr zieht sich eine Blutspur bis nach Graz. Die Ermittlerteams müssen zusammenarbeiten. Kann das funktionieren, wenn die Fundorte der Opfer sechshundert Kilometer auseinanderliegen?

Es gibt keine Anhaltspunkte. Nur eines ist gewiss: der Täter wird ein weiteres Mal zuschlagen. Die Zeit wird knapp für die Kriminalbeamten aus Bregenz und Graz. Können sie den Täter stoppen? Cindy wagt einen leichtfertigen Alleingang. Als sie die Zusammenhänge erkennt, ist es zu spät.

Hochspannender Thriller mit überraschenden Wendungen.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.07.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

17.07.2021

Verlag

Empire-Verlag

Seitenzahl

756 (Printausgabe)

Dateigröße

1576 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783752149692

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Team

Bewertung aus Unna am 14.08.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Drei verschiedene Fälle aus Graz, na ja einer spielt in Vorarlberg und Graz, um das Team Tony Walkobinger und Cindy Panzenböck, dass wirklich in allen drei Fällen ganze Arbeit machen, Der erste Fall ist wirklich eine kaltblütige Abrechnung und das scheinbar ohne Motiv. Interessant ist die Kombination der beiden Ermittler, der alte Grummler und die junge, sehr intelligente Frau. Schön zu sehen, wie sie sich in dem Fall ergänzen. Dieser Fall erscheint zu Beginn sehr kompliziert. Ein emeritierter Gynäkologe, der nur noch ein paar Patientinnen behandelt wird brutal ermordet in einem Behandlungsstuhl gefunden. Lange tappen das Kripoteam im Dunkeln und es wird klar, dass die Ermittlungen seine Zeit brauchen. Dann wird ein weiteres Opfer gefunden, ebenso brutal ermordet, Was haben die Opfer gemeinsam und wird es das letzte Opfer sein. Diese Fragen stellt sich das Team und vertieft sich seine Ermittlungen. Der zweite Krimi aus Graz bietet eine weitere Seite der Kriminalarbeit. Gerade weil hier auch einige Besonderheiten dazu kommen, wie die Frage, wie tief ein Politiker in den Fall eingebunden ist. Die Rolle einer Staatsanwältin, die mit Tony irgendwie verbunden ist und ebenfalls eine undurchsichtige Rolle spielt. Nun zum Fall. Ein lange verschwundener Grazer taucht wieder auf und wird ermordet im Stadtturm von Graz aufgefunden. Der Tote war beliebt bei den Frauen, aber war tief in finanzielle Betrügereien verwickelt, deshalb musst er verschwinden. Schwierig für die Polizei nachzuverfolgen mit wem das Opfer verbunden war. Alle halten sich total bedeckt und an Verdächtigen ist kein Mangel. Doch Tony und Cindy und natürlich die anderen beiden Mitglieder des Teams bleiben hartnäckig. Der dritte Krimi ist eine krasse Geschichte. Cindy zurück in ihrer Heimat und prompt passiert ein Mord und dann noch in dem Turnzentrum, in dem sie selber trainiert hat. Nach dem zweiten Mord wird klar, dass diese irgendwie zusammenhängen. Zufällig ist Tony auch in der Gegend und unterstützt die Kollegen aus Bregenz um seinen Freund Klaus. Doch auch in diesem Fall bleibt es nicht bei einem Mord, sondern es geschieht kurz hintereinander ein zweiter Mord, der sich auch in dem Turnmilieu abspielt, in dem sich auch Cindy lange Zeit aufgehalten hat. Als dann auch noch ein Mord in Graz geschieht, wird es für die Ermittler eng, da sie noch keinen brauchbaren Faden haben, den sie zu Ende denken können. Doch es wären ja nicht Tony und Cindy, die den Fall bearbeiten, um ihn auch zu Ende zu führen. Alle drei Stories sind sehr intelligent aufgebaut und der rote Faden liegt zwar offen, doch es bleibt lange Zeit unklar an welchem Ende die Ermittler zu ihrem Ergebnis kommen. Alle drei Geschichten sind sehr authentisch und weisen sehr schöne Spannungsbögen auf an deren Enden sehr überraschende Lösungen angeboten werden. Die Authentizität der Geschichten wird auch in der Beschreibung der Ermittlungsarbeit des Grazer Kripoteams deutlich. Dieses Team hat es in sich. Der Chef Tony Walkobinger ist ein Grantler vor dem Herrn, der durch den Tod seiner Frau immer unnahbarer wird. Dann ist da die junge Polizistin Cindy Panzenböck, die freiwillig in dieses Team wollte, da sie Tony für einen sehr guten Ermittler hält, der ihr viel beibringen kann. Erschwerend kommt bei Cindy ihr sehr junges Äußeres zum Tragen, da sie immer wieder unterschätzt wird. Amadeus Franz ergänzt das Team. Außerdem spielt in den letzten beiden Fällen noch ein junger Polizist namens Nik eine tragende Rolle. Das besondere an diesem Team ist sicherlich die sich entwickelnde Beziehung zwischen Tony und Cindy, die immer mehr zu einer Vater – Tochter Rolle wird. Abgerundet wird das Ganze noch durch die Beschreibungen der Stadt Graz und deren Umgebung, ähnlich wie in Fall drei auch in Vorarlberg, das diesem Krimi einen interessanten regionalen Touch gibt. Zu Beginn habe ich einige Zeit gebraucht, um in diese Krimi Trilogie hereinzukommen, doch von Seite zu Seite bin ich mehr und mehr von den Geschichten gefesselt worden. L.R. Wöss gelingt es in jedem einzelnen der drei Krimis, mich an die Story zu fesseln und ich bin überzeugt, dass anderen Leser*innen es genauso geht. Die sehr menschlichen Erzählungen in den Krimis haben mich von den Büchern ebenso überzeugt wie die Spannung, die in allen drei Fällen sehr gut aufgebaut wurde. Ich kann diesen Band sehr gerne empfehlen.

Das Team

Bewertung aus Unna am 14.08.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Drei verschiedene Fälle aus Graz, na ja einer spielt in Vorarlberg und Graz, um das Team Tony Walkobinger und Cindy Panzenböck, dass wirklich in allen drei Fällen ganze Arbeit machen, Der erste Fall ist wirklich eine kaltblütige Abrechnung und das scheinbar ohne Motiv. Interessant ist die Kombination der beiden Ermittler, der alte Grummler und die junge, sehr intelligente Frau. Schön zu sehen, wie sie sich in dem Fall ergänzen. Dieser Fall erscheint zu Beginn sehr kompliziert. Ein emeritierter Gynäkologe, der nur noch ein paar Patientinnen behandelt wird brutal ermordet in einem Behandlungsstuhl gefunden. Lange tappen das Kripoteam im Dunkeln und es wird klar, dass die Ermittlungen seine Zeit brauchen. Dann wird ein weiteres Opfer gefunden, ebenso brutal ermordet, Was haben die Opfer gemeinsam und wird es das letzte Opfer sein. Diese Fragen stellt sich das Team und vertieft sich seine Ermittlungen. Der zweite Krimi aus Graz bietet eine weitere Seite der Kriminalarbeit. Gerade weil hier auch einige Besonderheiten dazu kommen, wie die Frage, wie tief ein Politiker in den Fall eingebunden ist. Die Rolle einer Staatsanwältin, die mit Tony irgendwie verbunden ist und ebenfalls eine undurchsichtige Rolle spielt. Nun zum Fall. Ein lange verschwundener Grazer taucht wieder auf und wird ermordet im Stadtturm von Graz aufgefunden. Der Tote war beliebt bei den Frauen, aber war tief in finanzielle Betrügereien verwickelt, deshalb musst er verschwinden. Schwierig für die Polizei nachzuverfolgen mit wem das Opfer verbunden war. Alle halten sich total bedeckt und an Verdächtigen ist kein Mangel. Doch Tony und Cindy und natürlich die anderen beiden Mitglieder des Teams bleiben hartnäckig. Der dritte Krimi ist eine krasse Geschichte. Cindy zurück in ihrer Heimat und prompt passiert ein Mord und dann noch in dem Turnzentrum, in dem sie selber trainiert hat. Nach dem zweiten Mord wird klar, dass diese irgendwie zusammenhängen. Zufällig ist Tony auch in der Gegend und unterstützt die Kollegen aus Bregenz um seinen Freund Klaus. Doch auch in diesem Fall bleibt es nicht bei einem Mord, sondern es geschieht kurz hintereinander ein zweiter Mord, der sich auch in dem Turnmilieu abspielt, in dem sich auch Cindy lange Zeit aufgehalten hat. Als dann auch noch ein Mord in Graz geschieht, wird es für die Ermittler eng, da sie noch keinen brauchbaren Faden haben, den sie zu Ende denken können. Doch es wären ja nicht Tony und Cindy, die den Fall bearbeiten, um ihn auch zu Ende zu führen. Alle drei Stories sind sehr intelligent aufgebaut und der rote Faden liegt zwar offen, doch es bleibt lange Zeit unklar an welchem Ende die Ermittler zu ihrem Ergebnis kommen. Alle drei Geschichten sind sehr authentisch und weisen sehr schöne Spannungsbögen auf an deren Enden sehr überraschende Lösungen angeboten werden. Die Authentizität der Geschichten wird auch in der Beschreibung der Ermittlungsarbeit des Grazer Kripoteams deutlich. Dieses Team hat es in sich. Der Chef Tony Walkobinger ist ein Grantler vor dem Herrn, der durch den Tod seiner Frau immer unnahbarer wird. Dann ist da die junge Polizistin Cindy Panzenböck, die freiwillig in dieses Team wollte, da sie Tony für einen sehr guten Ermittler hält, der ihr viel beibringen kann. Erschwerend kommt bei Cindy ihr sehr junges Äußeres zum Tragen, da sie immer wieder unterschätzt wird. Amadeus Franz ergänzt das Team. Außerdem spielt in den letzten beiden Fällen noch ein junger Polizist namens Nik eine tragende Rolle. Das besondere an diesem Team ist sicherlich die sich entwickelnde Beziehung zwischen Tony und Cindy, die immer mehr zu einer Vater – Tochter Rolle wird. Abgerundet wird das Ganze noch durch die Beschreibungen der Stadt Graz und deren Umgebung, ähnlich wie in Fall drei auch in Vorarlberg, das diesem Krimi einen interessanten regionalen Touch gibt. Zu Beginn habe ich einige Zeit gebraucht, um in diese Krimi Trilogie hereinzukommen, doch von Seite zu Seite bin ich mehr und mehr von den Geschichten gefesselt worden. L.R. Wöss gelingt es in jedem einzelnen der drei Krimis, mich an die Story zu fesseln und ich bin überzeugt, dass anderen Leser*innen es genauso geht. Die sehr menschlichen Erzählungen in den Krimis haben mich von den Büchern ebenso überzeugt wie die Spannung, die in allen drei Fällen sehr gut aufgebaut wurde. Ich kann diesen Band sehr gerne empfehlen.

Vom klassischen Krimi bis Hochspannung pur

Rabbitmaus aus Eckersdorf am 23.07.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Wer puren Nervenkitzel und auch mal einen klassischen Krimi sucht, ist bei L.R. Wöss bestens aufgehoben. Die Triologie umfasst alles, was Krimi und Thriller Fans lieben. Spannung, Nervenkitzel und das perfekte Ermittlerteam, bei dem genau das richtige Maß an persönlichen Informationen eingeflochten wird, so dass man schnell eine Sympathie der Protagonisten entwickelt. Mit „Kaltblütige Abrechnung„ gelingt der Autorin ein super Auftakt einer neuen, vielversprechenden Reihe rund um Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck, der es mir durch seine sehr gute aufgebaute Spannung und Geschichte schlaflose Nächte bereitet hat, da ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Geschichte ist stimmig, wenn auch tragisch und grausam, aber hat genau das gemacht was es sollte, nämlich mich gefesselt und überzeugt. Bei „Todesläuten“ hingegen wurde es ruhiger und ging eher in richtig klassischer Krimi, mit viel Hintergrundinformationen des Teams und privaten Geschichten. Kein schlechter Aufbau, aber nicht Spannungsgeladen und weitaus weniger blutrünstig als der erste Teil. Im 3. Band „Rasende Rache“ geht es dann gleich gruslig und triggend weiter. Diese Story ähnelt der ersten, was Spannung und Nervenkitzel betrifft. Einige Parallelen in der Handlung und im Ablauf sind ebenfalls erkennbar. Dieser Thriller ist, gerade zu Beginn, nichts für schwache Nerven, da er in der Thematik sehr harte Kost ist, auch wenn es sich zum Ende hin auflöst. Eine wirklich gelungene Trilogie, die auf mehr hoffen lässt. Ich hatte durchweg Spaß am lesen, vor allem, weil die Protagonisten einfach spitze sind und ich mir das Team sehr gut vorstellen kann. Die Vielseitigkeit der Bücher ist ebenso Pluspunkt, wie der sehr leicht zu lesende Schreibstil, der keine Langeweile aufkommen ließ.

Vom klassischen Krimi bis Hochspannung pur

Rabbitmaus aus Eckersdorf am 23.07.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Wer puren Nervenkitzel und auch mal einen klassischen Krimi sucht, ist bei L.R. Wöss bestens aufgehoben. Die Triologie umfasst alles, was Krimi und Thriller Fans lieben. Spannung, Nervenkitzel und das perfekte Ermittlerteam, bei dem genau das richtige Maß an persönlichen Informationen eingeflochten wird, so dass man schnell eine Sympathie der Protagonisten entwickelt. Mit „Kaltblütige Abrechnung„ gelingt der Autorin ein super Auftakt einer neuen, vielversprechenden Reihe rund um Toni Wakolbinger und Cindy Panzenböck, der es mir durch seine sehr gute aufgebaute Spannung und Geschichte schlaflose Nächte bereitet hat, da ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Geschichte ist stimmig, wenn auch tragisch und grausam, aber hat genau das gemacht was es sollte, nämlich mich gefesselt und überzeugt. Bei „Todesläuten“ hingegen wurde es ruhiger und ging eher in richtig klassischer Krimi, mit viel Hintergrundinformationen des Teams und privaten Geschichten. Kein schlechter Aufbau, aber nicht Spannungsgeladen und weitaus weniger blutrünstig als der erste Teil. Im 3. Band „Rasende Rache“ geht es dann gleich gruslig und triggend weiter. Diese Story ähnelt der ersten, was Spannung und Nervenkitzel betrifft. Einige Parallelen in der Handlung und im Ablauf sind ebenfalls erkennbar. Dieser Thriller ist, gerade zu Beginn, nichts für schwache Nerven, da er in der Thematik sehr harte Kost ist, auch wenn es sich zum Ende hin auflöst. Eine wirklich gelungene Trilogie, die auf mehr hoffen lässt. Ich hatte durchweg Spaß am lesen, vor allem, weil die Protagonisten einfach spitze sind und ich mir das Team sehr gut vorstellen kann. Die Vielseitigkeit der Bücher ist ebenso Pluspunkt, wie der sehr leicht zu lesende Schreibstil, der keine Langeweile aufkommen ließ.

Unsere Kund*innen meinen

Kaltblütige Abrechnung, Todesläuten, Rasende Rache (Chefinspektor Wakolbinger und sein Team ermitteln Band 1-3)

von L. R. Wöss

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kaltblütige Abrechnung, Todesläuten, Rasende Rache (Chefinspektor Wakolbinger und sein Team ermitteln Band 1-3)