Die Töchter des Geistbeckbauern
Band 1

Die Töchter des Geistbeckbauern

Jahre des Säens

Buch (Taschenbuch)

11,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Töchter des Geistbeckbauern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.07.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

19/12,2/3,6 cm

Beschreibung

Rezension

Band eins einer wunderschön geschriebenen Saga, die von schwerer Arbeit und Verzicht erzählt. Lesen! Mainhattan Kurier 20220802

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.07.2022

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

19/12,2/3,6 cm

Gewicht

396 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-22008-8

Weitere Bände von Die Töchter des Geistbeckbauern Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eintauchen in längst vergangenen Zeiten

Buchwurm05 am 04.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Hallertau 1911. Es herrscht tiefster Winter. So einen haben die Menschen bisher selten erlebt. Während alle auf dem Geistbeckhof mit der Schneeräumung und anderen Arbeiten beschäftigt sind, bringt die Bäuerin Walburga ihr 4. Kind zur Welt. Wally, wie das Mädchen genannt wird, erlebt eine glückliche Kindheit. Auch wenn die Familie arm ist und alle hart auf dem elterlichen Hof und in der von ihnen geführte Gastwirtschaft mit anpacken müssen..... Leseeindruck: "Die Töchter des Geistbeckbauern - Jahre des Säens" ist der erste Band um die Bauersfamilie Geistbeck und deren Kinder. Vor allem die Lebensgeschichte von Wally, der Jüngsten, wird in diesem Roman erzählt. Man kann sich das ein bisschen wie in einem Film vorstellen. Die Sequenzen sind nicht Jahr für Jahr aufgezählt. Nein. Es gibt immer wieder große Sprünge nach vorne, in denen die wichtigsten Ereignisse in Wallys Leben erzählt werden. Von Anfang an bin ich tief in eine längst vergangene Zeit eingetaucht. Ich war fasziniert davon, wie die Menschen damals in einfachsten Verhältnissen gelebt haben und trotz der harten Arbeit viele glückliche Momente hatten. Zudem konnte ich hautnah an den vielen Schicksalsschlägen der Familie teilhaben. Schnell hatte ich alles um mich herum vergessen. Laut Vorwort diente die Großmutter der Autorin als Vorbild für den Roman, der hätte auch als Sachbuch geschrieben werden können. Zum Glück wurde das nicht gemacht. In wie fern die Ereignisse autobiographisch sind, wird jedoch leider nicht erwähnt. Schade. Mich hätte es nämlich interessiert. Fazit: "Die Töchter des Geistbeckbauern - Jahre des Säens" erzählt in unaufgergter Form die Lebensgeschichte von Wally. Diese verliert nie ihren Lebensmut, meistert alle ihr aufgetragenen Aufgaben und wächst daran. Perfekt spiegelt der Roman den damaligen Zeitgeist wider. Beim Lesen ist die Zeit nur so verflogen. Ich mochte das Buch sehr und gebe selbstredend eine Leseempfehlung. Ein Geheimtipp für alle, die so gerne wie ich Mäuschen spielen und in längst vergangenen Zeiten abtauchen möchten.

Eintauchen in längst vergangenen Zeiten

Buchwurm05 am 04.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Hallertau 1911. Es herrscht tiefster Winter. So einen haben die Menschen bisher selten erlebt. Während alle auf dem Geistbeckhof mit der Schneeräumung und anderen Arbeiten beschäftigt sind, bringt die Bäuerin Walburga ihr 4. Kind zur Welt. Wally, wie das Mädchen genannt wird, erlebt eine glückliche Kindheit. Auch wenn die Familie arm ist und alle hart auf dem elterlichen Hof und in der von ihnen geführte Gastwirtschaft mit anpacken müssen..... Leseeindruck: "Die Töchter des Geistbeckbauern - Jahre des Säens" ist der erste Band um die Bauersfamilie Geistbeck und deren Kinder. Vor allem die Lebensgeschichte von Wally, der Jüngsten, wird in diesem Roman erzählt. Man kann sich das ein bisschen wie in einem Film vorstellen. Die Sequenzen sind nicht Jahr für Jahr aufgezählt. Nein. Es gibt immer wieder große Sprünge nach vorne, in denen die wichtigsten Ereignisse in Wallys Leben erzählt werden. Von Anfang an bin ich tief in eine längst vergangene Zeit eingetaucht. Ich war fasziniert davon, wie die Menschen damals in einfachsten Verhältnissen gelebt haben und trotz der harten Arbeit viele glückliche Momente hatten. Zudem konnte ich hautnah an den vielen Schicksalsschlägen der Familie teilhaben. Schnell hatte ich alles um mich herum vergessen. Laut Vorwort diente die Großmutter der Autorin als Vorbild für den Roman, der hätte auch als Sachbuch geschrieben werden können. Zum Glück wurde das nicht gemacht. In wie fern die Ereignisse autobiographisch sind, wird jedoch leider nicht erwähnt. Schade. Mich hätte es nämlich interessiert. Fazit: "Die Töchter des Geistbeckbauern - Jahre des Säens" erzählt in unaufgergter Form die Lebensgeschichte von Wally. Diese verliert nie ihren Lebensmut, meistert alle ihr aufgetragenen Aufgaben und wächst daran. Perfekt spiegelt der Roman den damaligen Zeitgeist wider. Beim Lesen ist die Zeit nur so verflogen. Ich mochte das Buch sehr und gebe selbstredend eine Leseempfehlung. Ein Geheimtipp für alle, die so gerne wie ich Mäuschen spielen und in längst vergangenen Zeiten abtauchen möchten.

Das harte Leben auf dem Bauernhof

Bewertung am 10.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt übernommen: Hallertau,1911:Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit - bis mit dem ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die klösterliche Haushaltsschule, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur eine Stelle als Dienstbotin. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen. Und Ludwig,den Nachbarsjungen,für den sie seit dem ersten Schultag schwärmt. Obwohl Wally in der großen Stadt alles abverlangt wird, gibt sie nicht auf. Denn sie weiß,wie alle Geistbecktöchter, dass morgen wieder die Sonne aufgeht….. Meine Meinung: Ich lese sehr gerne historische Romane und war von diesem Buch von Anfang an begeistert.Der gefühlvolle Schreibstil und die präzise Darstellung der einzelnen Personen, ließen klare Bilder in meinem Kopf erstehen.Das schwere Leben der Menschen in der damaligen Zeit, aber auch der gute Zusammenhalt untereinander, wurde gut transportiert, alles wirkte sehr authentisch.Ich habe das Lesen der Protagonistin und ihrer Familie gerne begleitet und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Das harte Leben auf dem Bauernhof

Bewertung am 10.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt übernommen: Hallertau,1911:Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit - bis mit dem ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die klösterliche Haushaltsschule, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur eine Stelle als Dienstbotin. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen. Und Ludwig,den Nachbarsjungen,für den sie seit dem ersten Schultag schwärmt. Obwohl Wally in der großen Stadt alles abverlangt wird, gibt sie nicht auf. Denn sie weiß,wie alle Geistbecktöchter, dass morgen wieder die Sonne aufgeht….. Meine Meinung: Ich lese sehr gerne historische Romane und war von diesem Buch von Anfang an begeistert.Der gefühlvolle Schreibstil und die präzise Darstellung der einzelnen Personen, ließen klare Bilder in meinem Kopf erstehen.Das schwere Leben der Menschen in der damaligen Zeit, aber auch der gute Zusammenhalt untereinander, wurde gut transportiert, alles wirkte sehr authentisch.Ich habe das Lesen der Protagonistin und ihrer Familie gerne begleitet und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Unsere Kund*innen meinen

Die Töchter des Geistbeckbauern

von Antonia Brauer

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Töchter des Geistbeckbauern