Mord auf der Leuchtturminsel
Ein Fall für Dennis Wilhelmson Band 4

Mord auf der Leuchtturminsel

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mord auf der Leuchtturminsel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Die Patentochter des amerikanischen Präsidenten – ermordet auf der Leuchtturminsel
Auf Smögen hat der Herbst Einzug gehalten. Karl Ström, der als Fallanalytiker bei der Kriminalpolizei arbeitet, entdeckt eine weibliche Leiche auf der kleinen Insel Hållö. Die Identität der Toten ist besonders brisant – es handelt sich um Tricia Andersen, die Tochter des amerikanischen Botschafters und Patentochter des amerikanischen Präsidenten, die an einem Kunstkurs hätte teilnehmen sollen. Dennis Wilhelmson und Sandra Haraldsson von der Polizei Kungshamn beginnen zu ermitteln und stehen unter Druck, da sich der Präsident selbst einschaltet. Ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät ausgerechnet Karl Ström. Was hat er zu verbergen, und warum hat gerade er die Polizei zu der Leiche geführt?

Details

Verkaufsrang

18803

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,2/12,3/2,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

18803

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Verlag

HarperCollins

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,2/12,3/2,8 cm

Gewicht

298 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Fyrmästaren

Übersetzer

Ulla Ackermann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7499-0395-5

Weitere Bände von Ein Fall für Dennis Wilhelmson

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Perfides Spiel

Fredhel am 29.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Karl Ström ist Fallanalytiker bei der schwedischen Kriminalpolizei. Um sein aktuelles Programm zu optimieren, nimmt er sich eine kurze Auszeit von Büro und Familie auf einer kleinen Insel. Bei einem ersten abendlichen Rundgang entdeckt er eine weibliche Leiche und das Unheil nimmt seinen Lauf, denn die Tote ist eine prominente Ex-Freundin von ihm. Immer mehr verdichten sich die Hinweise, die auf Karl als Täter deuten. Dieser Krimi ist ein Meisterwerk an Hochspannung. Man glaubt an die Unschuld Karls, aber die Lage wird immer aussichtsloser. Wie bei schwedischen Krimis üblich, sind die Charaktere gut ausgearbeitet, trotzdem rücken private Belange nicht in den Vordergrund. Eigentlich ein Anwärter auf eine Fünf-Sterne-Bewertung. Doch mir ist die Handlung zu realitätsfern geblieben. Auch fand ich den kleinen historischen Handlungsstrang rund um den Leuchtturm der Insel überflüssig. Deswegen gibt es einen kleinen Abzug.

Perfides Spiel

Fredhel am 29.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Karl Ström ist Fallanalytiker bei der schwedischen Kriminalpolizei. Um sein aktuelles Programm zu optimieren, nimmt er sich eine kurze Auszeit von Büro und Familie auf einer kleinen Insel. Bei einem ersten abendlichen Rundgang entdeckt er eine weibliche Leiche und das Unheil nimmt seinen Lauf, denn die Tote ist eine prominente Ex-Freundin von ihm. Immer mehr verdichten sich die Hinweise, die auf Karl als Täter deuten. Dieser Krimi ist ein Meisterwerk an Hochspannung. Man glaubt an die Unschuld Karls, aber die Lage wird immer aussichtsloser. Wie bei schwedischen Krimis üblich, sind die Charaktere gut ausgearbeitet, trotzdem rücken private Belange nicht in den Vordergrund. Eigentlich ein Anwärter auf eine Fünf-Sterne-Bewertung. Doch mir ist die Handlung zu realitätsfern geblieben. Auch fand ich den kleinen historischen Handlungsstrang rund um den Leuchtturm der Insel überflüssig. Deswegen gibt es einen kleinen Abzug.

spannender Krimi

Leseratte-Y am 28.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich wollte Karl Ström ein entspanntes Arbeitswochenende auf Hållö verbringen. Neben seiner Arbeit als Fallanalytiker bei der Kriminalpolizei kommt er einfach nicht dazu, sein neues Programm fertigzustellen. Und er liebt diese Insel mit ihrem Leuchtturm … doch dann kommt alles anders. Er findet eine Leiche, steht plötzlich als Verdächtiger da … Er beteuert seine Unschuld, doch alle Indizien zeigen auf ihn. Seine Kollegen wissen nicht mehr, was sie glauben sollen. War er es oder war er es nicht? Was verschweigt er? Auch in ihrem vierten Fall haben es die Ermittler Dennis und Sandra nicht einfach. Anna Ihrén hat es auch mit ihrem „Mord auf der Leuchtturminsel“ wieder geschafft, mich von Anfang an zu fesseln. Der Verlauf ist nicht vorhersehbar. Ich mag den detailreichen und bildlichen Schreibstil der Autorin, da man so immer das Gefühl hat, mitten in der Handlung zu sein. Die geschichtlichen Rückblenden um das Leben auf der Insel und ihren Leuchtturm fand ich gut. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne seine Vorgängerbände gelesen werden. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall des Ermittlerduos. Von mir definitiv eine Empfehlung.

spannender Krimi

Leseratte-Y am 28.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich wollte Karl Ström ein entspanntes Arbeitswochenende auf Hållö verbringen. Neben seiner Arbeit als Fallanalytiker bei der Kriminalpolizei kommt er einfach nicht dazu, sein neues Programm fertigzustellen. Und er liebt diese Insel mit ihrem Leuchtturm … doch dann kommt alles anders. Er findet eine Leiche, steht plötzlich als Verdächtiger da … Er beteuert seine Unschuld, doch alle Indizien zeigen auf ihn. Seine Kollegen wissen nicht mehr, was sie glauben sollen. War er es oder war er es nicht? Was verschweigt er? Auch in ihrem vierten Fall haben es die Ermittler Dennis und Sandra nicht einfach. Anna Ihrén hat es auch mit ihrem „Mord auf der Leuchtturminsel“ wieder geschafft, mich von Anfang an zu fesseln. Der Verlauf ist nicht vorhersehbar. Ich mag den detailreichen und bildlichen Schreibstil der Autorin, da man so immer das Gefühl hat, mitten in der Handlung zu sein. Die geschichtlichen Rückblenden um das Leben auf der Insel und ihren Leuchtturm fand ich gut. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne seine Vorgängerbände gelesen werden. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall des Ermittlerduos. Von mir definitiv eine Empfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Mord auf der Leuchtturminsel

von Anna Ihrén

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hannelore Wolter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hannelore Wolter

Thalia Erlangen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Karl eine Tote entdeckt, ahnt er noch nicht, was für ein Stein er ins Rollen bringt. Für die Ermittler kein leichter Fall, den die Ermordete gehörte zur amerikanischen High Society. Da schaltet sich der Präsident persönlich ein.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Karl eine Tote entdeckt, ahnt er noch nicht, was für ein Stein er ins Rollen bringt. Für die Ermittler kein leichter Fall, den die Ermordete gehörte zur amerikanischen High Society. Da schaltet sich der Präsident persönlich ein.

Hannelore Wolter
  • Hannelore Wolter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mord auf der Leuchtturminsel

von Anna Ihrén

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mord auf der Leuchtturminsel