Unter den Augen Amgas / In der Seele eine Wenetra

Unter den Augen Amgas Band 1

Aria Sees

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Eigin ist ein Mischwesen, welches nicht existieren dürfte. Aufgewachsen unter der Obhut des Herrschers der Nafga, der ihr einbläut, die Wahrheit über ihre Abstammung nicht zu verraten, offenbart sich dennoch ihr Geheimnis. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als ihre Heimat zu verlassen, denn ein Halbblut ist dem Tode geweiht. Sie erhält die Erlaubnis, zurückkehren zu dürfen, wenn sie das Volk Wenetra ausfindig macht, dieses ausspioniert und die erlangten Informationen übermittelt. Hoffnungsvoll begibt sie sich auf einen beschwerlichen Weg und wird entkräftet von ihren vermeintlichen Feinden aufgenommen. Bald muss sie feststellen, dass die Fremden keine bösen Absichten hegen, was sie an ihrem Auftrag zweifeln lässt. Eigin ahnt nicht, dass ihre Ankunft eine Kette aus Ereignissen auslöst, die nicht mehr abzuwenden sind.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.09.2021
Verlag Legionarion Verlag
Seitenzahl 328
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3 cm
Gewicht 387 g
Auflage 3. überarbeitete Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96937-064-3

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Optisch wie inhaltlich ein Schmuckstück!

Meine Lesezeit am 27.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich mit dem Cover so verzaubert und neugierig gemacht! Amga ist tatsächlich ein Planet mit Bewusstsein und eigener Seele. Der Begriff Wenetra meint Wesen des Waldes, die wie weitere Geschöpfe Amgas (z.B. Geschöpfe des Feuers) im - ebenso wie der Rest des knapp 300 seitigen Buches - liebevoll gestalteten Glossar erklärt sind. Hier hatte ich schon die starke Vermutung, dass das Buch Wert auf Details legt, wenn sie zum Verständnis und der Atmosphäre beitragen- was glücklicherweise zutrifft und mir extrem gut gefällt. Der Prolog eröffnet das Buch spannend, brutal und unheilverkündend: ein ohne Einwilligung gezeugtes Mischlingswesen soll als Spion bei dem mittlerweile gut versteckten Zufluchtsort ihrer verstorbenen Mutter, einer Wenetra, agieren. Eigin wurde jedoch beim sehr gnadenlos wirkenden Feuervolk, dem auch ihr Vater angehört, aufgezogen und teilt dessen Merkmale. So unterscheidet sie sich - auch von ihrer Erziehung - deutlich von den verschiedenen Wesen im Versteck, dass sie beschattet. Der Plot ist durch den vorprogrammierten Konflikt spannend, aber dennoch nicht vorhersehbar. Ich beneide Eigin wahrlich nicht um die inneren und äußeren Konflikte, denen sie sich im Laufe des Buches stellen muss. Auch die anderen Perspektiven gefallen mir sehr gut, sie geben dem Plot noch mehr Tiefe. Der Schreibstil ist genau wie der Planet und seine Wesen wunderschön, leicht poetisch-verträumt und lebendig- meine Fantasie wurde sehr angeregt. Auch bei den romantischen Szenen, die die gefühlvolle Art vieler Wesen noch mehr betonen. Eine wunderschöne Welt, ein wundervolles Leben mit einer Vielzahl wunderbarer Geschöpfe (ich mag so viele von den Charakteren einfach so gern...v.a. Féin...)- ein Genuss zum Lesen und gute Gründe, um bei Bedrohungen und schlimmen Taten noch mehr mitzufühlen. Ein wunderbares Buch, spannend und gefühlvoll zugleich, ich freue mich extrem auf die Fortsetzung(en)! (Rezi-Ex)

5/5

Optisch wie inhaltlich ein Schmuckstück!

Meine Lesezeit am 27.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich mit dem Cover so verzaubert und neugierig gemacht! Amga ist tatsächlich ein Planet mit Bewusstsein und eigener Seele. Der Begriff Wenetra meint Wesen des Waldes, die wie weitere Geschöpfe Amgas (z.B. Geschöpfe des Feuers) im - ebenso wie der Rest des knapp 300 seitigen Buches - liebevoll gestalteten Glossar erklärt sind. Hier hatte ich schon die starke Vermutung, dass das Buch Wert auf Details legt, wenn sie zum Verständnis und der Atmosphäre beitragen- was glücklicherweise zutrifft und mir extrem gut gefällt. Der Prolog eröffnet das Buch spannend, brutal und unheilverkündend: ein ohne Einwilligung gezeugtes Mischlingswesen soll als Spion bei dem mittlerweile gut versteckten Zufluchtsort ihrer verstorbenen Mutter, einer Wenetra, agieren. Eigin wurde jedoch beim sehr gnadenlos wirkenden Feuervolk, dem auch ihr Vater angehört, aufgezogen und teilt dessen Merkmale. So unterscheidet sie sich - auch von ihrer Erziehung - deutlich von den verschiedenen Wesen im Versteck, dass sie beschattet. Der Plot ist durch den vorprogrammierten Konflikt spannend, aber dennoch nicht vorhersehbar. Ich beneide Eigin wahrlich nicht um die inneren und äußeren Konflikte, denen sie sich im Laufe des Buches stellen muss. Auch die anderen Perspektiven gefallen mir sehr gut, sie geben dem Plot noch mehr Tiefe. Der Schreibstil ist genau wie der Planet und seine Wesen wunderschön, leicht poetisch-verträumt und lebendig- meine Fantasie wurde sehr angeregt. Auch bei den romantischen Szenen, die die gefühlvolle Art vieler Wesen noch mehr betonen. Eine wunderschöne Welt, ein wundervolles Leben mit einer Vielzahl wunderbarer Geschöpfe (ich mag so viele von den Charakteren einfach so gern...v.a. Féin...)- ein Genuss zum Lesen und gute Gründe, um bei Bedrohungen und schlimmen Taten noch mehr mitzufühlen. Ein wunderbares Buch, spannend und gefühlvoll zugleich, ich freue mich extrem auf die Fortsetzung(en)! (Rezi-Ex)

Unsere Kund*innen meinen

Unter den Augen Amgas / In der Seele eine Wenetra

von Aria Sees

5.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0