Glüxfall
Band 1
Glüxmomente Band 1

Glüxfall

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Glüxfall

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.08.2021

Herausgeber

Til Jørgson

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.08.2021

Herausgeber

Til Jørgson

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

335

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3 cm

Gewicht

466 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96966-981-5

Weitere Bände von Glüxmomente

  • Glüxfall
    Glüxfall Til Jørgson
    Band 1

    Glüxfall

    von Til Jørgson

    Buch

    12,00 €

    (18)

  • Glüxkeks
    Glüxkeks Til Jørgson
    Band 2

    Glüxkeks

    von Til Jørgson

    Buch

    14,00 €

    (8)

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Witzig und durchaus anrührend

Bewertung am 26.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch wie dieses, ist mir bisher noch nicht untergekommen; teilweise unverblümt ehrlich, teils gnadenlos erotisch, teils wirklich sehr berührend. Das macht das Buch so einzigartig und ungewöhnlich. Stellenweise hatte de Autor regelrechte Flows (ich sage nur: Zeit des Erwachens, ein hammermäßig gut geschriebenes Kapitel). Männer wie Hendrik wünscht man sich öfter auf dieser Welt; noch nicht einmal wegen seiner ähem… Fähigkeiten, sondern auf Grund seiner Einstellung zu sich und zu Frauen. Er nimmt, was das Leben ihm gibt; er nimmt mit vollen Händen und gibt ebenso alles. Dass er Frauen gegenüber derart unvoreingenommen ist, macht ihn sehr sympathisch, er lässt sich auf jede ein, weil jede einzigartig und die Zeit mit ihr wertvoll ist. Der Mann hat keine Angst vor dem Leben oder vor unvorhergesehenen Situationen, hat eine gute Fähigkeit, sich den Gegebenheiten anzupassen, auch mal aus dem Mainstream auszusteigen, wenn er seinen eigenen Weg gehen will, und wieder einzusteigen, wenn es nötig ist. Seine Denkweise ist rotzig-frech, ein Pragmatiker durch und durch. Mailin wiederum ist ein naiver, kleiner Schussel, jedoch ein hochintelligenter. Dass sie unbedarft ist, weiß sie nicht, dafür geht sie ziemlich praktisch veranlagt durchs Leben und wundert sich über all die seltsamen, ungeschriebenen Regeln und Widersprüche ihrer Mitmenschen. Als Mathematikerin ist sie an einem wissenschaftlichen Institut der gut gehütete Augapfel ihres Chefs (den ich mir im zweiten Teil Lust hätte mal genauer anzusehen), im privaten Leben jedoch ist sie - auf Grund ihres Autismus - leichte Beute für niederträchtige Menschen und überhaupt für die ziemlich gnadenlose Gesellschaft Chinas. Nach ihrem Techtelmechtel mit Hendrik, stellt sie zu Hause fest, dass sie schwanger ist - und sie kann ihn nicht vergessen, weil er derjenige war, der sie (obgleich keine Jungfrau mehr) zur Frau gemacht hat. Im Laufe des Buches werden die Geschichten der beiden Protagonisten erzählt, unabhängig voneinander, da sie auf zwei verschiedenen Kontinenten leben und dennoch über ihre Sehnsucht nach einander verbunden sind. Nebenbei erfährt man hier auch die Geschichte von Mailins Halbschwester, die - als Tochter eines Mafiabosses - über hohes Ansehen, Vermögen und Macht verfügt, aber in privater Hinsicht unausgefüllt ist. Sehr schön fand ich, wie sich wiederum die Story des Kriminellen Bao entwickelt, der für die Schwester und den Triadenboss arbeitet, und der sich in eine Prostituierte verliebt. Ich bin gespannt auf Teil II, vor allem nach diesem offenen Ende - der Autor ist ein Schuft! :-) Wie schön, dass ich kein Jahr auf die Fortsetzung warten muss. Auf das Buch bin ich durch eine Rezension zum zweiten Teil aufmerksam geworden. Die Geschichte hat mir Spaß gemacht, ich habe des öfteren lauthals gelacht - und das liebe ich an Büchern, bitte bringt mich zum Lachen, danke schön.

Witzig und durchaus anrührend

Bewertung am 26.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch wie dieses, ist mir bisher noch nicht untergekommen; teilweise unverblümt ehrlich, teils gnadenlos erotisch, teils wirklich sehr berührend. Das macht das Buch so einzigartig und ungewöhnlich. Stellenweise hatte de Autor regelrechte Flows (ich sage nur: Zeit des Erwachens, ein hammermäßig gut geschriebenes Kapitel). Männer wie Hendrik wünscht man sich öfter auf dieser Welt; noch nicht einmal wegen seiner ähem… Fähigkeiten, sondern auf Grund seiner Einstellung zu sich und zu Frauen. Er nimmt, was das Leben ihm gibt; er nimmt mit vollen Händen und gibt ebenso alles. Dass er Frauen gegenüber derart unvoreingenommen ist, macht ihn sehr sympathisch, er lässt sich auf jede ein, weil jede einzigartig und die Zeit mit ihr wertvoll ist. Der Mann hat keine Angst vor dem Leben oder vor unvorhergesehenen Situationen, hat eine gute Fähigkeit, sich den Gegebenheiten anzupassen, auch mal aus dem Mainstream auszusteigen, wenn er seinen eigenen Weg gehen will, und wieder einzusteigen, wenn es nötig ist. Seine Denkweise ist rotzig-frech, ein Pragmatiker durch und durch. Mailin wiederum ist ein naiver, kleiner Schussel, jedoch ein hochintelligenter. Dass sie unbedarft ist, weiß sie nicht, dafür geht sie ziemlich praktisch veranlagt durchs Leben und wundert sich über all die seltsamen, ungeschriebenen Regeln und Widersprüche ihrer Mitmenschen. Als Mathematikerin ist sie an einem wissenschaftlichen Institut der gut gehütete Augapfel ihres Chefs (den ich mir im zweiten Teil Lust hätte mal genauer anzusehen), im privaten Leben jedoch ist sie - auf Grund ihres Autismus - leichte Beute für niederträchtige Menschen und überhaupt für die ziemlich gnadenlose Gesellschaft Chinas. Nach ihrem Techtelmechtel mit Hendrik, stellt sie zu Hause fest, dass sie schwanger ist - und sie kann ihn nicht vergessen, weil er derjenige war, der sie (obgleich keine Jungfrau mehr) zur Frau gemacht hat. Im Laufe des Buches werden die Geschichten der beiden Protagonisten erzählt, unabhängig voneinander, da sie auf zwei verschiedenen Kontinenten leben und dennoch über ihre Sehnsucht nach einander verbunden sind. Nebenbei erfährt man hier auch die Geschichte von Mailins Halbschwester, die - als Tochter eines Mafiabosses - über hohes Ansehen, Vermögen und Macht verfügt, aber in privater Hinsicht unausgefüllt ist. Sehr schön fand ich, wie sich wiederum die Story des Kriminellen Bao entwickelt, der für die Schwester und den Triadenboss arbeitet, und der sich in eine Prostituierte verliebt. Ich bin gespannt auf Teil II, vor allem nach diesem offenen Ende - der Autor ist ein Schuft! :-) Wie schön, dass ich kein Jahr auf die Fortsetzung warten muss. Auf das Buch bin ich durch eine Rezension zum zweiten Teil aufmerksam geworden. Die Geschichte hat mir Spaß gemacht, ich habe des öfteren lauthals gelacht - und das liebe ich an Büchern, bitte bringt mich zum Lachen, danke schön.

Interessante Figuren in einem spannenden Plot

Bewertung aus Hanau am 02.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als ein erotisches Büchlein Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein besonders großer Fan von erotischer Literatur bin und nur nach dem Buch gegriffen habe, weil ich das Cover und den Klappentext irgendwie interessant fand. Dass es sich hierbei um ein Buch handelt, dessen einer Schwerpunkt auf Sexualität liegt, habe ich erst später bemerkt. Allerdings wurde ich von dem Inhalt sehr angenehm überrascht. Natürlich gibt es zahlreiche Sexszenen (alles andere wäre für dieses Thema ja auch wirklich nicht passend), aber trotzdem existiert zusätzlich eine absolut faszinierende Handlung, die mich wirklich beschäftigt hat und die so interessant ist, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Darum geht es: Die autistische Chinesin Mailin strandet durch Corona in Quarantäne in einem kleinen Hotel im Schwarzwald, wo sie den Frauenheld Hendrik kennen und begehren lernt. Verständigen können sich die beiden wegen der Sprachbarriere natürlich nicht verbal, aber als Mailin spontan das Land verlassen muss, geht ihr der junge Deutsche nicht aus dem Kopf, dessen Namen sie nicht einmal kennt, der ihr aber den besten Sex ihres Lebens beschert hat. In China bemerkt sie dann auch noch, dass sie schwanger ist, und beginnt damit, sich auf die Suche nach Hendrik zu machen. Der ist inzwischen zwar weiter durch die Betten gezogen, denkt aber immer wieder an die seltsame Begegnung mit Mailin. Der Autor Til Jørgson entwirft in seinem Werk zahlreiche interessante Figuren, die mich beim Lesen immer wieder in den Bann gezogen haben. Die Autistin Mailin mit ihrer faszinierend anderen Weltsicht ist nur eine davon. Aber auch die anderen Protagonistinnen und Protagonisten haben mich in Erstaunen versetzt und obwohl „Glüxfall“ kein endlos langes Buch ist, stand mir jeder Charakter sehr schnell absolut plastisch vor Augen und hinterließ starken Eindruck. Die Figuren des Buches vergisst man so schnell nicht mehr, die Erotikszenen sind zwar zentral, aber gleichzeitig nicht alles, denn die Geschichten jeder einzelnen Person sind so spannend und ungewöhnlich, dass man einfach wissen möchte, wie es weiter geht und was aus jeder wird. Es geht also um mehr als Sex. Es geht um Liebe und Sehnsucht, Verbrechen, Tragödien und die komischen Seiten und seltsamen Zufälle im Leben. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen.

Interessante Figuren in einem spannenden Plot

Bewertung aus Hanau am 02.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als ein erotisches Büchlein Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kein besonders großer Fan von erotischer Literatur bin und nur nach dem Buch gegriffen habe, weil ich das Cover und den Klappentext irgendwie interessant fand. Dass es sich hierbei um ein Buch handelt, dessen einer Schwerpunkt auf Sexualität liegt, habe ich erst später bemerkt. Allerdings wurde ich von dem Inhalt sehr angenehm überrascht. Natürlich gibt es zahlreiche Sexszenen (alles andere wäre für dieses Thema ja auch wirklich nicht passend), aber trotzdem existiert zusätzlich eine absolut faszinierende Handlung, die mich wirklich beschäftigt hat und die so interessant ist, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Darum geht es: Die autistische Chinesin Mailin strandet durch Corona in Quarantäne in einem kleinen Hotel im Schwarzwald, wo sie den Frauenheld Hendrik kennen und begehren lernt. Verständigen können sich die beiden wegen der Sprachbarriere natürlich nicht verbal, aber als Mailin spontan das Land verlassen muss, geht ihr der junge Deutsche nicht aus dem Kopf, dessen Namen sie nicht einmal kennt, der ihr aber den besten Sex ihres Lebens beschert hat. In China bemerkt sie dann auch noch, dass sie schwanger ist, und beginnt damit, sich auf die Suche nach Hendrik zu machen. Der ist inzwischen zwar weiter durch die Betten gezogen, denkt aber immer wieder an die seltsame Begegnung mit Mailin. Der Autor Til Jørgson entwirft in seinem Werk zahlreiche interessante Figuren, die mich beim Lesen immer wieder in den Bann gezogen haben. Die Autistin Mailin mit ihrer faszinierend anderen Weltsicht ist nur eine davon. Aber auch die anderen Protagonistinnen und Protagonisten haben mich in Erstaunen versetzt und obwohl „Glüxfall“ kein endlos langes Buch ist, stand mir jeder Charakter sehr schnell absolut plastisch vor Augen und hinterließ starken Eindruck. Die Figuren des Buches vergisst man so schnell nicht mehr, die Erotikszenen sind zwar zentral, aber gleichzeitig nicht alles, denn die Geschichten jeder einzelnen Person sind so spannend und ungewöhnlich, dass man einfach wissen möchte, wie es weiter geht und was aus jeder wird. Es geht also um mehr als Sex. Es geht um Liebe und Sehnsucht, Verbrechen, Tragödien und die komischen Seiten und seltsamen Zufälle im Leben. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Glüxfall

von Til Jørgson

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Glüxfall