Musentod

Jana Schikorra

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Musentod

    GRIN

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine grausame Mordserie erschüttert Berlin
Der spannende Kriminalthriller um die Morde des „Goethe-Killers"

Zu Füßen des Goethe-Denkmals in Berlin wird die brutal zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf ihrem Rücken wurden düstere Verse eingeritzt, die von der Erlösung durch den Kuss der Muse erzählen. Josef Winter, leitender Ermittler der Mordkommission, ist angesichts der Zeilen, die sich keinem bekannten Dichter zuordnen lassen, ratlos. Als nur zwei Tage später eine weitere Leiche gefunden wird, wächst der Druck auf Josef und sein Team. Auch den Körper des zweiten Opfers zieren grausige Reime, die noch dazu unmittelbar an die vorherigen anknüpfen. Winter fürchtet, dass der Täter sich nicht mit zwei Strophen zufriedengibt, und setzt alles daran, einen weiteren Mord zu verhindern. Zeitgleich wird die Literaturprofessorin Rika Hohenstedt durch einen Zeitungsartikel auf die Mordserie aufmerksam. Die reißerischen Schilderungen über den von der Klatschpresse als „Goethe-Killer" betitelten Täter wecken in ihr Erinnerungen … Ist ihr der Serienmörder näher als sie denkt?

Erste Leser:innenstimmen
„grausam, fesselnd und kaum beiseite zu legen …"
„Auch als regelmäßiger Thriller-Leser habe ich mit diesen Wendungen nicht gerechnet!"
„Der Krimi hat mich ganz schön in Atem gehalten - spannend bis zur letzten Seite."
„Mich hat schon die Idee eines literaturbegeisterten Serienmörders begeistert, aber auch die Umsetzung ist perfekt gelungen."

Produktdetails

Verkaufsrang 7332
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.09.2021
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 846 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783968175782

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

9 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch für die dunkle Jahreszeit

Misses Nini aus Moormerland am 10.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Vor dem Goethedenkmal in Berlin wird eine Leiche gefunden. Eine Frau, in deren Haut Verse eingeritzt wurden. Und damit beginnt eine ganze Mordserie. Als Literaturprofessorin Rika davon erfährt, denkt sie das einer ihrer Ehemaligen Studenten der Serienkiller sein kann, der früher eine Vorliebe von Goethe und bösen Visionen zeigte. Doch die Polizei nimmt sie nicht ernst. Die Geschichte steigt gleich mit dem ersten Mord ein und beginnt somit spannend. Das Buch lässt sich durch den einfachen Schreibstil und der kurzen Kapitel angenehm lesen. Die Charaktere sind toll beschrieben und ich fand Rika direkt sympathisch. Ich mochte es, das sie erst recht naiv an die Sache ging, sich von niemandem abhalten ließ und dadurch wuchs. Allerdings fand ich, das die erste Hälfte der Geschichte für mich manchmal ein wenig zu schnell voran Schritt. Die Morde passierten mir zu schnell hintereinander. Das Ende der Geschichte entwickelt sich in eine Richtung mit der ich nie gerechnet hätte. Super unvorhersehbar und total spannend. Sie hat noch mal richtig an Fahrt aufgenommen. Ich habe bis zum Ende komplett im Dunkeln getabt. Eine spannende Geschichte passend zur dunklen Jahreszeit. Das Cover allerdings gefällt mir leider gar nicht. Ich persönlich finde es ziemlich langweilig und wenig Aussagend. Ich bin froh das ich mir den Klappentext durchgelesen habe, der mich hingegen total angefixt hat dieses Buch zu lesen!

Tolles Buch für die dunkle Jahreszeit

Misses Nini aus Moormerland am 10.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Vor dem Goethedenkmal in Berlin wird eine Leiche gefunden. Eine Frau, in deren Haut Verse eingeritzt wurden. Und damit beginnt eine ganze Mordserie. Als Literaturprofessorin Rika davon erfährt, denkt sie das einer ihrer Ehemaligen Studenten der Serienkiller sein kann, der früher eine Vorliebe von Goethe und bösen Visionen zeigte. Doch die Polizei nimmt sie nicht ernst. Die Geschichte steigt gleich mit dem ersten Mord ein und beginnt somit spannend. Das Buch lässt sich durch den einfachen Schreibstil und der kurzen Kapitel angenehm lesen. Die Charaktere sind toll beschrieben und ich fand Rika direkt sympathisch. Ich mochte es, das sie erst recht naiv an die Sache ging, sich von niemandem abhalten ließ und dadurch wuchs. Allerdings fand ich, das die erste Hälfte der Geschichte für mich manchmal ein wenig zu schnell voran Schritt. Die Morde passierten mir zu schnell hintereinander. Das Ende der Geschichte entwickelt sich in eine Richtung mit der ich nie gerechnet hätte. Super unvorhersehbar und total spannend. Sie hat noch mal richtig an Fahrt aufgenommen. Ich habe bis zum Ende komplett im Dunkeln getabt. Eine spannende Geschichte passend zur dunklen Jahreszeit. Das Cover allerdings gefällt mir leider gar nicht. Ich persönlich finde es ziemlich langweilig und wenig Aussagend. Ich bin froh das ich mir den Klappentext durchgelesen habe, der mich hingegen total angefixt hat dieses Buch zu lesen!

"Goethe-Killer" hält Berlin in Atem. - Wer wird als Nächstes mit seinen Versen, die er seinen Opfern in die Haut ritzt, versehen?

Bewertung aus Wien am 29.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissar Winter wird zu einem Mordfall gerufen, der schon bald ganz Berlin erschüttern wird. Denn was Josef Winter zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß - es handelt sich hier um einen Serienkiller, der seinen Opfern Verse in die Haut ritzt und sie durch grausame Weise verenden lässt. Rika, eine Literaturprofessorin, die die Gedichte wiederzuerkennen glaubt, äußert ihren Verdacht auch der Mordkommission, die ihr aber noch keinen Glauben schenkt. Erst als Rika sich selbst auf die Suche des Psychopathen macht und sich selbst in Gefahr bringt, wird Josef Winter hellhörig. Nach einem wirklich sehr spannenden Ende kann der Serienmörder endlich festgenommen werden. Was dann passiert, war völlig unvorhersehbar. Der Schreibstil der Autorin hat mich bereits nach dem Prolog gefesselt. Die Charaktere wurden bildlich und detailreich beschrieben, das es manchmal zu einem grausamen Bild für mich gemacht hat. Ich wollte bei dem Thriller unbedingt selbst mit ermitteln, da es an Spannung bis zum Ende hin nie verloren hat.

"Goethe-Killer" hält Berlin in Atem. - Wer wird als Nächstes mit seinen Versen, die er seinen Opfern in die Haut ritzt, versehen?

Bewertung aus Wien am 29.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissar Winter wird zu einem Mordfall gerufen, der schon bald ganz Berlin erschüttern wird. Denn was Josef Winter zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß - es handelt sich hier um einen Serienkiller, der seinen Opfern Verse in die Haut ritzt und sie durch grausame Weise verenden lässt. Rika, eine Literaturprofessorin, die die Gedichte wiederzuerkennen glaubt, äußert ihren Verdacht auch der Mordkommission, die ihr aber noch keinen Glauben schenkt. Erst als Rika sich selbst auf die Suche des Psychopathen macht und sich selbst in Gefahr bringt, wird Josef Winter hellhörig. Nach einem wirklich sehr spannenden Ende kann der Serienmörder endlich festgenommen werden. Was dann passiert, war völlig unvorhersehbar. Der Schreibstil der Autorin hat mich bereits nach dem Prolog gefesselt. Die Charaktere wurden bildlich und detailreich beschrieben, das es manchmal zu einem grausamen Bild für mich gemacht hat. Ich wollte bei dem Thriller unbedingt selbst mit ermitteln, da es an Spannung bis zum Ende hin nie verloren hat.

Unsere Kund*innen meinen

Musentod

von Jana Schikorra

4.3

0 Bewertungen filtern

  • Musentod