• U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U

U

U-Bahn

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung


Der neue Roman von Bestseller-Autor Timur Vermes

Eine scheinbar ganz alltägliche Situation: Nur noch fünf U-Bahn-Stationen trennen die junge Lektorin Anke Lohm von einer Dusche und dem frisch bezogenen Bett im Gästezimmer ihrer besten Freundin.

Zwar nervt sie nach einer Bahnreise mit allen Komplikationen der einzige andere Fahrgast im leeren Zug, aber beim nächsten Halt will der junge Mann aussteigen, und dann ist endlich, endlich Ruhe. Sollte diese nächste Station nicht eigentlich längst da sein?

Aus zwei Minuten werden fünf, dann zehn, zwanzig, in denen die Bahn ungebremst durch die endlose Dunkelheit schießt. Und Anke Lohm ahnt, dass dies mehr sein könnte als nur eine U-Bahn-Fahrt: der größte Fehler ihres Lebens.

Suggestiv erzählt, überraschend und nicht mehr aus der Hand zu legen: Timur Vermes erweist sich als Virtuose literarischer Spannung.

Für alle, die erleben wollen, auf welche Abwege man in der U-Bahn geraten kann.

»Ein Pageturner im wahrsten Sinne des Wortes. Ein rasanter und fantasievoller Leseritt durch die Nacht, der einen gute zwei Stunden völlig in seinen Bann zieht.« BR "Frankenschau aktuell" 20211124

Details

  • Verkaufsrang

    7300

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    28.10.2021

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    160

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    7300

  • Einband

    Gebundene Ausgabe

  • Erscheinungsdatum

    28.10.2021

  • Verlag Piper
  • Seitenzahl

    160

  • Maße (L/B/H)

    11,7/19,3/2,2 cm

  • Gewicht

    258 g

  • Auflage

    1.

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-492-07104-8

Das meinen unsere Kund*innen

2.8

17 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Uuunheimlich !!!

Manuel Schwarz aus Dinslaken am 17.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein "suggestiv erzählt" es Büchlein. Das den Leser bestenfalls mit Fragen zurücklässt. Jedes Wort ist teuer bezahlt. Es ist sicher experimentell, einen 3-teiligen Plot kann man höchstens erahnen. Ich hatte beim lesen eine wahrhaftige Gänsehaut. Dafür bin ich bereit jeden Preis zu zahlen.

Uuunheimlich !!!

Manuel Schwarz aus Dinslaken am 17.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein "suggestiv erzählt" es Büchlein. Das den Leser bestenfalls mit Fragen zurücklässt. Jedes Wort ist teuer bezahlt. Es ist sicher experimentell, einen 3-teiligen Plot kann man höchstens erahnen. Ich hatte beim lesen eine wahrhaftige Gänsehaut. Dafür bin ich bereit jeden Preis zu zahlen.

Was ist da in den Autor gefahren?

Nele33 am 05.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"U" war für mich das dritte Buch des Autors Timur Vermes und ich hatte mich sehr auf die Wortgewandheit des Autors gefreut. Anke will nach einem anstrengenden Arbeitstag nur noch nach Hause. Als sie endlich in der U-Bahn sitzt, weiß sie, dass sie nur 5 Stationen braucht um bei ihrer Freundin Kiki anzukommen. Ein völlig durchgedrehter Typ springt auf den letzten Drücker ein, Anke ist er unangenehm, um so glücklicher ist sie, dass er an der nächsten Haltestelle aussteigen will. Nur die nächste Haltestelle kommt und kommt nicht....Irgendwas läuft da völlig schief....was tun, wenn einen auch der Notdienst des Verkehrsverbundes nicht glaubt. Wo sind Anke und die anderen Protagonistsne gelandet? In einem Alptraum? Der Einstieg fiel mir alles andere als leicht. Die Sprache ist sehr gewöhnungsbedürftig, häufig werden nur Fragmente genutzt und sehr viele abgehackte 3 Wort Sätze. Dadurch wirkt die ganze Geschichte sehr konfus und ohne Tiefe. Das Gefühlsleben von Anke soll wohl dadurch dargestellt werden, erreichte mich allerdings leider gar nicht. Dazu bekam ich durch den gewählten Schreibstil zu wenig Bezug zur Protagonistin, keiner der handelnden Personen war für mich ein Sypathieträger. Vielleicht war dies so beabsichtigt, keine Ahnung. Mich lässt dieses Buch sehr ratlos und verwirrt zurück. Ich hatte mir etwas völlig anderes unter diesem Buch vorgestellt und wurde dementsprechend enttäuscht. Allen Interessenten an dem Buch würde ich empfehlen in eine Leseprobe rein zu lesen.

Was ist da in den Autor gefahren?

Nele33 am 05.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"U" war für mich das dritte Buch des Autors Timur Vermes und ich hatte mich sehr auf die Wortgewandheit des Autors gefreut. Anke will nach einem anstrengenden Arbeitstag nur noch nach Hause. Als sie endlich in der U-Bahn sitzt, weiß sie, dass sie nur 5 Stationen braucht um bei ihrer Freundin Kiki anzukommen. Ein völlig durchgedrehter Typ springt auf den letzten Drücker ein, Anke ist er unangenehm, um so glücklicher ist sie, dass er an der nächsten Haltestelle aussteigen will. Nur die nächste Haltestelle kommt und kommt nicht....Irgendwas läuft da völlig schief....was tun, wenn einen auch der Notdienst des Verkehrsverbundes nicht glaubt. Wo sind Anke und die anderen Protagonistsne gelandet? In einem Alptraum? Der Einstieg fiel mir alles andere als leicht. Die Sprache ist sehr gewöhnungsbedürftig, häufig werden nur Fragmente genutzt und sehr viele abgehackte 3 Wort Sätze. Dadurch wirkt die ganze Geschichte sehr konfus und ohne Tiefe. Das Gefühlsleben von Anke soll wohl dadurch dargestellt werden, erreichte mich allerdings leider gar nicht. Dazu bekam ich durch den gewählten Schreibstil zu wenig Bezug zur Protagonistin, keiner der handelnden Personen war für mich ein Sypathieträger. Vielleicht war dies so beabsichtigt, keine Ahnung. Mich lässt dieses Buch sehr ratlos und verwirrt zurück. Ich hatte mir etwas völlig anderes unter diesem Buch vorgestellt und wurde dementsprechend enttäuscht. Allen Interessenten an dem Buch würde ich empfehlen in eine Leseprobe rein zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

U

von Timur Vermes

2.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

4/5

Ganz schön abgefahren...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei Menschen, die sich nicht kennen, mutterseelenallein in einer Berliner U-Bahn, die durch die Nacht rast und nirgends anhält...in kurzen treibenden Sätzen, manchmal nur einzelnen Wörtern gerät man schnell in den Strudel der Ereignisse und bleibt am Ende atemlos zurück. Ein ungewöhnliches Schreibexperiment, eine ungewohnte Leseerfahrung und ein phantastisches Gedankenexperiment, das mich schon gefesselt hat, aber auch etwas ratlos zurücklässt.
4/5

Ganz schön abgefahren...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei Menschen, die sich nicht kennen, mutterseelenallein in einer Berliner U-Bahn, die durch die Nacht rast und nirgends anhält...in kurzen treibenden Sätzen, manchmal nur einzelnen Wörtern gerät man schnell in den Strudel der Ereignisse und bleibt am Ende atemlos zurück. Ein ungewöhnliches Schreibexperiment, eine ungewohnte Leseerfahrung und ein phantastisches Gedankenexperiment, das mich schon gefesselt hat, aber auch etwas ratlos zurücklässt.

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jan Eikenbusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jan Eikenbusch

Thalia Leverkusen

Zum Portrait

4/5

U – Unheimlich – Unberechenbar – Unfassbar

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Protagonistin ist auf Dienstreise und am Ende des Tages kurz vor ihrem Reiseziel. Eine kurze U-Bahn-Fahrt trennt sie noch vom langersehnten Bett und Schlaf. Doch zusammen mit einem anderen Passagier muss sie bald feststellen, dass dies keine normale U-Bahn ist. Es beginnt eine scheinbar endlose Fahrt in die Dunkelheit der U-Bahn-Schächte, auf der merkwürdige Dinge passieren. Bald wechseln sich Horror und Ohnmacht ab. Zu empfehlen ist das Buch vor allem Leser*innen die sich gerne auf ein Leseexperiment einlassen. Die Sprache der Erzählung besteht aus Fragmenten, Halbsätzen und die Gestaltung der Schrift unterstützt die Handlung und Atmosphäre. So schnell, wie das Buch Fahrt aufnimmt, ist es auch schon vorbei. Der Text macht vage Andeutungen, der Großteil entsteht im Kopf der Leser*innen. Entweder lässt der U-Bahn-Trip völlig kalt, oder er hallt lange nach.
4/5

U – Unheimlich – Unberechenbar – Unfassbar

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Protagonistin ist auf Dienstreise und am Ende des Tages kurz vor ihrem Reiseziel. Eine kurze U-Bahn-Fahrt trennt sie noch vom langersehnten Bett und Schlaf. Doch zusammen mit einem anderen Passagier muss sie bald feststellen, dass dies keine normale U-Bahn ist. Es beginnt eine scheinbar endlose Fahrt in die Dunkelheit der U-Bahn-Schächte, auf der merkwürdige Dinge passieren. Bald wechseln sich Horror und Ohnmacht ab. Zu empfehlen ist das Buch vor allem Leser*innen die sich gerne auf ein Leseexperiment einlassen. Die Sprache der Erzählung besteht aus Fragmenten, Halbsätzen und die Gestaltung der Schrift unterstützt die Handlung und Atmosphäre. So schnell, wie das Buch Fahrt aufnimmt, ist es auch schon vorbei. Der Text macht vage Andeutungen, der Großteil entsteht im Kopf der Leser*innen. Entweder lässt der U-Bahn-Trip völlig kalt, oder er hallt lange nach.

Jan Eikenbusch
  • Jan Eikenbusch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

U

von Timur Vermes

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U
  • U