Geraubte Seelen

Geraubte Seelen

eBook

3,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Monate der Schwangerschaft hatten die Liebe zu dem Wesen geschaffen, das in ihr heranwuchs. Doch sie wird ihr Kind niemals kennenlernen. Man findet Daniela Feige irgendwo am Straßenrand abgelegt, medizinisch gut versorgt. Niemand kann ihr sagen, was mit ihrem Kind passierte, das man fachmännisch entbunden hatte. Doch sie wird nicht die Einzige bleiben, die dieses Schicksal teilt. Eine speziell dafür eingerichtete Essener Soko ermittelt in einem Fall, der einen global eingerichteten Babyhandel vermuten lässt. Alle Recherchen führen die engagierten Ermittler in Sackgassen. Das Darknet gibt seine Geheimnisse einfach nicht preis. Niemand glaubt mehr an einen Erfolg, bis ihnen ein weiteres grausames Verbrechen erste Hinweise liefert.

Der Autor begann nach Eintritt in den Ruhestand mit dem Schreiben von spannenden Romanen unter seinem Klarnamen Harald Schmidt. Da dieser durch TV bekannte Name falsche Erwartungen beim Leser weckte, übernahm er das Pseudonym H.C. Scherf zum Schreiben etlicher Thriller-Reihen.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

09.08.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

09.08.2021

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

183 (Printausgabe)

Dateigröße

1413 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754607077

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Erschütternd

Bewertung aus Uslar am 12.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Gibt es mehr Liebe, als eine Mutter für ihr Kind empfindet? Neun Monate lang tragen sie ihre Babys unterm Herzen. Bis es ihnen entrissen wird und sie ihr eigen Fleisch und Blut nicht einmal im Arm halten können. Fachmännisch medizinisch versorgt und ordentlich abgelegt. So finden die Ermittler die Frauen, die ihre Babys auf grausame Art verloren haben. Die Soko vermutet einen großen Fall von Babyhandel, doch führen ihre Ermittlungen ins Nichts. Können sie das Grauen stoppen? Meine Meinung: Das Cover macht schon direkt neugierig, da es erahnen lässt, dass da was Übles auf den Leser zukommt. Es passt hervorragend zur Story. Puhhh was für eine Geschichte. Ich muss sagen, für mich war es das erste Buch von H. C. Scherf und es wird garantiert nicht mein letztes sein. Mit „Geraubte Seelen“ hat er mich umgehauen. Sowohl mein Thriller-Herz, aber auch emotional. Es ist gar nicht so leicht eine Rezension zu schreiben, weil das Thema wirklich unter die Haut geht. Ich möchte gar nicht wissen wie viel Realität dahinter steckt. Diese Skrupellosigkeit und Gier der Menschen, die wirklich alles tun um sich selbst besser zu fühlen, unglaublich. H. C. Scherf hat die Geschehnisse sehr gut beschrieben, ebenfalls die verschiedenen Sichtweisen. Der Verlust des geliebten Babys auf der einen Seite, und das Glück der Adoptiveltern auf der anderen Seite. Durch die Perspektivwechsel bekommt man einen guten Eindruck von den Figuren. Besonders interessant fand ich hier zwei Aspekte. Zum eine die Täter. Dieses eiskalte Verhalten, die Skrupellosigkeit. Hauptsache das Geld stimmt. Wie sehr man sich da wünscht, dass die Täter geschnappt und für ihre Taten bestraft werden. Ebenso interessant ist aber auch die Seite der Adoptiveltern. Auch hier gibt es Skrupellosigkeit, auch wenn man ein stückweit mehr Verständnis aufbringen kann. Aber auch ihnen ist am Ende egal woher sie ihre Babys bekommen. Ich finde diese Story schlichtweg erschütternd und sie hat mich emotional sehr gepackt. Die Story ist kontinuierlich spannend und zieht sich durch das gesamte Buch. Man hält den Atem an und ist fassungslos. Immer wieder liefen mir eiskalte Schauer über den Rücken. Das Ermittlerteam um Chef Kai Wiesner fand ich sympathisch und authentisch. Es zeigt sich hier auch wie schwierig die Ermittlungen sind und Lösungen zu finden. Eine solch verbrecherische Organisation weiß geschickt was sie tun um nicht aufzufliegen. Fazit: H. C. Scherf spricht ein ernstes und erschütterndes Thema an. Allein die eigene, besondere Dramatik und Spannung der Geschehnisse fesseln einen ans Buch. Gleichzeitig ist es erdrückend, weil die Handlung dermaßen unter die Haut geht. Ein schwieriges Thema wurde hier großartig umgesetzt. Ich kann „Geraubte Seelen“ nur weiterempfehlen. 4 1/2 *

Erschütternd

Bewertung aus Uslar am 12.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Gibt es mehr Liebe, als eine Mutter für ihr Kind empfindet? Neun Monate lang tragen sie ihre Babys unterm Herzen. Bis es ihnen entrissen wird und sie ihr eigen Fleisch und Blut nicht einmal im Arm halten können. Fachmännisch medizinisch versorgt und ordentlich abgelegt. So finden die Ermittler die Frauen, die ihre Babys auf grausame Art verloren haben. Die Soko vermutet einen großen Fall von Babyhandel, doch führen ihre Ermittlungen ins Nichts. Können sie das Grauen stoppen? Meine Meinung: Das Cover macht schon direkt neugierig, da es erahnen lässt, dass da was Übles auf den Leser zukommt. Es passt hervorragend zur Story. Puhhh was für eine Geschichte. Ich muss sagen, für mich war es das erste Buch von H. C. Scherf und es wird garantiert nicht mein letztes sein. Mit „Geraubte Seelen“ hat er mich umgehauen. Sowohl mein Thriller-Herz, aber auch emotional. Es ist gar nicht so leicht eine Rezension zu schreiben, weil das Thema wirklich unter die Haut geht. Ich möchte gar nicht wissen wie viel Realität dahinter steckt. Diese Skrupellosigkeit und Gier der Menschen, die wirklich alles tun um sich selbst besser zu fühlen, unglaublich. H. C. Scherf hat die Geschehnisse sehr gut beschrieben, ebenfalls die verschiedenen Sichtweisen. Der Verlust des geliebten Babys auf der einen Seite, und das Glück der Adoptiveltern auf der anderen Seite. Durch die Perspektivwechsel bekommt man einen guten Eindruck von den Figuren. Besonders interessant fand ich hier zwei Aspekte. Zum eine die Täter. Dieses eiskalte Verhalten, die Skrupellosigkeit. Hauptsache das Geld stimmt. Wie sehr man sich da wünscht, dass die Täter geschnappt und für ihre Taten bestraft werden. Ebenso interessant ist aber auch die Seite der Adoptiveltern. Auch hier gibt es Skrupellosigkeit, auch wenn man ein stückweit mehr Verständnis aufbringen kann. Aber auch ihnen ist am Ende egal woher sie ihre Babys bekommen. Ich finde diese Story schlichtweg erschütternd und sie hat mich emotional sehr gepackt. Die Story ist kontinuierlich spannend und zieht sich durch das gesamte Buch. Man hält den Atem an und ist fassungslos. Immer wieder liefen mir eiskalte Schauer über den Rücken. Das Ermittlerteam um Chef Kai Wiesner fand ich sympathisch und authentisch. Es zeigt sich hier auch wie schwierig die Ermittlungen sind und Lösungen zu finden. Eine solch verbrecherische Organisation weiß geschickt was sie tun um nicht aufzufliegen. Fazit: H. C. Scherf spricht ein ernstes und erschütterndes Thema an. Allein die eigene, besondere Dramatik und Spannung der Geschehnisse fesseln einen ans Buch. Gleichzeitig ist es erdrückend, weil die Handlung dermaßen unter die Haut geht. Ein schwieriges Thema wurde hier großartig umgesetzt. Ich kann „Geraubte Seelen“ nur weiterempfehlen. 4 1/2 *

Spannend und unter die Haut gehend

Bewertung aus Magdeburg am 04.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die hochschwangere Daniela Feige wird ihr Kind nicht kennenlernen. Sie wird entführt und am Straßenrand gefunden: fachmännisch entbunden und versorgt. Sie bleibt nicht die einzige. Die eingerichtete Essener Soko vermutet Babyhandel und nimmt die Ermittlungen auf. „Geraubte Seelen“ ist mein erster Krimi von H.C. Scherf. Der Titel zusammen mit dem Klappentext ließ mir den Atem stocken. Wie grausam können Menschen sein, wenn es um den Profit geht? Das Ermittlerteam ist aus den vorherigen Krimis bekannt. Ich hatte jedoch keine Schwierigkeiten mit dem Verständnis, auch wenn natürlich das eine oder andere Detail fehlt. H.C. Scherf erzählt diesen Krimi aus unterschiedlichen Perspektiven, was mir sehr gut gefallen hat und die Spannung erhöht. Der Leser ist den Ermittlern teilweise ein kleines Stück voraus, die genauen Zusammenhänge werden aber auch ihm erst nach und nach deutlich. Das Ermittlerteam ist sehr sympathisch beschrieben. Die Täter und ihre Helfer, von denen es nicht wenige gibt, sind gut vorstellbar. Die Atmosphäre am Tatort, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte, war für mich spürbar. Das Trauma der betroffenen Frauen und die Überlegungen und Gewissensbisse eines jungen Paares, das eine wichtige Rolle spielt, sind gut nachvollziehbar. Das Cover gibt den Titel sehr gut wieder, auch die Farbgestaltung ist sehr gelungen. Fazit: ein spannender und unterhaltsamer Krimi, der Fiktion und Realität geschickt miteinander verbindet.

Spannend und unter die Haut gehend

Bewertung aus Magdeburg am 04.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die hochschwangere Daniela Feige wird ihr Kind nicht kennenlernen. Sie wird entführt und am Straßenrand gefunden: fachmännisch entbunden und versorgt. Sie bleibt nicht die einzige. Die eingerichtete Essener Soko vermutet Babyhandel und nimmt die Ermittlungen auf. „Geraubte Seelen“ ist mein erster Krimi von H.C. Scherf. Der Titel zusammen mit dem Klappentext ließ mir den Atem stocken. Wie grausam können Menschen sein, wenn es um den Profit geht? Das Ermittlerteam ist aus den vorherigen Krimis bekannt. Ich hatte jedoch keine Schwierigkeiten mit dem Verständnis, auch wenn natürlich das eine oder andere Detail fehlt. H.C. Scherf erzählt diesen Krimi aus unterschiedlichen Perspektiven, was mir sehr gut gefallen hat und die Spannung erhöht. Der Leser ist den Ermittlern teilweise ein kleines Stück voraus, die genauen Zusammenhänge werden aber auch ihm erst nach und nach deutlich. Das Ermittlerteam ist sehr sympathisch beschrieben. Die Täter und ihre Helfer, von denen es nicht wenige gibt, sind gut vorstellbar. Die Atmosphäre am Tatort, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte, war für mich spürbar. Das Trauma der betroffenen Frauen und die Überlegungen und Gewissensbisse eines jungen Paares, das eine wichtige Rolle spielt, sind gut nachvollziehbar. Das Cover gibt den Titel sehr gut wieder, auch die Farbgestaltung ist sehr gelungen. Fazit: ein spannender und unterhaltsamer Krimi, der Fiktion und Realität geschickt miteinander verbindet.

Unsere Kund*innen meinen

Geraubte Seelen

von H. C. Scherf

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Geraubte Seelen