Mörderische See

Mörderische See

Ein Nordsee-Krimi

Buch (Taschenbuch)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mörderische See

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
eBook

eBook

ab 6,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2021

Verlag

GRIN

Seitenzahl

316

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2021

Verlag

GRIN

Seitenzahl

316

Maße (L/B/H)

19/12/1,8 cm

Gewicht

302 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96817-785-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fast schon ein Psychothriller

aebbies.buechertruhe am 31.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Inhaber einer großen Immobilienfirma in Wilhelmshaven, Hartmut Meckenwald, wird von seinem Enkel Carsten erwürgt in seinem Büro aufgefunden. Kommissarin Petra Erdmann beginnt ihre Ermittlungen und entdeckt, daß Meckenwald mit einer Prostituierten verabredet war. Als jedoch Meckenwalds Frau Birthe anonyme Hinweise über die Vergangenheit der Familie ihres Mannes bekommt, nimmt der Fall eine Wendung in eine andere Richtung. Birthe gelingt es, die geheimen Geschehnisse aufzudecken und bringt sich damit immer mehr selbst in Gefahr. Regine Kölpin ist mit "Mörderische See" wieder ein sehr spannender Krimi gelungen. Der Spannungsbogen ist von Beginn an sehr hoch und schwächelt an keiner Stelle. Man ist als Leser von Beginn an mitten in einer äußerst spannenden Handlung voller Wendungen. Immer wieder wird man auf neue Fährten geleitet, muß umdenken und neue Details verarbeiten. Dies erzeugt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann und angeregt durch die kurzen Abschnitte immer das Gefühl hat, nur noch diese paar Seiten lesen zu müssen. Hier fliegt man nur so durch die Seiten. Die Charaktere sind äußerst liebevoll beschrieben, so daß man sofort einen Bezug zu ihnen herstellen kann. Sie wirken sehr realistisch und man hat das Gefühl, sie sehr gut zu kennen. Man erhält tiefe Einblicke in deren Psyche, so daß man über manche nur den Kopf schütteln kann, während man für andere absolutes Verständnis entwickelt. Regine Kölpin hat einen wundervollen Schreibstil, der sehr anschaulich ist ohne sich jedoch in Einzelheiten zu ergehen. Man kann sich auch durch ihre kurzen Beschreibungen sehr gut in die Handlung, die Charaktere und die Örtlichkeiten hineinversetzen. Gerade Wilhelmshaven und seine Umgebung werden hier lebendig. Die Autorin beschreibt sie so, daß man alles genau vor Augen hat und, sofern man die Region kennt, einiges wiedererkennt. Hier spürt man, daß Regine Kölpin diese Region von ganzem Herzen liebt! Dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!

Fast schon ein Psychothriller

aebbies.buechertruhe am 31.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Inhaber einer großen Immobilienfirma in Wilhelmshaven, Hartmut Meckenwald, wird von seinem Enkel Carsten erwürgt in seinem Büro aufgefunden. Kommissarin Petra Erdmann beginnt ihre Ermittlungen und entdeckt, daß Meckenwald mit einer Prostituierten verabredet war. Als jedoch Meckenwalds Frau Birthe anonyme Hinweise über die Vergangenheit der Familie ihres Mannes bekommt, nimmt der Fall eine Wendung in eine andere Richtung. Birthe gelingt es, die geheimen Geschehnisse aufzudecken und bringt sich damit immer mehr selbst in Gefahr. Regine Kölpin ist mit "Mörderische See" wieder ein sehr spannender Krimi gelungen. Der Spannungsbogen ist von Beginn an sehr hoch und schwächelt an keiner Stelle. Man ist als Leser von Beginn an mitten in einer äußerst spannenden Handlung voller Wendungen. Immer wieder wird man auf neue Fährten geleitet, muß umdenken und neue Details verarbeiten. Dies erzeugt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann und angeregt durch die kurzen Abschnitte immer das Gefühl hat, nur noch diese paar Seiten lesen zu müssen. Hier fliegt man nur so durch die Seiten. Die Charaktere sind äußerst liebevoll beschrieben, so daß man sofort einen Bezug zu ihnen herstellen kann. Sie wirken sehr realistisch und man hat das Gefühl, sie sehr gut zu kennen. Man erhält tiefe Einblicke in deren Psyche, so daß man über manche nur den Kopf schütteln kann, während man für andere absolutes Verständnis entwickelt. Regine Kölpin hat einen wundervollen Schreibstil, der sehr anschaulich ist ohne sich jedoch in Einzelheiten zu ergehen. Man kann sich auch durch ihre kurzen Beschreibungen sehr gut in die Handlung, die Charaktere und die Örtlichkeiten hineinversetzen. Gerade Wilhelmshaven und seine Umgebung werden hier lebendig. Die Autorin beschreibt sie so, daß man alles genau vor Augen hat und, sofern man die Region kennt, einiges wiedererkennt. Hier spürt man, daß Regine Kölpin diese Region von ganzem Herzen liebt! Dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung!

Spannend

Bewertung am 27.10.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

Beschreibung: Ein Netz aus Lügen, Schuld und einer tragischen Vergangenheit Der fesselnde Kriminalroman vor der stürmischen Kulisse Norddeutschlands Hartmut Meckenwald ist Inhaber eines großen Immobilienkonzerns in Wilhelmshaven und wird eines Nachts von seinem Enkel Carsten tot in seinem Büro am Bontekai aufgefunden. Der Tote wurde erhängt – sofort wird Kommissarin Petra Erdmann auf die Aufklärung des Mordes angesetzt. Während die Ermittlungen zunächst ins Rotlichtmilieu führen, bekommt der Fall eine unerwartet Wendung: Birthe Meckenwald, Cartens Frau, bekommt von unbekannter Seite schockierendes Material aus der Vergangenheit der Familie Meckenwald zugespielt. Ahnungslos begibt sich Kommissarin Erdmann auf die Spuren eines unheilvollen Mordes, der tief in der Familiengeschichte und den tragischen Begebenheiten während des Zweiten Weltkriegs verwurzelt ist … Fazit: Das Cover gefällt mir gut. Einerseits idyllisch, andererseits ein wenig bedrohlich, sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. Ich liebe das Meer zu jeder Jahreszeit, auch diese “Wetterlage“ hat ihren Reiz. Ich habe bereits einige Bücher der Autorin gelesen. Das letzte hat mich richtig “umgehauen“. Auch hier, diesmal als Hörbuch, ist der Schreibstil flüssig und auch bildhaft und ich bin schnell ins Buch gekommen. Die Charaktere sind gut beschrieben. Gleich zu Beginn musste ich schlucken. So ein armes Mädchen, da möchte man einen Knüppel nehmen und drauf hauen. Das Buch ist spannend und immer wieder fragt man sich, wie genau hängt alles zusammen. Ich habe zwar öfter eine vermeintliche Ahnung gehabt, musste diese aber so manches mal revidieren. Gefallen hat mir auch, dass durch die verschiedenen Erzählstränge, die abwechselnd zu hören waren, man nie den Blick auf einen verlor. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, es war spannend, bewegend, berührend mit einer taffen Ermittlerin. 

Spannend

Bewertung am 27.10.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Beschreibung: Ein Netz aus Lügen, Schuld und einer tragischen Vergangenheit Der fesselnde Kriminalroman vor der stürmischen Kulisse Norddeutschlands Hartmut Meckenwald ist Inhaber eines großen Immobilienkonzerns in Wilhelmshaven und wird eines Nachts von seinem Enkel Carsten tot in seinem Büro am Bontekai aufgefunden. Der Tote wurde erhängt – sofort wird Kommissarin Petra Erdmann auf die Aufklärung des Mordes angesetzt. Während die Ermittlungen zunächst ins Rotlichtmilieu führen, bekommt der Fall eine unerwartet Wendung: Birthe Meckenwald, Cartens Frau, bekommt von unbekannter Seite schockierendes Material aus der Vergangenheit der Familie Meckenwald zugespielt. Ahnungslos begibt sich Kommissarin Erdmann auf die Spuren eines unheilvollen Mordes, der tief in der Familiengeschichte und den tragischen Begebenheiten während des Zweiten Weltkriegs verwurzelt ist … Fazit: Das Cover gefällt mir gut. Einerseits idyllisch, andererseits ein wenig bedrohlich, sozusagen die Ruhe vor dem Sturm. Ich liebe das Meer zu jeder Jahreszeit, auch diese “Wetterlage“ hat ihren Reiz. Ich habe bereits einige Bücher der Autorin gelesen. Das letzte hat mich richtig “umgehauen“. Auch hier, diesmal als Hörbuch, ist der Schreibstil flüssig und auch bildhaft und ich bin schnell ins Buch gekommen. Die Charaktere sind gut beschrieben. Gleich zu Beginn musste ich schlucken. So ein armes Mädchen, da möchte man einen Knüppel nehmen und drauf hauen. Das Buch ist spannend und immer wieder fragt man sich, wie genau hängt alles zusammen. Ich habe zwar öfter eine vermeintliche Ahnung gehabt, musste diese aber so manches mal revidieren. Gefallen hat mir auch, dass durch die verschiedenen Erzählstränge, die abwechselnd zu hören waren, man nie den Blick auf einen verlor. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, es war spannend, bewegend, berührend mit einer taffen Ermittlerin. 

Unsere Kund*innen meinen

Mörderische See

von Regine Kölpin

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Netter Regionalkrimi mit einigem Unterhaltungswert. Schade, dass die Figuren so blass bleiben. Dennoch: kurzweilig und spannend.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Netter Regionalkrimi mit einigem Unterhaltungswert. Schade, dass die Figuren so blass bleiben. Dennoch: kurzweilig und spannend.

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mörderische See

von Regine Kölpin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mörderische See