• Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße
  • Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.02.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,7/13,3/3,3 cm

Beschreibung

Rezension

»'Der Held vom Bahnhof Friedrichsstraße' ist so absurd, so komisch, so gut gebaut und erzählt, dass man aus dem Lachen nicht mehr herauskommt.« Christine Westermann WDR 2 Lesen 20220410

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

10.02.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,7/13,3/3,3 cm

Gewicht

424 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-00084-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

128 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

(K)ein Hauptmann von Köpenick

Bewertung am 24.05.2022

Bewertungsnummer: 1717522

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Ostberliner Michael Hartung ist der typische Versager: chronisch pleite, Betreiber einer schlecht bis garnicht laufenden Videothek, umgeben von ähnlich erfolglos durchs Leben stolpernden Bekannten. Das einzige Highlight im bisherigen Leben Hartungs: während einer Tätigkeit für die ostdeutsche Reichsbahn wird als Folge einer Schludrigkeit Hartungs ein Zug der S-Bahn von Ost- nach Westberlin umgeleitet - inklusive seiner Passagiere. Ein Umstand, der viele Jahre später auch dem Journalisten Landmann aus dem Stasi-Akten-Studium bekannt wird. Und keine gute Krise ohne günstige Gelegenheit! Jährt sich doch erneut der Tag der deutschen Einheit - die perfekte Gelegenheit also, um aus dem glücklosen Lebemann Hartung einen Massenfluchthelfer und somit echten gesamtdeutschen Helden zu zimmern. Und so ändert sich das Leben Hartungs von einem Tag auf den anderen - ob er will oder nicht. Es fällt leicht, sich Maxim Leos “Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße” als eine moderne Interpretation des Hauptmanns von Köpenick vorzustellen. Leicht zwar, aber auch falsch; Leo ist kein Zuckmayer, Hartung kein Voigt. Und so, wie das Leben des Antihelden Michael Hartung fremdbestimmt und frei von innerem Antrieb fortschreitet, fehlt auch Leos Roman ein echter Spannungsbogen, und insbesondere Richtung Ende ein echtes finale. Locker geschrieben und unterhaltsam, aber letztlich wenig bemerkenswert.
Melden

(K)ein Hauptmann von Köpenick

Bewertung am 24.05.2022
Bewertungsnummer: 1717522
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Ostberliner Michael Hartung ist der typische Versager: chronisch pleite, Betreiber einer schlecht bis garnicht laufenden Videothek, umgeben von ähnlich erfolglos durchs Leben stolpernden Bekannten. Das einzige Highlight im bisherigen Leben Hartungs: während einer Tätigkeit für die ostdeutsche Reichsbahn wird als Folge einer Schludrigkeit Hartungs ein Zug der S-Bahn von Ost- nach Westberlin umgeleitet - inklusive seiner Passagiere. Ein Umstand, der viele Jahre später auch dem Journalisten Landmann aus dem Stasi-Akten-Studium bekannt wird. Und keine gute Krise ohne günstige Gelegenheit! Jährt sich doch erneut der Tag der deutschen Einheit - die perfekte Gelegenheit also, um aus dem glücklosen Lebemann Hartung einen Massenfluchthelfer und somit echten gesamtdeutschen Helden zu zimmern. Und so ändert sich das Leben Hartungs von einem Tag auf den anderen - ob er will oder nicht. Es fällt leicht, sich Maxim Leos “Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße” als eine moderne Interpretation des Hauptmanns von Köpenick vorzustellen. Leicht zwar, aber auch falsch; Leo ist kein Zuckmayer, Hartung kein Voigt. Und so, wie das Leben des Antihelden Michael Hartung fremdbestimmt und frei von innerem Antrieb fortschreitet, fehlt auch Leos Roman ein echter Spannungsbogen, und insbesondere Richtung Ende ein echtes finale. Locker geschrieben und unterhaltsam, aber letztlich wenig bemerkenswert.

Melden

Von Null auf Hundert

Bewertung aus Burghausen am 11.05.2022

Bewertungsnummer: 1710824

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Michael Hartung war nie ein Held und liebt seine Arbeit im Moviestar. Eines Tages steht ein Journalist vor ihm und will ihn zu seiner Heldentat befragen, als er Menschen nach Westberlin fahren liess. Hartung will am Anfang davon nichts wissen, doch dann kommt er auf den Geschmack, was es bedeutet berühmt zu sein und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Hartung ist mir von Anfang an sympathisch: Ein liebenswerter Looser, der nicht mehr viel vom Leben erwartet. Auch seine Freunde sind einzigartige Originale. Der Journalist ist nur auf dem Ruhm aus und ich fand ihn nicht sehr sympathisch. Da ich noch sehr jung die Wiedervereinigung miterlebt habe, war das für mich natürlich noch einmal sehr spannend, wie es früher in der DDR zuging und auch die berühmte Ostalgie wird hier wieder sichtbar. Da mich der Schreibstil sehr gefeselt hat und das ganze Buch gewisse tragische Elemente aber auch humoristische Elemente beinhaltet, war es sehr angenehm zu lesen und ich habe mit Hartung natürlich mitgezittert. Schön war, dass er zum Ende hin erkannt hat, was wirklich wichtig im Leben ist. Ein wirklich gelungenes Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.
Melden

Von Null auf Hundert

Bewertung aus Burghausen am 11.05.2022
Bewertungsnummer: 1710824
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Michael Hartung war nie ein Held und liebt seine Arbeit im Moviestar. Eines Tages steht ein Journalist vor ihm und will ihn zu seiner Heldentat befragen, als er Menschen nach Westberlin fahren liess. Hartung will am Anfang davon nichts wissen, doch dann kommt er auf den Geschmack, was es bedeutet berühmt zu sein und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Hartung ist mir von Anfang an sympathisch: Ein liebenswerter Looser, der nicht mehr viel vom Leben erwartet. Auch seine Freunde sind einzigartige Originale. Der Journalist ist nur auf dem Ruhm aus und ich fand ihn nicht sehr sympathisch. Da ich noch sehr jung die Wiedervereinigung miterlebt habe, war das für mich natürlich noch einmal sehr spannend, wie es früher in der DDR zuging und auch die berühmte Ostalgie wird hier wieder sichtbar. Da mich der Schreibstil sehr gefeselt hat und das ganze Buch gewisse tragische Elemente aber auch humoristische Elemente beinhaltet, war es sehr angenehm zu lesen und ich habe mit Hartung natürlich mitgezittert. Schön war, dass er zum Ende hin erkannt hat, was wirklich wichtig im Leben ist. Ein wirklich gelungenes Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

von Maxim Leo

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Stephanie Hepp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stephanie Hepp

Thalia Saarbrücken

Zum Portrait

4/5

Ein Held der keiner ist

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder eine vergnügliche Geschichte von Maxim Leo - ein Held der keiner ist und der mit dem plötzlich aufkommenden, unverdienten Ruhm feststellt, dass das auch gar nicht so erstrebenswert ist und dass man für die wichtigen Menschen in seinem Leben auch überhaupt keiner sein muss. Eine unterhaltsame Ost - West Geschichte und eine schöne Liebesgeschichte dazu.
4/5

Ein Held der keiner ist

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder eine vergnügliche Geschichte von Maxim Leo - ein Held der keiner ist und der mit dem plötzlich aufkommenden, unverdienten Ruhm feststellt, dass das auch gar nicht so erstrebenswert ist und dass man für die wichtigen Menschen in seinem Leben auch überhaupt keiner sein muss. Eine unterhaltsame Ost - West Geschichte und eine schöne Liebesgeschichte dazu.

Stephanie Hepp
  • Stephanie Hepp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Die Gunst der Stunde

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Damit hat Michael Hartung nicht gerechnet. Er, ein Held? Die Geschichte um die ermöglichte Massenflucht per S-Bahn aus der DDR, die der Journalist recherchiert hat, klingt gut. Die Richtigstellung verhallt ungehört, die Weigerung ein Held zu sein, verflüchtigt sich. Zu groß sind die Verlockungen, aus der völligen Bedeutungs- und Chancenlosigkeit ins Licht der Öffentlichkeit zu treten. Nicht zuletzt lockt auch das Geld. Die Geschichte verselbstständigt sich, aus kleinen Unwahrheiten werden große Lügen. Erst als Paula in sein Leben tritt, wird ihm klar, er muss dieser Liebe Willen Wahrheit schaffen. Sehr interessant zu lesen und wirklich gut geschrieben, Ost und West ist Thema, die Politik und wie Begehrlichkeiten den Menschen verändern.
5/5

Die Gunst der Stunde

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Damit hat Michael Hartung nicht gerechnet. Er, ein Held? Die Geschichte um die ermöglichte Massenflucht per S-Bahn aus der DDR, die der Journalist recherchiert hat, klingt gut. Die Richtigstellung verhallt ungehört, die Weigerung ein Held zu sein, verflüchtigt sich. Zu groß sind die Verlockungen, aus der völligen Bedeutungs- und Chancenlosigkeit ins Licht der Öffentlichkeit zu treten. Nicht zuletzt lockt auch das Geld. Die Geschichte verselbstständigt sich, aus kleinen Unwahrheiten werden große Lügen. Erst als Paula in sein Leben tritt, wird ihm klar, er muss dieser Liebe Willen Wahrheit schaffen. Sehr interessant zu lesen und wirklich gut geschrieben, Ost und West ist Thema, die Politik und wie Begehrlichkeiten den Menschen verändern.

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

von Maxim Leo

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße
  • Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße