Der kleine Buchladen zum Verlieben (Ungekürzt)

Sophie L. Gellar

(2)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Beschreibung

Von Büchern, Schotten und traumhaften Neuanfängen ... Ein Highland-Liebesroman für Fans von Wohlfühlgeschichten. Nachdem Grace überraschend die kleine Buchhandlung ihres verstorbenen Onkels im schottischen Städtchen Glenessie erbt, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und verlässt mit ihrer fünfjährigen Tochter Ava das überfüllte und hektische London. Ein Neustart in den idyllischen Highlands kommt ihr gerade recht und dort angekommen, fühlt sich Grace sofort pudelwohl. Wäre da nicht der ständig schlecht gelaunte Schotte Keir, der für Grace nur verächtliche Blicke übrig hat und bei ihr von Zeit zu Zeit mehr Fragen aufwirft, als Antworten liefert. Denn nicht nur Grace hat ein Päckchen zu tragen, auch er ... Nach und nach kommen sich die beiden dennoch näher. Können sie ihre schmerzhafte Vergangenheit hinter sich lassen und gemeinsam einen Neuanfang wagen?

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Sarah Dorsel
Spieldauer 377 Minuten
Erscheinungsdatum 29.04.2021
Verlag Dp audiobooks
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783968178073

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Highlands, ein zauberhafter Buchladen und ein brummeliger Schotte mit Herz
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohfelden am 03.10.2021

Grace wandert mit ihrer kleinen Tochter Ava nach Schottland aus, nachdem sie dort in einem kleinen Dorf in den Highlands den Buchladen ihres Onkels geerbt hat. Das kommt ihr gerade recht, denn das Leben in London konnte sie sich sowieso nicht mehr leisten, nachdem Avas leiblicher Vater Grace im Stich gelassen hat. Dennoch stellt... Grace wandert mit ihrer kleinen Tochter Ava nach Schottland aus, nachdem sie dort in einem kleinen Dorf in den Highlands den Buchladen ihres Onkels geerbt hat. Das kommt ihr gerade recht, denn das Leben in London konnte sie sich sowieso nicht mehr leisten, nachdem Avas leiblicher Vater Grace im Stich gelassen hat. Dennoch stellt er ihnen nach. In Glenessie angekommen kann Grace endlich wieder durchatmen und ist sich sicher, ein neues Leben beginnen zu können. Alle empfangen sie äußerst herzlich - bis auf Keir, den brummeligen und sehr wortkargen Enkel von Iona, die Graces Onkel im Laden geholfen hat. Wird es Grace gelingen, zu Keir vorzudringen und was hat ihn zu dem stillen, aber hilfsbereiten Mann gemacht? Von der ersten Seite an habe ich mich in das Buch verliebt. Ich fühlte mich, als sei ich mittendrin im Leben des beschaulichen Glenessie mit seinem kleinen Buchladen, der Autowerkstatt von Keir und den Highlands. Die Beschreibungen der Autorin sah ich direkt vor mir, ich konnte den Kaffee und das Gebäck in der Bäckerei erschnuppern, sah die grandiose Aussicht von Graces Wohnung vor meinem geistigen Auge und habe den Bücherduft gerochen. Die Atmosphäre hat mich in ein Urlaubsfeeling versetzt, die knisternde Spannung zwischen Grace und Keir war zum Greifen nah, die Angst um Ava und alles andere. Die Figuren waren schön beschrieben, man konnte mit ihnen lachen, weinen, hätte sie umarmen und an die Wand klatschen können. Das Cover passte sehr gut zur Geschichte und der tolle Schreibstil mit den kurzen Kapiteln ließ mich nur so über die Seiten fliegen und mich am Ende mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Auch die Hörbuchversion gefällt mir ausgesprochen gut - eine tolle Sprecherin, die die verschiedenen Figuren perfekt umsetzt und die Geschichte damit sehr plastisch macht!

Hörenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2021

Beschreibung: Von Büchern, Schotten und traumhaften Neuanfängen … Ein Highland-Liebesroman für Fans von Wohlfühlgeschichten Nachdem Grace überraschend die kleine Buchhandlung ihres verstorbenen Onkels im schottischen Städtchen Glenessie erbt, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und verlässt mit ihrer fünfjährigen Tochter ... Beschreibung: Von Büchern, Schotten und traumhaften Neuanfängen … Ein Highland-Liebesroman für Fans von Wohlfühlgeschichten Nachdem Grace überraschend die kleine Buchhandlung ihres verstorbenen Onkels im schottischen Städtchen Glenessie erbt, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und verlässt mit ihrer fünfjährigen Tochter Ava das überfüllte und hektische London. Ein Neustart in den idyllischen Highlands kommt ihr gerade recht und dort angekommen, fühlt sich Grace sofort pudelwohl. Wäre da nicht der ständig schlecht gelaunte Schotte Keir, der für Grace nur verächtliche Blicke übrig hat und bei ihr von Zeit zu Zeit mehr Fragen aufwirft, als Antworten liefert. Denn nicht nur Grace hat ein Päckchen zu tragen, auch er … Nach und nach kommen sich die beiden dennoch näher. Können sie ihre schmerzhafte Vergangenheit hinter sich lassen und gemeinsam einen Neuanfang wagen? Fazit: Das Cover lädt dazu ein gedanklich in den Buchladen zu gehen. Ich liebe Bücher und genau so einen Buchhandlung hätte ich selber gern. Grace und ihr kleine Tochter mussten viel mitmachen, aber jetzt sind sie in ihrem neuen Leben angekommen, oder? Die flüssige und bildhafte Sprache hat mich hörend in die Highlands entführt. Nicht nur die Landschaft ist gut beschrieben, sondern auch die Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Ob nun die impulsive Grace, die liebevolle Iona, die lebendige Ava, der bärbeißige Keir und all die anderen Protagonisten, alle zusammen ergeben ein großes Ganzes. Immer wieder kommt es zu Missverständnissen, immer wieder stehen die Narben auf den Seelen im Weg. Allerdings fand ich die teilweise ausführlichen Liebesszenen hier ein bisschen zu viel. Obwohl die Geschichte vorhersehbar war, hat mir das Buch insgesamt gefallen.

  • artikelbild-0
  • Der kleine Buchladen zum Verlieben (Ungekürzt)

    Der kleine Buchladen zum Verlieben (Ungekürzt)