• Yadriel und Julian. Cemetery Boys
  • Yadriel und Julian. Cemetery Boys

Yadriel und Julian. Cemetery Boys

Aiden Thomas nominiert Jugendliteraturpreis 2023 | New York Times Bestseller Autor | Mitglied der LGBTQ+-Community und Latinx

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Yadriel und Julian. Cemetery Boys

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 25,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,3/15,6/4,1 cm

Beschreibung

Rezension

»Gerade die persönlich erlebten Aspekte, gepaart mit den einfühlsam geschriebenen Charakteren und der großartigen queeren Liebesgeschichte, machen den Roman so lesenswert - auch für Erwachsene.« Sam Mustelin Queer.de 20220628

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.06.2022

Verlag

Dragonfly

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,3/15,6/4,1 cm

Gewicht

662 g

Auflage

1. Auflage, Deutsche Erstausgabe

Originaltitel

Cemetery Boys

Übersetzt von

Stefanie Frida Lemke

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7488-0181-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

132 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

ein 1A-Coming-of-Age-Roman mit einem schönen Fantasyanteil

Favola am 22.10.2023

Bewertungsnummer: 2049617

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich schon länger mit "Yadriel & Juian. Cementery Boys" von Aiden Thomas liebäugle. Mich hat das Cover sofort angesprochen und auch die vielen positiven Meinungen sprechen für sich. Als ich das Buch dann unter den für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Titeln entdeckt hatte, stand sofort fest, dass ich das Buch nun unbedingt lesen möchte. Und ich kann euch hier schon verraten, dass ich es nicht bereut habe. Bei uns gibt es Allerheiligen, in Mexiko wird der Dia de Muertos gefeiert. An beiden Feiertagen wird an geliebte Verstorbene gedacht, jedoch auf sehr unterschiedliche Weise. Wo man bei uns in sich gekehrt die Gräber besucht, wird in mexikanischen Gemeinden gemeinsam mit den Geistern gefeiert. In "Yadriel & Julian" dreht sich alles um den Tag der Toten und seine Rituale, aber auch um die Anerkennung eines trans Jungen in einer von alten Traditionen geprägten Gemeinschaft. Alle Männer in Yadriels Familie können Geister beschwören und die Frauen besitzen Heilkräfte. Da die Familie Yadriel das Ritual dafür versagt, möchte der trans Junge dieses einige Tage vor dem Dia de Muerta selber durchführen. Er ist nämlich überzeugt, dass die heilige Santa Muerte ihn als brujo erkennt. Gemeinsam mit seiner Cousine Maritza versucht er sich danach an seiner ersten Geisterbeschwörung, doch die geht gehörig schief. Plötzlich steht nämlich der Geist von Julian, dem Bad Boy an seiner Highschool, vor ihm. Doch dieser will alles andere als ins Reich der Toten übertreten. Mit Yadriels Hilfe möchte er unbedingt erst seine Freunde finden und danach das Geheimnis lüften, wie er gestorben ist. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto weniger will auch Yadriel, dass Julian geht. Thomas Aiden konnte mich nur schon mit seiner Geschichte völlig überzeugen und in seinen Bann ziehen. Man merkt hier wirklich, dass er viele eigene Erfahrungen miteinfliessen lassen hat. All die Emotionen und die Unsicherheiten als trans Junge in einer festgefahrenen, traditionellen Familie sind sehr feinfühlig und authentisch aufgezeichnet. Aber auch Maritza als Veganerin und Julian haben mit Vorurteilen zu kämpfen. Drei facettenreiche und sensibel gezeichnete Charaktere, die man einfach ins Herz schliessen muss. Zudem fand ich es wahnsinnig spannend, mehr über die Tradition des Dia de Muertos zu erfahren. Dieser Feiertag hat mich nämlich schon länger fasziniert. "Yadriel und Julian" ist definitiv mehr Coming-of-Age als Fantasy. Thomas Aiden verbindet die beiden Genre jedoch gekonnt und würzt sie mit einer feinfühligen genderdiversen Liebesgeschichte. Er weckt Interessen und Emotionen und dies auf eine äusserst feinfühlige Art und Weise. So verwundert es mich überhaupt nicht, dass dieses Buch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde.
Melden

ein 1A-Coming-of-Age-Roman mit einem schönen Fantasyanteil

Favola am 22.10.2023
Bewertungsnummer: 2049617
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich schon länger mit "Yadriel & Juian. Cementery Boys" von Aiden Thomas liebäugle. Mich hat das Cover sofort angesprochen und auch die vielen positiven Meinungen sprechen für sich. Als ich das Buch dann unter den für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Titeln entdeckt hatte, stand sofort fest, dass ich das Buch nun unbedingt lesen möchte. Und ich kann euch hier schon verraten, dass ich es nicht bereut habe. Bei uns gibt es Allerheiligen, in Mexiko wird der Dia de Muertos gefeiert. An beiden Feiertagen wird an geliebte Verstorbene gedacht, jedoch auf sehr unterschiedliche Weise. Wo man bei uns in sich gekehrt die Gräber besucht, wird in mexikanischen Gemeinden gemeinsam mit den Geistern gefeiert. In "Yadriel & Julian" dreht sich alles um den Tag der Toten und seine Rituale, aber auch um die Anerkennung eines trans Jungen in einer von alten Traditionen geprägten Gemeinschaft. Alle Männer in Yadriels Familie können Geister beschwören und die Frauen besitzen Heilkräfte. Da die Familie Yadriel das Ritual dafür versagt, möchte der trans Junge dieses einige Tage vor dem Dia de Muerta selber durchführen. Er ist nämlich überzeugt, dass die heilige Santa Muerte ihn als brujo erkennt. Gemeinsam mit seiner Cousine Maritza versucht er sich danach an seiner ersten Geisterbeschwörung, doch die geht gehörig schief. Plötzlich steht nämlich der Geist von Julian, dem Bad Boy an seiner Highschool, vor ihm. Doch dieser will alles andere als ins Reich der Toten übertreten. Mit Yadriels Hilfe möchte er unbedingt erst seine Freunde finden und danach das Geheimnis lüften, wie er gestorben ist. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto weniger will auch Yadriel, dass Julian geht. Thomas Aiden konnte mich nur schon mit seiner Geschichte völlig überzeugen und in seinen Bann ziehen. Man merkt hier wirklich, dass er viele eigene Erfahrungen miteinfliessen lassen hat. All die Emotionen und die Unsicherheiten als trans Junge in einer festgefahrenen, traditionellen Familie sind sehr feinfühlig und authentisch aufgezeichnet. Aber auch Maritza als Veganerin und Julian haben mit Vorurteilen zu kämpfen. Drei facettenreiche und sensibel gezeichnete Charaktere, die man einfach ins Herz schliessen muss. Zudem fand ich es wahnsinnig spannend, mehr über die Tradition des Dia de Muertos zu erfahren. Dieser Feiertag hat mich nämlich schon länger fasziniert. "Yadriel und Julian" ist definitiv mehr Coming-of-Age als Fantasy. Thomas Aiden verbindet die beiden Genre jedoch gekonnt und würzt sie mit einer feinfühligen genderdiversen Liebesgeschichte. Er weckt Interessen und Emotionen und dies auf eine äusserst feinfühlige Art und Weise. So verwundert es mich überhaupt nicht, dass dieses Buch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde.

Melden

Jahreshighlight

Julia K. am 30.12.2022

Bewertungsnummer: 1850921

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Yadriel und Julian haben mich völlig überzeugt. Beide Charaktere waren realistisch erzählt und haben sich sofort in mein Herz geschlichen. Auch die Geschichte neben der Lovestory war wirklich spannend. Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen.
Melden

Jahreshighlight

Julia K. am 30.12.2022
Bewertungsnummer: 1850921
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Yadriel und Julian haben mich völlig überzeugt. Beide Charaktere waren realistisch erzählt und haben sich sofort in mein Herz geschlichen. Auch die Geschichte neben der Lovestory war wirklich spannend. Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Yadriel und Julian. Cemetery Boys

von Aiden Thomas

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Julie Lapierre

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julie Lapierre

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

5/5

Ein Brujo, ein Geist und Maritza mit ihren Hunden

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist echt genial! Die Charaktere sind super, der Schreibstil toll und der Plot, wenn auch manchmal etwas vorhersehbar, ist echt cool. Die Abenteuer von Yadriel, Julian und Maritza durch L.A. und den Friedhof sind spannend, emotional und nehmen einen mit. In Yadriel haben wir außerdem einen tollen Trans-Protagonisten! Ausnahmsweise habe ich mal nichts an einem Buch auszusetzen. ;D
5/5

Ein Brujo, ein Geist und Maritza mit ihren Hunden

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist echt genial! Die Charaktere sind super, der Schreibstil toll und der Plot, wenn auch manchmal etwas vorhersehbar, ist echt cool. Die Abenteuer von Yadriel, Julian und Maritza durch L.A. und den Friedhof sind spannend, emotional und nehmen einen mit. In Yadriel haben wir außerdem einen tollen Trans-Protagonisten! Ausnahmsweise habe ich mal nichts an einem Buch auszusetzen. ;D

Julie Lapierre
  • Julie Lapierre
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annalena Krebs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annalena Krebs

Thalia Göttingen

Zum Portrait

4/5

Gelungenes Jugendbuch!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch "Yadriel & Julian" verkörpert eine richtig tolle Message: Jede/r darf sein, wie man sich fühlt, egal ob männlich, weiblich oder divers! Um seiner Brujx-Gemeinschaft zu beweisen, dass Yadriel ein Brujo ist, begibt er sich gemeinsam mit Maritza auf die Suche nach ihrem verschwundenen und verstorbenen Cousin Miguel. Doch anstatt Miguel finden sie das Gespenst Julian. Dieser ist am gleichen Tag wie Miguel verschwunden. Schnell bemerken sie einen Zusammenhang zwischen den beiden Vermisstenfällen. Doch alles endet anders als gedacht! Können Maritza und Yadriel die beiden doch noch retten?
4/5

Gelungenes Jugendbuch!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch "Yadriel & Julian" verkörpert eine richtig tolle Message: Jede/r darf sein, wie man sich fühlt, egal ob männlich, weiblich oder divers! Um seiner Brujx-Gemeinschaft zu beweisen, dass Yadriel ein Brujo ist, begibt er sich gemeinsam mit Maritza auf die Suche nach ihrem verschwundenen und verstorbenen Cousin Miguel. Doch anstatt Miguel finden sie das Gespenst Julian. Dieser ist am gleichen Tag wie Miguel verschwunden. Schnell bemerken sie einen Zusammenhang zwischen den beiden Vermisstenfällen. Doch alles endet anders als gedacht! Können Maritza und Yadriel die beiden doch noch retten?

Annalena Krebs
  • Annalena Krebs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Yadriel und Julian. Cemetery Boys

von Aiden Thomas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Yadriel und Julian. Cemetery Boys
  • Yadriel und Julian. Cemetery Boys