• Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
Band 2 - 41%
Artikelbild von Das Tor zur Welt: Hoffnung
Miriam Georg

1. Das Tor zur Welt: Hoffnung

Das Tor zur Welt: Hoffnung

Lesung. Gekürzte Ausgabe

Hörbuch (unbekannt)

41% sparen

9,99 € UVP 16,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

12,00 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: 2 unbekannt (gekürzt, 2022)

Das Tor zur Welt: Hoffnung

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2622

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

15 Stunden und 50 Minuten

Erscheinungsdatum

30.11.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2622

Gesprochen von

Tanja Fornaro

Spieldauer

15 Stunden und 50 Minuten

Erscheinungsdatum

30.11.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

unbekannt

Anzahl

2

Verlag

Argon

Sprache

Deutsch

EAN

9783839819715

Weitere Bände von Die Hamburger Auswandererstadt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Unnötig rätselhaft

Bewertung aus Riehen am 21.01.2024

Bewertungsnummer: 2113526

Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich eine Welt und eine Zeit, in die ich gerne eintauche. Die Geschichte ist streckenweise jedoch extrem langatmig erzählt. Ausserdem wird es einem immer wieder erschwert - unnötigerweise! - sich in den Geschehnissen zu orientieren. Einiges bleibt bis zum Schluss leider rätselhaft, da hilft es auch nicht wirklich, dass sich am Ende ein "Happy End" zu offenbaren scheint.
Melden

Unnötig rätselhaft

Bewertung aus Riehen am 21.01.2024
Bewertungsnummer: 2113526
Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich eine Welt und eine Zeit, in die ich gerne eintauche. Die Geschichte ist streckenweise jedoch extrem langatmig erzählt. Ausserdem wird es einem immer wieder erschwert - unnötigerweise! - sich in den Geschehnissen zu orientieren. Einiges bleibt bis zum Schluss leider rätselhaft, da hilft es auch nicht wirklich, dass sich am Ende ein "Happy End" zu offenbaren scheint.

Melden

Geplatzte Träume und neue Hoffnungen

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 08.01.2024

Bewertungsnummer: 2104494

Bewertet: Hörbuch-Download

Hamburg, 1912. Ava hatte einen großen Traum. Sie wollte nach Amerika reisen und ihre Familie suchen. Doch dieser Traum ist über Nacht geplatzt, denn ihre beste Freundin Claire hat ihr Ticket zusammen mit gespartem Geld und Kleidung gestohlen. Für Ava ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Hinzu kommt, dass sie sich nach dem Tod ihrer Mitbewohnerin die winzige Kellerwohnung nicht mehr leisten kann. Zum Glück kann sie auch weiterhin in der BallinStadt arbeiten. Dort findet sie auch Unterstützung von Quint. Claire Conrad ist aus Verzweiflung mit dem Ticket ihrer Freundin nach Amerika aufgebrochen. Doch die Bedingungen auf dem Schiff sind für die verwöhnte Tochter aus gutem Hause alles andere als angenehm. Diese führen letztlich auch dazu, dass Claire das Ziel New York nicht erreicht und nach Hamburg zurückkehrt. Doch wo soll sie hin. Zu ihrer Mutter kann sie nicht, da diese von ihrem Hausarzt umgarnt wird. Dieser war ein Grund ihrer Flucht, da er sie in eine Anstalt stecken will. Miriam Georg schließt mit dem zweiten und letzten Teil der Auswandererreihe direkt an den ersten Teil an. Die Auswanderungen halten an und die BallinStadt platzt aus allen Nähten. Auch die illegalen Geschäfte im Umfeld der Auswanderungen laufen weiter und die Polizei beginnt mit Ermittlungen. Das setzt Magnus, den Geliebten von Claire unter Druck. Doch auch Quint ist in diese Geschäfte involviert. Entsprechend spannend zeigt sich das Hörbuch. Dabei beschreibt die Autorin die Geschehnisse sehr lebendig und man kann regelrecht in das Geschehen zu Beginn des 20. Jahrhunderts eintauchen. Im zweiten Teil lernen wir die Hauptprotagonisten Ava, Claire, Quint und Will sehr intensiv kennen. So werden auch immer weitere Details zu deren Vergangenheit offenbart. Die kurzweilige Erzählung gipfelt in einem für mich überraschenden Ende. Während des Hörens hatte ich mir schon so einige Sachen zusammengereimt, doch am Ende wurde ich überrascht. Die Geschichte ist aber schlüssig erzählt. Zum Abschluss des Buches klärt die Autorin noch einige Dinge auf. So erfährt man, welche Aspekte auf historischen Fakten beruhen und wo die künstlerische Freiheit Einzug gehalten hat. Über insgesamt 36 Stunden hat mich das Hörbuch gut unterhalten. Dabei hat mir der zweite Band besser gefallen als der erste. Das mag auch daran gelegen haben, dass einem die Figuren bereits vertraut waren. Von mir gibt es für die Geschichte sowie die akustische Umsetzung volle 5 Sterne und eine Hörempfehlung.
Melden

Geplatzte Träume und neue Hoffnungen

Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 08.01.2024
Bewertungsnummer: 2104494
Bewertet: Hörbuch-Download

Hamburg, 1912. Ava hatte einen großen Traum. Sie wollte nach Amerika reisen und ihre Familie suchen. Doch dieser Traum ist über Nacht geplatzt, denn ihre beste Freundin Claire hat ihr Ticket zusammen mit gespartem Geld und Kleidung gestohlen. Für Ava ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Hinzu kommt, dass sie sich nach dem Tod ihrer Mitbewohnerin die winzige Kellerwohnung nicht mehr leisten kann. Zum Glück kann sie auch weiterhin in der BallinStadt arbeiten. Dort findet sie auch Unterstützung von Quint. Claire Conrad ist aus Verzweiflung mit dem Ticket ihrer Freundin nach Amerika aufgebrochen. Doch die Bedingungen auf dem Schiff sind für die verwöhnte Tochter aus gutem Hause alles andere als angenehm. Diese führen letztlich auch dazu, dass Claire das Ziel New York nicht erreicht und nach Hamburg zurückkehrt. Doch wo soll sie hin. Zu ihrer Mutter kann sie nicht, da diese von ihrem Hausarzt umgarnt wird. Dieser war ein Grund ihrer Flucht, da er sie in eine Anstalt stecken will. Miriam Georg schließt mit dem zweiten und letzten Teil der Auswandererreihe direkt an den ersten Teil an. Die Auswanderungen halten an und die BallinStadt platzt aus allen Nähten. Auch die illegalen Geschäfte im Umfeld der Auswanderungen laufen weiter und die Polizei beginnt mit Ermittlungen. Das setzt Magnus, den Geliebten von Claire unter Druck. Doch auch Quint ist in diese Geschäfte involviert. Entsprechend spannend zeigt sich das Hörbuch. Dabei beschreibt die Autorin die Geschehnisse sehr lebendig und man kann regelrecht in das Geschehen zu Beginn des 20. Jahrhunderts eintauchen. Im zweiten Teil lernen wir die Hauptprotagonisten Ava, Claire, Quint und Will sehr intensiv kennen. So werden auch immer weitere Details zu deren Vergangenheit offenbart. Die kurzweilige Erzählung gipfelt in einem für mich überraschenden Ende. Während des Hörens hatte ich mir schon so einige Sachen zusammengereimt, doch am Ende wurde ich überrascht. Die Geschichte ist aber schlüssig erzählt. Zum Abschluss des Buches klärt die Autorin noch einige Dinge auf. So erfährt man, welche Aspekte auf historischen Fakten beruhen und wo die künstlerische Freiheit Einzug gehalten hat. Über insgesamt 36 Stunden hat mich das Hörbuch gut unterhalten. Dabei hat mir der zweite Band besser gefallen als der erste. Das mag auch daran gelegen haben, dass einem die Figuren bereits vertraut waren. Von mir gibt es für die Geschichte sowie die akustische Umsetzung volle 5 Sterne und eine Hörempfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Tor zur Welt: Hoffnung

von Miriam Georg

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andrea Reimann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Reimann

Thalia Winsen

Zum Portrait

4/5

Wieder ein Pageturner

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Schicksale der beiden Frauen Ava und Claire sowie Wills und Quints können wir weiter spannend verfolgen. Die Zustände auf den Schiffen, die Ballinstadt in Hamburg waren wieder interessant, habe ich mit Spannung gelesen! Es waren jedoch wenige Male Sätze nicht ganz stilgerecht für verschiedene Charaktere kopiert. Deshalb nur 4 von 5 Sternchen.
4/5

Wieder ein Pageturner

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Schicksale der beiden Frauen Ava und Claire sowie Wills und Quints können wir weiter spannend verfolgen. Die Zustände auf den Schiffen, die Ballinstadt in Hamburg waren wieder interessant, habe ich mit Spannung gelesen! Es waren jedoch wenige Male Sätze nicht ganz stilgerecht für verschiedene Charaktere kopiert. Deshalb nur 4 von 5 Sternchen.

Andrea Reimann
  • Andrea Reimann
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Britta Christan

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Britta Christan

Thalia Hamburg – Europapassage

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe die erste Dilogie von Miriam Georg gelesen und war vom Erzählstil begeistert. Diese zweite Dilogie nun hat mir noch besser gefallen, tolle Charaktere, eine spannende Kulisse und eine gute Geschichte. Für Fans historischer Hamburg-Romane!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe die erste Dilogie von Miriam Georg gelesen und war vom Erzählstil begeistert. Diese zweite Dilogie nun hat mir noch besser gefallen, tolle Charaktere, eine spannende Kulisse und eine gute Geschichte. Für Fans historischer Hamburg-Romane!

Britta Christan
  • Britta Christan
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Tor zur Welt: Hoffnung

von Miriam Georg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung
  • Das Tor zur Welt: Hoffnung