Vor Mitternacht Oder Der erste Schachzug des Grauen Mannes
Band 3

Vor Mitternacht Oder Der erste Schachzug des Grauen Mannes

Buch (Taschenbuch)

17,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Vor Mitternacht Oder Der erste Schachzug des Grauen Mannes

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Verlag

Tredition

Seitenzahl

536

Maße (L/B/H)

19/12/3,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Verlag

Tredition

Seitenzahl

536

Maße (L/B/H)

19/12/3,7 cm

Gewicht

563 g

Auflage

2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-347-40037-5

Weitere Bände von Die Mitternachtstrilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder hat mich Celina Weithaas überzeugt

Bewertung am 30.12.2023

Bewertungsnummer: 2097814

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gebührendes Ende der Trilogie, und es wurde sehr emotional. Ich habe mehr als nur eine Träne vergossen und musste das Buch teilweise wirklich zur Seite legen und das Geschehene verarbeiten. Chrona hat sich super gut entwickelt, ihr wurden die Augen geöffnet, und sie nimmt nicht mehr alles als so selbstverständlich, auch wenn sie immer noch gerne die Diva raushängen lässt. Auch mir haben einige Geschehnisse in diesem Buch die Augen geöffnet und mich über einige Situationen in meinem Leben nachdenken lassen. Es gab nicht nur einen unvorhersehbaren Plot, der mich sprachlos gemacht hat, und ich absolut nicht damit gerechnet habe. Ich liebe das Ende, allerdings kam das wiederum vorhersehbar. Trotzdem war es so gut geschrieben, dass man nicht dieses, "war ja klar", Gefühl hatte, wenn ihr versteht, was ich meine. Auf den Schreibstil brauche ich nicht weiter einzugehen. Wie immer klasse. Nun zum Zitat, dieses Mal vom Grauen Mann: "Zeit und Versprechen sind flüchtig. Nur ein Schwacher glaubt an einen Schwur. Der Starke bricht ihn." Zwar hat dieses Zitat keine enorme Bedeutung für die Geschichte, jedoch fand ich es wirklich schön und es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Wie einige andere Sätze in diesem Buch. Fazit: Tolles Ende, sehr emotional, und mir bleibt nur zu sagen, lest es! 4,5/5
Melden

Wieder hat mich Celina Weithaas überzeugt

Bewertung am 30.12.2023
Bewertungsnummer: 2097814
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein gebührendes Ende der Trilogie, und es wurde sehr emotional. Ich habe mehr als nur eine Träne vergossen und musste das Buch teilweise wirklich zur Seite legen und das Geschehene verarbeiten. Chrona hat sich super gut entwickelt, ihr wurden die Augen geöffnet, und sie nimmt nicht mehr alles als so selbstverständlich, auch wenn sie immer noch gerne die Diva raushängen lässt. Auch mir haben einige Geschehnisse in diesem Buch die Augen geöffnet und mich über einige Situationen in meinem Leben nachdenken lassen. Es gab nicht nur einen unvorhersehbaren Plot, der mich sprachlos gemacht hat, und ich absolut nicht damit gerechnet habe. Ich liebe das Ende, allerdings kam das wiederum vorhersehbar. Trotzdem war es so gut geschrieben, dass man nicht dieses, "war ja klar", Gefühl hatte, wenn ihr versteht, was ich meine. Auf den Schreibstil brauche ich nicht weiter einzugehen. Wie immer klasse. Nun zum Zitat, dieses Mal vom Grauen Mann: "Zeit und Versprechen sind flüchtig. Nur ein Schwacher glaubt an einen Schwur. Der Starke bricht ihn." Zwar hat dieses Zitat keine enorme Bedeutung für die Geschichte, jedoch fand ich es wirklich schön und es hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Wie einige andere Sätze in diesem Buch. Fazit: Tolles Ende, sehr emotional, und mir bleibt nur zu sagen, lest es! 4,5/5

Melden

Ein spannendes und nervenaufreibendes Finale für eine epische Romantasy-Saga

zeilen.vertraeumt am 30.04.2023

Bewertungsnummer: 1932387

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zur Geschichte: Die Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen und gefesselt - Ich musste einfach schnellstmöglich erfahren, wie das Ganze endet. Bis dahin habe ich mit Chrona und ihren Gespielen mitgefiebert, mitgebangt, mitgelitten, mitgerätselt, mitgezittert und mitgeliebt. Die Storyline ist von vorne bis hinten absolut genial und hält auch hier wieder einige Überraschungen und unerwartete Wendungen für uns bereit, was wir nicht zuletzt der enormen Wandelbarkeit ihrer Charaktere zu verdanken haben. Zu Beginn zieht sich die Geschichte zwar etwas hin und es kommt zu ein paar kleineren Längen, aber dann baut Celina Weithaas immer mehr Spannung und Dramatik auf, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Finale ist mitreißend, dynamisch, actionreich, energiegeladen, atmosphärisch und vor allem unvorhersehbar. Ich wusste zu keiner Zeit, wie diese Geschichte enden würde und habe es geliebt! Die Seiten flogen nur so dahin und machten mich mit ihren schockierenden Enthüllungen und Wendungen immer abhängiger von diesem Buch - "Vor Mitternacht" ist ein wahrer Pageturner wie er im Buche steht! Das Worldbuilding fasziniert mich mit jedem Teil der Reihe nur noch mehr - Es ist einzigartig, kreativ und komplex. Allein dass mehrere Buchreihen der Autorin in dieser einen Welt spielen, spricht meines Erachtens schon sehr für Celina Weithaas und ihre Phantasie und dass die gesamte Geschichte inklusive ihrem Worldbuilding dann auch noch komplett schlüssig und nachvollziehbar erscheint, setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Zudem spürt man auf jeder Seite, wie viel Arbeit, Herzblut, Leidenschaft und Liebe zum Detail in dieser besonderen Buchwelt stecken. Ich bin maßlos beeindruckt, anders kann man das nicht sagen. Die emotionale Ebene der Geschichte hat mich wieder einmal zerstört. Chrona's Schmerz ließ mich so sehr leiden, dass ich mich nun erst einmal ein paar Tage davon erholen muss. Ihre emotionale Zerrissenheit war für mich so greifbar und wahrhaftig, dass sie sich wie meine eigene anfühlte. Celina Weithaas hat mich auf eine aufwühlende Achterbahnfahrt mit vielen Höhen und noch mehr Tiefen geschickt, die mich alles in Frage stellen und so viel fühlen ließen, dass es für neun weitere Leben reicht. Ich war traurig, wütend, verzweifelt, ängstlich, verliebt, stark und hoffnungsvoll. Während des Lesens flossen bei mir einige Tränen - mal vor Schmerz und Unverständnis, mal vor Glück und Liebe. Diese Liebesgeschichte ist anders als alles, was ich zuvor kannte und gelesen habe. Ich habe Celina Weithaas gleichermaßen gehasst wie geliebt für das, was sie mir mit diesem Buch, mit der gesamten Reihe angetan hat. Ich bin ein emotionales Wrack. Ich war nicht mehr Herrin meiner eigenen Gefühle. Dennoch bereue ich nichts, da ich selten so sehr mitgefiebert habe wie bei diesem Buch und dieses Gefühl ist jeden Schmerz und jedes Leid wert gewesen. Wie das Ganze endet, müsst ihr natürlich selbst nachlesen - nur so viel: Es ist ein würdiges Finale, das zur Geschichte und ihren Charakteren passt. Zu den Charakteren: Die Geschichte wird wieder ausschließlich aus Chrona's Sicht in der ersten Person Singular erzählt. Die Charakterentwicklungen dieser Buchreihe sind unvergleichlich und beeindruckend - Selten habe ich Figuren so sehr über sich hinauswachsen sehen wie in dieser Trilogie. Die Charaktere sind interessant, vielschichtig und facettenreich. Sie haben einzigartige Persönlichkeiten und sind so faszinierend und undurchschaubar, dass man sie am besten keine Sekunde aus den Augen lässt. Einige von ihnen blieben mir bis zum Schluss ein Rätsel, weswegen ich sie nur ungern ziehen lasse... Anton, Adriana und Casper habe ich von Anfang an geliebt. Meine Gefühle gegenüber Achim schienen sich hingegen mit jedem Kapitel wieder zu ändern, mal habe ich ihn gehasst, dann konnte ich ihn wiederum ganz gut verstehen. In jedem Fall entwickelt auch er sich toll weiter und schlich sich damit immer mehr in mein Herz. Auf Bookstagram wird man oft gefragt, welche Buchfigur man am liebsten mal persönlich treffen würde. Ich fand diese Frage immer gemein, denn wie sollte man unter so vielen wundervollen Charakteren eine einzige Figur auswählen können? Doch jetzt habe ich auf diese Frage eine klare Antwort: Chrona! Chrona ist die faszinierendste und vielschichtigste Protagonistin, die mir jemals untergekommen ist. Sie durchläuft in dieser Trilogie eine einzigartige Entwicklung und wuchs mir dabei immer mehr ans Herz. So gerne ich sie manchmal auch gegen die Wand geschlagen hätte, so sehr habe ich sie im gleichen Atemzug auch geliebt. Chrona ist anders. Besonders. Und so viel stärker als ich es zu Beginn des ersten Bandes jemals für möglich gehalten hätte. Natürlich kann sie immer noch sehr anstrengend und zickig sein, aber das gehört bei ihr einfach dazu. Was wäre Chrona ohne ihren Hochmut und ohne ihre Arroganz? Aber sie hat auch eine andere Seite, sogar ganz viele verschiedene Seiten. Sie ist meine kleine perfekte Diva und ich werde sie schrecklich vermissen! Zum Schreibstil: Das Buch lässt sich flüssig lesen und überzeugt mit einem wunderbar bildlichen, detailverliebten und einnehmenden Schreibstil, der eine einzigartige Atmosphäre erschaffen hat und mich damit voll und ganz in seinen Bann ziehen und mitreißen konnte. Celina Weithaas hat eine ganz besondere Art und Weise, Geschichten zu erzählen und ich liebe sie. Ihr Schreibstil ist auf seine eigene Art sehr emotional, intensiv und verzehrend. Sie beschönigt nichts, wodurch es manchmal auch ganz schön brutal zugehen kann, aber ich liebe diese Dunkelheit, das Düstere und Rätselhafte, das ihren Büchern innewohnt. Es macht sie einzigartig, vielschichtig und ausdrucksstark. Fazit: Celina Weithaas hat ihrer phänomenalen Mitternachtstrilogie mit diesem Buch ein würdiges Finale geschrieben, das an Spannung, Genialität, Atmosphäre und Emotionalität nur schwer zu übertreffen ist. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe jede Sekunde davon geliebt. Ich kann mich nur wiederholen und euch diese Buchreihe wärmstens empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen! Chrona's Geschichte ist etwas ganz Besonderes, so einzigartig und vielschichtig wie sie selbst. Dieses Buch hat mich so viel fühlen lassen, dass ich mir immer noch nicht sicher bin, ob ich es überlebt habe. Gaaaanz, ganz große Leseempfehlung!!! 5/ 5 Sterne P.S. Ich fühle mich nach dem Beenden dieses Buches seltsam leer und weiß gar nichts mehr mit mir anzufangen. Ich vermisse Chrona und ihre Freunde jetzt schon so, so sehr. Ich fühle einen ganz, ganz fiesen Bookhangover über mich hereinbrechen... Was allerdings nur noch mehr für die Genialität dieser Buchreihe spricht - Also lest sie endlich!
Melden

Ein spannendes und nervenaufreibendes Finale für eine epische Romantasy-Saga

zeilen.vertraeumt am 30.04.2023
Bewertungsnummer: 1932387
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zur Geschichte: Die Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen und gefesselt - Ich musste einfach schnellstmöglich erfahren, wie das Ganze endet. Bis dahin habe ich mit Chrona und ihren Gespielen mitgefiebert, mitgebangt, mitgelitten, mitgerätselt, mitgezittert und mitgeliebt. Die Storyline ist von vorne bis hinten absolut genial und hält auch hier wieder einige Überraschungen und unerwartete Wendungen für uns bereit, was wir nicht zuletzt der enormen Wandelbarkeit ihrer Charaktere zu verdanken haben. Zu Beginn zieht sich die Geschichte zwar etwas hin und es kommt zu ein paar kleineren Längen, aber dann baut Celina Weithaas immer mehr Spannung und Dramatik auf, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Finale ist mitreißend, dynamisch, actionreich, energiegeladen, atmosphärisch und vor allem unvorhersehbar. Ich wusste zu keiner Zeit, wie diese Geschichte enden würde und habe es geliebt! Die Seiten flogen nur so dahin und machten mich mit ihren schockierenden Enthüllungen und Wendungen immer abhängiger von diesem Buch - "Vor Mitternacht" ist ein wahrer Pageturner wie er im Buche steht! Das Worldbuilding fasziniert mich mit jedem Teil der Reihe nur noch mehr - Es ist einzigartig, kreativ und komplex. Allein dass mehrere Buchreihen der Autorin in dieser einen Welt spielen, spricht meines Erachtens schon sehr für Celina Weithaas und ihre Phantasie und dass die gesamte Geschichte inklusive ihrem Worldbuilding dann auch noch komplett schlüssig und nachvollziehbar erscheint, setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Zudem spürt man auf jeder Seite, wie viel Arbeit, Herzblut, Leidenschaft und Liebe zum Detail in dieser besonderen Buchwelt stecken. Ich bin maßlos beeindruckt, anders kann man das nicht sagen. Die emotionale Ebene der Geschichte hat mich wieder einmal zerstört. Chrona's Schmerz ließ mich so sehr leiden, dass ich mich nun erst einmal ein paar Tage davon erholen muss. Ihre emotionale Zerrissenheit war für mich so greifbar und wahrhaftig, dass sie sich wie meine eigene anfühlte. Celina Weithaas hat mich auf eine aufwühlende Achterbahnfahrt mit vielen Höhen und noch mehr Tiefen geschickt, die mich alles in Frage stellen und so viel fühlen ließen, dass es für neun weitere Leben reicht. Ich war traurig, wütend, verzweifelt, ängstlich, verliebt, stark und hoffnungsvoll. Während des Lesens flossen bei mir einige Tränen - mal vor Schmerz und Unverständnis, mal vor Glück und Liebe. Diese Liebesgeschichte ist anders als alles, was ich zuvor kannte und gelesen habe. Ich habe Celina Weithaas gleichermaßen gehasst wie geliebt für das, was sie mir mit diesem Buch, mit der gesamten Reihe angetan hat. Ich bin ein emotionales Wrack. Ich war nicht mehr Herrin meiner eigenen Gefühle. Dennoch bereue ich nichts, da ich selten so sehr mitgefiebert habe wie bei diesem Buch und dieses Gefühl ist jeden Schmerz und jedes Leid wert gewesen. Wie das Ganze endet, müsst ihr natürlich selbst nachlesen - nur so viel: Es ist ein würdiges Finale, das zur Geschichte und ihren Charakteren passt. Zu den Charakteren: Die Geschichte wird wieder ausschließlich aus Chrona's Sicht in der ersten Person Singular erzählt. Die Charakterentwicklungen dieser Buchreihe sind unvergleichlich und beeindruckend - Selten habe ich Figuren so sehr über sich hinauswachsen sehen wie in dieser Trilogie. Die Charaktere sind interessant, vielschichtig und facettenreich. Sie haben einzigartige Persönlichkeiten und sind so faszinierend und undurchschaubar, dass man sie am besten keine Sekunde aus den Augen lässt. Einige von ihnen blieben mir bis zum Schluss ein Rätsel, weswegen ich sie nur ungern ziehen lasse... Anton, Adriana und Casper habe ich von Anfang an geliebt. Meine Gefühle gegenüber Achim schienen sich hingegen mit jedem Kapitel wieder zu ändern, mal habe ich ihn gehasst, dann konnte ich ihn wiederum ganz gut verstehen. In jedem Fall entwickelt auch er sich toll weiter und schlich sich damit immer mehr in mein Herz. Auf Bookstagram wird man oft gefragt, welche Buchfigur man am liebsten mal persönlich treffen würde. Ich fand diese Frage immer gemein, denn wie sollte man unter so vielen wundervollen Charakteren eine einzige Figur auswählen können? Doch jetzt habe ich auf diese Frage eine klare Antwort: Chrona! Chrona ist die faszinierendste und vielschichtigste Protagonistin, die mir jemals untergekommen ist. Sie durchläuft in dieser Trilogie eine einzigartige Entwicklung und wuchs mir dabei immer mehr ans Herz. So gerne ich sie manchmal auch gegen die Wand geschlagen hätte, so sehr habe ich sie im gleichen Atemzug auch geliebt. Chrona ist anders. Besonders. Und so viel stärker als ich es zu Beginn des ersten Bandes jemals für möglich gehalten hätte. Natürlich kann sie immer noch sehr anstrengend und zickig sein, aber das gehört bei ihr einfach dazu. Was wäre Chrona ohne ihren Hochmut und ohne ihre Arroganz? Aber sie hat auch eine andere Seite, sogar ganz viele verschiedene Seiten. Sie ist meine kleine perfekte Diva und ich werde sie schrecklich vermissen! Zum Schreibstil: Das Buch lässt sich flüssig lesen und überzeugt mit einem wunderbar bildlichen, detailverliebten und einnehmenden Schreibstil, der eine einzigartige Atmosphäre erschaffen hat und mich damit voll und ganz in seinen Bann ziehen und mitreißen konnte. Celina Weithaas hat eine ganz besondere Art und Weise, Geschichten zu erzählen und ich liebe sie. Ihr Schreibstil ist auf seine eigene Art sehr emotional, intensiv und verzehrend. Sie beschönigt nichts, wodurch es manchmal auch ganz schön brutal zugehen kann, aber ich liebe diese Dunkelheit, das Düstere und Rätselhafte, das ihren Büchern innewohnt. Es macht sie einzigartig, vielschichtig und ausdrucksstark. Fazit: Celina Weithaas hat ihrer phänomenalen Mitternachtstrilogie mit diesem Buch ein würdiges Finale geschrieben, das an Spannung, Genialität, Atmosphäre und Emotionalität nur schwer zu übertreffen ist. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe jede Sekunde davon geliebt. Ich kann mich nur wiederholen und euch diese Buchreihe wärmstens empfehlen, ihr werdet es nicht bereuen! Chrona's Geschichte ist etwas ganz Besonderes, so einzigartig und vielschichtig wie sie selbst. Dieses Buch hat mich so viel fühlen lassen, dass ich mir immer noch nicht sicher bin, ob ich es überlebt habe. Gaaaanz, ganz große Leseempfehlung!!! 5/ 5 Sterne P.S. Ich fühle mich nach dem Beenden dieses Buches seltsam leer und weiß gar nichts mehr mit mir anzufangen. Ich vermisse Chrona und ihre Freunde jetzt schon so, so sehr. Ich fühle einen ganz, ganz fiesen Bookhangover über mich hereinbrechen... Was allerdings nur noch mehr für die Genialität dieser Buchreihe spricht - Also lest sie endlich!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Vor Mitternacht Oder Der erste Schachzug des Grauen Mannes

von Celina Weithaas

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Celina Wiese

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Celina Wiese

Thalia Lübeck – LUV

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich aus den Socken gehauen! Chrona, Anton und Achim haben mir zwar den letzten Nerv geraubt, aber ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da es so fesselnd war. Ich bin so gespannt auf Band 3 und freue mich schon, wieder in die Welt einzutauchen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hat mich aus den Socken gehauen! Chrona, Anton und Achim haben mir zwar den letzten Nerv geraubt, aber ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da es so fesselnd war. Ich bin so gespannt auf Band 3 und freue mich schon, wieder in die Welt einzutauchen.

Celina Wiese
  • Celina Wiese
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Zehn Sekunden vor Mitternacht

von Celina Weithaas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vor Mitternacht Oder Der erste Schachzug des Grauen Mannes