Götterverse / Ballade der Nacht
Band 2

Götterverse / Ballade der Nacht

Buch (Taschenbuch)

18,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

608

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.09.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

19/12,5/3,5 cm

Gewicht

591 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7549-0200-4

Weitere Bände von Götterverse

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine großartige Fortsetzung

Nicole (nicoles_world_of_fantasy) aus Marl am 19.03.2023

Bewertungsnummer: 1903461

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Ballade der Nacht hat Christina Krüger einen abenteuerlichen und gut durchdachten Fortsetzungsband Roman ihrer High Fantasy Quadrologie geschrieben. Auch in diesem Band konnte mich die Welt Astarianien wieder überzeugen, die Autorin hat sich weiterhin mit ihrer selbst erdachten Welt viel Mühe gegeben. Weiterhin fanden sich in dieser Welt wieder die unterschiedlichsten Rassen und Wesen, auch neue Wesen wie die Selawei sind dazu gekommen. Aber egal ob Selawei oder Drache wieder wurde ich in ihren Bann gezogen. Die Geschichte um die Götterschwestern Calyra und Lycana selber konnte mich wieder voll abholen, aber auch die Geschichte der Zwillinge Avina und Siran. Mit ihrem allgemein verständlichen Schreibstil, der lebendig und bildhaft ist, hatte ich während des Lesens großartige Bilder im Kopf. Obwohl die Geschichte ruhig und langsam anfing, gab es sehr schnell Szenen die ziemlich stürmisch waren. Im Gegensatz zu Arthemos Klagelied schritt die Geschichte in Ballade der Nacht in zwischen schneller voran. Es war fantastisch als Leser mehr Informationen zu bekommen. Haron, Avina, Siran und Darian waren mir wieder auf Anhieb sympathisch, grundsätzlich finde ich sogar das sich alle Charaktere in Band 2 weiter entwickelt haben. Auch in diesem Band kann ich sagen das mir keiner der Charaktere auf die Nerven ging. Selbst wenn mir mal was auffiel, wurde mir immer das Gefühl vermittelt, es gehört speziell zu dem einen Charakter oder der Rasse wie z.B. die Neugier auf Abenteuer oder die leicht hochnäsige Art der Akhari. Auch bei den Charakteren kam wieder der lebendige und bildhafte Schreibstil hervorragend zur Geltung. Selbst die quere Art zweier Charaktere passt hervorragend in diese Geschichte. Auch der Fortsetzungsroman der Götterverse Quadrologie hat mich wieder komplett überzeugt. Wer eine High Fantasy Welt sucht, die sowohl gut durchdacht als auch viel Potenzial aufweist, ist bei Christina Krüger immer noch in guten Händen.
Melden

Eine großartige Fortsetzung

Nicole (nicoles_world_of_fantasy) aus Marl am 19.03.2023
Bewertungsnummer: 1903461
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Ballade der Nacht hat Christina Krüger einen abenteuerlichen und gut durchdachten Fortsetzungsband Roman ihrer High Fantasy Quadrologie geschrieben. Auch in diesem Band konnte mich die Welt Astarianien wieder überzeugen, die Autorin hat sich weiterhin mit ihrer selbst erdachten Welt viel Mühe gegeben. Weiterhin fanden sich in dieser Welt wieder die unterschiedlichsten Rassen und Wesen, auch neue Wesen wie die Selawei sind dazu gekommen. Aber egal ob Selawei oder Drache wieder wurde ich in ihren Bann gezogen. Die Geschichte um die Götterschwestern Calyra und Lycana selber konnte mich wieder voll abholen, aber auch die Geschichte der Zwillinge Avina und Siran. Mit ihrem allgemein verständlichen Schreibstil, der lebendig und bildhaft ist, hatte ich während des Lesens großartige Bilder im Kopf. Obwohl die Geschichte ruhig und langsam anfing, gab es sehr schnell Szenen die ziemlich stürmisch waren. Im Gegensatz zu Arthemos Klagelied schritt die Geschichte in Ballade der Nacht in zwischen schneller voran. Es war fantastisch als Leser mehr Informationen zu bekommen. Haron, Avina, Siran und Darian waren mir wieder auf Anhieb sympathisch, grundsätzlich finde ich sogar das sich alle Charaktere in Band 2 weiter entwickelt haben. Auch in diesem Band kann ich sagen das mir keiner der Charaktere auf die Nerven ging. Selbst wenn mir mal was auffiel, wurde mir immer das Gefühl vermittelt, es gehört speziell zu dem einen Charakter oder der Rasse wie z.B. die Neugier auf Abenteuer oder die leicht hochnäsige Art der Akhari. Auch bei den Charakteren kam wieder der lebendige und bildhafte Schreibstil hervorragend zur Geltung. Selbst die quere Art zweier Charaktere passt hervorragend in diese Geschichte. Auch der Fortsetzungsroman der Götterverse Quadrologie hat mich wieder komplett überzeugt. Wer eine High Fantasy Welt sucht, die sowohl gut durchdacht als auch viel Potenzial aufweist, ist bei Christina Krüger immer noch in guten Händen.

Melden

Spannend, emotional und düster

Favole.S aus Oberhausen am 21.12.2021

Bewertungsnummer: 1626782

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band der Götterverse-Reihe erzählt die Geschichte um Siran, Avina und Darian spannend weiter. Doch auch die gesamte Jaresh-Familie wird diesmal in die Geschehnisse mit hineingezogen. Die Charaktere erwarten in diesem Band schwere Schicksalsschläge und interessante Offenbarungen. Diesmal gibt es mehr Perspektiven, so kommen hier beispielsweise Codan, Haron oder Reik auch zu Wort, wobei es bei der Erzählform bei der 3. Person bleibt. Nicht immer sind alle Charaktere am selben Ort, sondern quer über das Land verteilt. Durch die zusätzlichen Perspektiven erfährt man daher, was bei allen gerade los oder um wessen Leben man bangen muss. Dieser Band ist etwas düsterer als sein Vorgänger und man bekommt manchmal das Gefühl, die Autorin mag es, ihre Charaktere und damit uns Leser zu quälen. Dafür wird es aber auch emotionaler und gewisse Personen finden näher zusammen. Der Schreibstil trägt einen wieder flott durch die Seiten und die Geschichte bleibt durchweg spannend. So manche pikanten Geheimnisse kommen hier ans Licht und lassen einen mit großem Erstaunen zurück. Im letzten Drittel wird es sogar so spannend, dass man beim Lesen vergisst zu atmen und nur noch betet, dass wenigstens etwas gut werden wird. Die Handlung und ihre Geschehnisse werden zunehmend ernster, denn Armyrillia ist kein leichter Gegner und einfach nur boshaft. Das Ende sorgt dafür, dass man ganz dringend den nächsten Band benötigt und ich bin schon sehr gespannt drauf zu erfahren, wie die Geschichte weitergehen wird. Wer diese Reihe noch nicht kennt, dem kann ich sie nur ans Herz legen. Es ist einfach eine ganz tolle High Fantasy Welt mit sehr sympathischen Charakteren, die einem immer mehr ans Herz wachsen.
Melden

Spannend, emotional und düster

Favole.S aus Oberhausen am 21.12.2021
Bewertungsnummer: 1626782
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band der Götterverse-Reihe erzählt die Geschichte um Siran, Avina und Darian spannend weiter. Doch auch die gesamte Jaresh-Familie wird diesmal in die Geschehnisse mit hineingezogen. Die Charaktere erwarten in diesem Band schwere Schicksalsschläge und interessante Offenbarungen. Diesmal gibt es mehr Perspektiven, so kommen hier beispielsweise Codan, Haron oder Reik auch zu Wort, wobei es bei der Erzählform bei der 3. Person bleibt. Nicht immer sind alle Charaktere am selben Ort, sondern quer über das Land verteilt. Durch die zusätzlichen Perspektiven erfährt man daher, was bei allen gerade los oder um wessen Leben man bangen muss. Dieser Band ist etwas düsterer als sein Vorgänger und man bekommt manchmal das Gefühl, die Autorin mag es, ihre Charaktere und damit uns Leser zu quälen. Dafür wird es aber auch emotionaler und gewisse Personen finden näher zusammen. Der Schreibstil trägt einen wieder flott durch die Seiten und die Geschichte bleibt durchweg spannend. So manche pikanten Geheimnisse kommen hier ans Licht und lassen einen mit großem Erstaunen zurück. Im letzten Drittel wird es sogar so spannend, dass man beim Lesen vergisst zu atmen und nur noch betet, dass wenigstens etwas gut werden wird. Die Handlung und ihre Geschehnisse werden zunehmend ernster, denn Armyrillia ist kein leichter Gegner und einfach nur boshaft. Das Ende sorgt dafür, dass man ganz dringend den nächsten Band benötigt und ich bin schon sehr gespannt drauf zu erfahren, wie die Geschichte weitergehen wird. Wer diese Reihe noch nicht kennt, dem kann ich sie nur ans Herz legen. Es ist einfach eine ganz tolle High Fantasy Welt mit sehr sympathischen Charakteren, die einem immer mehr ans Herz wachsen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Götterverse / Ballade der Nacht

von Christina Krüger

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Götterverse / Ballade der Nacht